Arturia Keystep 37

Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Was Du nicht sagst.

Da wäre ich jetzt aber nicht drauf gekommen. :achso:

Ähm... dass der betreffende Teil meines vorigen Beitrags nicht an Dich gerichtet war, sondern sich auf die von @Space gepostete 1601-Werbung bezog, hast Du aber gesehen...?

Naja, der 1601 und der Keystep sind aber schon 2 Paar Schuhe ;-).[...]

Edit: Das bezog sich primär auf den Beitrag von @Space.

Dass Du die Unterschiede zwischen 1601 und Keystep kennst, ist mir klar.
 
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
hab mir das Gerät auch geholt.

Frage: wenn ich mit dem Keyboard einen Synthi ansteuern will, wo ich zwischen den Presets hoch und runterschalten kann, muss ich wohl einen der 4 Potis mit CC#0 (Bank Select MSB) belegen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel Jungkunst
Axel Jungkunst
Ostwestfale
Kann es sein, dass über den MOD-Touchstrip keine Modulationsdaten für MIDI CC#1 erzeugt werden?
Ich verwende den USB-Anschluss.
MOD CV funktioniert mit dem Touchstrip einwandfrei.
Pitchbend-Touchstrip und die Regler der CC-Bänke liefern ebenfalls reibungslos MIDI-CC-Daten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel Jungkunst
Axel Jungkunst
Ostwestfale
So, jetzt habe ich wenigstens eine Erklärung, weil plötzlich alles funktionierte und ich zumindest bei mir ein reproduzierbares Verhalten erkennen kann.
Nach dem heutigen Einschalten des Keystep 37 gingen beide Touchstrips einwandfrei.
Nach einer Parametrisierung mittels des MCC (zuerst SYNC) und Schließen des MCC sendeten beide Touchstrips keine MIDI-Daten mehr.
Nach Ausschalten des Keystep 37 und Reboot ging dann wieder alles einwandfrei.
Scheint ein kleiner Bug zu sein.
Sowas aber auch......
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Ich hab gerade festgestellt, dass das Keystep 37 keine Fixed Velocity kann. In der Software gibt es eine Einstellung, die sich aber nur beim Einspielen in den internen Sequenzer auswirkt.
:picard:
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Kennt jemand den Shortcut, um eine Sequenz in einem Rutsch zu löschen? Beim ollen Keystep geht das mit [SHIFT][OCT-][OCT+], beim Keystep 37 funzt diese Tastenkombination nicht. Im Manual finde ich auch nichts.

EDIT: Google hat geholfen, man muss [TAP][REC][STOP] gemeinsam drücken (der Sequenzer muss dabei gestoppt sein).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Welche meinst Du konkret? Die Releasenotes erwähnen ja alles Bugfixes welche durchgeführt wurden.
 
Gisel1990
Gisel1990
|||||||
Ich check das nicht so ganz mit dem Löschen von Sequenzen. Beim Keystep hatte ich das so hinbekommen, dass ich auf dem 1. Slot immer eine leere Sequenz habe (eigentlich auf allen Slots eine leere Sequenz), und dann muss man mit Shift-Oct+ in den Kbd Play Modus. So kann auch bei anliegender Clock die Tastatur zum Spielen nutzen, ohne dass die nervigen Sequenzen einen Streich spielen, und ohne dass ich die Clock stoppen muss.

Nun gelingt es mir auf dem Keystep 37 zwar, eine Sequenz mittels Shift + Oct- + Oct+ zu löschen, allerdings wird diese offenbar nicht wie beim Keystep im Gerät gelöscht, sondern nur temporär, denn nach dem Neustart des Gerätes ist die Sequenz wieder da :sad: Muss man die Sequenz nach dem Löschen noch mal extra speichern, und wenn ja, wie? Offenbar haben, wenn man googelt, viele User Probleme, die wie ich den Sequenzer vom Keystep 37 nicht benötigen, sondern das Gerät entweder als normales Keyboard verwenden, oder halt den Arp benutzen. Leider hat Arturia keine Möglichkeit geschaffen, den Sequenzer zu komplett deaktivieren, außer ihn immer umständlich mit der Stop-Taste zu stoppen, oder eben mit diesem Trick der leeren Sequenz zu arbeiten, so dass der Sequenzer weiter läuft und nichts spielt.

Gibt's hier User vom KS37, die helfen können und wissen, wie man eine Leere Sequenz in Slot 1 erzeugt, die dauerhaft gespeichert wird?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben