neues Audiointerface oder gutes gebrauchtes digital Mischpult kaufen

Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich nehme an die dir bekannten Interfaces haben ein oder zwei 5-polige MIDI I/O Buchsen oder ein entsprechendes Breakout Kabel. Den Specs nach zu schließen hat der L-20 kein MIDI I/O.
 
Bernd
Bernd
....
Hi, wollte euch mal nach gut einen halben Jahr eine Rückmeldung zum X32Rack geben.
Die Anschaffung hat sich für mich absolut bezahlt gemacht. Die Einstellung am Anfang war etwas frickelig aber nachdem der Knoten im Kopf geplatzt ist, war das Routing kein Problem mehr. Mittlerweile nutze ich auch immer mehr die Effekte vom Rack, was den PC entlastet. Knackser und Aussetzer bei größeren Projekten sind dem in die Jahre gekommenen PC oder falschen Audio Einstellungen geschuldet. Bisher ärgere ich mich nur über 2 Dinge. Das Rack ist halt groß und bei mir auf dem Tisch verbaut, wo es einerseits recht war werden kann, was ich durch eine entsprechende Belüftung regeln konnte und andrerseits kommt man nur noch mit etwas Aufwand an die hinteren Kabel. Mal eben schnell anstöpseln geht nicht. Das 2. was mich wirklich nervt, ist dass es jedesmal nach der Verbindung sucht bzw. connected und dann sich 5 sec. erst synchronisiert. Zudem muss man bei jedem Neustart des PCs und dem Rack32 den Main Fader einmal kurz bewegen damit ein Signal ausgegeben wird. Vielleicht liegt das aber auch an meiner Unwissenheit bzw. falscher Einstellung. Würd mich über Tips freuen!

LG
 
B
b467rHfd%5756346
Guest
Zudem muss man bei jedem Neustart des PCs und dem Rack32 den Main Fader einmal kurz bewegen damit ein Signal ausgegeben wird. Vielleicht liegt das aber auch an meiner Unwissenheit bzw. falscher Einstellung. Würd mich über Tips freuen!

Tipp: Im PC Setup/Mixer/General Prefs oder im Rack Setup/Config/General Prefs "Save Main Levels" deaktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thomasch
Thomasch
MIDISynthianer
Bisher ärgere ich mich nur über 2 Dinge. Das Rack ist halt groß und bei mir auf dem Tisch verbaut, wo es einerseits recht war werden kann, was ich durch eine entsprechende Belüftung regeln konnte und andrerseits kommt man nur noch mit etwas Aufwand an die hinteren Kabel. Mal eben schnell anstöpseln geht nicht.
Der Einsatz einer Patchbay kann da Abhilfe schaffen.
 
[Artinus]
[Artinus]
|||||||||
Hey, ich klinke mich hier auch mal ein:

Bald wirds bei meinem analogen Mixer auch etwas eng. Momentan bin ich am überlegen ob ich mir irgendwann ein großes analoges Pult hole, das hätte aber allerdings den Nachteil das ich eine riesen Zahl an Mono Kanäle hätte, mehr als ich eigentlich brauche. Ich hab mindestens 6 Synth welche ein Stereo Signal ausgeben, dazu kommen noch 2 Sampler dazu. Mir ist kein analoges Pult bekannt was 8 oder mehr Stereo Kanäle hat, denn die Effekt Returns kommen ja noch dazu. Ja, ich hab eine Patchbay aber ich hab gerne alles sofort verfügbar ohne umstecken zu müssen. Die Patchbay könnte ich immer noch zum Routen nehmen für die Filter Inputs von manchen Synths oder als Insert ersatz, je nach Lösung.

Ich hab nun nachgeschaut, wie es scheint kann man wohl bei digitalen Mixern Channels zusammenfassen, sodass man also auf einem Fader 2 Channels hat.

Insofern steht also nun die Frage welcher digitaler Mixer an die 32 Inputs und mindestens 8 Outs (6 auxe und halt LR) verwalten kann. Ich kenn mich mit digitalen Mixern absolut null aus.

Eine andere Option wäre ein Audio Interface, z.b. ein Motu 24AI. Das hätte mit Adat zusammen genügend Inputs. Ich würde dann den Mix live via einem Faderport 16 /Behringer BCR2000 (oder ähnliche Geräte) machen, ist das so ohne weiteres möglich? Gedacht ist das ich die Fader beim Faderport so zuweise das jeder Synth einen Fader bekommt, egal ob Mono oder Stereo. Die Aux send und Returns würde ich dann über den Behringer steuern. Macht das so Sinn oder ist das eher ein Hirnfurz?

Ich will im Endeffekt das als Pult Ersatz haben, also beim aufnehmen schon das Mischverhältniss mit dem Faderport ändern und eine Multitrack aufnahme machen welche ich hinterher noch bearbeiten könnte.
 
Bernd
Bernd
....
Hi Artimus,
hab ja lange geschaut nach was passendem was nicht über Tausend € kostet. Bin bis jetzt mit dem x32 Rack voll zufrieden und da ich eh das meiste über den PC machen fehlen mir auch nicht die Fader, zudem spart es viel Platz! Die Möglichkeiten des X32 sind für mich nach wie vor unübersehbar, da ich zu wenig Zeit hatte mich damit intensiver zu beschäftigen.
Zu den Synth muss ich sagen, dass meine alle L/R Mono Ausgabe haben und diese gehen dann über 2 Kabeln in den X32. Dort sind sie dann jeweils als Gruppe zusammen steuerbar. Dies ist so auch bei den großen Mixern mit Fader möglich. Vor dem x32 habe ich ein Eurorack benutzt und die Summe ging dann in ein kleines Focusrite AI. Mit dem Nachteil, dass du halt die Summe der Synth auf einer Spur in der DAW bekommst oder du musste jeden Synth einzeln aufnehmen! Hab meinen x32 günstig gebraucht gekauft. Der Klang ist zufriedenstellend. Habe klanglich auch erst etwas zu bemängeln nachdem ich in meinem Projektstudio ein kleines Universal Audio verbaut habe. Ob man sowas braucht, glaube ich eher weniger aber der Klang ist definitiv besser! ? Wenn du wirklich mehr als 3 Synth gleichzeitig aufnehmen und mischen willst würde ich das x32 producer nehmen. Ich will meinen jetzt nicht ausbauen, meine aber 16 mono ins und genügend outs die direkt belegt werden können. Maximal sind 32 in und 32 out möglich.
Hoffe ich konnte dir helfen! LG.
 
[Artinus]
[Artinus]
|||||||||
Momentan nehme ich auch nur eine Summe auf, das wäre an für sich nicht das große Problem. Was ich halt immer etwas naja finde bei vielen digitalen Mixern ist die Tatsache das diese keine gesonderte Aux send Regler haben. Gibts eigentlich digitale Mixer bei denen gesonderte Aux send regler vorhanden sind oder halt frei zuweisbare potis?

Der X32 Producer hat ja nur 16 physikalische Eingänge, dazu auch noch nur als XLR, da müsste ich dann also adaptieren und zusätzlich noch entweder eine AES50 Stagebox bemühen oder mir eine adat expansion card zulegen + noch ein paar adat wandler ala ada8000 bzw. ada82000. Wieviele Channels kann der Mixer eigentlich verwalten, 32 in und out gleichzeitig? Ich brauch ja locker die 32ins, outs wie gesagt 8, die hat er ja, 6 aux sends und LR main.

Oder ich nehm gleich den großen X32, der hat ja 32 ins. Mehr wären mir aber immer lieber...

ich seh grad, der Mixer hat ja nen Midi eingang und ausgang. Könnte man da nicht ein Behringer BCR2000 oder ähnliches anschließen um damit die aux sends und vll auch returns vom Mixer zu steuern? Dann würden die Fader nämlich hauptsächlich für das Mischverhältnis bleiben oder halt für EQ oder je nachdem für was sie noch vewendet werden.
 
 


News

Oben