Behringer Pro-1

Die sind halt anscheinend alle irgendwie befangen oder zu blöde, zu merken, was sie sich da für einen Schrott gekauft haben. ;-)

Willst du mich beleidigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich will kein weiteres Fass aufmachen aber was ich bisher alles an Audiobeispielen gehört habe, hat nicht die Zackigkeit und den Druck des Originals. Lasst euch nicht veräppeln!
 

SvenSyn

...sowas von 80iger
Das gilt nur für Leute, die denken, mit dem Pro-1 ein Originalnachbau zu kaufen. Wer so denkt, okkkeeee... sein Bier.

Wenn ich mir so ein Gerät kaufe, dann weil damit der Grundcharakter des Geräts einigermaßen gut eingefangen ist (dasd das der Fall ist kann niemand leugnen denke ich) und weil er so einfach gut klingt.

Zudem ist er besser verarbeitet als das Original.
 

3phase

||||
Ich will kein weiteres Fass aufmachen aber was ich bisher alles an Audiobeispielen gehört habe, hat nicht die Zackigkeit und den Druck des Originals. Lasst euch nicht veräppeln!
Bei einem kollegen gerade den echten zusammen mit dem kleinen gehört.. die haben ganz gut zusammen gepasst und so geklungen wie sie aussehen.. der grosse so unter und hinter dem kleinen.. der mehr quäkt und etwas plastik mässiger klingt während der grosse dunkler und samtiger ist.. der hat den kleinen aber gut eingerahmt.. Also klingt zwar besser, aber zusammen dann vielleicht interessanter als 2 orginal pro one.
 

fanwander

*****
Mal eine Frage in die Runde der Besitzer: ist es schon jemandem gelungen die Envelopes per MIDI-CC zu steuern? Ich kann zwar wunderbar MIDI-CC's von den Envelopereglern ausgeben lassen, aber wenn ich die entsprechenden CCs in den Pro-1 reinschicke tut sich nix bei den Envelopes. (Bevor jemand dumm frägt: ja, Noten per MIDI an den Pro-1 funktionieren - MIDI kanal ist korrekt, MIDI-Filter ist auch keiner drin).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal eine Frage in die Runde der Besitzer: ist es schon jemandem gelungen die Envelopes per MIDI-CC zu steuern? Ich kann zwar wunderbar MIDI-CC's von den Envelopereglern ausgeben lassen, aber wenn ich die entsprechenden CCs in den Pro-1 reinschicke tut sich nix bei den Envelopes. (Bevor jemand dumm frägt: ja, Noten per MIDI an den Pro-1 funktionieren - MIDI kanal ist korrekt, MIDI-Filter ist auch keiner drin).
Ich habe das gerade mal probiert. Ist bei mir genauso. Funktioniert nur einseitig.
 
Mal eine Frage in die Runde der Besitzer: ist es schon jemandem gelungen die Envelopes per MIDI-CC zu steuern? Ich kann zwar wunderbar MIDI-CC's von den Envelopereglern ausgeben lassen, aber wenn ich die entsprechenden CCs in den Pro-1 reinschicke tut sich nix bei den Envelopes. (Bevor jemand dumm frägt: ja, Noten per MIDI an den Pro-1 funktionieren - MIDI kanal ist korrekt, MIDI-Filter ist auch keiner drin).
Habe das vor ein paar tagen mal probiert aber keinen erfolg gehabt. Geht nur raus nicht rein.
 
Mögen die geistigen Eigentümer in Frieden ruhen? Ich mag persönlich keine Tests wo nicht das Original Seite an Seite steht. Klangeindrücke und Vermutungen aus der Vergangenheit finde Ich nicht aussagekräftig. Egal bei welchem Hersteller.
 

bernybutterfly

||||||||||
Der Tester bei Bonedo findet die Verabeitungsqualität des PRO-1 schlecht, während er ebendiese beim Model D noch gut fand.
Ich habe beide Synths und finde die Verarbeitungsqualität bei beiden gleich (gut).
Die Holzseitenteile findet der Bonedo-Tester überflüssig und die Tatsache, dass der PRO-1 CCs sendet, ist ihm entgangen. Dafür bemängelt dafür die spärliche Midi-Ausstattung.
Was ich dort sehr gut finde, ist die Aussage über die nicht verfügbaren Manuals bei Behringer.
Das geht mir auch inzwischen sehr auf den Senkel.
 


News

Oben