64 Bit Migration Rewire reaper und ableton

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von mink99, 10. Februar 2013.

  1. mink99

    mink99 bin angekommen

    Hoi,

    Ich versuche gerade , reaper64 mit der Ableton live 8 64 Beta mittels Rewire zu verlinken. Ableton ist Slave, alles wird auch sauber erkannt, aber Ableton bietet keine audiokanäle an, die ich in reaper auswählen könnte.

    Hat schonmal jemand dies unter win7 hinbekommen ?
     
  2. mink99

    mink99 bin angekommen

    Nach nem reboot , und 25 automatischem Updates installieren , und dann noch drei reboots vom Update, hat es dann ein wenig funktioniert.....

    Genau 3 Minuten, dann ist ableton eingefroren, aber da Beta draufsteht, reg ich mich nicht auf.
     
  3. mink99

    mink99 bin angekommen

    Also nochmal getestet, läuft nicht, warten auf ableton 9 .....
     
  4. mink99

    mink99 bin angekommen

    Nachtrag 2

    Maschine ist komplett portiert von xp nach w7 64 .

    Rewire geht jetzt auch, mit reaper 64 an live8 32 , unglaublich.....
    Verluste :
    • Viele liebgewonnene Vst sind jetzt nur noch im reservefolder für alte Projekte ,
    • das Plugin , um die onboard Effekte meiner emu1212m pcie als Vst anzusteuern ist weg, keine 64 Bit Version und auch die Ansteuerung durch 32 Bit wird nicht unterstützt.
    • Das ni Zeugs ist weg, hätte ich upgraden müssen.
    • Platinum Orion ist weg, hätte ich upgraden müssen.
    • Cubase ist weg, damit ich mich nicht mehr ärgern muss.
    • geoshell ist weg, läuft nicht mehr
    • der scsi Adapter wird nicht mehr unterstützt, Mesa für den akai s2000 musste deshalb weichen...

    Fazit

    Gefühlt habe ich nichts gewonnen, lediglich andere Hardware, die noch etwas länger lebt.
    Es ist nichts schneller oder stabiler geworden, subjektiv.
    Die Latenz ist bei besserer Maschine geringfügig höher geworden, lt dpc latency checker, ist aber noch ok.

    Alle kritische Hardware hatte 64 Bit Treiber. Alles genauso wie vorher ......


    Was jetzt noch fehlt, drei Platten für raid und 16 Gig und ableton 9 dann hab ich wieder drei Jahre Ruhe ......
     
  5. mink99

    mink99 bin angekommen

    Nachtrag 3

    Ist schon unglaublich, da gibt es hersteller, die bekommen noch nicht einmal die Einbindung von 32 Bit vsts hin, und reaper bridget Rewire in 64 /. 32
     
  6. 101010oxo

    101010oxo Tach

    Warum sollte es auch? 64bit Adressraum sollte keine oder kaum Auswirkung auf die Performance haben. Es steht eben poteziell mehr Speicher zur Verfügung (falls vorhanden)...
     
  7. mink99

    mink99 bin angekommen

    Nachtrag

    Nach einigen Updates von win7 und Grafiktreibern ist die dpc Latenz bei meinem win7 Rechner auf 300 - 700 ysec hochgegangen. Laut latency checker ist es der Nvidia Grafiktreiber.

    Eine Suche im Netz hat gezeigt, dass auch auf anderen Rechnern die neueren Nvidiatreiber extrem hohe Latenzen verursachen.

    Hab dann im Keller noch ne uralte ATI Karte gefunden , und jetzt bin ich fast wieder da wo ich angefangen habe, 40 ysec
    Auch ein latenzfresser sind USB-kartenleser . Sobald ich den dranhänge geht die Latenz direkt wieder hoch ...



    Unter xp hatte ich 16, max optimierte Systeme gingen runter auf 5-6 .

    Toll
     
  8. darsho

    darsho verkanntes Genie

    welchen Grafiktreiber sollte man denn nehmen, der weniger Latanzen hat ?
     
  9. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ich hab die graka getauscht, damit hab ich die ATI Treiber jetzt im Einsatz.

    In den Foren heisst es zu Nvidia, dass man auf den Standard Windows Treiber wechseln solle, wenn man die Karte nicht wechseln kann. Der sei zwar schnarchlangsam, aber verhagelt einem nicht die Latenz ... Auch sollen sehr alte Treiber funktionieren .

    Mit dem VGA Treiber hab ich überprüft, stimmt, war aber bei mir keine Option, da der keine dual monitor Unterstützung hat.
     

Diese Seite empfehlen