Roland TR-06 & TR-6S

random

random

|||
Scheint als hätte Roland die RD-6 „kopiert“. Irgendwie fantasielos. 😉

Na, super, jetzt wo das B Teil hier steht. Hätten früher kommen sollen mit der TR-06.
Wenn Roland nur mal eine richtige neue gute TR-909 machen würde. Nein erst mal die anderen machen lassen, nachfrage besteht wohl. Würd mich nicht wundern wenn Roland irgendwan mit ner neue TR-909 um die Ecke kommt. Vermutlich warte ich aber darauf für immer. Und wenn, verbocken es die bestimmt.
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Ich finde der aufgerufene Preis für die TR-6s ist deutlich zu hoch. Da wird hierzulande vermutlich Roundabout 400,- € und den Nachfolger gibt es immerhin schon für 580,-. Aber wenn der Preisverfall wie bei den anderen Maschinen ist und die Kiste bei 250-300 landet ist sie durchaus eine mächtige Alternative. Ähnlich wie Model:Samples aber mächtiger klanglich flexibler und Batterypack (in Form von Akkus) deutlich günstiger nach zu rüsten.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Scheint als hätte Roland die RD-6 „kopiert“. Irgendwie fantasielos. 😉

Na, super, jetzt wo das B Teil hier steht. Hätten früher kommen sollen mit der TR-06.
Wenn Roland nur mal eine richtige neue gute TR-909 machen würde. Nein erst mal die anderen machen lassen, nachfrage besteht wohl. Würd mich nicht wundern wenn Roland irgendwan mit ner neue TR-909 um die Ecke kommt. Vermutlich warte ich aber darauf für immer. Und wenn, verbocken es die bestimmt.
Die 909 ist im Set mit drin, TR8S und TR6S - Model.
Unter anderem.

Neu erfinden würde doch eigentlich das bedeuten, was so eine TR8S ist. Oder?
Ich bin jetzt nicht so der 909-Käufer - aber das würde ich schon sagen - das haben sie weiträumiger auf dem Schirm als einfach nur das alte Ding nachzubauen. Das wäre todlangweilig und das kann eben jemand anderes machen, deshalb grinst auch ein Dave Smith mit dem Pro One - er hat einen Pro 3 und so weiter - weil er entwickelt halt fleißig.

Behringer ist nicht unbedingt innovativ, sondern sie bauen günstig - von mir aus auch "für alle" und so, das ist auch ok, aber man könnte eben da fragen, ob das rechtlich und moralisch ok ist, aber das ist hier nicht so das Thema, haben wir ja an genug Stellen.

Roland haben noch nie gemacht was die wollten, die sie in die Vergangenheit haben wollen - dennoch referenzieren Roland auch immer wieder auf die eigene Geschichte.
Man kann das natürlich auch anders tun.
MC scheint mir aber ab von Geschichte genug - TR6S ebenso - TR06 ist wohl eher das - aber die ist nunmal für die Triggerleute, die sowas halt suchen, eine TR8s und TR6s mit Triggerausgängen wäre ggf. noch besser, dann braucht man eigentlich das nicht so unbedingt, aber manche wollen eben das Tradierte™, auch optisch.

Ich bin eh erstaunt, dass sie beides machen.
Die TR hat Delay und Drive - also etwa das was Behringer auch macht, weils die nichts kostet einen Boss-FX oder so da rein zu clonen.
Auch das einfach nur technisch gesehen, nicht moralisch.

Wer innovativ ist nutzt vermutlich keine fertigen sehr engen Drummodelle. Sagen wir mal Depeche Mode mit Speak and Spell - haben auch ihre Sounds mit Synths gemacht und nur einen Teil mit Drummachines. Das war sinnvoll, noch weiter könnte man es auch komplett anders tun. Elektron und so boten das dann ja auch an - Machinedrum war ja genau das - neue alte Modelle - also das Prinzip gleich aber nicht mit exakt einem Vorbild. Und Roland macht es halt dazwischen.

Nur so als Aufhänger, weniger als Verteidigung für Roland, ich bin nämlich leider oft zu unzufrieden wie weit man die Sounds ändern kann oder will gar nicht so unbedingt das. Deshalb mache ich das ja anders. Heute machen das viele mit Modular - also müsste Roland heute zB so einen kleinen Modularkasten und Phy. Modeling und Sampling und ggf. Modeling anbieten und dann kann man das wirklich selbst machen - das kommt dann in so eine MC707 oder 101 oder eben hier in die TR-Gehäuse für TR8S oder 6S - um Formfaktoren zu bieten.
So etwa?
 
D

dansen

.
Was für Sounds lädt denn BoBeats bei 7:14 in die TR-06? Sind das andere als 606 Sounds?
 
random

random

|||
Die 909 ist im Set mit drin, TR8S und TR6S - Model.
Unter anderem.

Neu erfinden würde doch eigentlich das bedeuten, was so eine TR8S ist. Oder?
Ich bin jetzt nicht so der 909-Käufer - aber das würde ich schon sagen - das haben sie weiträumiger auf dem Schirm als einfach nur das alte Ding nachzubauen. Das wäre todlangweilig und das kann eben jemand anderes machen, deshalb grinst auch ein Dave Smith mit dem Pro One - er hat einen Pro 3 und so weiter - weil er entwickelt halt fleißig.

Behringer ist nicht unbedingt innovativ, sondern sie bauen günstig - von mir aus auch "für alle" und so, das ist auch ok, aber man könnte eben da fragen, ob das rechtlich und moralisch ok ist, aber das ist hier nicht so das Thema, haben wir ja an genug Stellen.

Roland haben noch nie gemacht was die wollten, die sie in die Vergangenheit haben wollen - dennoch referenzieren Roland auch immer wieder auf die eigene Geschichte.
Man kann das natürlich auch anders tun.
MC scheint mir aber ab von Geschichte genug - TR6S ebenso - TR06 ist wohl eher das - aber die ist nunmal für die Triggerleute, die sowas halt suchen, eine TR8s und TR6s mit Triggerausgängen wäre ggf. noch besser, dann braucht man eigentlich das nicht so unbedingt, aber manche wollen eben das Tradierte™, auch optisch.

Ich bin eh erstaunt, dass sie beides machen.
Die TR hat Delay und Drive - also etwa das was Behringer auch macht, weils die nichts kostet einen Boss-FX oder so da rein zu clonen.
Auch das einfach nur technisch gesehen, nicht moralisch.

Wer innovativ ist nutzt vermutlich keine fertigen sehr engen Drummodelle. Sagen wir mal Depeche Mode mit Speak and Spell - haben auch ihre Sounds mit Synths gemacht und nur einen Teil mit Drummachines. Das war sinnvoll, noch weiter könnte man es auch komplett anders tun. Elektron und so boten das dann ja auch an - Machinedrum war ja genau das - neue alte Modelle - also das Prinzip gleich aber nicht mit exakt einem Vorbild. Und Roland macht es halt dazwischen.

Nur so als Aufhänger, weniger als Verteidigung für Roland, ich bin nämlich leider oft zu unzufrieden wie weit man die Sounds ändern kann oder will gar nicht so unbedingt das. Deshalb mache ich das ja anders. Heute machen das viele mit Modular - also müsste Roland heute zB so einen kleinen Modularkasten und Phy. Modeling und Sampling und ggf. Modeling anbieten und dann kann man das wirklich selbst machen - das kommt dann in so eine MC707 oder 101 oder eben hier in die TR-Gehäuse für TR8S oder 6S - um Formfaktoren zu bieten.
So etwa?
Stimmt, TR-8 / TR-8S. Stehen ja auch hier. :achso: Sehen halt AIRA mässig aus. 😉
Glaub es wird schwer heutzutage noch was zu verkaufen wenn man schon einiges hat...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Aira hat eine neue Ära - nämlich ZEN oder nicht ZEN.
Class Compliant oder nur mit sich selbst und dem kleinen Zeitraum kompatibel in dem man das Ding gekauft hat.

Das alles entscheidet der große Roland.
ZENcore hat viele Vorteile aber kostet ein bisschen Synthese. Also für mich ein bisschen schwierig.

Aber hier bei den Drums ist es jetzt auch noch mal geteilt im Nutzen..
Die TR6s ist natürlich irgendwie mehr "Future" als die TR06. Aber Future müsste auch Trigger Out machen.
Ist ja schon wahr.

Es ist also eine schwere Entscheidung.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Samples kannst du in MCs haben, aber sie sind am Ende Kits. man kann Filtern und Decay machen, aber das ist dann schon anders.
Pitch aber auch. :P Und EQ's, Kompressoren, weitere Effekte.
Aber: Roland verkauft VIELE Geräte, und die machen Varianten, bzw. verschiedene Produkte, und Leute kaufen das Zeug. Mir genügt z.B. die MC und ich brauche keine TR mehr. Es gibt aber sicherlich nicht wenige Leute, die eine TR wollen. Sonst würde Roland das ja nicht machen. Doof sind sie nicht. Und dem Behringer wollen sie den TR-Markt auch nicht komplett überlassen. :P
 
microbug

microbug

|||||||||||
Roland TR-6S: Der kleine Bruder der TR8S
im Gehäuse der MC-101, so wie die MC-707 im Gehäuse der TR-8S steckt. Es sitzen sogar etliche Bedienelemente und Buchsen an den gleichen Stellen.

wäre mal interessant zu sehen, ob innen unterschiedliche Customchips (ACB vs. Zencore) verbaut wurden oder der Unterschied rein in der Firmware liegt ...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Pitch aber auch. :P Und EQ's, Kompressoren, weitere Effekte.
Aber: Roland verkauft VIELE Geräte, und die machen Varianten, bzw. verschiedene Produkte, und Leute kaufen das Zeug. Mir genügt z.B. die MC und ich brauche keine TR mehr. Es gibt aber sicherlich nicht wenige Leute, die eine TR wollen. Sonst würde Roland das ja nicht machen. Doof sind sie nicht. Und dem Behringer wollen sie den TR-Markt auch nicht komplett überlassen. :P
Vorsicht - ich meine die 2-4 Parameter von Drummachines, die sind meist Kombinationen aus Filterung, Tuning, Mix und anderem und Env-Stellungen - das ist da auch sinnvoll.
In einem reinen Synthesemodell würdest du sowas wie die Morph-Sachen haben, was die S-Serie halt anbietet.

Wie schon gesagt - die haben schon einiges da drin, was attraktiv ist für den klassischen Elektroniker. Für Gestaltung der Sounds muss man etwas weiter, aber das gilt für alle,. Roland ist da eher auf einem der besseren Wege als 606 Clones zu machen und die bekommt man ja auch.

Die TR06 als umschaltset zu machen fänd ich aber auch besser - und mit den Basisparametern ..
das wäre aber trotzdem Old-School aber auch schon besser wenn man halt sone CR78 und so auch hat ..
Aber die TR-06 ist schon mehr eine Art Clone als die TR-6S, die hat was.
Sie ist eigentlich die Reise-TR8-Prügel die man so machen kann.

Traditionelle Tr8engeschäfte haben sicher alles, und für die kleine Frau bietet sich die kleine eben als Arbeitsdrummachine für die Bahn an. Universeller eben.
Ich denke, dass viele damit gut bedient sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
Ich rechne noch mit einem zweiten Boutique. War doch meistens so dass zwei Boutiques präsentiert wurden.
 
HOLODECK_(t auf)

HOLODECK_(t auf)

...
Schade das die ClassCompl. Schnittstelle nur die Mastersumme zur Verfügung (zumindest ist das bei meinem MC-101 an meinem ipad der Fall), oder weiß jemand mehr über die TR-6S?
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
ich sehe eher die 06 als überflüssig an und nicht die 6s.
 
A

aven

||||
Ich habe ja kurz aufgehört als die TR6s aufgeschlagen ist... nach den ersten Vorstellungen und Testberichten sag ich aber, für meine Bedürfnisse sind die 6 Slots zu wenig.
Auch die Bedienung ist mir zu frickelig. Mein Favorit ist da immer noch die TR8s... die wird es. ;-)
 
E

emstr

...
ich hätt gern die wenigstens pro ch 4 controlls
ps hab ihr schon mal ne controller an die tr8s gehängt? ich hätt gern mehr vollzugriff ! parameter technisch:)
 

Anhänge

Novex

Novex

|||||||
Ich finde die Tr6s recht interessant wegen der Größe und dem Preis wenn der auf ca. 300€ gesenkt wird .
 
Zuletzt bearbeitet:
Sammy3000

Sammy3000

||||||||||
Ich finde die TR06 oder TR6s punktet bei Größe und Mobilität, aber ansonsten gibt es aktuell für 584€ die Roland TR8s und für den gar nicht so großen Mehrpreis hat man dann alle TR-Varianten in einem Gerät.
 
bonanzabiker

bonanzabiker

|
Ich finde im Jahr 2020 sollte ein Pattern wenigstens bis zu 8 Bars lang sein, das gilt für alle Drumcomputer. Verstehe die Begrenzung nicht.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Wozu aber die 6S gut sein soll, kann und muss ich nicht verstehen. 🤷‍♂️
Vielleicht weil sie optisch besser zur MC-101 passt? :agent:
Optik muss schließlich stimmen. Wenn du bereits andere Boutique-TR's hast, dann wird die TR-06 gut dazu optisch passen. Wenn man aber MC-101 hat, dann passt die 6S optisch besser dazu. Ob man die 6S braucht, wenn man die MC-101 hat? Ich weiß es nicht, muss es aber auch nicht wissen. ;-)
 
bonanzabiker

bonanzabiker

|
Wenn man bedenkt das so Eimer wie MC-303 auch damals schon mehr konnten...Dafür haben wir jetzt conditional/probability/random trigger usw. :beam:
Ja ganz ehrlich, was kosten bitte Speicher für das bisschen Daten und 2 Tasten um die Bars zu verschieben. Ich kapier das echt nicht, dass da keine Leute in so nem Entwicklerteam sitzen, die das auch so sehen. Bei der TR8 war das auch der selbe Mist, da muss man sich noch ne 2te Person hinstellen um den Drummie zu bedienen, weil man den nicht mal 20 Sekunden laufen lassen kann ohne was drücken zu müssen. Außer man findet Monotonie super.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben