Oberheim Two Voice Pro

subsoniq

subsoniq

|||||
Martin l göre hat grad einen bekommen . Steht wohl wieder studioarbeit an.
 
M

MMMM

Guest
...bestimmt auf dem neuen Album zu hören;-)
 

Anhänge

  • Gore Oberheim.jpg
    Gore Oberheim.jpg
    106,3 KB · Aufrufe: 85
Paul Dither

Paul Dither

|||||
MickMack schrieb:
...bestimmt auf dem neuen Album zu hören;-)

Der hier dann auch?

11987129_1680112575564926_6335400919463597675_n.jpg
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich möchte auch mal wichtig... äh, berühmt sein.

Stephen
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Zotterl schrieb:
Jetzt kauf halt! Kommst ja eh nicht drum rum!

Ich will den gefälligst hingestellt bekommen, bevor alle anderen den haben, weil ich so berühmt bin.

Stephen
 
Z

Zotterl

Guest
ppg360 schrieb:
Einmal am Tag muß man sich mit einem intelligenten Menschen unterhalten, mit dem man immer einer Meinung ist.
Keine Argumente hier GEGEN den Kauf? (vom Preis und beknackte Sequencer-Oldtimer-Bedienung abgesehen)
Bin doch hier im Forum, oder?
Gebt Euch mal Mühe, Leute!
 
Paul Dither

Paul Dither

|||||
Allroundlaie schrieb:
Zotterl schrieb:
ppg360 schrieb:
Einmal am Tag muß man sich mit einem intelligenten Menschen unterhalten, mit dem man immer einer Meinung ist.
Keine Argumente hier GEGEN den Kauf? (vom Preis und beknackte Sequencer-Oldtimer-Bedienung abgesehen)
Bin doch hier im Forum, oder?
Gebt Euch mal Mühe, Leute!


-Obwohl der Name Two Voice bereits auf mindestens 128 Stimmen schließen lässt, sind es tatsächlich nur zwei.

-Den "Marion Systems Two Voice" gibt es nur in weiß oder schwarz, was unsere bunte Gesellschaft auf keinen Fall tolerieren sollte
--->Stichworte: Diskriminierung von Synthesizern in Deutschland; Sexismuis; Puerto-ricanische Lackiermafia

-Der hohe Fettanteil des Klanges führt zu starken Anziehungskräften zwischen den sich in Reichweite befindlichen Organismen und dem Ursprung der Soundgewalt, was notgedrungen die Verfettung und soziale Verkümmerung des Bedienenden nach sich zieht.
-->Macht schneller tot

-Analog ist ineffizient, digital ist billiger, der OB-6 ist besser und Musik machst du sowieso keine


Ich will trotzdem einen. War halt noch nie PC.

Du hast noch den Arturia SEM V vergessen. ;-)
 
Z

Zotterl

Guest
Allroundlaie schrieb:
-Der hohe Fettanteil des Klanges führt zu starken Anziehungskräften zwischen den sich in Reichweite befindlichen Organismen und dem Ursprung der Soundgewalt, was notgedrungen die Verfettung und soziale Verkümmerung des Bedienenden nach sich zieht. -->Macht schneller tot.
Gibt's eigentlich Cholesterinsenker-Tabletten für Synthesizer?
 
A

Anonymous

Guest
Hmmmh Schneider hatte 2 Two Voice Pro da!!! Wer von Euchg hat den 2. gekauft? :mrgreen: Zotterl?
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Zotterl schrieb:
Keine Argumente hier GEGEN den Kauf? (vom Preis und beknackte Sequencer-Oldtimer-Bedienung abgesehen)
Bin doch hier im Forum, oder?
Gebt Euch mal Mühe, Leute!

Der Modal 001 ist grad unter die 1900€-Marke gefallen :)
 
A

Anonymous

Guest
Gut dann warst Du vor mir, bei mir war es nur noch einer, wer hat den letzten ergattert?
 
A

Anonymous

Guest
ppg360 schrieb:
Zotterl schrieb:
olduser schrieb:
Gut dann warst Du vor mir, bei mir war es nur noch einer, wer hat den letzten ergattert?
ppg360 hat sein Sparschwein geknackt (?)

Ich warte auf den schwarzen.

Stephen

Wird dann 2018 :mrgreen: also ich hab genug schwarz hier und wer Oberheim Two Voice Pro :selfhammer: kauft muss eh in die 70iger Klinik, da passt der Weisse besser zum Kuckucksnest
 
Z

Zotterl

Guest
olduser schrieb:
...also ich hab genug schwarz hier und wer Oberheim Two Voice Pro :selfhammer: kauft muss eh in die 70iger Klinik, da passt der Weisse besser zum Kuckucksnest
Yeah, das Ding hat was von "Onkel Doktor spielen".

"Schwester, bitte einen Einlauf!"
 
A

Anonymous

Guest
Ich habe den TV pro seit heute, die Qualität ist DSI mässig und reicht an Moog Voyager oder sub37 nicht heran.Ich bin zunächst enttäuscht worden, aber dann ging das Konzept von Bedienung und Klang voll auf und der Rest war völlig wurscht, der erste Synthesizer, der mir sofort ans Herz gewachsen ist und dem ich in Windeseile, alle möglichen Sounds entlocken konnte, der Klang ist einfach wunderbar, er liegt mir ganz einfach der Oberheim twovoice pro.
Und er gibt sich ungemein musikalisch.Ich bin in jeder Beziehung begeistert :nihao: :supi: :supi: :supi: :adore:
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich nehme an, die SEMs werden von der Verarbeitung und vom Bediengefühl genauso sein wie die Standalones -- da gab es eigentlich nichts zu meckern.

Wie fühlen sich denn die Bedienelemente (v. a. diese Winztaster) des Sequenzers an? Sind die einigermaßen solide oder bekommt man gleich das Gefühl, daß das nicht lange hält? Was schickt der Sequenzer denn raus, und was für Sync-Möglichkeiten hat er? Wie gut lassen sich die Tonhöhen einstellen? Ist das sehr friemelig oder trotz der Größe relativ präzise?

Stephen
 
Paul Dither

Paul Dither

|||||
Für diejenigen, die es interessiert hänge ich hier mal die Kurzanleitung an.
 

Anhänge

  • TVS QuickStart Guide 11-2-2015.pdf
    970,4 KB · Aufrufe: 13
Paul Dither

Paul Dither

|||||
ppg360 schrieb:
Wie gut lassen sich die Tonhöhen einstellen? Ist das sehr friemelig oder trotz der Größe relativ präzise?

Ich besitze zwar (noch) keinen TVS Pro, aber Tom hat mir vor einigen Wochen geschrieben, dass die Noteneingabe mit dem nächsten Update auch per Tastatur möglich sein soll. Das Update ist soviel ich weiß schon draußen. Das sollte den Sequenzerbetrieb erleichtern.
 
Z

Zotterl

Guest
ppg360 schrieb:
Wie fühlen sich denn die Bedienelemente (v. a. diese Winztaster) des Sequenzers an? Sind die einigermaßen solide oder bekommt man gleich das Gefühl, daß das nicht lange hält? Was schickt der Sequenzer denn raus, und was für Sync-Möglichkeiten hat er? Wie gut lassen sich die Tonhöhen einstellen? Ist das sehr friemelig oder trotz der Größe relativ präzise?
Man glaubt zwei Welten in einem Synth vereint. Über die SEMs brauche ich wohl keine
Worte verlieren. Qualität: liegt vielleicht in der Natur der Dinge, dass ein aus Einzelmodulen
zusammengeschraubter Synth (2 SEMS, linkes Panelteil) nicht gerade wie aus einem Guß
wirkt. Da ist ein kleines „Gap“ zwischen den beiden SEMs Ä(weniger als 1 Millimeter). Sowas
kenne ich eher aus der Eurorackwelt. Aber nicht wirklich ein Problem.

Sequencer: wie ich schon an anderer Stelle schrieb, liegt mir wenig am Sequencer.
Dieser ist etwas pfrimelig, die kleinen Taster popelig. Die Bedienung ist einfach nicht mehr
zeitgemäß (was andere Leute vielleicht schätzen…), könnte aber, wie ich weiter oben las, wohl mit dem
nächsten Update behoben sein. Habe daher nur an der OBerfläche gekratzt.

Ich bleibe eh immer am rechten Teil des Synths hängen und – siehe Filterthread – bin
begeistert vom Sound. Das Herausführen der Signale (3,5 mm-Buchsen) ermöglicht natürlich
Einbindungsmöglichkeiten in die Modularwelt. :supi:
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
RetroSound schrieb:
Theo hat ein schönes und ehrliches Review zum TVS Pro geschrieben. Dann klären sich auch einige Fragen. ;-)
http://greatsynthesizers.com/test/oberh ... nthesizer/

Das ist ein netter Bericht, der stark subjektiv durchgefärbt ist und leider nicht alle meine Fragen beantwortet.

Er hinterläßt leider viel eher die Frage, warum der gute Theo sich jetzt einen Two Voice mit Sequenzer hingestellt hat, wenn man doch mit zwei MIDI-SEMs laut eigenem Bekunden viel mehr machen kann und der Sequenzer ja an sich eigentlich doof ist (der Sequenzer im originalen Two Voice war noch doofer und hatte nicht annähernd so viele Features) -- das ist Jammern auf hohem Niveau.

Verkauf das Ding mir, lieber Theo, und ich zeige Dir, wo der Frosch die Locken hat.

Stephen
 
Z

Zotterl

Guest
ppg360 schrieb:
(der Sequenzer im originalen Two Voice war noch doofer und hatte nicht annähernd so viele Features) -- das ist Jammern auf hohem Niveau.
Mit den Features haste Recht. Die sind besser, als damals. Das Ratcheting dürfte "Dein Ding" sein, ziemlich sicher ;-)

Aber wie gesagt: da arbeite ich mich erst mit der nächsten Version ein.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Zotterl schrieb:
[...] Das Ratcheting dürfte "Dein Ding" sein, ziemlich sicher ;-) [...]

Dafür brauche ich jetzt nicht unbedingt den internen Sequenzer des Two Voice, das kriege ich genauso gut mit zwei ARP Sequenzern und zwei SEMs Patchpanel hin -- das Schöne am Two Voice ist für mich, daß alles schon fix und fertig zusammengepackt in einem Gehäuse drinsteckt, mit Tastatur, die ich bei den standalone SEMs immer erst irgendwie einbinden muß. Nervig, das.

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
ppg360 schrieb:
Zotterl schrieb:
[...] Das Ratcheting dürfte "Dein Ding" sein, ziemlich sicher ;-) [...]

Dafür brauche ich jetzt nicht unbedingt den internen Sequenzer des Two Voice, das kriege ich genauso gut mit zwei ARP Sequenzern und zwei SEMs Patchpanel hin -- das Schöne am Two Voice ist für mich, daß alles schon fix und fertig zusammengepackt in einem Gehäuse drinsteckt, mit Tastatur, die ich bei den standalone SEMs immer erst irgendwie einbinden muß. Nervig, das.

Stephen

Deine Erwartungen werden in dieser Hinsicht voll erfüllt, wenn Du kein Grobmotoriker bist, ich empfinde die engliegenden Potis des Sequencer sogar sehr praktisch.

Für das Geld hätte ich verschraubte Potis erwartet im Semmodulbereich zumindest, ich habe meinem Sohn gerade eine Sub 37 geschenkt und der war für 1600 € spitzenklasse verarbeitet, vom Voyager mal ganz zu schweigen, aber das hilft ja nichts wenn man SEMs will, kommt man da nicht dran vorbei und in dieser Kombination finde ich den TV pro absolut gelungen, Der Test von Theao Bloderer enstpricht der Realität, indirekt steht ja auch drin : Zu teuer , das merkt man auch am Gewicht des Synths;-)
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben