Akai AX73 rauscht :(

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von macurious, 8. September 2010.

  1. Ich hab eben ein ziemlich lautes Rauschen aus meinen Monitoren bemerkt. Hat sich dann herausgestellt dass das Rauschen vom AX73 kommt.
    Das Rauschen pulsiert leicht in der Lautstärke, so als wenn es mit einem LFO moduliert wäre. Wenn ich was am LFO ändere hat das jedoch keinen Einfluss auf das Rauschen.
    Im Hintergrund schwingt noch ganz leise die letzte Note mit die ich gespielt habe und wenn man den Chorus abschaltet wird das Rauschen etwas leiser (aber ich denke das ist normal ;-)).

    Das war gestern glaub ich noch nicht so oder ist mir zumindest bisher nicht aufgefallen. Was kann das denn sein? Ist da was undicht? :?
     
  2. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich habe seit 1996 einen Akai Vx90 der hat auch schon
    immer gerauscht wie die Sau aber ich glaube das ist normal.
    Dafür klingt er aber auch Saustark ;-)
     
  3. Ist mir vorher noch nie aufgefallen das Rauschen, ist ja wirklich extrem laut. Ich hatte gerade ein ziemlich leises MP3 gehört und deswegen lauter gemacht.
    Hörst du denn bei dir auch noch ganz leise den Klang mit oder ist es nur rauschen? Das beunruhigt mich halt etwas.
     
  4. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Also das rauschen pulsiert mit den Wellen (saw etc.)
    lade doch mal was zum hören.
    Das die letzte gespielte note weiterklingt ist glaube ich nicht normal.
    Also bei meinem Vx90 ist das nicht so.
     
  5. Nein, das Rauschen pulsiert nicht mit den Wellenformen oder mit dem LFO des Synths, sondern in einem eigenen immer gleichbleibendem Rhythmus.
    Dabei klingt die letzte gespielte Note weiter und das ewig.

    Hier kann man das mal hören. Bitte etwas lauter machen, ich konnte es nicht mehr verstärken.
    Wenn diese Änderungen kommen, da hab ich grade den Patch gewechselt.
    [mp3]home.arcor.de/macolling/ax73_das_rauschen.mp3[/mp3]

    Ich dachte es liegt vielleicht daran das der VCA nicht mehr dicht ist und was durchlässt oder so, ich meine sowas hätte ich mal gelesen.
    In einem Track würde das jetzt wahrscheinlich nicht auffallen, aber man hört es schon gut wenn man vor den Monitoren sitzt, der Track zu Ende ist und nur noch der AX73 durch die Stille rauscht.
    Also, da ist aufjedenfall was faul. Ich wüsste einfach nur gerne was genau das sein könnte und wie realistisch es ist was dagegen zu tun.
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich vermute mal, dass der Digital-Teil in den Analog-Teil herüber streut. Liegt wahrscheinlich an einem Entkoppelkondensator, der sich verabschiedet hat. Oder das Netzteil produziert keine saubere Versorgungsspannung mehr. Da könntest Du mal mit dem Tausch der
    Kondensatoren anfangen. Die Spannungsregler könnten auch einen Knacks haben.

    Oder einfach ein Noisegate nehmen...
     
  7. :D

    Werde mich wohl auch vorerst damit abfinden müssen. Hört sich so an als müsste da ein richtiger Techniker ran.
    Danke für Deine Einschätzung.
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wenn Du nicht gerade 2 linke Hände hast und ein wenig Mut aufbringst, dann öffne mal die Kiste (Stecker raus vorher), erde Dich (Wasserleitung oder Heizung anfassen) und rüttle mal an allen internen Steckverbindern (sanft, nichts abreissen), evtl. ist es ein banales Kontaktproblem.

    Auch ein behutsames herumdrücken auf der Platine (bei laufendem Gerät, nicht ins Netzteil greifen und auch sonst nur auf die Chips fassen, oder ein kleines Holzstück nehmen) kann eine kalte Lötstelle oder Haarriss entlarven.

    Aber selbst dann muss im Anschluss einer mit der Lizenz zum löten ran.
     
  9. Stimmt, das werd ich mal probieren. :supi:
    Meinem Juno 60 hatte ich so auch schon mal die Flausen ausgetrieben.
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich hatte gestern mal wieder meinen VX-90 an und der ist Still wie die Nacht, von daher hat Dein AX-73 echt eine Macke...
    Schon was gefunden?
     
  11. Hab mittlerweile den AX73 mal aufgemacht und die Steckverbindungen geprüft. Hat leider nichts gebracht.
    Mal sehen, vielleicht geht er mal irgendwann zu einem Techniker, vielleicht auch nicht.
    Anbei ein paar Fotos.
     

    Anhänge:

  12. fanwander

    fanwander |||

    Also das Rauschen ist das ganz normale Rauschen der BBD Chips des Chorus. Ausserdem singt das Audio ein bisschen durch. Das hohe Pfeifen sind vermutlich Sounds mit viel Resonanz und auf gedrehten Filtern (oder mit dem VCO sehr hoch gestimmt), die halt auch "durchsingen".

    Wie man dieses Durchsingen im konkreten Fall verhindern kann ist aus der Entfernung und ohne tiefere Kenntnis des Gerätes schwer zu beurteilen. Das Chorusrauschen kriegst Du vermutlich nur durch Ausschalten des Chorus beim jeweiligen Sound weg. Aber denk dir nix: die ganzen Roland Chorus'e rauschen ganz genauso.
     

  13. Na eben,und andere bezahlen dafür,dass es rauscht :fawk:
     
  14. also das piuuuuuuuu beim wechseln der patches und das knacken ist definitiv nicht normal. klar kann ein Gerät rauschen, aber das rauschen sollte nicht schwingen. ich habe so ähnliche dinger jetzt schon öfters bei älteren synth gehört. woran so was liegt ist schwer zu sagen, eventuell ist irgendwo ne falsche bias, so wie bei meinem crumar... um das raus zufinden musst du halt alles durchmessen... wie gesagt ein rauschen ist klar, aber piuuuuu und knattern ist zumindestens auch für mein Verständnis nicht normal bzw. sowas sollte normlerweise nicht sein. Wenn ich mir einen Synthesizer im Laden gekauft hätte usw... hätte ich ihn warscheinlich zurückgebracht. Auf der anderen Seite muss man fragen ob das schon immer war oder erst gekommen ist und ob das Gerät gebraucht gekauft wurde.

    Ich werde mit meiner Ausage in den Augen vieler warscheinlich berechtigt falsch liegen, aber es ist zumindestens meine Meinung
     

Diese Seite empfehlen