Welchen Monitor an M1 MacMini

keymilan
keymilan
|
Hallo,
ich habe vor in die Apfel Welt zum M1 Mac Mini zu wechseln.

Scheinbar soll es noch Probleme mit diversen Monitoren geben.

Welche 27-32 Zoll Monitore nutzt ihr erfolgreich und ohne Probleme.

Ich mache auch Bildbearbeitung, aber nicht vorrangig.

Grüße und Danke
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Wenn die 27" Version des iMac M1 ebenso attraktiv im Preis ist, würde ich das nehmen und noch etwas Geduld haben.

Gerade wegen der Bildbearbeitung. Apple ist diesbzgl sowas wie Industriestandard
 
Moogulator
Moogulator
Admin
4k Monitor oder auch 5k sind möglich - ich habe am iMac einen 27" 4k Monitor für gut 250€ - also "billigmonitor" - weil ich einfach nie mit nur einem auskomme - am Mini würde ich 2 davon nehmen oder über 5k nachdenken, ist aber so speziell, dass man doch bei 2x 4k landen wird..

Gute Farbe und sowas kostet mehr - aber es ist absolut erträglich mit dem Teil von LG was ich habe..
https://www.amazon.de/gp/product/B07PVW7BMQ/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Würde auch über größere Displays nachdenken für DAW - ich würde heute lieber etwas größer haben (wollen). Fernseher gibt es da auch - die haben sowieso meist passende Anschlüsse (HDMI und so) Adapter brauchst du zu 99% sowieso..

Für Bildkram nutze ich den iMac, für alles andere den anderen - ich würde sagen - Farbtreue und so ist ok, man kann ihn gut einstellen und ich bin auch zufrieden, mit dem den ich davor hatte war das nicht so - der war bisschen zottelig - ich hab deshalb auch ein IPS Panel gewählt, ist besser.
 
ucis
ucis
||||
hier am MacMini M1 hängt ein Samsung U28E590 28 Zoll 4K Monitor und läuft ohne Probleme.
Er schaltet sich auch nach Beendigung des Ruhezustand immer direkt ein.
... ich betreibe ihn direkt über HDMI
 
aven
aven
|||||||
Ich bin ja bei 32 Zoll geladet.

>40 Zoll und 4k war mir dann doch von der Fläche zu groß und von der Schrift zu klein.

32 Zoll und WQHD (2560x1440) sind für meine Ansprüche ein sehr guter Kompromis,
das Gerät ist jetzt nicht ganz so groß, bietet viel Platz auf dem Desktop und der DAW und die Schrift ist
gut zu lesen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Achtung - als Macuser mag man auch 4k und mehr weil du damit Retina machen kannst, mit 2.5k geht das nicht - das sieht man auch.
 
keymilan
keymilan
|
Ich bin ja bei 32 Zoll geladet.

>40 Zoll und 4k war mir dann doch von der Fläche zu groß und von der Schrift zu klein.

32 Zoll und WQHD (2560x1440) sind für meine Ansprüche ein sehr guter Kompromis,
das Gerät ist jetzt nicht ganz so groß, bietet viel Platz auf dem Desktop und der DAW und die Schrift ist
gut zu lesen.

Und bei welchem Monitor bist du gelandet, oder hab ich etwas übersehen?
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
jedenfals dran denken, dass mehr als 2 monitore bei dem rechner nicht geht.

es gibt zwar funktionierende workarounds das über USB 3 doch hinzubekommen, aber es gibt z.b. keine eGPU unterstützung.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Bin neulich auf den folgenden Monitor (34", 3K mit 165 Hz) gestoßen:
Das Teil wird eher als Gaming-Monitor beworben, was nicht heißen muss, dass man den nicht für andere Zwecks nutzen kann.
Hat zufällig jemand von euch das Ding in Nutzung ?


https://www.youtube.com/watch?v=d3gRCU_ihhg
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Die Auflösung ist aber nicht besonders. An einem Mac kann man locker 4k betreiben und drunter gehen - mit Retina Gefühl muss man auch nicht - auch nicht beim Mini.
 
xtortion
xtortion
|||||
Ich hatte einen Philips 40 Zöller in 4K Auflösung und hab ihn dann so skaliert, dass ich alles gut lesen konnte. Trotzdem absolut scharfes Bild
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ernsthaft - 4k ist heute billig - wieso will man noch was mit weniger als 4k? Ernsthafte Frage - kann ich nicht verstehn.
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||||
Aber doch bitte erstmal bis morgen warten. Vielleicht gibt es den mac mini ja dann für 500 Euro.
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||||
Ist AOC inzwischen besser? Ich hatte früher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Aber das war ...vielleicht sogar noch im letzten Jahrhundert.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Ist AOC inzwischen besser? Ich hatte früher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Aber das war ...vielleicht sogar noch im letzten Jahrhundert.

Also ich hab 2 Panels im Einsatz und bin voll zufrieden. Beides 32“ und im RGB Raum farbstabil. Marken Monitore mit den gleichen Phillips Panels kosten das doppelte..
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||||
Ah ok, na billig waren sie ja schon immer. Ich hatte immer Probleme mit der Abschirmung. Dachte immer LG hätte jetzt die besten Monitore. Ich habe so einen bescheuerten riesen curved Monitor ...naja die IT halt, denkt sie würde mir was gutes tun, dabei stehe ich immer noch auf 4:3.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Ah ok, na billig waren sie ja schon immer. Ich hatte immer Probleme mit der Abschirmung. Dachte immer LG hätte jetzt die besten Monitore. Ich habe so einen bescheuerten riesen curved Monitor ...naja die IT halt, denkt sie würde mir was gutes tun, dabei stehe ich immer noch auf 4:3.

Also das Problem kann ich zerstreuen, der eine Monitor steht zwischen Adam S4x-h , die sind null magnetisch abgeschirmt und orten jedes Smartphone im Umkreis von mehreren Metern.. Aber der AOC Monitor ist stabil. Hat einen sehr natürlich Eindruck . Aber klar, es ist trotzdem die Budget Klasse, nur dafür halt echt okay - klar ist es kein Eizo
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||||
Ich hatte mir damals als Student dann einen Iiyama gekauft, das war eine bittere Entscheidung...Störbild oder Geld weg. Gibt es Iiyama überhaupt noch?
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Ich hatte mir damals als Student dann einen Iiyama gekauft, das war eine bittere Entscheidung...Störbild oder Geld weg. Gibt es Iiyama überhaupt noch?

Ja musste ich jetzt auch mal nachschauen ob die noch am Markt sind. Viele Marken sind ja nur noch Handelsmarken. Richtig toll ist leider das Panel vom
Imac, das 5K Panel ist absolut spitze. Hatte den ersten AOC sozusagen mit dem Imac kalibriert und war erstaunt wie gut das AOC Panel mithalten kann. Wobei die Winkelstabilität ist natürlich spitze beim Imac Panel.. Aber egal wie, für mich wäre kleiner 4K an der DAW ein echter Verlust
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
War ich immer zu geizig für einen Spider😸😸hatte aber mal von Whitewall so ein Referenzbild . Ist halt eh nur ein semiprofessioneller Anspruch, die Jobs die ich hatte, da sieht sowieso keiner Details an den Bildern..
 
N
Norbsi
..
Also das Problem kann ich zerstreuen, der eine Monitor steht zwischen Adam S4x-h , die sind null magnetisch abgeschirmt und orten jedes Smartphone im Umkreis von mehreren Metern.. Aber der AOC Monitor ist stabil. Hat einen sehr natürlich Eindruck . Aber klar, es ist trotzdem die Budget Klasse, nur dafür halt echt okay - klar ist es kein Eizo
Ich hab den oben genannten AOC zuhause und in der Firma 3 EIZO, würde nicht tauschen, die EIZO haben oben am Rind links und rechts eine deutliche dunklere Ausleuchtung...
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Philips Momentum 43“ mit 4K.
Uiii.. 4K @ 43" ? .. ist da die Pixeldichte (Pitch) nicht etwas zu weit? Also im Vergleich zur Apple's 5K @ 27" ?
Mic hat da oben schon Recht : 4K, oder besser 5K sollte sowas um 30" schon haben, damit man qualitativ (abgesehen von der allgem. Darstellungsqualität inkl. der Farbtreue) möglichst nah an dem Apple iMac 5K Display landet.

Ich habe jetzt ein Auge auf den LG 34WK95U geworfen,
wobei gem. der amazon-Bewertungen dieser Monitor für Apple MacBooks (oder Mini) nur mit Einschränkungen empfohlen wird (da noch viele Bugs bei der 5K-Auflösung via TB3 zu sein scheinen)


Global_34WK95U_2018_Feature_04_5K2KUltraWide_D_2.jpg


https://www.youtube.com/watch?v=lRtzc47Peno


Was denkt ihr? Wobei der LG 5K/32" (obgleich mit € 1k nicht gerade günstig) überall ausverkauft zu sein scheint.
Was gibt es sonst noch, was dem 5K Retina iMac 27" ebenbürtig sein könnte ?
 
Zuletzt bearbeitet:
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Uiii.. 4K @ 43" ? .. ist da die Pixeldichte (Pitch) nicht etwas zu weit? Also im Vergleich zur Apple's 5K @ 27" ?
Mic hat da oben schon Recht : 4K, oder besser 5K sollte sowas um 30" schon haben, damit man qualitativ (abgesehen von der allgem. Darstellungsqualität inkl. der Farbtreue) möglichst nah an dem Apple iMac 5K Display landet.

Ich habe jetzt ein Auge auf den LG 34WK95U geworfen,
wobei gem. der amazon-Bewertungen dieser Monitor für Apple MacBooks (oder Mini) nur mit Einschränkungen empfohlen wird (da noch viele Bugs bei der 5K-Auflösung via TB3 zu sein scheinen)


Global_34WK95U_2018_Feature_04_5K2KUltraWide_D_2.jpg


https://www.youtube.com/watch?v=lRtzc47Peno


Was denkt ihr? Wobei der LG 5K/32" (obgleich mit € 1k nicht gerade günstig) überall ausverkauft zu sein scheint.
Was gibt es sonst noch, was dem 5K Retina iMac 27" ebenbürtig sein könnte ?

die Pixel sind völlig ausreichend. Man muss ja eh 1,1-1,5 Meter entfernt sitzen. Es geht in erster Linie nicht um krass viel mehr Platz auf dem Bildschirm. Den hat man sowieso. Sondern darum, dass alles zusätzlich noch schön groß ist, damit man total entspannt arbeiten kann.
Aber du kannst die Pixeldichte gern ausrechnen. Das ist mehr als genug. Das Bild ist selbst direkt davor knack scharf. Gut, nicht so krass wie Retina von Apple. Das ist klar. So nen Apple Bildschrim kann (will) ich mir aber noch nicht leisten. Vielleicht den 32“ iMac, wenn er denn kommt. Das wäre dann sehr interessant.

Edit: außerdem kannst du jede Menge Gear (Synthesizer) vor so einem riesigen, etwas weiter entfernt stehenden Monitor parken. Macht gleich doppelt Bock. Weil der Monitor trotzdem nicht zu hoch steht 😉
Bei mir liegt viel Modular Kram davor. Echt knorke! 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben