Wie geht dieser Flächensound, und warum klingt er "alt"?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Xpander-Kumpel, 20. Januar 2011.

  1. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Hallo!

    Hier eins meiner Lieblingsstücke, bei dem ich seit Ewigkeiten probiere diesen einen Padsound nachzubauen.
    Mit NordLead, AN1x, Juno106, NordWave, Virus...ist es mir nicht geglückt.
    Der Sound den ich meine kommt bei: 1:06min und ganz supergut bei 2:27min.



    - Was macht diesen Padsound so speziell?
    - Warum klingt er so "alt"?
    - Wie geht das?
    - Liegt das alles nur am Chorus?
     
  2. roechel

    roechel Tach

    ..klingt irgendwie nach solina strings oder sowas ähnliches (irgend ein string ensembles)...sicher macht der chorus was aus..aber ich denke in kombination mit einem hall der viel höhen und wenig bässe reflektiert käme man relativ nahe an das gewünschte resultat...
     
  3. Sequialter

    Sequialter Tach

    mein Tipp wäre: Roland Juno Alpha 1/2 ,MKS 50
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...das mit dem Solina habe ich mir leider fast schon gedacht(die YT-Beispiele von RetroSound klingen auch in die Richtung).

    Alpha Juno kann ich Dir fast beipflichten, mein MKS50(leider nicht mehr da!) konnte wunderschöne Flächen, imo schöner als Junoxx6(ojeh, jetzt hagelts gleich Ärger!), ist aber wie gesagt leider nicht mehr da :sad:

    Irgendjemand ne Idee wie man so etwas "simulieren" kann?
    Hab schon vieles mit LFO->OSC usw. probiert, aber so richtig will dat nett...
     
  5. Sequialter

    Sequialter Tach

    Ich hatte mal den alten Nord Modular,und ob du es glauben willst oder nicht,aber der konnte auch wie ein Alpha Juno klingen.Allerdings habe ich nur
    tausende Presets eingeladen und diese dann ein wenig am Keyboard verändert. Diese analog klingenden Flächen konnte der auch hervorragend!
     
  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...sein "amicus digitalis" Nord Lead kann das scheinbar nicht so wirklich, ich lasse mich aber sehr gern diesbezüglich eines besseren belehren: Gibt es hier einen User mit deer aus dem NordLead etwas ähnliches zaubert?
     
  7. Sequialter

    Sequialter Tach

    Wenn Du für wenig Geld ähnliche Sounds haben möchtest ,schau dir mal das hier an,habe selbst auch ein Yamaha PS55,und für 20 Euro kann man so ein Teil
    ab und an bekommen:

    http://www.youtube.com/watch?v=xJ47cHle ... re=related

    Durch Mischen von den Presets kriegt man schon ganz nette Klänge hin,hat eben auch nicht jeder.. :)
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Es muss richtig schweben! Zwei oder besser mehr Sägezähne leicht verstimmen und dann einen gut!!!! klingenden Chorus-Effekt und etwas Reverb/Delay dahinter. Die Stringmaschinen haben hier natürlich die Nase vorn. Die können das schon von Haus aus perfekt. Die meisten modernen Synths klingen einfach zu clean. Hier muss man schon etwas mehr basteln. Der Polysix beherrscht das Genre auch ganz hervorragend.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...ja, der Polysix! Hatte mal einen mit SSM-Chips, der war echt sehr anfällig klang aber sowas von hervorragend!!! :) :sad:

    Ich probiere deine Vorgehensweise nochmal mit VA, aber mir scheint das der NL da wirklich nicht sein "Beuteschema" hat...

    PS: Versaut man sich nicht mit so einer Stereo-Fläche mit Chorus/Hall und auch noch Delay frequenzmäßig den ganzen Mix?
    Wie kriegt man das denn in den Griff?
     
  10. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Die Clavia`s klingen immer etwas kühl und sind nicht die erste Wahl für diese Sounds. Ich hatte ja auch den Nord Modular über viele Jahre hier und der kann wirklich hervorragende Pads, aber es fehlt einfach an einschmeichelnder Wärme.

    Man darf es mit den Effekten natürlich nicht übertreiben. lieber sehr sachte rantasten.
     
  11. Horn

    Horn |

    Ich halte dies ja für ein Vorurteil, das hauptsächlich der Tatsache geschuldet ist, dass die Nord Leads und Nord Racks keine Effekte mit an Bord haben. Ein Juno OHNE Chorus klingt auch nicht mehr sooo warm. Eigentlich ist der Chorus fast das beste am Juno (jetzt kommen gleich die Proteste ;-) ...). Ich habe bisher noch keinen anderen Chorus gefunden, der so gut klingt. Komischerweise inklusive der Roland/Boss-Produkte.
     
  12. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Gute Fläche, klingt in der Tat "analog", sind aber primär Chorus und, ich meine, noch ein Phaser dazu die den Spektralverlauf so lebendig machen. Bei den String Machines ist das alles so fertig eingebaut, bei digital muss man eben nachhelfen. Für ein Solina klingt es eigentlich nicht warm genug, oder? Ist aber hier in der Abmischung nicht gut rauszuhören. Ich frage mich gerade, ob mein JD-990 das könnte...

    Würde mich nicht wundern, wenn das ein Microkorg wäre (habe leider keinen)!
     
  13. speedsol

    speedsol Tach

    Ich meine dazu noch ein leichtes Tremolo zu hören, ganz am Ende hört man kurz wie es stärker und schneller wird.
     
  14. aliced25

    aliced25 C64

    der sound hört sich eher nach logan string meldody 2 an, die solina klingt eigentlich aggressiver im vergleich...
    meine empfehlung, http://www.sonicprojects.ch/stringer/welcome.html gutes und sehr günstiges plugin für strings, ansonsten gibt es noch ne sehr gute emulation für den g2 (lohnt sich aber nur mit der stimmerweiterung)... übrigens cooler song!
     
  15. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Protest!!!!! :lol:
    neeeee, der Juno klingt auch mit abgeschaltetem Chorus warm und voll. mach mal PWM an und dann steckt der noch die meisten locker in die Tasche, auch ohne Chorus.

    Stringer ist wirklich nicht schlecht, auch wenn es natürlich nicht ganz an die Soundfülle und Wärme des String Melody II herankommt. Aber ist echt gut.

    Ansonsten bleibt nur ein Logan String Melody zu kaufen und ewig glücklich sein. ;-)
    Für mich sind die Logan Strings die Schönsten überhaupt. Finde ich persönlich viel besser als das Solina. Das habe ich wieder verkauft.
     
  16. Bernie

    Bernie Anfänger

    Der Sound lebt eigentlich vom Chorus, wie er in fast allen alten Stringmachines drin ist. Man könnte einfach mal diverse Stringsamples ausprobieren und einen Chorus nachschalten, das geht dann etwas in die Richtung.
    Ach ja, mein olles Solina klingt sehr ähnlich.
     
  17. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Das Solina klingt heller und offener, das Logan dunkler.
    Die Strings des Crumar Perfomer finde ich auch genial. Den suche ich immer noch. Oder Yamaha SS-30, auch super.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ohne das obige Soundbeispiel gehört zu haben, funktioniert irgendwie gerade nicht das YT Video, aber da du ja den NordWave hast und sofern noch nicht bereits geschehen, bei Clavia findest du jede Menge an Samples diverser Stringmachines für deinen NordWave (auch einige der Logan String Melody II sind darunter), vielleicht ist ja was passendes dabei, Chorus anschalten nicht vergessen ;-)!

    http://www.nordkeyboards.com/main.asp?t ... trMachines
     
  19. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...der Nordwave ist leider schon wieder weitergezogen... :oops:
     
  20. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Ich denke, dass man speziell für diesen gesuchten Sound kein String-Ensemble kaufen muss.
    Ich baue sowas rechts schnell mit dem Cubase-eigenen Synth Steinberg A1. Der hat auch einen guten Chorus (4-fach) an Bord.
    Wichtig ist: Sägezähne leicht verstimmen, am zweiten Oscillator eine ganz leichte Pitch-Modulation, langes Release einstellen, Polyphonie auf mindestens 16fach stellen und ab dafür. Mich haben schon viele gefragt, welches Ensemble ich in meinen Tracks eingesetzt habe...alles Software (damals).
    Es gibt aber auch spezielle String-Sounds, die kann man mit keinem Plug-In nachbauen, auch mit keinem anderen Hardware-Synth. Woran's liegt? Ich weiß es nicht. Aber ich habe auch noch kein Plug-In gefunden, welches einem Jupiter-4 annähernd das Wasser reichen kann.

    Stringer klingt ganz gut, da fehlt mir persönlich aber die Vollpolyphonie. Strings brauchen ein langes Release, wenn dann aber die Release-Fahnen abreißen ist das der Tod eines jeden String-Sounds.


    Edit. Fipptehler
     
  21. ALso ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das ein Stringgerät ist. Und mein Tipp ist ein Roland RS09 (oder ein ähnliches Roland RS-Teil)

    In diesem track...

    ...kommt es auch vor, und zwar ohne den Chorus. Und ausser der RolandSerie kenne ich nix wo man den Chorus abschalten könnte und was "nackt" so klingen würde. In dem Video kommen die Strings meines Erachtens vom Band (der Keyboarder hat nur ein SH-101 vor sich stehen auf dem er irgendwie alles zu spielen scheint).

    EDIT: SH101 jetzt in einem anderen Video erkannt. (Und spielen tut wohl die Frau).
    Und noch ein EDIT: in http://www.youtube.com/watch?v=NXe1B9j0nK8 wird ganz klar, dass sie mit Playback spielen. Feiste Synthfanfare am Anfang und niemand spielt sie.
     
  22. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Kommt darauf an, ob du eine Logan I oder II hast. Die klingen unterschiedlich wie Tag und Nacht. Die Logan I kommt der Solina viel näher, der Klang ist offener und weniger dunkel. Und weniger verwaschen, "muddy", wie der Angelsachse sagen würde.
     
  23. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ja das stimmt absolut! Das Logan SM1 klingt viel heller und dem Solina ähnlicher. Ist halt Geschmackssache, welcher Klangcharakter einem mehr liegt. Die klingen allesamt göttlich!
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was genau hast du probiert bzw. wie sieht dein Ansatz aus, denn ich denke schon dass man den Sound recht nah kommen kann...
     
  25. ich glaube das hat psychologische ursachen
     
  26. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hoert sich eher nach Grains an, von daher denk' ich mal dass man bei dem Sound nicht unbedingt in der analogen Ecke suchen sollte... ;-)
     
  28. Also, ich stimme Florian da zu...

    Ich hätte auf Anhieb auch auf Roland getippt, allerdings RS202. Aber die gleiche Ecke...
    Ist aber so echt schwer herauszuhören. Kann auch ne gute Simulation sein.. im ersten Moment dachte ich sogar in die Richtung Wavestation, aber ich denke eher an RS202.

    Ich denke, keine Logan I oder II, auch keine Solina... Vocoder plus ist auch noch ne interessante Alternative. Den hab ich leider nicht da, und kann ihn daher nicht bewerten...
     
  29. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bei einigen String Machines hat man es doch mit Top-Octave-Divider Schaltungen zu tun und das bringt ein gerüttelt Mass an Phasenstarrheit rein, das wiederum zu einem "cheesy" Klangbild führt. Dazu dann das "Eiern" der Modualtions FX und es kommt recht "alt" daher.

    Schon mal mit einem Boss CE-300 hinter einem VA versucht?

    Die Supernova kann so Pads auch ganz gut.
     
  30. Jenzz

    Jenzz bin angekommen

    Godwin StringConcert


    ...würde ich sagen... Zoot Woman hat ja schon immer altes mit neuem Gear kombiniert. Die Kombi aus 3-Delayline-Ensemble-Effekt und leichtem Tremolo (separat regelbar) kommt gut hin...

    Habe mich schon oft geärgert, daß ich das Ding anno '89 verkauft habe... Schlägt Solina um Längen, hat ENV für jede Taste separat...


    Jenzz
     

Diese Seite empfehlen