Eure unterschätztesten Synthesizer

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Solar Chrome, 25. März 2012.

  1. Abend zusammen,
    anlässlich meines Threads "Empfehlenswerte Synthies" wollte ich mal zur heiteren Diskussion aufrufen und Eure "Geheimtipps" in Sachen Synthesizer hören. Dabei ist egal, ob analog, digital, virtuell, Plugin, etc. Beim Kauf der letzten Synthies habe ich doch gemerkt, dass es da tolle Geräte gibt, die teils zu Schleuderpreisen absolut unbeachtet in den Kleinanzeigen rumgeistern.

    Ich fange mal an:

    Yamaha SY-22
    Größte Überraschung stellt für mich der Yamaha SY-22 dar. Sicherlich muss man den Vector-Sound mögen, aber die kleine Kiste macht ganz großen Sound, der absolut nicht nach billig klingt und im Gegensatz zur Wavestation eine gewisse Portion Schmutz mitbringt. Insgesamt auch sehr flexibel, was den Sound angeht. Speziell für schöne Flächen und Leadsounds ein optimales Gerät, was manchmal schon unter 150,- den Besitzer wechselt.

    Kawai K4
    Eigentlich kein krasser Geheimtipp, aber dennoch weitesgehend unbeachtet und preiswert zu bekommen. Schöne Flächen, auch solide Digitalsound, die weit klingen können. Kann irgendwie auch recht analog tönen, da staunt man. Wenn man sich mit dem K4 etwas beschäftigt kann der sehr aktuell und modern klingen. Wird definitiv auch nicht mehr weggegeben.
     
  2. Horn

    Horn ||

    Korg Poly 61

    Dieser Synthesizer hat natürlich eine fürchterliche Benutzer-Oberfläche und die Tastaturen sind extrem anfällig für Ausfälle. Aber der Klang ist super.
     
  3. gringo

    gringo aktiviert

    Wie immer hängt das von dem Geschmack und der Bedienung ab. Hast du mal vielseitige Klangbeispiele vom SY-22 und K4? Mit dem Mund lässt sich auch sehr viel synthetisieren, aber ihr wollt ja immer diese Geräte.
     
  4. Sicherlich kommt es immer auf den Geschmack und Ansprüche an, aber das soll hier eher sekundär eine Rolle spielen. Du kannst einfach das gern posten, was ganz persönlich für Dich gilt. Es geht ja nicht darum, welcher Synth allgemeingültig als Tipp gilt, sondern halt ganz individuell.


    Zum Kawai K4 habe ich die Demos gefunden und finde die absolut gelungen:



    Zum SY-35 hier noch recht gutes Demo - ist quasi der "Bruder" vom SY-22
     
  5. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    EMAX


    sampling, simpel zu bedienen. analoge engine, arp, midi, anschlagdynamisch, einzelausgänge, mulitmode ...
     
  6. gringo

    gringo aktiviert

    Viel kakofones Zeug bei diesen Videos, aber stimmt, Vektorsynths sind schon klasse…


     
  7. Booty

    Booty -

    Ensoniq ESQ1..
    Der kann ganz schön böse knurren der gute.. Teilweise sogar richtig Analog und druckvoll, auf der anderen Seite wieder tolle Digitalklänge...

    Und mein absoluter Liebling:

    Roland Alpha Juno2
    Hab grad wieder in einem Track eine Bassline mit ihm gemacht, die mir jedes Mal wieder die Schuhe auszieht, wenn ich sie höre.. So derartig Fett und Durchsetzungsfähig... Geil..
    Und das Teil hat mich 240,- Euro gekostet... :mrgreen:
     
  8. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    coron ds8 !
     
  9. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Die komplette Casio CZ Serie !
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Arturia Origin, Kurzweil K-2500
     
  11. Hää? Wie kann der denn unterbewertet sein, wenn es das Teil erst seit kurzem gibt?
    Finde ich jetzt etwas voreilig. Wenn das Ding in 5 Jahren wie ein Klotz im Ladenregal steht, stimme ich natürlich zu.
    P.S. Öhhm, habe bei zweiten Mal lesen eine gewisse Ironie im Klang entdecken können - war doch so gemeint oder?? :cool:

    Casio CZ-Serie gehe ich auch mit, wobei der CZ-101 ja schon irgendwie einen gewissen Kultcharakter hat.
    Aber stimmt schon, das Plastik-Image konnte die Synths nie ablegen. Habe den CZ1- hier - mit viel Metall am Gehäuse :mrgreen: - und der klingt nicht nach Plastik.
    Sicherlich sind die Sounds nicht gerade hifi, aber der kann ganz schön knurren und auch bei den Bässen schick klingen.
    Für die aktuellen Preise ein absolut adäquater Gegenwert.

    TQ5: Naja, halt ein DX27 - sehr stranges Design! Aber sowieso fristen die FM-Synths ein ähnliches Nischendasein - auch sehr zu unrecht.
    Die komplette Serie geht ja für wenige Hunderter über den Ladentisch.
    Hier noch das Bild aus der Datenbank: Sieht aus wie 20 Jahre Rock'n'Roll ... TQ-5
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. bratze

    bratze -

    novation K-Station :agent:
    Den kleinen Synth habe ich nun schon sehr lange und nutze ihn ständig. Seit kurzem habe ich eine SH-101 und die beiden soundtechnisch (à la 101) verglichen. Die beiden klingen nahezu gleich was die Klangfarbe der Wellenformen betrifft. Deshalb kann ich die K-Station abslolut als SH-101 - Alternative empfehlen (mal vom Sequencer abgesehen). Ich möchte sogar behaupten das die K - Station bei offenem Filter noch einen Hauch aggressiver als die SH klingt.
    Dank 8-facher Polyphonie kann sie aber auch Flächen wie Juno, aber auch Leads wie JP-8000!
    Mit 3 Oszillatoren, 2 LFOs, Arp, FM, 12/24db LPF, Effekten .. ist die K einfach ein kleines Monster!

    Die K gibt es so um die 200 - 250.--. Für das was sie kann ist das wirklich geschenkt!

    [​IMG]

    Gibt's auch als V-Station (VST)
     
  14. In dem Atemzug könnte man event. auch die Nova erwähnen. Ich mag das Plugin wirklich sehr und überlege schon lange mir die Hardware zu holen! :-|
     
  15. microbug

    microbug |||

    Interessant, hier wurden schon die genannt, die mir auch durchgerutscht sind: Kawai K4, Yamaha TQ5. ich ergänze um Kawai K3 und K5, sowie Ensoniq SQ-80 und MR Rack.

    Die GEM-Modelle S2/S3 werden auch immer wieder unterschätzt, nicht aber hier. Eine bessere Mastertastatur bekommt man nicht für das wenige Geld, und sich mit der Klangerzeugung zu beschäftigen lohnt sich durchaus auch.

    Gerade aktuell festgestellt: DX11. Wußte garnicht, daß der eine so gute Tastatur hat.
     
  16. Ich mag den Korg DW8000 sehr gerne, der analog klingen kann oder auch Sounds in Richtung PPG erzeugen kann. Setzt sich Live auch sehr gut durch.
     
  17. microbug

    microbug |||

    Himmel. Wie kann man denn so ein nettes Gerät so zurichten - oder hast den von einem Camel-Testraucher gekauft?
     
  18. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    und wenn's mal was ganz anderes sein soll:

    Kawai KX5000S (digital-kalt)
    Quasimidi Sirius (cheesy)
    EA-1/EX1 (als günstige, supersimple extrem tweakable Machinedrum/Monomachine-Alternative)
    MAM ADX-1
     
  19. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Alpha Juno - auch ohne Regler mit dem typisch fetten Roland Sound
    DW-8000/EX-8000 - wunderbare Hybrid Sounds
    Oberheim Matrix-1000 - fett, breit, geil
    Waldorf Microwave 1 und 2 - unendlich viel tolle sounds
    Korg Z1 - die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich wenn man ihn programmieren mag ;-)
    Roland Juno-60 - immer noch bei einigen extrem unterschätzt, jawoll. :)
     
  20. Booty

    Booty -

    und auch wenn ich meinen verkauft habe, weil das Ding unbedienbar ist und ich zu faul war, mir einen Controller dafür zu Programmieren, sind die Sounds, die man aus einem Oberheim Matrix 6 holen kann oft echt FETT...

    Viele sagen, daß die Matrix6/1000 dünn klingen.. Ich hab da des öfteren Bässe rausgeholt, da können sich viele andere Synths warm anziehen, aber nicht wärmer klingen.. :mrgreen:
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    manche sagen ja auch, ein Yamaha CS, PPG wave, Prophet-600 klingt dünn........ :lol:
    auf solche binsenweißheiten kann man nichts geben. es gibt soviele ammenmärchen gerade bei synths.
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Auf der anderen Seite wirst du auch für die allerletzte Tröte noch irgendwelche Leute finden die davon begeistert sind. ;-)
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Unterschätzt im Sinne von klein wäre das iPad, sehr viele Digitale Synths wie die iPD Synths von Casio (VZ) (saubillig zu bekommen) bis hin zu den beiden Korg MOSS Teilen Z1 und Prophecy. Schätze mal, dass aber P600 und Co eher nicht unterschätzt werden, auch nicht wirklich der Microwave 1 & 2, aber auch ich finde die immer noch sehr sehr gut in einem aktuellen Set. Bis hin zum Microkorg und Radias, der CS Serie (höhere Modelle aber eher, also CS30 besonders) und für Bassarbeiten den Korg 800DV, der ist jedoch sicher nicht günstig und daher hier nicht so passend im Sinne der Idee des Threads. Aber ein Bassmonster - besonders wenn man DnB und sowas mag.

    Wir sind uns vermutlich einig, dass die meisten FM Synths eher unterschätzt sind, oder? Also 4 und 6OP Synths von Yamaha, die oftmals günstig sind und in ihrer kleinen Form oft auch etwas unscheinbar verpackt. Aber auch der DS8 - Und die Vector Synths ebenso, weil sie doch mehr tun als man denkt, das ist seit Vorstellung der SY22/35/TG33 Serie übrigens so, sie waren damals sowas wie die Wavestation des armen Mannes. Aber sie haben andere Qualitäten, wegen der 2OSC-FM Spektren und der 50-Punkt Hüllkurven und eigentlich AUCH wegen des LoFi Sounds in Teilen bei den kleinen Modellen. Und es ist sicher nicht doof, da ein Filter dahinter zu setzen für Flächenfilterung, eher 6-12dB/Okt oder auch mal so ein Monotron, eine Sherman oder sowas.

    K5000 und K5 würde ich auch noch nennen. Und mein Favorit neben den VZ's ist logischerweise der TG77 und die SY's dazu, weil was damit geht ist wirklich mächtig und der Preis sehr sehr klein. Ok, der SY99 kostet immer noch einiges, aber im Vergleich zur Leistung ist das nicht wirklich viel.

    Und eigentlich find ich, dass man mit vielen Synths wirklich tolle Sachen machen kann, wenn das in erster Linie wegen günstig ist, dann würde ich den schon gemachten Tipps folgen und die Digitalen besorgen, einen DX100 oder DX200 für unterwegs und bei Platz ein anderes Modell aus der DX Serie. Beim FS1R ist der Spaßfaktor kleiner als bei den anderen aus MEINER Sicht.

    Der MW XT wird auch eher billiger, daher - das ist dann auch ein Dauertipp, weil einfach flexibel und wirklich spannend und viel zu machen, zB Wavetables bauen und damit rumspielen.

    Wer noch keinen Analogen hat, kann sich einen Bit 01 / 99 holen oder einen SX240
     
  24. Juno-60 habe ich jetzt mal überhört! :school:
    Genau die Kisten sind es ja, die total überschätzt sind und deshalb zu völlig absurden Preisen gehandelt werden. Zumindest in meinen Augen. Der Polysix kann technisch grob gesagt das selbe und kostet weit weniger. Der Juno steht noch mal irgendwann auf dem Plan, aber dann zum realistischen Preis.

    Matrix 6 bekommt leider nirgends ... :roll:
     
  25. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    nein ich meinte das durchaus ernst. diejenigen die sagen er ist überschätzt, unterschätzen ihn nur. deshalb unterschätzt bei einigen ;-) habe nie verstanden warum er früher so extrem günstig gehandelt wurde. die kiste ist jeden euro wert. aber hey, das ist nur meine meinung denn es ist kein geheimnis dass ich die kiste vergöttere. ;-)
    jörg, ja ich weiß.... :mrgreen:

    der polysix klingt völlig anders, wenn auch ähnliches konzept.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    imho viele sehr gschätzte synths, lieber einen frisch gebrauchten prophet 08 kaufen, der ist nämlich tatsächlich unterschätzt. wenn so einer für 900 geht und ein juno im gleichen atemzug für 1000, dann tut das einem fast schon ein bisschen weh...
    yamaha fm synths, nicht nur für liebhaber von glocken was.
     
  27. microbug

    microbug |||

    Hm, irgendwie gleitet das hier gerade etwas ab. Dachte, es ginge um Geräte, die man persönlich unterschätzt hat, nicht um allgemein unterschätzte Geräte. Vielleicht hab ich das auch mißverstanden.
     
  28. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    hmm ich dachte allgemein und nach persönlicher meinung unterschätzt. wenns nicht so gemeint war , dann sorry fürs zerlabern.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Matrix 6 ist noch über Bit, ist ja klar. Aber hier im Forum (nicht zuletzt durch mich selbst) wird der Matrix eh immer gehyped ;-)
     

Diese Seite empfehlen