Musikmesse 2008 ; verschwundene Objekte

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von newmaster, 18. März 2008.

  1. newmaster

    newmaster Tach

    Als wenn es nicht schon genug war ...

    Minimoog Voyager Old School , 2 iMacs und 2 Macbooks von Arturia,Von Moogulator Kopfhörer ... und kleinkram...

    Nun auch Elektron... wurde die Monomachine MKII & Machinedrum/UW MKII geklaut ...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

  3. newmaster

    newmaster Tach

    dann kann das ja geteilt werden ;-) das Thema war ja "der Moog Oldschool...

    nun wurde auch bekannt das Elektron beklaut wurden.... was nun nichts mit dem Moog Oldschool zu tun hat ;-)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    klar.

    ich schieb das mal in allgemein, ist ja kein synmag thema..
     
  5. newmaster

    newmaster Tach

    ups sorry ja , ( EDIT : danke für´s verschieben... )
     
  6. READYdot

    READYdot Tach

    So , kann mir da denn aber mal jemand erklären wie so was geht... Wie klaut man biddeschön einen Moog, ohne dass auch niemand das mitkriegt... Wie wärs denn mit ein Paar Locks an den Geräten, oder festkleben, oder so... nicht dass ich dass krass Scheisse finde... Stolziert da dann jemand einfach so mit dem MoogOS herum und keiner stellt sich Fragen!? Gibt's da keine Kameras oder Sicherheitspersonal... Also nicht dass ihr mich falsch versteht, ich versteh es nur einfach nicht... Wo si mer denn!? Krass, krass, krass...

    Und dann noch den Scheid haben dass auf Ebay zu stellen... Also bei uns werden manchmal Beamer geklaut, aber dann weil die Fenster offen waren oder keiner die Tür zugesperrt hat... Aber so auf der Messe... Ich weiss ja auch nicht wie wild es da her geht, war noch nie da...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Als Aussteller gehst du auch mal das machen, weshalb du auf der Messe bist, dazu kommt der Ab/Aufbau, da musst du schleppen und bist nicht immer am Stand etc. Siehe Moog Thread. Da steht schon einiges dazu.

    Ohne Sicherheitsleute geht leider nicht viel, besonders wenn es Rechner sind oder wertvolle kleine Gadgets - Aber auch größere..
     
  8. newmaster

    newmaster Tach

    und elektron ? stehen dann nach der Messe die Geräte unbeaufsichtigt rum ?

    Die paar Geräte können doch nach der "Arbeit" zusammengepackt werden ... und per Taxi oder so ins Hotel ... und am nächsten Tag wieder mitgebracht werden ....
     
  9. HPL

    HPL Tach

    das geht ganz einfach. ziehst du dir ne dreckige blaue arbeiter latzhose und arbeitsschuhe an und schon interessiert sich kein schwein mehr dafür was du machst. der wird schon da hackeln der arme unterschichtler denken sich dann alle.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du warst nie Aussteller, da kommt keine Maus rein und raus, wenn du Zeug dabei hast zwischen MI-SA. Selbst wenns dein Zeug ist.
    Oder du musst 1h Diskussion und Stress mit einplanen.
    AAaaaber: Man schafft das schon. Es ist nur schwer bei größerem Gerödel.

    Ist halt schon sehr nervig. Wer kleine Sachen hat (dongles und so), am besten immer mitnehmen!!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe da ganz andere Erfahrungen.
     
  12. more house

    more house Tach

    wieso sollen wir hier verschwundene objekte auflisten,
    ich find wir sollten hier ne aktion starten nen folterkerker fuer die diebe aufzubauen :twisted:
     
  13. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Am Arturia Stand waren es zwei iMacs 24" die in der Aufbau-Nacht vom Dienstag auf Mittwoch gestohlen wurden. Da zu dieser Zeit noch keine Besucher vor Ort sind, kann es sich nur um Personen aus dem Umfeld Messe, Messebau, Spedtition und ähnlichem handeln.

    Als ich am Mittwoch Morgen bei der Polizei erwähnte, dass je bereits letztes Jahr Plasmabildschirme von der Wand geschraubt wurden, sagte der gute Mann: "ja, heute Nacht bereits auch wieder vier Stück."

    Was soll man dazu noch sagen, für mich klingt das nach organisiertem Verbrechen, und die Messe sieht da tatenlos zu.
    Die iMacs waren Leihstellungen von Cancom, die wir jetzt voll bezahlen müssen. 3500,- Euro Schaden sind keine Kleinigkeit und wenn es nach mir geht werden wir nächstes Jahr die Musikmesse boykotieren. Mit dem Geld kann man erstklassige Workshops organisieren.

    Just my 0,02 Euro

    Frank
     
  14. haesslich

    haesslich Tach

    bin ich eingeladen?
    dann geb ich auch einen imac zurück!
    *scnr*

    :) jetzt mal im ernst: ich war garnicht auf der messe, hab also auch nix geklaut.

    aber es ist ein UNDING, dass auf so einer veranstaltung vom veranstalter nicht für ausreichende sicherheit gesorgt wird. den firmen wird so doch letztlich die möglichkeit vermiest, sich ordentlich zu präsentieren, und wer nicht mehr kommt zahlt auch keine standgebühr. damit schneidet sich die messe ins eigene fleisch.
    und es kann ja nicht sein, dass man 24 stunden seinen messestand bewachen (lassen) muss?! wer soll das denn bezahlen?!
    dass die zustände auf der messe so schlimm sind, hätte ich nicht gedacht. ich bin ehrlich schockiert!
     
  15. palovic

    palovic Tach

    ...ein Skandal, hätte ich auch nicht gedacht?!?!? Allerdings ist schon auffällig das die Kontrollen eher lax sind, beim Ausgang z.b hatte ich und zwei Kumpels große Rucksäcke voller Prospekte Software und Verpflegung dabei, nicht das ich jezt so nen kriminellen Eindruck mache aber ich hätte eigentlich schon damitt gerechnet daß das Personal mal einen Blick ins Handgepäck werfen möchte (genug Platz für ein paar Kaos-pads und Kopfhörer wärs schon gewesen). Aber nix da, die würdigten den Rucksäcken keinen Blick, haben die da Röntegenblicke oder sah ich zu blöd zum klauen aus?!?! :lol:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kann nur sagen, wer als Messeaussteller seine Sachen nicht bewachen läßt bzw. für ordentlichen Schutz sorgt handelt grob fahrlässig!

    Ich bin seit nunmehr 12 Jahren im Messebau aktiv und hab da schon so einige Schoten erlebt. Bestes Beispiel: Im Jahr 2000 habe ich am Bau /Realisation des Siemens-Standes auf der Cebit mitgewirkt. Es wurden eines schönen Vormittags Pallettenladungen an 52 Zoll Monitoren angekarrt. Nach weniger als einer Stunde waren 12 Stck.!!! verschwunden. Das gab eine riesen Aufregung!

    Meiner Meinung sind gerade die Sicherheitsfirmen und deren Beschäftigte an solchen Geschichten beteiligt. Die können Nachts oder auch in Auf- und Abbauphasen sehr gut alle Gegebenheiten auskundschaften und haben immer ein gutes Alibi. Da ist jeder gut beraten solch einen Dienst selbst zu ordern, denn dann würde es ja auf die Bewacher zurück fallen und das wollen sie nicht. Außerdem ist man dann gegen Diebstahl versichert.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Leider stimmt das. Ich finde aber Frank und so haben schon Recht: Die Messe sollte schon bei DEN Preisen für eine Mindestbewachung sorgen. Wenn man das nicht hat, kann man da mit schlimmen Dingen rechnen. Insbesondere DI und SA, also an den Aufbautagen.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich habe mein Macbook auch 2x rein und raus gebracht. Insofern stimmt das. Sicherheit ist nicht immer 100%ig da.
     
  19. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Natürlich sind zuerst einmal wir selbst daran Schuld, nicht für eine zusätzliche Standwache und zusätzliche Versicherungen gesorgt zu haben. Das alles bietet die Messe gerne an und lässt es sich fürstlich entlohnen. Und das natürlich zusätzlich zu den schon nicht unerheblichen Standkosten.

    Wir haben dann die folgenden Tage alle Geräte abgebaut und weggeschlossen und am nächsten Morgen wieder aufgebaut. Das kann aber auch nicht die Lösung sein, dafür kostet bereits der Quadratmeter auf der Messe einfach viel zu viel Geld. Und wie gesagt, die Diebstähle haben sich ja nicht während der normalen Messezeit ereignet, sondern während der Aufbauzeit.

    Ich freue mich, dass man den Typ mit dem Moog erwischt hat, die Hoffnung, dass dadurch auch unsere iMacs auftauchen scheint aber bislang vergeblich zu sein.

    Grüße

    Frank
     
  20. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Dass wir nicht ganz doof sind sollte wohl klar sein. Wir hatten natürlich mit dem Nachbarstand gesprochen und dessen Standwache hat auch ein Auge auf unseren Stand geworfen. Dort waren die Kollegen vom Messebau bis nachts um 0:30 Uhr am aufbauen und trotzdem hat keiner was mitgekriegt.

    Die Macs direkt nebenan (keine zwei Meter entfernt) sind übrigens nicht weggekommen.

    Fast noch größer als der finanzielle Schaden war der starke moralische Dämpfer den alle am Stand (Arturia und wir) am Mittwoch verspührt haben. Das hat uns ordentlich zu schaffen gemacht. Zum Glück gab es im Laufe des Mittwochs aber so viel positives Feedback, dass wir den Ärger erst mal verdrängen konnten.

    Frank
     
  21. Kaneda

    Kaneda Tach

    Ist ein wenig Offtopic aber passt zum Thema "Messen und Sicherheit":

    Anfang der 90er war ich praktisch jedes Jahr auf der AmiExpo in Köln, eine von Commodore für ihre Computer gehaltene Verkaufsmesse, wo praktisch alles und jeder vertreten war. Die Messe hatte jahrelang große Probleme mit geklauter Ware bis zu jenem Jahr als sich die Messeleitung entschloss die Security an ein lokales Chapter irgendeiner Motorradgruppe zu vergeben. Es wurde bereits im Vorfeld und beim Einlass darauf hingewiesen das Messebesucher das Gelände nur mit Ware und dazugehöriger Quittung verlassen dürften. Das wurde außerst Konsequent von den Jungs der Security durchgezogen. Später war zu lesen das einiges an Ware am Ausgang einbehalten wurde, da keine Quittungen vorlagen.
    Bin mir ziemlich sicher das sich der Schwund an Ware in diesem Jahr in grenzen hielt. Da der Ton am Ein-/Ausgang ziemlich rauh war wurde aber im Jahr darauf wieder auf "normale" Security zurück gegriffen.
     
  22. wie lau die Kontrollen dieses Jahr waren, kann man gut daran sehen,
    das mein Kollege von vjloops.tv jeden Tag mit einer Besucherkarte
    sein komplettes PC-Shuttlesytem rumgetragen hat, ohne jemals
    kontrolliert zu werden :)
     
  23. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Früher nannte man diese Praxis glaub' ich Schutzgelderpressung. :roll:

    Aber der Stand war wirklich Klasse. Von Florence über den gutaussehenden Origin-Presenter bis hin zu Herrn Arturia himself und dem freundlichen jungen Mann, der für mich die Analog Factory wieder zum Tönen gebracht hat. Kompliment. :supi:
     
  24. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Prima! Die Stimmung am Arturia Stand war nach dem Dämpfer am Mittwoch morgen erst mal etwas angespannt, dann aber richtig klasse. Dazu haben nicht zuletzt die oben genannten wie Florence und der Herr kpr beigetragen. Rückblickend kann ich nur sagen, dass diese Messe richtig Spaß gemacht hat. Und wenn sich das ein wenig auf die Besucher übertragen hat, dann freut mich das umso mehr. :)

    Frank
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ihr habs schon was rübergebracht, zumal es ja auch nicht sooo viele Teile wie den Origin gibt. Bin auf das Final-Gerät gespannt..
     

Diese Seite empfehlen