Welcher Roland JV/XV für Orchester?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von max mayer, 20. September 2011.

  1. max mayer

    max mayer Tach

    Ich bin gerade auf der Suche nach (mehr oder weniger) realistischen Orchesterklängen. Habe mir jetzt JV-1080, JV-2080 und XV-5080 angehört (auf Youtube) und finde die mit der Orchestral Soundkarte alle sehr wohlklingend. Wenn ich das richtig verstanden habe kann man sogar die gleiche Soundkarte für alle 3 benutzen?
    Hat jemand Erfahrung mit diesen Instrumenten? Gibt es wesentlich Pros und Contras? Im Preis unterscheiden sie sich ja schon deutlich.
     
  2. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich hab die karte in meinem JV1080 drin. ich mag die. mit heutigem orchester samples ala east west hat das ganze aber nichts zu tun. da liegen welten dazwischen. dennoch hat der JV1080 seinen charme und wenn man diesen sound will gibt es nichts anderes.

    klanglich unterscheiden sich JV1080, 2080 und 5080 nicht. der 5080 hat mehr rom und kann wohl samplen (???). die bedienung ist besser je höher die nummer. ob das den preisaufschlag rechtfertigt? ich weiß nicht...
     
  3. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    Hi

    Du kannst auch noch den XV5050 benutzen. Der 5080 und der 5050 haben die gleich Soundengine drin. Unterschied ist hauptsächlich die Grösse, ein Steckplatz mehr beim 5080 und ich glaube mehrere Einzelausgänge. Zusätzlich unterstützen sie die neueren und besseren SRX Soundboards, die teilweise mehrere der alten Soundboards zusammenfassen und noch wesentlich mehr Sounds und Multis beinhalten.
    Ich würde Dir zu einem der genannten Module raten. Der 5050 lässt sich zudem bequem über eine Software programmieren und verwalten. Der 5080 wahrscheinlich auch, kann ich Dir jetzt aber nicht mit Gewissheit sagen.

    Gruss aus down under

    Bernd
     
  4. tom f

    tom f Moderator


    also das ist nicht korrekt - immerhin haben die teile andere wandler und der 5080 kann auch die "hochaufeglösten" samples (also normale samplerates) während die alten ja nur 32khz haben
    weiters hat der 5080 einen weitaus qualitattiveren fx-processor an bord
     
  5. max mayer

    max mayer Tach

    Danke für die ersten Tips. Ich fasse mal bis hier zusammen:

    1080 vs 2080: 20er hat 8 anstatt 4 Kartenplätze, ein größeres Display und Browse-Funktion
    2080 vs 5080/5050: 50er bessere Soundengine, größeres Display (5080), Effekte und Sampling-Funktion

    Was mich gerade allerdings etwas geschockt hat sind die Preise für die Expansion Boards für die XV-Serie. 300 Eier?!
    http://rockshop.de/produktca-0107850-1- ... gn=Froogle

    Was ist den an Orchesterinstrumenten schon serienmäßig an Bord?
     
  6. Sequialter

    Sequialter Tach

  7. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    Hier kannst du ein kleinen Audio-Bild machen:

     
  8. MDS

    MDS bin angekommen

    Also,die 2 SRX Boards für die XV Reihe sind schon etwas besser,also Symphonic Strings und Complete Orchestra,einmal mehr Speicher,viele neue Sounds und auch etwas bessere Qualität! Es sind auch viele Patches von den JV Erweiterungen enthalten,deswegen reichen die 2 eigentlich,wenn man noch bisserl Knete übrig hat,kannste dir auch noch die entsprechenden JV Boards zusätzlich holen! Deswegen auf XV5080 setzten,da ist genug Platz zum einbauen,bessere EFX,Digitaler Ausgang und bessere Bedienbarkeit.

    Zu den Instrumenten ansich,klaro sind die nicht so realistisch manchmal wie heutige Gigabyte große Soundbibos,doch darum gehts mir ansich nie,wer braucht das?!
    Die sollen einfach top klingen und eben ihren Charme und Wiedererkennungswert haben,das besitzen nunmal die Roland Erweiterungen. In fast jeden Soundtrack,egal ob Film,Serien,Videogames etc. aus den 90s bis Anfang 2000 wurden diese Patches oft eingesetzt und es wirkt bis heute nicht veraltet.
    Was wären wohl Mark Snows AkteX oder Smallville Kompositionen ohne Roland,genauso Hans Zimmer und seine Crew,wie Mark Mancina,Nick Glennie Smith,Trevor Rabin,Harry Gregson-Williams,die in den 90s zum Großenteil auf Roland Synths setzten bei all ihren Soundtrack Krachern,genauso Christopher Franke!? :)

    Kurzum,wenn der Preis stimmt machste da absolut nix falsch,ich besitze selber fast alle! ;-)

    Gruß,Matze
     
  9. max mayer

    max mayer Tach

    @Matze:
    Danke für die ausführliche Info. Digitale Outs und interne Effekte sind für mich nicht besonders wichtig.
    Ich Habe jetzt einen 1010 und einen 2080 angeboten bekommen und das einzige, wo ich mir gerade unsicher bin ist, wie viel ich tatsächlich an dem Gerät editieren werde. Je nachdem würde dann die Wahl entweder auf den 1010 oder den 2080 fallen. Wie ist das bei Dir? Nutzt Du das Display viel?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde 2080 nehmen.
     
  11. max mayer

    max mayer Tach

    Hmm, das Warum wäre interessant für mich.
     
  12. IM030109

    IM030109 Tach

    arbeite mal mit einem jv1080 bzw. xp50 und dann schau dir mal einen jv2080, xp80 und einen jd 990 an. dann weisst du warum.

    eigentlich würde es schon langen, wenn du dir mal bilder vom display ergooglen würdest.
     
  13. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    Genau, es geht um sein Display. Der 2080 hat halt ein freundlich großes Display. Hilft viel beim Patch-Editierung und Effekt-routing sowie einfacherer Zugriff auf globale Einstellungen.

    Der 1080 hat auch kein schlechtes Display, nur ist es etwas unergonomisch der 2080 gegenüber.

    Der 1010 hat ja kein Display, nur ein Nummer-Anzeige. Seine globale Einstellungen sind aber noch gut erreichbar...nur Patch-Editierungen muß du am Rechner mit Software machen (Sounddiver z.b.). Mir persönlich hat Patch-Editierungen/Effekte an die JV-Geräte nie interessiert da ja man echter Geräte für so wat hat.
     
  14. MDS

    MDS bin angekommen

    Moin!

    Also der 2080 lässt sich eben viel besser bedienen,das geht ja auch darum wenn man nur schnell mal was ändern will,sei es paar Effekte oder ne ander Bank etc. Man greift da doch lieber fix auf das Gerät zurück als wenn man es über irgendwelche Software steuert.Auch wenn man einfach nurmal die Patches durchklickt weil man ein passended Instrument sucht,auch hatte es ja schon die Quickfinderfunktion,wo die Patches geordnet sind.

    Weiterhin gilt auch wieder,mehr Platz für Erweiterungen.

    Gruß,Matze
     
  15. max mayer

    max mayer Tach

    Danke für den exotischen Hinweis, das habe ich natürlich als erstes getan. Mir ging es nur darum zu wissen, wie andere Benutzer mit diesem Gerät umgehen, insbesondere, ob das große Display wirklich vonnöten ist. Etwas in dieser Richtung wollte ich hören

    Daher tendiere ich gerade zum 1010 als Einstieg. Wenn ich dann wirklich Feuer und Flamme und der Meinung bin, ohne editieren käme ich nicht aus, wird auf den XV-5080 gespart.
     
  16. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Selbst mit "amtlichem" Display ist der 5080 aufgrund der parametervielfalt und -tiefe nur schwer zu erschlagen.
    Aber es gibt ja den kostenlosen XV-Editor von Roland.
     
  17. max mayer

    max mayer Tach

    Ich seh' schon, nicht so einfach das Thema. Vermutlich brauche ich den 1010, den 2080 und den 5080 :mrgreen:
     
  18. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    Jo, mit der JV-1010 geht es auch fix Patches auszuwählen, man muß nur vorher wissen welche Patch-Nr aus welche Bank dir interessant ist. Du brauchst keinerlei Software, aber eine Liste von die 1000 Patches wäre nicht schlecht (kann man ausdrucken und passt auf 2 x A4 Blatt.

    Ich habe selber ein 1080 gehabt und die Vorteile ein 1010 gegenüber sind klar:

    - mehrere Audio ausgänge für gezieltes mischen
    - onboard Bearbeitungen von Patches und Effekt-Routing (dank Display und Menutasten)
    - 4 Steckplätze anstatt 1 für JV boards, sowie Steckplätze für Karten (theoritisch 1500+ Patches wenn voll ausgebaut möglich)


    Die Vorteile eine 1010 gegenüber eine 1080/2080 sind auch klar:

    - viel kleiner (platzsparend und portabel)
    - mehr Patches schon drauf (inklusiv Session JV Board + die eine freie Steckplatz für beliebig extra JV Board: circa 1300 Patches insgesamt)
    - schnellere Zugriff auf Midi Kanal dank Drehknopf
    - günstiger im Gebrauchtmarkt



    Kannste ja heut abend ausprobieren :nihao:
     

Diese Seite empfehlen