Behringer TD-3 - Roland TB303 Clone f. 150€

M

Maffez

|||
irgendwie sieht meine b-stock sch..se aus - glaub der vorgänger hat was verstellt? :)

https://i.imgur.com/j8f2KNs.jpg


klingen tut sie auch komisch

https://soundcloud.com/uibkmedan/sets/td-3-modifications


sad news: slide änderungen nur per firmware, dafür aber good news: das meiste an devilfih und xoxbox classics kann man sich halbwegs leicht reibasteln und über weihnachten komm ich hoffentlich dazu, ne etwas ausführlichere anleitung zu schreiben
 
3phase

3phase

||||
100'000 hätten mich auch schwer überrascht, Acid Hype hin oder her, bei der Menge im Umlauf wäre die in den 90er nie so teuer gehandelt worden.

100'000 ist DX7, Microkorg Level und bedeutet Verkaufshit.

die 303 ist genauso oft produziert worden wie die 606, und die 606 war ein verkaufshit..
tatsächlich kamen die meisten 303 erst in der 2ten hälfte der 90er auf den markt..da hatte wohl jemand in japan das lagerhaus gefunden in dem die zuviel produzierten 303 waren.. Auf einmal hatte jeder hansel 2... Davor wars garnicht leicht eine zu finden , und die sahen meistens schon gebraucht aus..auf einmal waren die nagelneu und mit orginal karton den man sonst seit den 80ern nicht mehr gesehen hatte.
 
Die Verlorene Jugend

Die Verlorene Jugend

|
Wer glaubt schon Wikipedia wenn man 3phase als Quelle hat ... 😁 Im Ernst, 10000 klingen deutlich realistischer als 100000. Die 303 war ein katastrophaler Flop. Die Produktion wurde vermutlich zügig eingestellt, konnte damals erstmal keiner ahnen, dass in der Zukunft so ein Siegeszug folgt. versteh bis heute nicht, daß Roland die Produktion nicht neu angekurbelt hat mit einer zb 303 mk2......
 
3phase

3phase

||||
ich hab mal irgendwo die zahl 87000 für die 606 gelesen.. das die paarweise vom band gegangen sind auch. Wieviel genau? zahlen werden in der überlieferung immer grösser... auf jedenfall gibts die 303 öfter als die 909.. war seit mitte der 90er easy zu bekommen.. aber über 1000.- DM.. Und der witz das die ab mitte der 90er auf einmal NOS zu haben waren, im orginal karton, ist ein zeitzeugen bericht.. und die sind besser als wikipedia selected internet gossip.
Ist auf jedenfall eine ungelöst spannende frage wo die ganzen 303 auf einmal her kamen.. Heute würde man ja sofort auf chinesische fälschungen tippen.. Die waren aber damals noch nicht soweit.. Hoff ich zumindest😜
 
Zuletzt bearbeitet:
3phase

3phase

||||
ich denk ja das irgenein schlauer goa freak, vermutlich japaner, zu roland hin ist.. und da günstig den haufen restposten ersteigert hat.. Die hatten da ne ganze menge so schlauberger bei den goa freaks. Aber das ist rein hypothetisch. Das roland die selber auf den markt gebracht hat, im geheimen, passt nicht so ganz zu der sonst eher tumben biz taktik.. vermutlich der hausmeister und ein goa freak...
 
musicdiver

musicdiver

||
ja... mir seinen firmen namen ins auge zu reiben muss man sich erst verdienen.. zumal ich das taktlos finde den so mitten im gerät zu plazieren.
Nur weil der preis sensationell günstig ist werd ich noch nicht zum gratis werbetreibenden. Ausserdem hab ich ihr symbol ja gelassen..das ist behringer genug..
war doch beim acid genauso...

erst wollt keiner mehr so 'ne kiste und acid war hier für die meisten out, jetzt lechsen fast alle nach 'ner td :mrgreen:
Die Behringer Box ist nun für viele Hobbymusiker finanziell gut erreichbar, auch wenn der Sound ein etwas anderer ist als beim Original.
Weil die meisten TD-3 Käufer ohnehin das Original von Roland nicht kennen, sind diverse Defizite leicht zu verschmerzen.
 
3phase

3phase

||||
w
Die Behringer Box ist nun für viele Hobbymusiker finanziell gut erreichbar, auch wenn der Sound ein etwas anderer ist als beim Original.
Weil die meisten TD-3 Käufer ohnehin das Original von Roland nicht kennen, sind diverse Defizite leicht zu verschmerzen.

quatsch.. muskalische defizite wie ein taktigkeit der motive sind nicht tollerierbar. Behringer schreibt sich doch auf die fahnen der grosse ermöglicher zu sein.. Dann aber ohne musikalische behinderung.. das wär ja sabotage..

Das die kisten nicht genau gleich klingen ist aber ok..
 
ganje

ganje

Fiktiver User
ich denk ja das irgenein schlauer goa freak, vermutlich japaner, zu roland hin ist.. und da günstig den haufen restposten ersteigert hat.. Die hatten da ne ganze menge so schlauberger bei den goa freaks. Aber das ist rein hypothetisch. Das roland die selber auf den markt gebracht hat, im geheimen, passt nicht so ganz zu der sonst eher tumben biz taktik.. vermutlich der hausmeister und ein goa freak...
Hatten nicht auch hier Außerirdische ihre Finger im Spiel?
 
V

Vicente Amigo

Guest
Es ist bekannt das in der GoaSzene Mitte bzw Ende der 90er die TB 303 sehr beliebt war.
In Goa war ich mal Ende der 90er. FULLMOON on the Beach with TB303 Sound... War leider geil.

Die These halte ich daher nicht abwegig.

Das mit den Ausserirdischen ist natuerlich Bullshit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
motone

motone

Fremdschämcharakter
10000 303 erscheint aber echt zu wenig.. allein in berlin sind ja schon 3000
Jaja, und der Rest liegt in Meerbusch bei Hardfloor, sowie in Schweden bei Andreas Tilliander und Paul Barker. Mal im Ernst: wie hast du das rausgefunden? Über den serienmäßig integrierten Peilsender? Acidfolkszählung?
https://youtu.be/7JSB38EX1j8


Die Seriennummern sind übrigens kein guter Anhaltspunkt. Die der 202/303/606 sind zwar sechsstellig, enden aber (soweit ich das recherchieren konnte) stets mit "00".
 
citric acid

citric acid

||||||||
Für eine Bass Line Box ein schwerer Bug.
Verstehe nicht, warum sowas vor dem Verkaufsstart nicht getestet wird.
Das läuft ja derzeit nach der Programmierung aus der Harmonie raus - geht garnicht.
Vor fast 40 Jahren konnte das Roland besser (erste TB303 = 1981).
ich hatte das Getät vor 1 Jahr für ein paar stunden. ich habe pattern 1:1 aus ner tb 303 raus programmiert. also erst step für step, dann timing mode step by step. wenn mann so vorgeht fällt es nicht auf. die anderen endorser die TD bekommen haben, hatten nie zu vor eine TB in der hand. ich habe meine td3 1 tag vor vö bekommen, da der zoll ca 6 wochen damit spielen wollte. dann wieder am tag vor vö habe ich meine pattern die ich zuvor in einer tb 303 hatte wieder so eingegeben und es ist erst jetzt aufgefallen. zudem gebe ich meine pattern auch wohl anders ein. freut euch doch einfach das die sich immer schnell kümmern, das update verhalten von Behringer ist zu dem sehr vorbildlich will ich meinen. gibt andere firmen die da überhaupt nicht reagieren.
 
highsiderr

highsiderr

||||||||||
ich hatte das Getät vor 1 Jahr für ein paar stunden. ich habe pattern 1:1 aus ner tb 303 raus programmiert. also erst step für step, dann timing mode step by step. wenn mann so vorgeht fällt es nicht auf. die anderen endorser die TD bekommen haben, hatten nie zu vor eine TB in der hand. ich habe meine td3 1 tag vor vö bekommen, da der zoll ca 6 wochen damit spielen wollte. dann wieder am tag vor vö habe ich meine pattern die ich zuvor in einer tb 303 hatte wieder so eingegeben und es ist erst jetzt aufgefallen. zudem gebe ich meine pattern auch wohl anders ein. freut euch doch einfach das die sich immer schnell kümmern, das update verhalten von Behringer ist zu dem sehr vorbildlich will ich meinen. gibt andere firmen die da überhaupt nicht reagieren.

Da muss ich dir recht geben bisher gab es bei Behringer recht schnell updates und fixes. Manch mal hat man dabei sogar auf die User gehört.
Mal schauen wie es bei der TD3 laufen wird.

P. S. Einfach ignorieren was die ganzen Besserwisser und Besser-könner angeblich beim Beta testen selber entdeckt hätten.
Kommt ja noch dazu das meist mehr fehler gemeldet werden aber das Produkt schnell auf den Markt soll.
Und dann schafft es die Ge-Debuggte version nicht mehr und muss nachgereicht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Verlorene Jugend

Die Verlorene Jugend

|
Kann mir jemand sagen wie man im Sequencer diesen Gummisound der laaaaanggezogen rumeiert hinbekommt ? Mit slides und tie hab ich es schon probiert, aber so schön wie hardfloor krieg ich (eher 303 Sequencer-Anfänger) es leider nicht hin :) Hammer Track übrigens, hab das Album damals hoch und runter gehört ....

----> https://youtu.be/qIGYt_U1k6U?t=257
 
Scenturio

Scenturio

d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Echt jetzt? Kann das noch jemand bestätigen? Das wäre ja wirklich mehr als blöd...

Habe es gestern ausprobiert: Legato erzeugt einen hörbaren Slide, Accent geht über Velocity.

Aber noch eine andere Frage (habe das aktuelle Synth-Tool gerade noch nicht da): Lässt sich die MIDI-Thru Funktion irgendwie abschalten? Wenn ich MIDI in und out mit der DAW verbinde, um sie extern anzusteuern, gibt es eine MIDI-Schleife ...
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Habe es gestern ausprobiert: Legato erzeugt einen hörbaren Slide, Accent geht über Velocity.

Aber noch eine andere Frage (habe das aktuelle Synth-Tool gerade noch nicht da): Lässt sich die MIDI-Thru Funktion irgendwie abschalten? Wenn ich MIDI in und out mit der DAW verbinde, um sie extern anzusteuern, gibt es eine MIDI-Schleife ...

Habe nichts gefunden. Vielleicht Midi in/out jeweils nen anderen Kanal nehmen?


Also dank der Pattern-Software lässt sich schnell elektrischer Kaugummi erzeugen :buegeln:
Die bleibt auf jeden Fall hier. :schwachz:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maffez

|||
erste modding Anleitung is ferddisch (ist noch beta, aber schon einiges da - für umrechnung von englisch auf deutsch dürfte google translate halbwegs hinhauen, sind aber auch einige Abbildungen drin)

 
Bamsjamin

Bamsjamin

|||||
Habe es gestern ausprobiert: Legato erzeugt einen hörbaren Slide, Accent geht über Velocity.

Bin ich zu unfähig? So klingt es bei mir - zuerst interner Sequencer, dann externer Sequencer (immer abwechselnd). Die ersten vier Noten einzeln, danach überlappend. Beim internen Sequencer höre ich den Slide deutlich, beim externen ist es nur der Envelope der langsam ausklingt, aber kein Slide. Allerdings ist die Geschwindigkeit jetzt nicht 1:1 aufeinander abgestimmt, aber denke man hört das raus.
 

Anhänge

  • TD3_Slide.mp3
    853,1 KB · Aufrufe: 13
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
erste modding Anleitung is ferddisch (ist noch beta, aber schon einiges da - für umrechnung von englisch auf deutsch dürfte google translate halbwegs hinhauen, sind aber auch einige Abbildungen drin)


Sollte das Oszilloskop zum zusammenbauen endlich mal da sein und es nachher auch funktionieren werde ich euch mal zeigen wie schnell man aus 150€ Elektrogerät -10€ Elektrogerät machen kann.

:warichnich:
 
3phase

3phase

||||
erste modding Anleitung is ferddisch (ist noch beta, aber schon einiges da - für umrechnung von englisch auf deutsch dürfte google translate halbwegs hinhauen, sind aber auch einige Abbildungen drin)


ich hab ja das dringende bedürnis den verzerrer zu modden.. habt ihr schon was in die richtung ausgeforscht?

werd mal versuchen ob man den parallel schalten kann.., ansonsten irgendwas anderes mit den köbben anstellen.. vielleicht ein zweiter oszillator?
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
.., ansonsten irgendwas anderes mit den köbben anstellen.. vielleicht ein zweiter oszillator?

Bau mal alles spiegelverkehrt.. das dürfte dich ne Weile forden... :nihao::mrgreen:

ne integriertes kleines Display was die Signale grafisch anzeigt wäre auch cool...
oder ne Möglichkeit ein beliebiges Sample statt den Sägezahn zu nutzen...
 
Zuletzt bearbeitet:
highsiderr

highsiderr

||||||||||
Bin ich zu unfähig? So klingt es bei mir - zuerst interner Sequencer, dann externer Sequencer (immer abwechselnd). Die ersten vier Noten einzeln, danach überlappend. Beim internen Sequencer höre ich den Slide deutlich, beim externen ist es nur der Envelope der langsam ausklingt, aber kein Slide. Allerdings ist die Geschwindigkeit jetzt nicht 1:1 aufeinander abgestimmt, aber denke man hört das raus.

Ich weiß nicht aber für mich hört es sich so an als seien die Noten die von extern kommen zu lang .
Bei der MAB 303 gab es dieses Problem auch .
Man musste die Noten etwas kürzen dann klang es 303 mäßiger.
Ob das dein Problem mit den Slide löst weiß ich nicht.
 
citric acid

citric acid

||||||||
Kann mir jemand sagen wie man im Sequencer diesen Gummisound der laaaaanggezogen rumeiert hinbekommt ? Mit slides und tie hab ich es schon probiert, aber so schön wie hardfloor krieg ich (eher 303 Sequencer-Anfänger) es leider nicht hin :) Hammer Track übrigens, hab das Album damals hoch und runter gehört ....

----> https://youtu.be/qIGYt_U1k6U?t=257
Hardfloor ist dafür bekannt das die Ihre TB´s per midi Sequenzieren also den internen Sequenzer sehr selten nutzen. Auch ist das in dem track eher ein anderer synth gedoppelt mit einer TB oder sogar eine gemoddete per midi. muss ich mal oli fragen :)

Könnte aber auch einfach eine rückwertslaufende wav sein ..muste mal samplen und rückwertslaufen lassen dann weißt du es ganz genau. klingt wirklioch rückwerts
 
MrMojoRisin

MrMojoRisin

.....
Okay anscheinend funktionieren meine Taster (backk und write) nicht richtig.
Müsste mehrmals versuchen diese zusammen zu drücken,bis alle leuchten im pattern aufleuchten, dann kann man auswählen. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Also meine Taster sind nicht kaputt, ich war nur nicht fähig 2 Taster wirklich im selben Moment zu drücken. Hab immer erst einen dann den anderen. Naja, vielleicht war ich auch etwas angetüdelt.
(mal abgesehen davon dass man play auch nicht nur eine Millisekunden drücken darf, da sonst auch nichts passiert)

Nachdem ich dann auch die restlichen Bezeichnungen entdeckt habe, wie zum Beispiel für den channel, wollte ich auch den midi channel einstellen. Leider funktioniert das bei mir auch nicht nach dem ersten Versuch.
Vielleicht könnt mir da jemand noch mal kurz helfen.

Ich sitze gerade nicht direkt vor der Plastikkiste. Aber ich habe function plus channel gedrückt. Und dann den gewünschten Kanal. (bei mir 5)
Leider bleibt die td3 auf channel 1 und harmoniert so mit meinem moog minitaur. Was ziemlich fetzig klingt.
 
Bassliner303

Bassliner303

.....
Also meine Taster sind nicht kaputt, ich war nur nicht fähig 2 Taster wirklich im selben Moment zu drücken. Hab immer erst einen dann den anderen. Naja, vielleicht war ich auch etwas angetüdelt.
(mal abgesehen davon dass man play auch nicht nur eine Millisekunden drücken darf, da sonst auch nichts passiert)

Nachdem ich dann auch die restlichen Bezeichnungen entdeckt habe, wie zum Beispiel für den channel, wollte ich auch den midi channel einstellen. Leider funktioniert das bei mir auch nicht nach dem ersten Versuch.
Vielleicht könnt mir da jemand noch mal kurz helfen.

Ich sitze gerade nicht direkt vor der Plastikkiste. Aber ich habe function plus channel gedrückt. Und dann den gewünschten Kanal. (bei mir 5)
Leider bleibt die td3 auf channel 1 und harmoniert so mit meinem moog minitaur. Was ziemlich fetzig klingt.

Also ich habs mal ausprobiert.

Folgendes:

FUNCTION + CH + PATTERN SECTION A = Midi Out Channel
FUNCTION + CH + PATTERN SECTION B = Midi IN Channel

So sollte es funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Kann man per Fremdsequencer ein engeres Raster abspielen?
Das Raster der dazugehörigen Software istr ja kaum größer wie ein Fliesentisch.

:sequ:

Muss mal wieder ne aktuelle DAW installieren um mal längere Patterns abspielen zu können. Bin da leider nicht mehr up to date informell.
Kennt jemand ne gute Kostenlose oder Preisgünstige mit VST Support und Audio und Midispuren auf die Schnelle?

:tel:

Meine Olle ist zuletzt bei Midi und Asio irgendwann immer abgestürzt und die Inoffiziellen trau ich mir auf mein neues BS nicht mehr aufzuspielen...
ich hätte ja nun auch bisschen Geld...

💰 💰 💰

Schade das bei den Kleinanzeigen es nicht mit dem 8 Kanal Audiointerface inkl. Cubase geklappt hat.

:cry:🎻
 
Zuletzt bearbeitet:
Budel_303

Budel_303

|||||
Reaper kannste meines Wissens erstmal ausgiebig gratis testen und die Lizenz hinterher für 60$ (?) kaufen
 

Similar threads

 


News

Oben