MPC Live

laux

||
Wenn ich meine Nase direkt in die Pads hänge, dann stinkt es auch, und zwar extrem wiederlich. Aber ansonsten kann ich den Geruch in meiner Wohnung nicht wahrnehmen. Wahrscheinlich weils gut gelüftet ist...
Meine MPC dürfte so 2 Monate alte sein, denke viel besser wirds mit dem Geruch jetzt auch nicht mehr.
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Mich haben die "chemischen" Gerüche von neuer Elektronik noch nie gestört. Besonders erfreulich, wenn das Gerät nach vielen Jahren oder Jahrzehnten immer noch nach Elektronik oder nach Farbe oder was auch immer – ja, von mir aus auch nach Gummi riecht. Meine VXT8 riechen aus den Bassreflex-Öffnungen so komisch nach etwas wie Benzin. Auch nach 9 Jahren immer noch. Das finde ich faszinierend. :mrgreen:
 

Lauflicht

x0x forever
Meine live hat nie gerochen. Ich bin da auch empfindlich. Vielleicht werden die Ausgasungen subjektiv unterschiedlich gerochen? Spannendes Forschungsgeld.
 
Ich wünsche mir immer noch sehr, dass wir Midi-Eingänge fest einem Track zuweisen können.

Ich möchte einfach gerne mit dem Keyboard z.B. den Electro-Synth spielen, während ich an anderen Tracks schraube. Bonuspunkte, wenn ich auch den Kanal wählen kann und die Live nicht auf allen lauscht!
 
Mich haben die "chemischen" Gerüche von neuer Elektronik noch nie gestört. Besonders erfreulich, wenn das Gerät nach vielen Jahren oder Jahrzehnten immer noch nach Elektronik oder nach Farbe oder was auch immer – ja, von mir aus auch nach Gummi riecht. Meine VXT8 riechen aus den Bassreflex-Öffnungen so komisch nach etwas wie Benzin. Auch nach 9 Jahren immer noch. Das finde ich faszinierend. :mrgreen:
Liegt bestimmt an den Dämpfen die dich betören/faszinieren ;p
 
Hallo Leute,

mit der MPC kann man ja Sequenzen machen. Und jede Sequenz ist dann ein Pattern. Die Sequenzen werden im Song-Modus zu einem Song verkettet. Der Song besteht also aus mehreren Pattern.

Ist es möglich, die Mute- bzw. Solo-Einstellung für jede Sequenz einzeln abzuspeichern?

Also so, dass man die Instrumente Schritt für Schritt einsetzen kann - und zwar pro Sequenz? (= ein Pattern)

Lieben Gruß aus Duisburg
Oliver
 

Klangzaun

!!!11!111
Minimal längere Antwort: Ja, Mutes sind pro Track (Pattern) möglich und in Drumprogrammen pro Sample möglich. Diese können auch entsprechend abgespeichert werden. So habe ich das bisher auch live gemacht und dann die Mutes per externem Controller aufgehoben/gesetzt, weil ich es mit einem externen Controller (und Midilearn) übersichtlicher fan.
 
Danke erstmal für Eure Antworten.

Leider kann ich mir noch nicht ganz vorstellen, wie ich die einzelnen Mute-Einstellungen der jeweiligen Sequenz abspeichern kann.

Kann mir dies jemand anhand eines Beispiels kurz umreißen?
 

Klangzaun

!!!11!111
Das geht z.B. aus der Trackviewansicht. Da sind alle Spuren einer Sequenz untereinander zu sehen. Ganz rechts kann man dann die Spur auf solo oder mute schalten. Dieser Zustand wird auch mit dem Projekt gespeichert.
 
Genau. Um es einfacher zu machen kannst du den Mainpart deines Tracks voll aufbauen und einfach die Sequenz des Mainparts kopieren und dann umbennen.. dann kannst du entweder einzelne Parts muten oder Filterfahrten etc recorden und dann am Ende im Songmodus die einzelnen Sequenzen aneinander setzen.
 

tom f

*****
Da ich mir wohl doch wieder eine kaufe, werfe ich mal die Frage in die Runde - ohne das Manual zu bemühen:

Kann ich von der Live denn auf jedem Midikalnal ein unterschiedliches Arpeggiatormuster an externe Synths senden und mit meinem Eingabekeyboard diese unabhängig triggern - also die Muster ändern ?

Wenn ich das Steuerkeyboard auf lediglich Kanal 1 senden, nimmt die MPC es dann auch nur auf 1 oder erst wieder omni ?


Danke
 
Ja, das ist die traurige Wahrheit.
Man braucht ein aktives MIDI-Filter davor, um sie davon abzuhalten, auf jeden Kanal zu reagieren. Und es spielt immer nur das gerade auf dem Display sichtbare Instrument.
 


Neueste Beiträge

News

Oben