MPC1000 JJOS 2 XL Edit-Frage

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von fanwander, 15. Dezember 2011.

  1. Ich beschäftige mich grade mit einer MPC1000 als MIDI-Sequencer.

    Die MPC läuft durchgängig (Live situation).
    Ich nehme Spur 1 mit einem Lick auf.
    Dann nehm ich Spur 2 mit einem Ergänzungs-Lick auf.
    Jetzt stell ich fest, dass ich gerne was an Spur 1 minimal ändern würde. Das geht aber anscheinend nicht. Ich kann zwar auf Spur 1 overdubben, also zusätzliche MIDI Events hinzufügen, aber ich kann nicht leer drüber aufnehmen, also vorhandene Events löschen oder ersetzen.
    In den Step-Edit mode komme ich im Play-Mode nicht rein, dazu müsste ich die MPC stoppen (das finden aber ggf 200 Leute, die vor meiner Nase tanzen doof).

    Geht das wirklich nicht?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    geht nicht, es sei du machst ne kurzen stop-start break mit ausgeschaltetem metronom :) (play start gedrückt und dann einmal record,am besten auf ner eins)

    aber warum nicht einfach spur1 muten und auf ner neuen spur3 weitermachen? midikanäle einstellen usw geht ja ontheflow..und spuren hat die mpc ja genug..


    vg
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    oder du bemühst die erase funktion... erase gedrückt die zu löschenden noten halten .. ;-)
     
  4. Ok, ... wenn's so einfach ist, ist's ja langweilig... :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer:

    Ich hab bei der Bedienungsanleitung ziemlich schnell aufgegeben. Das original OS hab ich nicht vor Augen, also stimmt die Originalanleitung immer wieder nicht, und die JJOS Anleitung beschreibt nur die Unterschiede zum Original.

    Danke noch mal!
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    glückwunsch zur MPC :phat:
     
  6. Ja, bin ganz zufrieden. Hab gegen die Monomachine getauscht, die mir zu mechanistisch und zu wenig intuitiv war.
    Ausserdem kann ich ja eigentlich eine Tastatur spielen, da ist mir die dauernde Stepeingabe zu doof. MPC ist einfach anschalten, record, einspielen. Gut so.
     
  7. kl~ak

    kl~ak Tach

    ich empfehle dringend die dicken pads !!! kostet irgendwie so 40€ und braucht ne weile durch den zoll aber das spielgefühle (naja das gefühl bleibt) aber die sensitivität erhöht sich um einiges. für mich wirklich ein echter zugewinn.

    ansonsten habe ich hier viewtopic.php?f=34&t=41682&p=604471&hilit=musiktheorie_komplett#p586914 mal einige versuche von ganz brauchbaren belegungen der pads gespeichert _ leider weiß ich nicht was schon dabei ist aber pentatink doll/mur + ackorde und chromatik sollte schon mit drinne sein ... :mrgreen:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:


    ich brauch auch so langsam ein pad upgrade.. pad 1 ist solangsam unbrauchbar, da BD pad . :mrgreen:

    tipp: selbst die drumsounds intern spiele ich am liebsten über ein externes keyboard an. weil man hat direkten zugriff auf alle 64 sounds..
    da spielt man eher mal andere beatz ein als wenn man "nur" 16 pads vor der nase hat und umständlich im flow die padbank switchen muss.
    und mit einen guten anschlagdynamischen key geht das sehr gut.
     
  9. Meine hat schon neue Pads :mrgreen:


    Wie gesagt: ich benutze das Ding als MIDI-Sequencer und ich kann Klavier spielen. Ich spiele also meine MIDI Spuren in Echtzeit auf dem Keyboard ein. Nix Pads.
    Selbst Drumspuren sind meist auf dem Keyboard immer noch feinfühliger einspielbar als auf den Pads. Ausnahme Drum-Rolls.
     
  10. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    "Erase" und "All Pads" oder "Erase" und "Pattern" gehn auch. Dabei werden tatsächlich alle Midi Noten gelöscht, egal ob du sie am midifizierten Klavier oder auf den Pads eingeklopft hast.
    ABER:
    Bei JJOS 2 XL Version 3 hat erease zwar die Midi-Noten gelöscht, aber Pitchbend, Modwheel und Aftertouch blieben weiterhin da. Das is natürlich ziemlich behämmert.
    Version 3 hat JJ ja wieder vom Netz genommen, offenbar doch noch zu fehlerbehaftet. Ob der Fehler schon bei der letzten Version 2 drin war, weis ich nicht.

    Für mich bedeudet das zur Zeit, zu üben alles gleich beim ersten Take richtig einzuspielen, ansonsten muss die Spur für immer gemutet werden :sad:
     
  11. Eehm. Doofe Frage, Teil zwei: "Erase" ist nicht zu über sehen, aber wo finde ich "All Pads", "Pattern"?
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    reicht doch auch einfach nur den track zu löschen - muss doch nicht das ganze pattern sein _ schwierig wirds nur, wenn man nicht anhaalten möchte ...
     
  13. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    "Pattern" stimmt nicht, da hab ich (aus versehen) gelogen.
    Wenn deine Sequenz läuft, du im passenden Track im Overdub Modus bist und dann "Erase" gedrückt hälst, erscheinen im Display über F1 und F5 die gewünschten Funktionen.

    Darum gehts ja eigentlich :)
     
  14. Ah perfekt. Danke!

    Ich muss mich erst wieder daran gewöhnen, dass ich immer auf die Funktionstasten schauen muss.

    Das war beim ASQ10 auch schon so, und irgendwie hab ich das nie so richtig verinnerlicht

    :)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ florian.

    drück doch mal im gestoppten zustand auf die erase taste. dann müsste ein fenster aufgehen wo du die erase optionen einstellen kannst.
    (jjos 4.99)
     
  16. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Habs mal ausprobiert (jjos xl 2.27) und unter Erase den Punkt "ALL EVENTS" gewählt. Wenn ich nun in einer Live Situation lösche, bleibt das Modwheel Zeugs immer noch da.

    Florian, hast du's ausprobiert? Gehts bei dir? Falls ja, welche Version?
     

Diese Seite empfehlen