Analogue Solutions Fanclub

Donauwelle

Donauwelle

Malandro
Hab den Telemetry. Dazu das Filtered Coffee Filter.
Vostok für Arme :) Aber cool!
 
Bodie

Bodie

||
Hatte den telemark 1 und ich ärgere mich
immer noch das ich diesen verkauft habe.

 
P

panthera86

..
weiss wer wie man die resonance beim leipzig bzw. bei allen AS geräten modden kann, die reso kickt mir viel zu spät
 
outgo

outgo

......
Bin auch Fan und bin jetzt auf dem Polymath hängengeblieben. Beim Leipzig will ich ja kein Spielverderber sein, aber der Macbeth M3X fegt leider noch besser weg. Schottland > England > USA.
Das deckt sich auch mit andren Erfahrungen von mir... :)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Habe den Leipzig ja durchaus empfohlen - in der Zeit als Moog weder Mini noch Behringer den D gemacht haben als durchaus kräftiger Partner. - aber Minimoog ist natürlich anders, der Leipzig ist neutraler - aber auch schnell zu handhaben. Damals war er im Vorteil mit Sync und so - und jetzt ist er sowas wie ein Vertreter derer, die eben fett auch können, was einige Zeit ein Problem war unter den "Neuanalogen".

Aktuell aufs kommende SynMag Cover kommt der orange Fusebox, eigentlich wegen des Modulationssequencer-Konzepts. 3 OSC Synth.

Für einen Fanthread muss man das hier noch nehmen:
Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=jHk3CAvZeTg
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rastkovic

Guest
Hatte den telemark 1 und ich ärgere mich
immer noch das ich diesen verkauft habe.
Dann kauf ihn doch WIEDER. :)

Find den auch super, allerdings haben mich die Berichte über die Verarbeitungsqualität dann doch immer wieder abgeschreckt. War ja nicht so das es nur eine einzelne Meinung/Kritik war, da gibt es einige von im Netz..... :roll:
 
R

Rastkovic

Guest
Warum der Leipzig S keine CV/Gate Eingänge hat, der Leipzig SK dagegen aber schon, wird wohl für immer das Geheimnis von Tom Carpenter bleiben.

Ich finds bekloppt, hätte mir den sonst ziemlich sicher gekauft.....
 
R

Rastkovic

Guest
Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass er deine Art von "Engstirnigkeit" offensichtlich NICHT teilt.....
 
nox70

nox70

III
Habe testweise die Fusebox und bin recht angetan.

Was macht die Fusebox für einen Endruck, Verabeitung?? Die steht bei mir "hoch im Kurs" und vielleicht kann ich sie diese Woche mal in Augenschein nehmen.
Habe den erst seit dem WE und bin nun auf Dienstreise :sad: insofern hatte ich nur ne knappe Stunde. Grundsätzlich kann ich festhalten, gute Verarbeitung - nicht ganz so hochwertig wie z. B. ein Vermona Per4mer, aber absolut in Ordnung. Eine Ausnahme: diese roten Kippschalter könnten vom Plastik etwas wertiger sein und man muss zum Umschalten ziemlich hart drücken. Mir fällt es hier schwer die Haltbarkeit einzuschätzen. Muss aber überhaupt keine mechanische Schwachstelle sein.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Hier ein Video von Celldweller wie er begeistert den Leipzig-S präsentiert.
Auch er ist so überzeugt vom Leipzig wie ich.

So komisch das auch klingt, ich hatte dir den ja empfohlen und ich steh da auch zu, der klingt gut - die S-Version ist freilich verbessert - die Hüllkurven wurden vervollständigt und der Sequencer kam dazu. Ich finde ebenfalls, dass eine gute Bass / Leadmaschine ist und zwar für alle, die analoge Basis suchen. Ich werde also nicht anfangen den jetzt schlecht zu finden. War für mich auch der beste AS Synth bisher. Dh - ich habe ihn nicht, aber ich würde ihn auch wieder empfehlen, allerdings gibt es heute mehr, was auch in die Richtung gehen kann. Er ist ja auch neutraler als ein Moog das wäre aber hat mehr Druck als zB ein DSI Mopho oder sowas. Aber - Monophone gibt es heute einfach mehr als zu dessen Release.

Ich halte ihn für eher unterschätzt, er müsste verbreiteter sein für das was er kann und weil er schnell und intuitiv ist, ist er einfach eine gute Wahl, daher die beiden Videos vom Vorgänger.
Achja, seinerzeit war das auf den SynMag CDs/DVDs dabei - aber da die Videos wenig Feedback bekamen und einen erheblichen Mehraufwand bedeuteten, hatten wir die ab Ausgabe 22 rausgenommen.

Das macht durchaus Spaß das zu machen, aber kostet halt Zeit. Mir fehlten so Videos damals, dachte das sei die perfekte Ergänzung zum Mag, war es aber eben nicht, es gab eine (EINE) Nachfrage, ..
daher - hab ich es entweder nicht gut gemacht oder die Leute haben das Papier halt gehabt und gerade eben keinen Rechner oder sowas um sich das anzusehen.

Lotech natürlich, einfach nur ein Rundgang, der alles einfach erklärt und ein paar Sounds. Das wäre was ich von jedem Synth gern gesehen hätte. Heute gibt es natürlich sogar - teilweise sogar von den Firmen selbst - siehe Videos von Roland oder Behringer - da gibts immer gleich eine Ladung Leute, die noch vor dem Release Tutorials abliefern.
Genug OT - ..
 
hairmetal_81

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
hab ich es entweder nicht gut gemacht

Dem möchte ich ausdrücklich widersprechen! Ich habe auf Youtube schon deutlich schlechtere Videos mit dem Anspruch eines "Reviews" gesehen, die froh wären, hätten sie auch nur die Hälfte der Sachkenntnis und Tiefe deiner Videos abbekommen!


[...erinnert sich noch jemand an das SH-101 Video von "Gearwire" damals? :shock: "...and what's that? Ah, it's for changing pitch - it's called a Bunder." (sic!)
Nich' schön sowas.]
 
TinyVince

TinyVince

||
Ich hab heute mal die Fusebox ausführlich angetestet. Die orangenen 3.-fach Kippschalter lassen sich von der Mittelstellung aus nach unten oder oben "etwas" schwere betätigen.
Zur Mitte zurück klicken sie leichter. Mehr auch nicht. Fühlen sich etwas anderes an als die schwarzen und auch anders als die des BehringerD.
Die ersten Minuten musste ich mich etwas intensiver mit der Beschriftung beschäftigen, weil das teil stand und nicht lag.
Die Regler machen durchgängig einen soliden Eindrück. Die kleineren des Patternator oder Intervalgenerators fühlen sich ähnlich des Korg SQ1 an.
Gibt nichts gravierendes auszusetzen an der Verarbeitung.
Vom Sound und den Möglichkeiten wirklich sehr gelungen....ist mein Fazit.
 
nox70

nox70

III
Mein Gerät geht wieder zurück. Der SYNC Kippschalter oben rechts zieht sowohl die Druckknöpfe des Arpeggiators nach hinten als auch die Poties vom EG1. Wird wohl kaum Standard sein, aber ich zweifel dann schon an der Langlebigkeit. Schade, weil sonst alles am Synth eigentlich gut war....
 
TinyVince

TinyVince

||
Uii...ist das die B-Ware vom grossen T. die hin und wieder für 1300E angeboten wird???
 
nox70

nox70

III
Uii...ist das die B-Ware vom grossen T. die hin und wieder für 1300E angeboten wird???
Ja, das ist die B-Ware von Thomann gewesen. Ich war erst an diesem Wochenende dazu gekommen, mich näher ins Gerät einzuarbeiten und dieser Kippschalter war quasi bis dato noch im Ablauf hinten.. Möglicherweise ist das aktuell nur bei diesem Gerät so.

Weil die Kippschalter aber doch relativ viel Druck benötigen ist für mich zweifelhaft, ob das längerfristig bei anderen Geräten auch auftritt. Die Wellenform beim OSC sowie Sub-OSC muss man ja auch durch diese Bedienelemente wechseln/ein- bzw. ausschalten. Entweder klicken die alle nach einiger Zeit sanfter oder dort tritt das gleiche Problem auf.

Für diesen Preis ist mir das dann zu risikoreich. Bin auf das Review im Mag gespannt ;-)
 
tichoid

tichoid

Maschinist
also...ich traue mich fast nicht, es zu sagen, aber: ich finde den Dark Energy echt gut.. :oops:
 
nox70

nox70

III
Gut ich denke, mittlerweile weiss man's hier...
Ach echt? :)

Aber nachdem was ich so vom Leipzig höre kann ich hier schon seine Begeisterung nachvollziehen. Wenn das ein Synth ist, der für ihn 100 % passt, dann ist das ja auch gut ... Meine Fusebox Erfahrung war halt eher dahingehend, dass ich meine Mitgliedschaft im ASF noch etwas überlegen muss...
 
F

Fairlight1976

..
Kann man beim Leipzig S eigentlich die Rackohren abschrauben ? Ich hätte ihn gern als Desktop, da finde ich die kanten eher störend
 
Sammy3000

Sammy3000

||||||||||
@Fairlight1976

Nein, die sind aus einem Guss mit der Frontplatte gefertigt. Tom Carpenter hat allerdings vor kurzem ein Bild von einem Leipzig-S ohne Rackohren gepostet. Möglicherweise gibt es eine neue Revision, aber genaueres weiß ich nicht.


25458-56cdde7544eea0f96674ee8e92b60a76.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Groovedigger

Groovedigger

||||
Kann mich dem nur an schließen...Vor kurzem habe ich den Leipzig s erworben..Kannte ihn nur aus Youtube Videos die auch etwas rar gesät sind..Vom Sound her hatte er mir gleich zugesagt.Habe auch schon den Telemark V1 und war mir nicht ganz so sicher ob er sich als ergänzug lohnt.Fazit..Definitiv...
Da ich ihn jetzt habe kann ich den Hype einiger gut nachvollziehen..Der Leipzig klingt definitiv anders als ein Moog..und beide haben einen einzigartigen Sound.Von den Monosynths vor allem auch von den aktuellen ist der Leipzig schon einzigartig musikalisch im Sound . Ich kann nur empfehlen ihn mal anzuspielen.Ich bin auf jedefall sehr happy ihn zu haben.Was dem Moog schon immer gefehlt hat war ein Suboszilator...Der Leipzig hat ihn und macht in zu einem einzigartigen Basssynthesizer der seines gleichen sucht.
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
da kann ich euch den NYBORG-24 aber auch ans herz legen: 2 vco plus Sub und Noise. dafür kein sequencer. falls jemand bock hat = im marktplatz und e*** kleinanzeigen von mir. inwieweit die filter unterschiedlich klingen kann ich nicht beurteilen, es wird aber der typischen Analogue Solutions sound enthalten sein.
 
 


News

Oben