Midi Implementation Chart Avalon/TD-3

Groovedigger
Groovedigger
|||||
Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen. Bin mitten in einem Acidprojekt und habe nun folgendes Problem.

Ich würde gerne per Midi meinen beiden Synths sagen , das ab einem bestimmten Punkt im DAW Arrangement die Sequenz con C auf z.b F transponiert wird.
Manuell kann ich das im laufenden Betrieb tun.Ich finde für beide Geräte keine Implemetation Chart wo ich einsehen könnte was ich generell über Midi ansteuern kann.
Deswegen bin ich mir nicht sicher ob das überhaupt geht..Beim Oberkorn z.b kann ich per Midikeyboard eine Midinote auslösen und die Sequenz wird sozusagen transponiert..netts gimmick.
Geht das auch bei der AVALON oder der TD-3?
 
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Ich musste gerade mal ins Avalon Manual schauen: Lustig. Im Inhaltsverzeichnis wird ein "Appendix D MIDI Implementation" erwähnt. Es gibt aber keinen Appendix D. Hmm.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
In Kapitel 9 'Midi Play' ist aufgelistet auf welche Midi Befehle die Avalon reagiert, allerdings bei gestopptem Sequencer.

Wenn man die Anleitung nach 'Transpose' durchsucht, findet man allerdings nichts bzgl. per externem Midi Patterns zu transponieren.

Schon versucht ob die Avalon auf externe Midinoten zum Transponieren reagiert (Pitch drücken und Midinote an die Avalon schicken)?

Für die TD3 hab ich das gefunden:
 
Zuletzt bearbeitet:
Groovedigger
Groovedigger
|||||
Ich musste gerade mal ins Avalon Manual schauen: Lustig. Im Inhaltsverzeichnis wird ein "Appendix D MIDI Implementation" erwähnt. Es gibt aber keinen Appendix D. Hmm.
Da hab ich mich auch gewundert ,das ich gar nichts gefunden habe..sonst war ist immer in jeder Bedienungsanleitung was dabei und meist auf der letzten Seite..
In Kapitel 9 'Midi Play' ist aufgelistet auf welche Midi Befehle die Avalon reagiert, allerdings bei gestopptem Sequencer.

Wenn man die Anleitung nach 'Transpose' durchsucht, findet man allerdings nichts bzgl. per externem Midi Patterns zu transponieren.

Schon versucht ob die Avalon auf externe Midinoten zum Transponieren reagiert (Pitch drücken und Midinote an die Avalon schicken)?

Für die TD3 hab ich das gefunden:
Im laufendem Sequenzer geht das mit dem Trnsponieren nicht..Hab einen Input Kanal auf der Avalon definiert ..tut sich aber nichts wenn man die tasten drückt..

ja und bei laufendem sequenr mit Pitch drücken und midinote transponiert der Kääse auch nich..sowohl die TD3 als auch die Avalon reagieren nicht.



interessant ist diese Midimplementation die du hier gefunden hast..

Scheint was möglich zu sein..werde da auch nicht ganz schlau.

Stellen aus der Midiimplementation chart
einmal dieses hier

Set MIDI Input Transpose​

F0 00 20 32 00 01 0A 0F 11 F7
0x08: MIDI Input Transpose (semitones)
-12 (0x00) to +12 (0x18)


dann dieses hier

Set Pitch Bend Semitones​

F0 00 20 32 00 01 0A 11 03 00 F7
0x08: Pitch Bend Semitones (0-12)
0x09: ??? (always 0x00)

ob ich was damit anfangen kann weis ich nicht..weis auch nicht wie ich das ausprobieren müsste.



bis hier hin komme ich noch und dann weis ich auch nicht mehr...muss dazu erwähnen das ich mit Sysex vorher nie was am Hut hatte.Prinzip irgendwo verstanden hatte aber nie mit zutun..dieses Sysex Fenster sehe ich sozusagen auch das erste mal und weiis nicht ob ich da irgendwo richtig bin.
1612381662402.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Im laufendem Sequenzer geht das mit dem Trnsponieren nicht..Hab einen Input Kanal auf der Avalon definiert ..tut sich aber nichts wenn man die tasten drückt..

ja und bei laufendem sequenr mit Pitch drücken und midinote transponiert der Kääse auch nich..sowohl die TD3 als auch die Avalon reagieren nicht.
Ich hab jetzt auch nichts mehr dazu gefunden...Bleibt dir nur mehrere Patterns zu nutzen, die du aus der DAW umschaltest. Bei der Avalon geht das über Program Changes.

Wegen Sysex und der TD3 frag doch am besten mal im TD3 Thread, oder mach am besten gleich einen eigenen Thread auf.
Ich kenn mich mit Cubase leider nicht aus.
Gibts aber bestimmt auch Tutorials dazu.

Was die beiden Sysex Befehle genau machen ist mir auch nicht ganz klar, scheinen jedenfalls jeweils nur über 12 Halbtöne zu gehen.

Der Pitch Bend Befehl klingt nach dem Pitchbend-Bereich, also wieviel Halbtöne mit Pitch Bend gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben