Apple Silicon M1 - Wann und warum du für deine Musikproduktion 16GB RAM wählen solltest

ckoehler

ckoehler

||
Ok, danke für die Richtigstellung, habe das falsch interpretiert. Ja Geld ist bei mir auch knapp. Daher kann ich es durchaus nachvollziehen, wenn man dann lieber einen M1 nimmt mit Minimalausstattung als gar keinen. Ich komme ja aus der PC-Ecke und muss daher für viel RAM und große SSD nicht viel Geld ausgeben und bin beim Laptopkauf noch nie über 1000,-EUR gekommen. Beim M1 würde ich dann das erste Mal tiefer in die Tasche greifen. Aber ich warte da ab, wie sich das mit den dedizierten Grafikkarten entwickelt und ob die Nvidia das Wasser reichen können.

Stromverbrauch usw ist erst mal nebensächlich bei mir, da der Laptop meistens immer am Netzteil dran ist. Schön wenn der Lüfter kaum zu hören ist, aber wenn doch ist das nicht wild, sofern der Laptop dick genug ist um ein gutes Kühlkonzept umsetzen zu können. Von ganz dünnen Geräte halte ich eher Abstand. Am liebsten sind mir Geräte, die ich auch gut aufschrauben kann um mal was auszutauschen oder den Lüfter selbst zu reinigen.

Das MacOS interessiert mich überhaupt nicht, da würde dann Linux im Dualboot rauf machen und Windows, wenn das irgendwie vernünftig laufen sollte. Denn ohne Windows kann ich keinen Laptop gebrauchen, denn der soll nicht nur zu meinem Privatvergnügen angeschafft werden, sondern mit dem muss/will ich dann auch arbeiten.

Ok, alles ziemlich am Offtopic von mir, von daher übergebe ich wieder ans Hauptstudio.
 

Similar threads

 


News

Oben