OnTopic Waldorf M - Microwave Nachfolger

qwave
qwave
KnopfVerDreher
Ich finde das mit den vielen Speicherplätzen eigentlich gut. Endlich mal alle Sound Cards und Soundset on board. Aber ohne eine Kategorie oder andere Funktion, sucht man sich wirklich lange und langsam ab um einen bestimmten Klang wieder zu finden. Ohne Papier und einen Stift geht das leider nicht.
Wenn man Kategorien selber (!!!) anlegen könnte, wäre es einfacher. Dann macht man eine für seine Lieblingsklänge auf. Und Brass oder FX-Klänge findet man dann bei entsprechender Kategorie schnell wieder.

Vielleicht muss ich einfach alles gute in eine Bank kopieren. Fleisarbeit. Aber Kategorien anlegen ist auch eine größere Arbeit.
 
Horn
Horn
|||||||||||||
Ich finde das mit den vielen Speicherplätzen eigentlich gut. Endlich mal alle Sound Cards und Soundset on board. Aber ohne eine Kategorie oder andere Funktion, sucht man sich wirklich lange und langsam ab um einen bestimmten Klang wieder zu finden. Ohne Papier und einen Stift geht das leider nicht.
Wenn man Kategorien selber (!!!) anlegen könnte, wäre es einfacher. Dann macht man eine für seine Lieblingsklänge auf. Und Brass oder FX-Klänge findet man dann bei entsprechender Kategorie schnell wieder.

Vielleicht muss ich einfach alles gute in eine Bank kopieren. Fleisarbeit. Aber Kategorien anlegen ist auch eine größere Arbeit.
Ich werde das jetzt so machen, dass ich meine Sounds bankweise ablege. Ich habe die Bänke ja alle mit Init-Sounds überschrieben und werde jetzt sortieren. Bank 1 Strings, Bank 2 Pads, Bank 3 Synth Brass, Bank 4 Keys usw. Das hat dann auch den Vorteil, dass pro Bank erst mal nur wenige Sounds enthalten sind und man nicht so viel rumscrollen muss. 15 horizontal, 16 vertikal wären ja schon 240, das ist mehr als genug. Bank 0 lasse ich frei als eine Art Zwischenspeicher.
 
subsoniq
subsoniq
|||||
Mal ein Wort zu den Presets: Ich habe mir die Mühe gemacht und bin all die Presets jetzt einmal durchgegangen. Letztendlich habe ich 30 gefunden, die ich aufbewahren möchte und in Bank 0 gespeichert habe. Die restlichen Speicherplätze der Bank 0 und die anderen Bänke überschreibe ich gerade mit Init-Sounds.

Das soll keine Kritik an den Presets sein, wohl aber an der Dimensionierung. 3 Bänke mit je 128 Presets wie beim mQ wären für einen Synth mit einer so relativ einfachen Struktur wirklich genug gewesen. Denn sonst findet sich Redundanz über Redundanz über Redundanz. Und das ist hier absolut der Fall.

Noch etwas ist mir aufgefallen: Erschreckend viele Presets sind im Grunde genommen verkappte VA-Sounds, die entweder überhaupt nur die Grundschwingungsformen SAW, SQU und TRI verwenden oder zumindest M-spezifische Möglichkeiten wie das Wave-Scanning gar nicht nutzen. Ich behaupte, mindestens 80% der Preset-Sounds könnte man auch mit der Kyra und ihren statischen Schwingungsformen erstellen oder mit jedem anderen VA, der zusätzlich ein paar Digi-Waves hat.
Bei mw1, mw2 und blofeld ( beim der q serue bestimmt auch, nur kann ich das nicht beurteilen weil ich keinen hab) gabs immer wieder updates zur bestehenden factory soundbank oder komplett neue plus viele sammlungen von patches aus der community bzw. Waldorf employees selber . Selbst bei largo oder pog3.v gibts mittlerweile viele pbänke ab werk.

Wenn ein gerät erst ein oaar wochen auf dem markt is fällt content ja nicht vom himmel.

Vielleicht wäre es eune idee daß die leeren bänke des m mit den freien mw1 patches von der waldorf homepage gefüllt werden, da sind gute wavetablesachen und noch vieles anderes nit dabei
 
Horn
Horn
|||||||||||||
Vielleicht wäre es eune idee daß die leeren bänke des m mit den freien mw1 patches von der waldorf homepage gefüllt werden, da sind gute wavetablesachen und noch vieles anderes nit dabei
Ich habe durchaus vor, da mal reinzuhören. Dafür halte ich mir ja entsprechend Bank 1 sozusagen als Zwischenspeicher frei.
 
V
VladiS
|||||
Bei mw1, mw2 und blofeld ( beim der q serue bestimmt auch, nur kann ich das nicht beurteilen weil ich keinen hab) gabs immer wieder updates zur bestehenden factory soundbank oder komplett neue plus viele sammlungen von patches aus der community bzw. Waldorf employees selber . Selbst bei largo oder pog3.v gibts mittlerweile viele pbänke ab werk.

Wenn ein gerät erst ein oaar wochen auf dem markt is fällt content ja nicht vom himmel.

Vielleicht wäre es eune idee daß die leeren bänke des m mit den freien mw1 patches von der waldorf homepage gefüllt werden, da sind gute wavetablesachen und noch vieles anderes nit dabei
Es ist ja 'ne gute Idee! Ich habe etwas von klassiker MW1 Soundbaenke in M format konvertiert, ausserhalb die Baenke, die in Factorysoundset sind. Soll ich irgendwo hochladen und ein link dazugeben?
 
Horn
Horn
|||||||||||||
@VladiS - Ich weiß nicht, ob es schon genannt wurde, aber ich hätte noch folgende Wünsche für zukünftige Updates:

- Die Envelope-Regler in der unteren Reihe der Bedienelemente haben eine Druck-Funktion, die offenbar die jeweiligen Werte auf die gespeicherten Werte zurücksetzt. Es wäre gut, wenn man diese Funktion deaktivieren könnte, denn mir ist jetzt schon mehrfach passiert, dass ich mit dem Handballen versehentlich diese Funktionen betätige, wenn ich am Filter oder in den Menüs etwas einstelle.

- Bei Modulation der Waves ist es oft lästig, wenn die Grundschwingungsformen oder "Upper Waves" mit durchfahren werden (TRI, SQU, SAW). Es wäre daher schön, wenn es wie beim Blofeld eine Möglichkeit gäbe, für ein Patch die Wavetables auf die Werte 0 bis 60 zu begrenzen, sodass bei Modulation die Upper Waves nicht erreicht werden.
 
BTH 3000
BTH 3000
||||||||||
@VladiS - Ich weiß nicht, ob es schon genannt wurde, aber ich hätte noch folgende Wünsche für zukünftige Updates:

- Die Envelope-Regler in der unteren Reihe der Bedienelemente haben eine Druck-Funktion, die offenbar die jeweiligen Werte auf die gespeicherten Werte zurücksetzt. Es wäre gut, wenn man diese Funktion deaktivieren könnte, denn mir ist jetzt schon mehrfach passiert, dass ich mit dem Handballen versehentlich diese Funktionen betätige, wenn ich am Filter oder in den Menüs etwas einstelle.

- Bei Modulation der Waves ist es oft lästig, wenn die Grundschwingungsformen oder "Upper Waves" mit durchfahren werden (TRI, SQU, SAW). Es wäre daher schön, wenn es wie beim Blofeld eine Möglichkeit gäbe, für ein Patch die Wavetables auf die Werte 0 bis 60 zu begrenzen, sodass bei Modulation die Upper Waves nicht erreicht werden.

Das mit den Upper Waves dachte ich mir heute auch. Das wäre wirklich toll, wenn man sie „abschalten“ kann 🙏😊
 
V
VladiS
|||||
@VladiS - Ich weiß nicht, ob es schon genannt wurde, aber ich hätte noch folgende Wünsche für zukünftige Updates:

- Die Envelope-Regler in der unteren Reihe der Bedienelemente haben eine Druck-Funktion, die offenbar die jeweiligen Werte auf die gespeicherten Werte zurücksetzt. Es wäre gut, wenn man diese Funktion deaktivieren könnte, denn mir ist jetzt schon mehrfach passiert, dass ich mit dem Handballen versehentlich diese Funktionen betätige, wenn ich am Filter oder in den Menüs etwas einstelle.

- Bei Modulation der Waves ist es oft lästig, wenn die Grundschwingungsformen oder "Upper Waves" mit durchfahren werden (TRI, SQU, SAW). Es wäre daher schön, wenn es wie beim Blofeld eine Möglichkeit gäbe, für ein Patch die Wavetables auf die Werte 0 bis 60 zu begrenzen, sodass bei Modulation die Upper Waves nicht erreicht werden.

Ich versuche bei beide, was (und wann) man damit tun kann. Begrenzung sollte nicht grosses Problem sein, Encoder-Taster-Druck Einstellungen ein bisschen kompliziert zu machen, aber in Prinzip, ich glaube auch moeglich ist.

VG
Vladimir
 
BTH 3000
BTH 3000
||||||||||
Sagt mal, kann es sein, dass sich ein Fehler durchs Manual zieht?
Ab S. 26 ist durchgängig die Rede vom typischen Beispiel des Modwheels als Source und des LFOs als Controller. Ist das nicht andersrum gemeint, nämlich, dass der LFO moduliert und mit dem Modwheel die Intensität gesteuert wird?
 
SerErris
SerErris
|||||
Sagt mal, kann es sein, dass sich ein Fehler durchs Manual zieht?
Ab S. 26 ist durchgängig die Rede vom typischen Beispiel des Modwheels als Source und des LFOs als Controller. Ist das nicht andersrum gemeint, nämlich, dass der LFO moduliert und mit dem Modwheel die Intensität gesteuert wird?
Irgendwas ist da falsch. Aber in anderen Synth ist das Modwheel auch Source. Evtl. haben die das nicht grade bekommen, das das Modwheel auch mal nur "Beeinflussend" für eine andere Source ist (LFO)
 
Tom Noise
Tom Noise
|||||||||||
Sagt mal, kann es sein, dass sich ein Fehler durchs Manual zieht?
Ab S. 26 ist durchgängig die Rede vom typischen Beispiel des Modwheels als Source und des LFOs als Controller. Ist das nicht andersrum gemeint, nämlich, dass der LFO moduliert und mit dem Modwheel die Intensität gesteuert wird?
Fehler würde ich nicht sagen, zumindest als Beispiel aber ungewöhnlich. Das System ist doch sehr flexibel und man könnte ebenso LFO als Source einstellen und Mod Wheel als Controller. Das wäre wahrscheinlich etwas geläufiger. Wie oben Kollege Swissdoc schon sagt: Die Werte von Source und Controller werden einfach multipliziert und sind darum austauschbar.
 
BTH 3000
BTH 3000
||||||||||
Es ist zumindest unorthodox aufgegleist. Das Ergebnis ist identisch, es gilt ja das Kommutativgesetz.

Fehler würde ich nicht sagen, zumindest als Beispiel aber ungewöhnlich. Das System ist doch sehr flexibel und man könnte ebenso LFO als Source einstellen und Mod Wheel als Controller. Das wäre wahrscheinlich etwas geläufiger. Wie oben Kollege Swissdoc schon sagt: Die Werte von Source und Controller werden einfach multipliziert und sind darum austauschbar.

Musste gestern erstmal Kommutativgesetz nachschlagen, danach wurde es mir klar ;-) Für mich war es vor allem ein semantisches Problem und so ganz verstanden habe ich die Logik dahinter immer noch nicht, auch wenn ich nun weiß, dass es technisch in dem Fall egal ist, was Source und Controller ist.
 
Marci73
Marci73
..
Der M ist seit gestern hier und da hab ich schon eine Frage. Wenn ich ein Init Programm starte und sobald ich ein 3. Chord spiele klingt alles völlig übersteuert und verzerrt. Mix Mixer ist nix an der Overdrive Grenze. Wenn ich den Master Volume auf 11 Uhr drehen, dann ist ok, alles nach 12 Uhr klingt es sehr verzerrt. Ist das normal ???
 
BTH 3000
BTH 3000
||||||||||
Der M ist seit gestern hier und da hab ich schon eine Frage. Wenn ich ein Init Programm starte und sobald ich ein 3. Chord spiele klingt alles völlig übersteuert und verzerrt. Mix Mixer ist nix an der Overdrive Grenze. Wenn ich den Master Volume auf 11 Uhr drehen, dann ist ok, alles nach 12 Uhr klingt es sehr verzerrt. Ist das normal ???
Der M ist sehr laut, hast du an deinem Mischpult/deiner Anlage schon alles durchgeprüft?
 
Synthet
Synthet
||
Wobei ich den M auch recht hoch ausgesteuert habe und über AMP die Lautstärke regele. Sobald ein bisschen Resonanz ins Spiel kommt, wird der nämlich ziemlich leise, und so hat man entsprechende Reserven.
 
BTH 3000
BTH 3000
||||||||||
Wobei ich den M auch recht hoch ausgesteuert habe und über AMP die Lautstärke regele. Sobald ein bisschen Resonanz ins Spiel kommt, wird der nämlich ziemlich leise, und so hat man entsprechende Reserven.
Der Lautstärkebfall bei hoher Resonanz ist schon deutlich; ich merke aber auch, dass ich ihn oft 5 DB leiser aufdrehe am Mackie als andere Geräte. Also "Eleven" braucht er nicht wirklich ;-)
 
Marci73
Marci73
..
Der M ist sehr laut, hast du an deinem Mischpult/deiner Anlage schon alles durchgeprüft?
Danke für deine Reaktion. Alles durchgeprüft! Kenne mich da mit der Technik schon ganz gut aus. Also an der Anlage oder sonstiges liegt es nicht. Man muss bei M sehr aufpassen, dass er nicht übersteuert, zumindest bei mir.
 
Horn
Horn
|||||||||||||
Danke für deine Reaktion. Alles durchgeprüft! Kenne mich da mit der Technik schon ganz gut aus. Also an der Anlage oder sonstiges liegt es nicht. Man muss bei M sehr aufpassen, dass er nicht übersteuert, zumindest bei mir.
Das ist normal. Ich habe den Master Volume Regler nie höher als 10 Uhr.
 
Eutow
Eutow
.....
Hallo, die Suche hat nichts ergeben, deswegen mal so:
Welche Software ist momentan zu empfehlen um einfach eigene Wavetables zu erstellen und gibt es da was für iOS?

Meine mich an .wav 8bit unsigned zu erinnern, gibt es sonst noch wichtige Eigenschaften die man beachten sollte?

Bin da Neuling aber sehr interessant das Thema!

Danke
 
Eutow
Eutow
.....
Hervorragend, die Seite war mir sogar schon bekannt aber wusste garnicht das die auch eine Software haben.
Bin mal gespannt was dabei rauskommt
 
V
VladiS
|||||
Liebe Kollegen!

Wir sind alle sehr unterschiedlich - verschiedene Alters, Länder, Städte, Kulturen - aber uns alle eint die Liebe zu einer der beste Entwicklung des menschlichen Geistes: der Musik. Ich freue mich, M für euch zu schaffen und zu verbessern, denn es bringt die Gutes und Freude in die Welt.

Ich möchte mich bei euch allen für den herzlichen Empfang unseres Synthesizers bedanken und wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neues Jahr. Alles Gute für euch und euere Familien und Gesundheit und viel Glück in dieser schwierigen Zeit!

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Frohe Synthesizer-Weihnachten!

Euer Vladimir

PS:

Es schneit, hurra, hurra, es schneit
Die Welt hat jetzt ein neues Kleid
Hat der Winter gut gemacht
So viel Schnee, welch eine Pracht!
 
Steril
Steril
....
Lieber Vladimir,

das wünsche ich Dir auch! Bei mir steht seit gestern ein Waldorf M im Studio und mein erster Eindruck ist sehr positiv - toller und eigenständiger Sound! Ist leider nur ein Leihgerät für den Test im BEAT-Magazin, aber ich fange trotzdem schon mal an zu sparen, denn der M gehört hier dauerhaft ins Studio.

Frohe Weihnachen euch allen. :)

Jan
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
2K
Aufrufe
105K
SerErris
SerErris
M
Antworten
17
Aufrufe
1K
swissdoc
swissdoc
rauschwerk
Antworten
8
Aufrufe
2K
rauschwerk
rauschwerk
A
Antworten
5
Aufrufe
788
vds242
 


Neueste Beiträge

News

Oben