Roland JD-Xi Software Editor

Frank

|||||
Designated as a compilation of software editors for the Roland JD-Xi. Please add new information and comments of user experiences. Thanks for support!
 

Xenox.AFL

Xenox
Ah, habe mir gestern auch mal einen Roland JD-XI zugelegt, macht schon schön Krach die kleine Kiste obwohl ich den digitalen Part klanglich besser finde als den analogen, komisch, oder? Liegt aber vielleicht auch daran das er nur 1 OSC hat als der große Bruder..

Da kommt der Editor ja genau richtig.. Danke!
 

Xenox.AFL

Xenox
Sehr cool, danke, nur leider habe ich keinen mehr, wollte aufgrund des bisher fehlenden Editors sowie der etwas eingeschränkten Bedienung, auf den etwas größeren Umsteigen und habe meinen schon verkauft, schade für mich! :sad:

Ist auf jeden Fall ein kleiner, cooler synth...

Frank
 

darkstar679

|||||||||||||
ich habe beide editoren in verwendung.
der eine editor hat drehregler und ist etwas besser gruppiert.
der andere editor hat schieberregler, welche angenehmer zu benutzen sind, dafür ist die gruppierung der elemente nicht ganz so elegant.

beide finde ich gut. besonders beim drehregler editor kann man die drums bearbeiten, was sehr nützlich ist.
 

Xenox.AFL

Xenox
Werden auch im Partial Part die Wellenformen angezeigt, also die Samples die benutzt werden können?
Was mich ein wenig geärgert hat bei dem kleinen Roland, ich kann zwar "pro Voice" 3 Partials Layern, aber ich muss jede Voice über einen Midi Kanal antriggern, beim schrauben konnte ich nie wirklich "richtig Layern", nur eben in der DAW, also programmieren schon, nur man musste ja dann über die DAW die Sounds ansteuern... Jetzt ärgert es mich das ich den schon verkauft habe... Mir hat der kleine sehr gut gefallen...

Frank
 

tux

|||||
darkstar679 schrieb:
dafür ist die gruppierung der elemente nicht ganz so elegant.
Falls du meinen meinst (JDXi Manager), du kannst mir gerne eine PM mit deinen Vorstellungen wie man die Gruppierung verbessern kann schicken, ich kann zwar nicht versprechen das ich das dann so machen werde aber ich werde deine Vorschläge auf jeden Fall in Betracht ziehen.

darkstar679 schrieb:
beide finde ich gut. besonders beim drehregler editor kann man die drums bearbeiten, was sehr nützlich ist.
Das kommt noch, der JDXi Manager ist ja noch 'work in progress'. :)

Xenox.AFL schrieb:
Werden auch im Partial Part die Wellenformen angezeigt, also die Samples die benutzt werden können?
Beim JDXi Manager ja, bei den anderen weiß ich es nicht.
 

darkstar679

|||||||||||||
tux schrieb:
darkstar679 schrieb:
dafür ist die gruppierung der elemente nicht ganz so elegant.
Falls du meinen meinst (JDXi Manager), du kannst mir gerne eine PM mit deinen Vorstellungen wie man die Gruppierung verbessern kann schicken, ich kann zwar nicht versprechen das ich das dann so machen werde aber ich werde deine Vorschläge auf jeden Fall in Betracht ziehen.
oh, der manager kommt aus deutschland?
erste klasse! finde ich super!
Wie gesagt, Deiner ist im handling besser.
 

tux

|||||
darkstar679 schrieb:
oh, der manager kommt aus deutschland?
erste klasse! finde ich super!
Danke. 8)
Wie gesagt, Deiner ist im handling besser.
Ja, ich finde bei Mausbedienung Schieberregler auch viel praktischer als Drehregler, ich verstehe nicht warum so viele Softsynths und Editors auf Drehregler setzen.

Drumfix schrieb:
Linuxversion funzt auch. :supi:
Danke für die Bestätigung, die Linux Version ist auch sowieso die Grundversion da ich selber nur Linux verwende, die Windows Version existiert nur weil der Aufwand auch Windows zu unterstützen sehr gering ist.
 

tux

|||||
tux schrieb:
Außerdem gibt es jetzt auch einen kostenlosen Mac OS X JD-Xi Editor (nicht von mir) hier:
http://www.okdev.org/
Verwendet hier jemand den oben genannten Mac JD-Xi Editor?

Falls ja würde ich mich freuen wenn mir jemand mit dem Editor einige Tones (mindestens jeweils ein Analog Tone, ein Digital Tone und ein Drum Kit) als File abspeichern und zukommen lassen könnte, denn ich möchte das Fileformat vom okdev Editor auch in meinem Editor unterstützen damit man Tones zwischen den Editoren austauschen kann.

Der Autor des okdev Editors hat mir leider nie geantwortet und ich besitze keinen Mac um das Programm selber zum laufen zu bringen.

Vielen Dank im voraus.
 

Xenox.AFL

Xenox
Mich könnte das so ärgern mit dem JD-Xi, jetzt kommen die ganzen Editoren, das editieren was so blöde mit dem Teil, ich habe den nach einigen Monaten wieder weg gegeben weil es einfach keinen Spaß gemacht habt und jetzt kommt ihr mit den ganze Editoren, da komm ich ja fast in die Versuchung mir wieder einen zu kaufen.. Hm... Ich fand den nämlich gut...

Frank
 

tux

|||||
Ich bin folgendes per PN zu meinem JD-Xi Editor gefragt worden und dachte das könnte von allgemeinen Interesse sein, deshalb geb ich es hier noch mal wieder:

Kurze Frage noch: Wenn ich z.B. den Analog-Synth bearbeite, kann ich das ja speichern.
Ist das dann unabhängig von den anderen Parts? Also kann ich damit dann quasi
einzelne Sounds, anstatt kompletter Programme, anlegen?
Wenn du mit 'speichern' die File->Save Funktion meinst, dann stimmt deine Annahme. Per File->Save (oder Save As) speicherst du jeweils immer nur einen Tone ab (also im Analog Editor Fenster den momentanen Analog-Tone und in den beiden Digital Editor Fenster den jeweiligen Digital-Tone).

Dadurch kannst du dir auf dem PC ein Archiv von deine Lieblings-Tones anlegen, jeweils separat Analog, Digital und Drum Tones (Drum Tones ab der nächsten noch nicht veröffentlichten Version des Editors).

Du kannst so auch die Preset-Tones des JD-Xi einzeln auf dem PC abspeichern:
einfach auf dem JD-Xi den Preset aussuchen den du abspeichern möchtest, dann im Editor Fenster 'Read From' drücken, und dann mit File->Save abspeichern.
 

Xenox.AFL

Xenox
Eine Frage zu den Drums. Sind die auch SuperNatural? Ist das dann ähnlich wie bei den V-Drums? Das man da viel verändern kann? Glaube nicht, oder?

Frank
 

tux

|||||
Xenox.AFL schrieb:
Eine Frage zu den Drums. Sind die auch SuperNatural? Ist das dann ähnlich wie bei den V-Drums? Das man da viel verändern kann? Glaube nicht, oder?
Nö, die Drums sind reines PCM, der Drum Synth Part stammt mit ziemlicher Sicherheit von der Fantom Serie (die Parameter Datenstruktur ist praktisch identisch), allerdings mit anderen Samples.

Man kann aber trotzdem sehr viel verändern, man kann die Samples sogar rückwärts abspielen. :)
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Vielen Dank für's Update, tux :phat:

Ist es auch geplant für spätere Versionen, den Sequencer per Editor zu bedienen?
Und die Midikanäle der Parts zu bearbeiten? Oder geht das schon so...
 

tux

|||||
freidimensional schrieb:
Ist es auch geplant für spätere Versionen, den Sequencer per Editor zu bedienen?
Und die Midikanäle der Parts zu bearbeiten? Oder geht das schon so...
Die MIDI Kanäle der Parts werden in der 'Program' Sektion konfiguriert und die kommt als nächstes dran, geht also in der aktuellen Version des Editors noch nicht.

Laut MIDI Dokumentation von Roland gibt es keine Möglichkeit den Sequencer per MIDI zu editieren, allerdings habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben das ich da doch noch auf undokumentierte Möglichkeiten stoße.

Einige undokumentierte Sachen und mehrere Bugs im JD-Xi habe ich schon gefunden (allerdings bis jetzt noch nichts zum Sequencer): https://www.gearslutz.com/board/electro ... cking.html (siehe besonders Beitrag #23).
Ich hab inzwischen noch einiges gefunden was ich mangels Interesse nicht mehr in dem Thread gepostet habe.
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Super, gerade auf die Midikanäle freue ich mich :supi: Sequencer ist eigentlich egal, hatte ich mehr aus Neugier gefragt...
 

tux

|||||
Mir ist gerade aufgefallen das es in letzter Zeit ein Editor-sterben beim JD-Xi gegeben hat.

Sowohl die Webseite des 'Memory Splice' Editors als auch die des OkJDXIeditor sind verschwunden, den OkJDXIeditor gibt es allerdings noch im Apple Store, der 'Memory Splice' Editor scheint nirgends mehr erhältlich zu sein.

Na ja, mein JDXi Manager ist aber immer noch erhältlich und hat auch gerade mal wieder ein Update bekommen. :)

Hab eine Menge Zeit damit verbracht Support für 'high DPI' Monitore in den JDXi Manager einzubauen. Falls hier jemand einen hochauflösenden Monitor mit Windows Zoom Level auf 150% oder mehr verwendet, dann würde ich mich freuen wenn ihr mir berichten könntet ob in der neuesten Version des JDXi Manager alles gut aussieht, ich besitze selber leider keinen 'high DPI' Monitor um das richtig zu testen.

Den JDXi Manager gibt es natürlich wie immer hier: http://jdxi-manager.linuxtech.net/
 


News

Oben