Propellerhead Reason 11 / Reason+

Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Zenology ist halt die Engine von meinem Live Synth Jupiter Xm. Vielleicht kommt ja die VST3 Unterstützung noch...

Bei Reasontalk.com wird regelmäßig auf VST-Wrapper verwiesen, die wiederum VST3 laden können. Soll angeblich ganz gut funktionieren. Kann ich aber auch nichts konkret zu beitragen, weil ich ebenfalls VST deaktiviert habe und „RE only“ betreibe.
 
jamani

jamani

...
Richtig, naktarine von nektartech kann das bspw. Man kann damit dann auch das rack plugin innerhalb von Reason nutzen. Aber ist eigentlich nicht vorgesehen ^^
 
Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Ich fürchte, beim nächsten großen Upgrade ist der Drops mit normalen Lizenzen gelutscht. Dann jibbet et nur noch Abo. Spätestens dann drück ich beide Daumen, dass die damit gründlich auf die Schnauze fallen.
Ach, erst mal abwarten. Ich habe gestern schon den Shitstorm der Fanbase mitbekommen.

Bei Presonus gibt es Studio One auch noch "einzeln" - trotz Presonus Sphere.

Abos sind das Software-Bezahlmodell der Zukunft.
 
haesslich

haesslich

||||
Noch besser versteckt ist der Preis für das Abo - den konnte ich gar nicht finden.
 
Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Das schöne an Abos sind dann neue Mitbewerber, die dadurch erfolgreich werden, weil sie kein Abo anbieten. Siehe Affinity vs. Adobe.
Das Problem der letzten Jahre ist, dass der Verkauf von Software einem Schneeballsystem ähnelt: man muss immer mehr Lizenzen verkaufen, um den Umsatz für Weiterentwicklung (Büromiete, Gehälter) zu erwirtschaften. Gleichzeitig sind auch die Preise versaut worden. Ich rede jetzt nicht allein von Musik-Software, aber 99ct Apps mit lebenslanger Update-Garantie sind (frei nach Terry Pratchett) "Ich-treibe-mich-selbst-in-den-Ruin"-Geschäftsmodelle.

Ich bin hier auch nur der Messenger und habe aktuell keinerlei Software-Abo. Auch mein Studio One 5 ist brav als einzelnes Upgrade gekauft. Aber klar ist: nur wenn gleichmäßig relativ viel Geld den Softwarefirmen in die Kassen gespült wird, haben sie langfristig Planungssicherheit. Und auch wenn es Gegenbewegungen à la Affinity gibt, die ich sehr begrüße (ich selbst bin im Pixelmator-Lager), gibt es auch dazu genügend Beispiele, die zu irgend einem Zeitpunkt X in der Zukunft Kassensturz machen müssen und zähneknirschend auf Abo-Modell umstellen.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Ich kann den Abo-Kram nicht leiden. Bei so ner Nummer bin ich direkt raus. Es gibt Tage, Wochen, da nutzte ich das überhaupt nicht. Weiß ich teilweise vorher selbst nicht, wann das sein wird.

Das die leben müssen ist mir klar. Nen Abo fürs Hobby binde ich mir trotzdem nicht ans Bein.

Mir reicht Netflix und Disney+ und das ungeliebte extrem frech teure von der GEZ.
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Das Problem der letzten Jahre ist, dass der Verkauf von Software einem Schneeballsystem ähnelt: man muss immer mehr Lizenzen verkaufen, um den Umsatz für Weiterentwicklung (Büromiete, Gehälter) zu erwirtschaften. Gleichzeitig sind auch die Preise versaut worden. Ich rede jetzt nicht allein von Musik-Software, aber 99ct Apps mit lebenslanger Update-Garantie sind (frei nach Terry Pratchett) "Ich-treibe-mich-selbst-in-den-Ruin"-Geschäftsmodelle.
Wir reden hier von Propellerhead Software Reason Studios, die sind bei Trends immer ganz vorne dabei und lassen den Kram, wenn er sich nicht durchsetzt, schneller fallen als man Allihoopa sagen kann :selfhammer:

Die Zukunft wird es zeigen. Noch ist es ja möglich, wobei man schon eine gewisse Portion an Medienkompetenz benötigt, um eine konventionelle Lizenz zu erwerben. Das gibt dem Ganzen ein gewisses Geschmäckle. Propellerhead Software wurde viele Jahre von den Gründern geführt, darunter zwei Entwickler. Schau dir das Board heute mal an ... so ein Wasserkopf will bezahlt werden. Und was liegt da näher als auf Abos zu setzen?

Und ja, die arme arme Software-Branche. Apps für 99 ct sind nicht der Maßstab. Solche Apps werden selten länger als 2 Jahre gepflegt, wenn überhaupt. Das ist Wegwerfware. Darüber hinaus gehen solche Apps in ganz anderen Stückzahlen über die Theke ... Chris Randall von Audio Damage hat darüber irgendwann mal ein paar interessante Fakten aus dem Nähkästchen rausgehauen.

Beide Ohren am Markt haben, eine vernünftige Produktpflege betreiben und regelmäßig Upgrades raushauen, die gleichermaßen kostenpflichtig wie attraktiv für die User sind. Dann klappt es auch mit dem Geldverdienen außerhalb von Abomodellen.
 
Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Die Reason Suite ist bereits eingestellt. Kaufen kann man nur noch die Standardversion. Man kann auch nicht mehr zur Suite upgraden.

Ach ja, die Suite. Das Marketing-Desaster von denen. Da lief ja einiges unglücklich: der Name "Suite" implizierte auch funktionalen Mehrwert (wie z.B. Ableton Suite) und sie haben sogar eigene Binaries und eigenen Installer dafür gebaut, die sich im Splashscreen mit "Suite" meldeten, obwohl die Version völlig identisch zur Standardversion war.

Am Ende war die Suite nur ein "Bundle" der Standard-Reason-Version mit einem Paket an Propellerheads/RS-RackExtensions zu einem attraktiven Preis. Die RackExtensions bekommt man jetzt im Abo, eine 12 Suite wird es voraussichtlich nicht geben. War ein einmaliger Versuchsballon. Funktional verliert man gar nichts, wenn man nur Standard-Reason hat.
 
Strelokk

Strelokk

Bastelzombie
Funktional verliert man gar nichts, wenn man nur Standard-Reason hat.
Als ich das Upgrade zur 11 kaufte (von dern 4.0 wohlgemerkt) wusste ich gar nicht, dass es eine Suite gibt. Ich hab von einem Upgrade zur Suite abgesehen, weil ich meist das Plugin in Live nutze. Ein paar der Extrateile hätte aber gern gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
DrMickey

DrMickey

|
Propellerhead Software wurde viele Jahre von den Gründern geführt, darunter zwei Entwickler. Schau dir das Board heute mal an ... so ein Wasserkopf will bezahlt werden.
Richtig. Ich erinnere mich noch gut an die Anfangstage – da haben die sogar ein sehr nerdiges Blog geführt, wo sie von den Arbeiten an ihrer Klassenbibliothek und diversen Algorithmen schwadronierten. Schön war's.
 
Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Ich bin ja bei Reason ein Spätzünder (ab Reason 6) und so richtig "klick" gemacht hat es bei mir auch nie. Ich hatte mir Reason eigentlich nur zur Überbrückung gekauft, weil ich einige Jahre lang meine Hardware nicht aufbauen konnte und wenigstens ITB was machen wollte. Ich habe am Ende viel gedaddelt (Rack), aber fast keinen Song fertiggestellt.
 
Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Ohne Dir zu Nahe zu treten… das liegt aber doch nicht an der DAW, oder? Ich hatte das Problem früher mit fast jeder DAW, bis ich meine Einstellung dazu geändert habe.
Wenn man (irgendwie) den Faktor Inspiration dazu nimmt, dann schon. Das gilt für DAWs genauso wie für Hardware. Seit ich Studio One habe (seit knapp 2 Jahren) ist mein Output schon signifikant gestiegen - bezogen auf einen Gelegenheits-Hobbyisten. Aber ja, vielleicht hast Du Recht: möglicherweise hat sich bei mir auch vor zwei Jahren in der Einstellung etwas geändert.
 
duplobaustein

duplobaustein

|||||
Also eine DAW hat mich selten inspiriert. Und wenn, dann liegt Reason hier vorne dabei.
 
duplobaustein

duplobaustein

|||||
Ich hab jetzt ein paar Abende ein paar Ideen aufgenommen. Mit dem Nektar Panorama P1 geht das richtig gut. Die Integration ist wirklich extrem, man kann da eigentlich alles am P1 steuern.
 
polysix

polysix

||
Ich hab jetzt ein paar Abende ein paar Ideen aufgenommen. Mit dem Nektar Panorama P1 geht das richtig gut. Die Integration ist wirklich extrem, man kann da eigentlich alles am P1 steuern.

Ich habe den P4 und finde den unter reason auch super. Aber warum haben die nicht sowas triviales in ihrer DAW das ich von der track Spur in den clip springen kann. So geht kein workflow wie kopieren, dubliziern vom Controller ohne Maus..

Echt schade..
 
TopperHarley

TopperHarley

as himself
so, ich steige jetz wieder um auf Reason 11, my old true love! ;-) mittlerweile scheint ja midi in/out und audio in/out/recording problemlos zu funktionieren.

Eine Frage hätte ich noch: lässt sich Outboard-Gear frei einbinden, also z.B. externe Send-Effekte oder ein Bus/Mastering Kompressor (wenn die nötige Peripherie mit Audiointerface vorhanden ist) ?
 
Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Eine Frage hätte ich noch: lässt sich Outboard-Gear frei einbinden, also z.B. externe Send-Effekte oder ein Bus/Mastering Kompressor (wenn die nötige Peripherie mit Audiointerface vorhanden ist) ?
Vom Audio-Routing natürlich schon. Der Knackpunkt: du kannst mW nach wie vor nicht automatisch die Latenz des Signallaufs ausgleichen. Dafür gibt es ja in anderen DAWs die Plugins für das Signalrouting, die auch gleich einen Ping durch den Signalweg schicken und das für die PDC an den Host melden.

Es gibt auch Möglichkeiten in Reason, z.B. ein RE das Audiospuren beliebig gegen die anderen Spuren verschieben kann. Oder ein sample-genaues Delay mit Mess-Feedback.

Gäbe also Mittel und Wege, aber antuen will ich mir sowas nicht (mehr).
 
TopperHarley

TopperHarley

as himself
konnte nicht länger warten und habe mir heute die Suite geladen... nach vielen Jahren endlich mal wieder in Reason unterwegs zu sein, da tropft mir fast schon ein Tränchen ins Bier!

Ich muss schon sagen, die neueren Devices haben es alle in sich und die Optik weckt den Spieltrieb! I like!
 
 


News

Oben