Mit welchen Programm verwaltet ihr eure Synth Patches?

lfo2k

|||||||||
Da die Anzahl meiner Synths wächst, mache ich mir natürlich auch Gedanken wie ich die ganzen Patches ergonomisch sichern kann. Natürlich bietet jeder Synth die Möglichkeit zu Dumpen, aber ich würde das gerne Zentral über ein, oder mehrere Programme machen.

Roland JD-990: http://www.donsolaris.com/jd/jd990.exe (Freeware)

Bitte ergänzt :)
 

swissdoc

back on duty
lfo2k schrieb:
Swiss, du bist der beste ;-)
Dieses Problem hat so ziemlich jeder Waldorf-User seit es Waldorf und die Device ID gibt. Ist also immer einen Versuch wert. Gerne geschehen...
Als Workaround gibt es ja die Broadcast ID, wenn die gesendet wird, so hört jeder Empfänger. Dumm nur, wenn Du in z.B. 3 Microwaves unterschiedliche Sounds laden willst...
 

faltac

|||
BorgStation

Christian Borg.

für:

Access: Virus series, Indigo series
Dave Smith: Evolver
Novation: Supernova I/II, Nova I/II
Roland: JP8000/JP8080, JV1010
Waldorf: microWave II/XT

http://www.borgstation.com/borglib.php

Freeware aber nur reine Patch und Bankverwaltung.

Hat mit dem Virus b (hatte nur den) wunderbar funktioniert und ist sehr übersichtlich gestaltet.

Wird nicht mehr weiter entwickelt, läuft bei mir aber noch unter Win 10.
 

microbug

*****
Hier läuft nach wie vor Sounddiver auf einem alten Mac, momentan vor allem für die Supernova II, der Kurzweil geht noch nicht damit und für die DR-880 muß ich mir auch noch eine Anpassung bauen, aber die RX5 sollte gehen.
 

faltac

|||
Den gibt aber leider nirgendwo.

Ich hatte mal bei Ebay so eine 25€-Version (Crack) gekauft. Die lief auch nicht richtig.

Und das Original wird leider schon länger nicht mehr angeboten.
 

NickLimegrove

MIDI for the masses
Sounddiver ist eine schöne Sache, wenn man Wert darauf legt, möglichst alle Gerät mit einer einzigen Software zu managen. Wenn das aber kein Muss ist, gibt es für viele Synths zeitgemäßere und praktischere Lösungen.

Als Renoise-Nutzer gefallen mir die Editoren, die es mittlerweile über das ›Guru‹-Plugin gibt (mit dem man sich auch selbst Editoren für weitere Geräte bauen kann). Für die DrumStation und den DW-8000 nutze ich daher nur noch Guru. Das Schöne ist hier, dass ich nicht irgendwelche extra-Programme im Hintergrund laufen lassen und zwischen diesen und Renoise hin- und herschalten muss, sondern dass alles in Renoise bleibt.

Für den DX7 (bzw. bei mir TX802) finde ich aber noch besser als Guru:

Dexed: http://asb2m10.github.io/dexed/

...ist gleichzeitig eine VSTi-Emulation des DX7 (macht also selber Geräusche) als auch ein Editor mit MIDI-Verbindung zum Hardwaregerät. Läuft als normales Instrument im Sequenzer. Perfekt zum Patches basteln unterwegs, wenn man im ICE keinen Vierer mit Tisch für sich allein hat und den DX7 daher im Koffer lassen muss. Weiterer Pluspunkt gegenüber vielen Mitbewerbern: der Entwickler lebt, ist wohlauf und entwickelt fleißig weiter. Letzte Version kam im Januar raus. Sehr cool auch die animierten Envelopes mit roten Balken und Anzeige der Phase, in der sie sich gerade befinden. Und: Die einzelnen Parameter der Patches lassen sich vom Sequenzer aus automatisieren! Nimm das, Sounddiver!

FMAlive kam mir extrem buggy vor, ist ständig abgestürzt und wurde daher, trotz vorhandener Zahlungsbereitschaft, nicht angeschafft.

 

NickLimegrove

MIDI for the masses
Die Möglichkeiten eines DX7-Patches sind quasi eine Teilmenge der Möglichkeiten eines SY77-Patches. Der SY77 hat z.B. ein paar mehr Algorithmen, aber alle vom DX sind darunter vertreten (wenn auch mit anderer Nummerierung).

Die beiden sind nicht SysEx-kompatibel. Ein SY wird sich daher kaum von einem DX-Editor ansteuern lassen. Ein weiteres Problem sind die operator levels, die beim DX von 0 bis 99 gehen, beim SY bis 127.

Es ist also technisch nicht ganz simpel, aber möglich, die Sounds vom DX auf dem SY zu reproduzieren. Sofern man nicht anfängt, auch Feinheiten wie den Sound der verschiedenen DA-Wandler mit einzubeziehen (die aber ohne bereits bei den verschiedenen DX7-Generationen verschieden sind).

Alles weitere: viewtopic.php?t=103195
 

faltac

|||
Der SY77/TG77 hat ja noch einige Features mehr als der DX7.

Aber man kann die DX7_Sounds ja in das TG77_Format konvertieren.

Ps. die Gui von Dexed gefällt mir sehr gut.
 

microbug

*****
Diese Konvertierung der Sounds DX7 zu SY77/99 geht mit ein paar wenigen Programmen, u.A. auch Sounddiver und dem SY99 Editor für Win95.
 

subsoniq

||||||||||
faltac schrieb:
DX7

SY77 TG77 SY99

Editor und Patchmanager

mit BCR 2000 Einbindung.

http://www.fm-alive.com/default.aspx

Die 25€ habe ich nicht bereut.
Läuft mit Win 7, 8 und 10

Bei Fragen werden in wenigen Stunden beantwortet.
Dehn bin ich auch grad am testen. Sieht scheisse aus aber funktioniert wunderbar mit vielen durchdachten Features.
Und kann laut Aussage des Schöpfers dx patches in sy/tg konvertieren, was von einigen Leuten angefragt wurde...
 

Sogyra

Abgemeldet
Wir nutzen für die älteren Geräte Sounddiver. Das schöne daran ist, das man in einem Programm alle Synths direkt verwalten kann. Auch ganze Soundbänke hin und her schieben. Läuft sogar unter Win 7 64 bit :lol:
Für die neueren Geräte gibts mitgelieferte (VST)Editoren.

Von Yamaha gabs mal so ein Projekt, was uns anfangs ziemlich interessiert hat. Studio Manager heißt das Ding.

Ansonsten gibts noch Soundtower und viele kleinere Projekte im Netz.
 

subsoniq

||||||||||
mal ne blöde frage:
gibts in dexed ne librarianfuntion( für ganze bänke) ? ich hab keine gefunden
und ebenso in monstummedia mw1 - da hab ich auch nix entdeckt um ganze soundbänke zu speichern oder laden
 

raziel28

||||
BorgStation
Freeware aber nur reine Patch und Bankverwaltung.
Ich muss mal diesen alten Beitrag nochmal hervor kramen...
Musste man das BorgLib registrieren, damit Import/Export funktioniert?
Ich bekomme die Software zwar unter Win7 zum laufen, aber diese Funktionen sind ausgegraut bei mir.

Bräuchte ich mal um ein paar Patches vom Nova umzuorganiseren...

[Edit] Hat sich erledigt, habe es nun verstanden, wie es mit dem BorgLib funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

MFakaNemo

||||||||||
Yamaha FB-01: FB01v2.11 Editor (freeware, sehr schick, mit Hüllkurven und Zahlen)
D50 Librarian für den D-50
SY Manager und Ctrlr für den SY77.

manche der SY77 Patches ausm Internet sind im Sysex nicht lesbar für den SY Manager, daher nutze ich Bome SendSX, Patch reinziehen und die gesamte Bank wird auf den SY77 rübergeschoben, läuft top. Hinterher kann ich die Bank dann für mich im SY Manager Format abspeichern.

Was das "buggy" für den SYM angeht - kann ich nicht nachvollziehen. Mittlerweile sind zig neue Patches erschienen und ich stand wegen 2 Sachen mit Jon in Kontakt, er hat mir super geholfen. Ich kann jetzt mein kleines MIDI Keyboard mit dem SYM mergen, so dass ich zum Sound anspielen nicht mehr Tasten der Computertastatur nutzen muss und auch nicht mehr zum SY77 vorlatschen muss. Einfach ein kleines MIDI>Usb Keyboard und es läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben