Neuer Laptop 2 Festplatten drin.. frage zu SSD HDD

Syme0n

||||||||||
hallo
möchte mir nach 10 Jahren wieder einen neuren Laptop gönnen..mittlerweile gibt es ja viele neuerungen
zB seh ich dass viele Laptops zwei Festplatten drin habem, mein Favorit hat eine 256SSD und 1TB HDD
leider ist das OS auf der langsameren HDD installiert..ist es easy dieses einfach auf die SSD zu kopieren?
 

spk

|||||||||||
Kopieren geht nicht, man muss es installieren. Keine Ahnung ob der Key vom Betriebssystem dann noch funktioniert. Ggfs. neuen von Microsoft, mit Begründung, erfragen.
 

tom f

*****
hallo
möchte mir nach 10 Jahren wieder einen neuren Laptop gönnen..mittlerweile gibt es ja viele neuerungen
zB seh ich dass viele Laptops zwei Festplatten drin habem, mein Favorit hat eine 256SSD und 1TB HDD
leider ist das OS auf der langsameren HDD installiert..ist es easy dieses einfach auf die SSD zu kopieren?
Du kannst die HDD doch einfach auf die SSD Klonen - es werden ja noch nicht sonderlich viel Daten auf der 1 TB Platte sein und Du musst halt ein Utility nehmen das ein Image dynamisch an die Zielpartition anpassen kann.

Alles keine Hexerei.


Allerdings ist so eine 1TB HDD aktuell so gut wie nichts mehr wert und dann kann man sich gleich - ebenso günstig - eine 1 TB SSD kaufen und das dann 1:1 Klonen und die HDD als externe Backupdisk nutzen.

Das System ab Werk auf die HDD zu spielen ist wirklich vertrottelt.

Im Falle des - von mir nahegelegten SSD Kaufes - musst Du natürlich drauf achten ob s-ata oder m.2
Es kann leicht sein dass das Gerät jeweils nur einen der Ports hat - bei billigeren Laptops sind es eventuell sogar nur s-ata Anschlüsse


Übrigens würd ich mal sagen dass die Klonerei seit APFS auf dem Apple weit weniger Nutzerfreundlich ist als sie es bei HFS+ war - das nur am Rande erwähnt, weil sich hier eventuell wieder Platformkriege anbahnen.

Ich selber habe neben den Macs immer auch PCs und auf meinem etwa 10 Jahre alten Studio PC habe ich so viele installationstechnische Wichsereien und angebliche no gos gemacht - aus Lust am Experiment und aus Optimierungswahn - dass ich sagen kann: auch ein Windows 7 funktioniert nach den dubiosesten Migrationen, Repartitionierung, Systemreparaturen und Plattenwechsel tadellos.

Man kann also getrost das Eine oder das Andere wählen - ganz nach subjektiven unquantifizierbaren Geschmäckern und/oder speziellen technischen Rahmenbedingungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Syme0n

||||||||||
Du kannst die HDD doch einfach auf die SSD Klonen - es werden ja noch nicht sonderlich viel Daten auf der 1 TB Platte sein und Du musst halt ein Utility nehmen das ein Image dynamisch an die Zielpartition anpassen kann.

Alles keine Hexerei.


Allerdings ist so eine 1TB HDD aktuell so gut wie nichts mehr wert und dann kann man sich gleich - ebenso günstig - eine 1 TB SSD kaufen und das dann 1:1 Klonen und die HDD als externe Backupdisk nutzen.

Das System an Werk auf die HDD zu spielen ist wirklich vertrottelt.

Im Falle des - von mir nahegelegten SSD Kaufes - musst Du natürlich drauf achten ob s-ata oder m.2
Es kann leicht sein dass das Gerät jeweils nur einen der Ports hat - bei billigeren Laptops sind es eventuell sogar nur s-ata Anschlüsse


Übrigens würd ich mal sagen dass die Klonerei seit APFS auf dem Apple weit weniger Nutzerfreundlich ist als sie es bei HFS+ war - das nur am Rande erwähnt, weil sich hier wieder Platformkriege anbahnen.

Ich selber habe neben den Macs immer auch PCs und auf meinem etwa 10 Jahre alten Studio PC habe ich so viele Installationstechnische Wichsereien gemacht - aus Lust am Experiment und aus Optimierungswahn - dass ich sagen kann: auch ein Windows 7 funktioniert nach den dubiosesten Migrationen, Repartitionierung, Systemreparaturen und Plattenwechsel tadellos.

Man kann also getrost das Eine oder das Andere wählen - ganz nach subjektiven unquantifizierbaren Geschmäckern und/oder speziellen technischen Rahmenbedingungen.
Hab keinerlei erfahrung mit sowas leider..
 

tom f

*****
Hab keinerlei erfahrung mit sowas leider..
Das ist aber gar nicht so kompliziert - einfach mal nach Tutorials auf Youtube suchen.

Die Auswahl ist gross und Produkte ändern leider auch mal ihre Performance - darum möchte ich nichts empfehlen.

Nur als Beispiel: ich war jahrelang sehr mit Acronis zufrieden und irgendwann nach einer neuen Version gab es mehr Probleme als Nutzen.
Jetzt nutze ich was Anderes und das hat auch schon mal rumgezickt - aber sowas habe ich am Mac mit den Bordmitteln auch schon erlebt - es ist also einfach ein Faktum dass es zu Problemen kommen kann - egal ob PC oder Mac.

Aber der Themenbereich loht sich und es ist ja in Deinem Interesse - nicht nur für den besagten Anwendungsfall, sondern auch für Backups / Migration in Zukunft.


Du kannst - sata vorsuagesetzt - auch eine Hardwareklonstation kaufen - sowas habe ich auch schon lange.

Da wird dann aber nichts resized sondern es gehen nur 1:1 grosse Platten oder man klont 1 TB auf etwas grösseres - bei Verlust des freien Platzes.

Aber das ist halt super easy - rein mit dem Zeug, Knopf drücken und warten bis der 1:1 Sektor für Sektor Klon fertig ist. Sektor für Sektor hat auch Vorteile, wenn man am Klon bereist früher am Original gelöschte Daten wiederherstellen möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Tip von spk ist gut:

Scheint auch für Nicht-Cloner einfach anwendbar zu sein. So ganz deutlich geht das nicht aus der Beschreibung hervor, aber ich könnte mir vorstellen, dass Macrium Reflect (hier in der Free-Version) keine Probleme hat, eine größere Festplatte auf eine kleinere zu clonen, so lange der genutzte Bereich der Quellfestplatte so klein ist, dass er auf die Zielfestplatte passt.
 
Das hier könntest Du Dir mal anschauen und urteilen, ob Du damit zurecht kommen würdest: http://www.clonezilla.org/

Auf YouTube gibt es diverse Tutorials dazu, z.B.:

geil, da kauft man nen neuen Rechner und dann sowas ... ich hätte die Schnauze sowas von voll.


kauf doch gleich n Laptop mit einer SSD

nur mal als x-beliebiges Beispiel :

View: https://www.amazon.de/Laptop-INSPIRON-3782-DDR4-RAM-Windows/dp/B07SLTY48S/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=laptop+ssd&qid=1563801768&refinements=p_n_feature_eleven_browse-bin%3A7472561031%2Cp_n_feature_thirteen_browse-bin%3A11470324031&rnid=8321961031&s=computers&sr=1-2
 
Zuletzt bearbeitet:

tom f

*****
Müssen die disks nicht gleich gross sein beim clonen??
Wie gesagt: bei Sektor Klonen muss die Zielpaltte mindestens so gross sein wie die Quellplatte.

Das kann man mit Software oder Docks machen.

Bei den Softwarelösungen gibt es Varianten wo erkannt wird das auf Partition X mit Größe Y aber nur ein Teil mit Daten voll ist und dann kann man da auch etwas auf eine kleinere Platte klonen.

Das ist auch kein Nachteil, oder schlechter als Sektor für Sektor - es ist nur was anderes.
 

Syme0n

||||||||||
Oft steht in der beschreibung zB
Festplatte 1: HDD 1TB
Festplatte 2: SSD 128GB

dann muss man davon ausgehen dass Windows auf der 1. ist oder`?
 

tom f

*****
Oft steht in der beschreibung zB
Festplatte 1: HDD 1TB
Festplatte 2: SSD 128GB

dann muss man davon ausgehen dass Windows auf der 1. ist oder`?
Aber nur wenn der Hersteller des Produktes so Firmannamen wie Vollhonk Industries oder Depp statt Dell benützt :harhar:


Dem Rechner, dem Bios und dem Windows ist es egal auch welcher Platte es liegt - die Nummerierung der HDDs / SSDs nach Zahlen liegt wohl an den Ports an denen die hängen, macht aber keinen Unterschied in der Performance aus.
 

ossi-lator

||||||||||
Oft steht in der beschreibung zB
Festplatte 1: HDD 1TB
Festplatte 2: SSD 128GB

dann muss man davon ausgehen dass Windows auf der 1. ist oder`?
ich kenne es aktuell auch nur in der reihenfolge 1. SSD 2. HDD und auf der Hauptplatte 1 wird das Betriebssystem installiert.

Bist du sicher dass da kein Lese-/Verständnisfehler vorliegt? Neugeräte haben in der regle nur noch ssd als hauptplatte.

schick ma einen Link zu "Deinem" NB?
 


Neueste Beiträge

News

Oben