Wo am besten Musikcomputer kaufen?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von electric guillaume, 27. März 2006.

  1. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Mein alter PIII läuft zwar noch sehr gut aber ich plane doch die ein oder andere Software Neuanschaffung, und wenn man sich dann die Systemanforderungen so ansieht... :?

    Meinen "Alten" habe ich bei AEW gekauft, aber die gibt's ja leider nicht mehr :sad:

    Hat jemand Erfahrungen mit den Angeboten vom Store, Thomann & Co oder sonst eine Empfehlung?

    Danke & Gruss
    EG
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. EinTon

    EinTon -

  4. Die Komplett PCs bei Musikcomputer.de sind irgendwie etwas überteuert .

    z.B. PEPPERBOX A-706|03 - 1.659 €

    Für das Geld kriegste was besseres .

    Hab mal probeweise konfiguriert .
    Für ca. 1.660 € gibts schon nen PC mit :

    - AMD Athlon 64X2 4400+ Toledo
    - Asus A8N32-SLI Deluxe
    - 4 GB Corsair ValueSelect
    - 2x Seagate 250GB, 7200U/min, 16MB Cache, 8ms

    und dem ganzen drum herum . (Grafikkarte , Netzteil , Gehäuse , DVD-/CD - Laufwerk , Betriebssystem , Tastatur ... etc. )
    Vieleicht noch die zusätzlichen Kosten für`s zusammen bauen lassen .

    Alles in allem , bin ich immer wieder verwundert wie teuer "spezielle Musik PCs" sind .

    BAPHOMET
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vor einigen Wochen bin ich einem Kollegentipp gefolgt und habe ein Laptop bei musikcomputer.de gekauft. Der Preis dafür ist angemessen (ca. Euro 1900) im Vergleich zu Computershops vor Ort, bei dem ich parallel dazu einen neuen Tower für´s Office geholt habe. Außerdem kommt das Teil von musikcomputer.de fix und fertig konfiguriert und mit installierter Software nach Wunsch ins Haus, man kann es auspacken und loslegen. Da die ursprünglich vorgesehene Soundcard vom Hersteller nicht geliefert werden konnte, haben die wg. meines Tremindrucks auf Verlangen ein anderes Modell genommen und, obwohl eigentlich teurer, den Angebotspreis trotzdem eingehalten. Auch sind die beratenden bzw. erklärenden Mails ausführlich und keine Frage blieb unbeantwortet. Wer sich bestens mit Bestückungsdetails auskennt, kann da vielleicht einen oder zwei Hunderter sparen, wenn er sich um alles selbst kümmert und so was bei einem beliebigen Händler kauft. Für Leute wie mich ist musikcomputer.de jedoch die korrekte Adresse.
     
  6. rsmus7

    rsmus7 -

    habe mir ein Angebot von musikcomputer.de erstellen lassen,
    und muss sagen, die Preise sind wirklich ok.
    Habe es gegengecheckt, und wenn ich alles bei den billigsten Anbietern kaufe, kann ich vielleicht noch 150,- € sparen, dafür dann aber keine Garantie auf das komplette System.

    Also da denke ich schon, dass der Preis in Ordnung geht.
    Die bauen auch schon vorhandene Komponenten, wie Soundkarte oder so mit ein.
     
  7. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Danke für die Empfehlungen und Hinweise.
    Ich bin nicht so der Computerbastler und habe es bei AEW damals sehr geschätzt, dass die Kiste nach dem Einschalten genau das gemacht hat was ich mir wünschte.
    Scheint bei Musikcomputer.de ähnlich zu sein.
    Wenn man sich auskennt und etwas Zeit investiert kann man sicherlich einiges sparen, aber genau für diesen Service bin ich ja bereit etwas zu bezahlen.
    Und wenn ich mir einige Beiträge des von sonicwarrior netterweise verlinkten threads anschaue, kann ich da nicht so richtig mitreden, und schon gar keine "Chipsätze" formulieren ;-) .

    Gruß
    EG
     
  8. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    ...und Aldi bietet auch gerade wieder einen Rechner an, der sich von den Daten her gut anhört... :denk:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diese Fertig-PCs haben oft spezielle Komponenten für die die Treibersoftware praktisch nicht weiterentwickelt/gepflegt wird. Und Audio braucht nun mal einen wirklich funktionierenden Kanal (sei es nun PCI, Firewire oder USB). Wenn der dann nicht so tut wie nötig dann ist man doch gekniffen.
    Diese Rechner sind zielgruppengerecht dafür gebaut, in der Auslieferungskonfiguration bis zu ihrer Verschrottung zu laufen.
     
  10. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Laut Prospekt haben auch die Aldi-Rechner lauter Markenkomponenten.
    Wieso sollte es dafür keine Treiber-Updates geben?

    Mal abgesehen davon, dass es vielleicht sowieso besser ist ein Computersystem möglichst nicht mehr zu verändern wenn es einmal zufriedenstellend läuft ;-)
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Weil bei Aldi oft spezielle (leicht modifizierte, eigenes Bios etc.) OEM-Komponenten (Grafikkarten, Motherboard etc.) verwendet werden, die zwar vom jeweiligen Markenhersteller produziert wurden, der Hersteller kein Treiber-Support anbietet und Medion/Tevion ist meiner Erfahrung nach nicht sonderlich fix mit seinen Updates...
     
  12. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Man lernt nie aus. Auf alle Fälle Danke für diese Informationen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

  14. rsmus7

    rsmus7 -

    ich kann die Seite sehen,

    hier noch Kontakt infos von der SEite:

    eMail: staudte@musikcomputer.de
    Telefon: 037608.272952
    Fax: 037608.272958

    falls du die brauchst.
     
  15. Entweder ich hab's überlesen (trotz Suche), oder es hat tatsächlich noch niemand etwas zu den PCs/Notebooks vom Music Store gesagt / sagen können. :sad:

    Wäre mal interessant.
     

Diese Seite empfehlen