Foto-Thread

swissdoc

back on duty
Samsung S10e ohne Bearbeitung. Ich bin so als Laie doch ziemlich beeindruckt...
Schöne Motive und schöne Farben. Sonnenuntergang/Aufgang und Reflexe im Wasser sind immer dankbare Motive.

Beim ersten Bild sind einige der Äste leicht oberhalb rechts vom Zentrum so gräulich angelaufen. Liegt da Sonne drauf oder hat sich da die KI im Smartphone verbastelt?
 

ARNTE

Ureinwohner
Schöne Motive und schöne Farben. Sonnenuntergang/Aufgang und Reflexe im Wasser sind immer dankbare Motive.

Beim ersten Bild sind einige der Äste leicht oberhalb rechts vom Zentrum so gräulich angelaufen. Liegt da Sonne drauf oder hat sich da die KI im Smartphone verbastelt?
Danke!
Das war mir noch gar nichts so richtig aufgefallen. Ich tippe auch auf Sonne (im Rücken ist ein baumbewachsener Berg wo die Sonne drüber kam). Allerdings passt das mit den Wolken so verdächtig gut, dass es auch ein KI Fehler sein könnte.
Auf dem zweiten Bild sieht man übrigens die Stelle, wo das erste Bild gemacht wurde. Und zwar ist das der Strand quasi unterhalb der Sonne.
 

swissdoc

back on duty
Hier im Norden Zürichs haben wir zwar keine coolen Brücken und Segelschiffe, wie @rauschwerk oben in Bremen, aber im Januar gibt es immer die photoSCHWEIZ. Nach deren Aussage die grösste Werkschau für Fotografie der Schweiz. Dort zeigen jährlich über 250 nationale und vereinzelt internationale Fotografen ihre aktuelle Arbeiten. Diesmal habe ich mir die von meinem Vater geerbte Rollei 35 S geschnappt. Eine Hörgerätebatterie befeuert den Belichtungsmesser. Der Film war ein Fujicolor Superia 200/36 mit Ablaufdatum 2004.08. Wie sich im Nachhinein zeigte, liegt der Belichtungsmesser um ca. 2 Blendenstufen daneben und die Bilder sind ab Laborscan etwas flau. Aber mit etwas Bearbeitung nun doch recht brauchbar. Ich habe ein paar Bilder beschnitten, sonst eben Rauschen weg, Schärfe rein, Belichtung und Kontrast, Sättigung hier und da (1x übertrieben), Klarheit und 1x Geometrie (bei der Kirche). Auch BW Konversion und immer mal wieder manueller Weissabgleich.

Hier noch die Kamera, sollte man sie nicht kennen. Sehr klein (wohl die kleinste 35mm) und mit guter Optik und Lichtstärke 2.8. Entfernungen muss man schätzen und gerne nutzt man die Hyperfokalmethode:



Nun die Bilder:



















Fazit: Es hat super Spass gemacht, ein Gespräch mit einem Fotografen dort mit Rolleiflex um den Hals angebahnt. Die Woche warten war spannend und meine Geldbörse ächtst immer noch. Der Film hat sich recht gut gehalten und mit mehr Licht wären die Bilder besser geworden. Viele sind aber eh mit 1/30s und 1:2.8 aufgenommen worden und der Tag war recht düster und grau. Am Tag drauf habe ich mit anderem Gerät und anderer Methodik ein paar sehr gute Aufnahmen gemacht. Dazu später...
 

rauschwerk

pure energy noise
@swissdoc ..
sehr schön! Deine Postings wecken bei mir (erneut) den Drang zum Film ;-)
Ich warte noch auf die richtigen Lichtaugenblicke für den Film .. bis dahin noch digital unterwegs :

 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben