Evolver - Fragen

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von assrael, 1. August 2006.

  1. assrael

    assrael Tach

    Hallo!

    Ich bin gerade beim Überlegen welcher EVOLVER wohl der Bessere für mich währe.
    Im Endausbau stelle ich mir eine 5-stimmige Variante vor. Vorerst möchte ich einstimmig loslegen, will mir aber für ein Stimmenupdate nichts verbauen.
    Aufgrund der vielen Knöpfe währe der MEK für mich interessant (Synths ohne ausreichend Knöpfe sind eher nix für mich), aber funktioniert dieser in Verbindung mit dem PER anständig?
    Kann man dann sagen, dass das PER vollständig vom MEK gesteuert wird und sozusagen nur ein Stimmenerweiterung in einem externen Gerät ist?
    Unterstützt der MEK die Combi-Mode?

    Beste Grüße
     
  2. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Ja.

    Jain.

    Als einstimmiger hat der MEK keinen Combo-Mode, deshalb fehlen ihm auch die Knöpfe oder Menüs um einen PER im Multimode zu editieren. Das müsste man also dann am PER oder mit der Editor-Software machen machen.
    Spielen kann man das PER im Combo-Mode vom MEK aus natürlich schon.
     
  3. snowcrash

    snowcrash Tach

    da haeng ich mich gleich fragend dran: kann der PER eigentlich von sich aus tastatur-'zoning', also ohne dass das ueber das midi-keyboard geloest werden muesste?
     
  4. assrael

    assrael Tach

    Also währe für eine "anständige" polyphone Lösung der PEK das Richtige!?
    Kann man mit diesem dann auch Layer / Split - Sounds erstellen? Das geht dann mit dem MEK wohl nicht, oder?
     
  5. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Ja. Man kann splitten/layern nach Notenbereich, Midi-Kanal, Velocity.

    Auf dem Bild vom Editor kann man's ganz gut sehen: http://www.soundtower.com/evolver/poly_combo.jpg
     
  6. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Die Frage verstehe ich nicht ganz. Für eine anständige polyphone Lösung unterscheiden sich MEK+PER bzw PEK+PER nicht, außer in der Stimmenzahl. Solange man im Programm-Modus bleibt.

    Den Multimode nutze ich persönlich fast nur in Verbindung mit Cubase.
    Möchtest Du in größerem Umfang gelayerte Sounds einsetzen, empfiehlt sich von vornherein PEK+PER, alles andere hat dann zuwenig Stimmen.
    Split-Modus macht vielleicht bei 5 Stimmen (MEK+PER) noch Sinn, aber was willst Du bei einer 3-Oktaven-Tastatur splitten ?

    Was Du als Layer- oder Split-Sounds bezeichnet ist ja eine bestimmte Anordung oder Kombination von Einzelsounds in einer Combo. Die verwendeten Sounds muss man unabhängig vom Gerät sowieso vorher erstellen.

    Das Kombinieren zu einem Multi geht dann natürlich nur in einem Gerät, welches auch einen Multimode hat. Beim PER editiert man den Multimode mit 2 Reglern und 2 Buttons, das PEK hat dafür 2 Regler und 6 Buttons.
    Richtig Spaß macht das Erstellen von Multis eh nur mit der Editor-Software.

    Wobei ich keinen Synthesizer kenne, der dedizierte Bedienelemente zur Editierung des Multimode hat.
     
  7. snowcrash

    snowcrash Tach

    ok sehr gut, dachte dummerweise das waere nur fuer den PEK...
    velocity zones klingt uebrigens sehr interessant, gabs das eigentlich in irgendeinem anderen synth schon?
     
  8. assrael

    assrael Tach

    Bezüglich der COMBI - Mode:
    Ich habe irgendwo gelesen, dass das editieren einzellner Patches in der Combi - Mode nicht möglich ist. Stimmt das???
    Das ist dann schon eine große Einschränkung, wenn man den PolyEvo z.B für 4 Monosyths hernehmen möchte!
     

Diese Seite empfehlen