Warum klingt der Jupiter 4 so magisch?

micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Corega? Das ist doch was für die Dritten, also eher „hart“ Spüler.

Oder meint ihr den Corega Tabs aus Miami Vice?
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Der Matrix 12 müsste aber noch mehr Corega sein, ich finde die Weichheit und Schönheit müsste nochmal auf den Tisch, so wie der Jupiter, der in seiner 4. Version auch viel besser klingt.
Ja, da wirds noch einige geben die bis jetzt noch unersetzbar sind. Ich denke in ein paar Jahren werden auch diese Löcher gestopft von der Industrie. Hoffen wirs :cool:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich habe es nur übernommen und sollte nicht so wichtig sein.
Aber ich denke, dass nicht nur der Jupiter 4 als Boutique und Synth noch fehlt - die beste Idee wäre gewesen dem System den Sound des System 700 zu geben, das ist faktisch die beste Option.

Aber der klassische Jupiter ist schwer und groß und hat seine Ecke und kein anderer scheint so speziell in der zweiten Reihe zu stehen. Ich hatte 2x einen - und auch System 700 - dh - ich denke damit bin ich "erlaubt" im Thema.

Was ich damit sagen will: Der Jupiter 4 und andere sollten erweitert werden um das was er damals nicht konnte. Auch nichts gegen mehr Stimmen zu sagen - denke so wie er IST wäre er auch im Jupiter Xm denkbar. Der denkt aber nicht in dieser Tiefe, sondern bringt einfach nur den Massensound Roland in "gut" mit für "alle", die gar keine so großen Synthesenerds sind.

System 8 braucht eigentlich einen Nachfolger - der könnte…
aber?

Ich glaube es natürlich nicht - es wird nichts kommen, dh er bleibt das was er ist.
Das ist denen wohl zu speziell. Wir haben viele Varianten gesehen und nun haben sie halt fast alle durch.

Lösungen hab ich gezeigt, ich würde einfach die Promars im System 1m nehmen, ich hab aber auch schon genug von den System 1m'sen. Weil sie einfach sehr gut klingen und die Resonanz ist sogar besser skaliert - die Färbung geht im Original Promars und Jupiter später los.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
es hat sich ja schon sehr sehr viel getan in den letzten Jahren. Das ist mehr als ein Impuls wohin die Reise noch gehen wird.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Was ich damit sagen will: Der Jupiter 4 und andere sollten erweitert werden um das was er damals nicht konnte. Auch nichts gegen mehr Stimmen zu sagen -

Ja , das würde ich auch sagen. 1:1 Reissue ist gar nicht nötig, denn es geht primär um Sound...für Leute wie mich zumindest.
denke so wie er IST wäre er auch im Jupiter Xm denkbar. Der denkt aber nicht in dieser Tiefe, sondern bringt einfach nur den Massensound Roland in "gut" mit für "alle", die gar keine so großen Synthesenerds sind.

System 8 braucht eigentlich einen Nachfolger - der könnte…
aber?
Ich finde auch , da sollte Roland mal nachlegen und nicht einpennen. Ich vermute aber das kommt alles noch. Step by step. Die Nachfrage ist ja da.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Ich erlaube mir mal ne ganz kurze Zwischenfrage die eh keine große Debatte anstoßen wird: : Mit Prophet Rev2 bin ich Cem Polymässig bestens abgedeckt.
16 Stimmen, viele Möglichkeiten und eine unkomplizierte Bedienbarkeit...alleine wegen den vielen Stimmen fiel meine Wahl auf diesen.
Slope ist Super, aber ich frage mich natürlich ob es per Update irgendwann möglich sein könnte die Weiterentwicklung des "slope", also die Vintagefunktion
auch für den Rev2 zu bekommen?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Wenn sie schon ihre komplette Historie clonen, dann halt richtig - denn dieser Sound war für einige von uns echt prägend.
Aber
1) Das sollte das Ding auch mal einige Zeit im Laden bleiben, nicht morgen wieder weg
2) Darreichungsformen 1m, 8 und Boutique wäre super und alle haben ein paar Plugout-Slots
3) 16 Stimmen oder von mir aus 8, was die meisten vermutlich zufrieden stellen würde. Das ist technisch kein Problem
4) Keine Synthese sparen
5) Modular System 700 kannst du auch anders umsetzen, aber mit dem Sound - dh - sinnvoll gepatched als Main Unit und paar LFOs und so - als eine Art neuer Kompaktsynth wäre bestimmt was, was viele klanglich super fänden. Danach geht dann kaum noch was.

Aber - wir haben den Roland-Filter-Sampler inzwischen.
Mehr Experimente wagen, liebe Rolands. Aber auch mal bei etwas bleiben und dann auch mal neu denken.

Sie haben 3x die MC707 (MC101 und MV1) - wieso nicht 3 Versionen von den Synths mit Plugouts?
Ich wäre Fan der kleinen Verpackung System 1m mit 2-3 LFOs für System 100 - bisher das bestklingendste System bzw das des System 8 mit freien Filtern wie Juno und JX und den OSC-Modellen war doch super. Das war auch richtig so, auch da - 2-3 LFOs und die Sache wäre noch besser. Für die Großen dann halt was mit AT.

Das kann man alles tun.
Jupiter 4 ist mit Sync und FM sicher nicht schlechter und sie haben die Engine eh schon.
System 700 Sound wäre eben auch super, ist eben noch besser.
SH5 Einarbeiten ginge auch. Aber das muss nicht - denke es kommt da nichts mehr, es kommen eher "allgemeine Synths" wie Jupiter X und Zencore.

Sie haben den Sound ja nun im Griff.
Also - schade, knapp davor umgedreht.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich erlaube mir mal ne ganz kurze Zwischenfrage die eh keine große Debatte anstoßen wird: : Mit Prophet Rev2 bin ich Cem Polymässig bestens abgedeckt.
16 Stimmen, viele Möglichkeiten und eine unkomplizierte Bedienbarkeit...alleine wegen den vielen Stimmen fiel meine Wahl auf diesen.
Slope ist Super, aber ich frage mich natürlich ob es per Update irgendwann möglich sein könnte die Weiterentwicklung des "slope", also die Vintagefunktion
auch für den Rev2 zu bekommen?
Empfehle das im Rev2 Thread zu tun ;-)
Dort sind solche Drift-Sachen aber auch machbar, das ist ja heute in jedem Synth drin, das Problem ist eben der fehlende Drift außerhalb des OSCs, bzw bei zB PW, ENVS und so weiter.
Das kann man auch simulieren durch Modulation per CC. Aufwendig - aber ginge. Siehe LFE https://www.sequencer.de/synthesize...-sci-ob6-und-prophet-6-folgen-weitere.149694/ - so ein Gerät könnte den Job auch machen. Theoretisch für jeden Synth, wenn's angepasst wird.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Empfehle das im Rev2 Thread zu tun ;-)
Werd ich machen...nur noch eins..
das Problem ist eben der fehlende Drift außerhalb des OSCs, bzw bei zB PW, ENVS und so weiter.
...ich taste mich ja so langsam immer mehr ran an die vielen Möglichkeiten des Rev2.
Man kann wie ich gesehen habe mit der 3. Hüllkurve alle Lfo's beeinflussen und mit den Lfo's einzelne env's oder alle gleichzeitig beeinflussen.
Außerdem können sich die 4 Lfo's gegenseitig "beeiern". Ich finde das ziemlich crass und taste mich wie gesagt gerade erst ran. Also der Rev 2
braucht dieses Modul nicht wenn ich alles richtig verstanden habe. Der ist von Grund auf schon richtig fett ausgestattet.
So, ok... ich mach mich dann für weiteres besser ab in den Rev2 Thread :cool:
Guds Nächtle!
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Ab morgen bei ihrem Opel-Händler, der neue Opel Corega GSI...
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Also jetzt wo Korg den ollen 700er neu aufgelegt hat sollte Roland doch eigentlich der Ehre wegen mal den Jupiter 4, ihren ersten Polyphonen nachbauen.
Vieleicht etwas kleiner, gerne in Boutique Größe und mit mehr Speicherplätzen und einen zusätzlichen Osc und Midi. Das wär doch mal was :)
 
  • Vote +1
Reaktionen: oli
Friendlynoise

Friendlynoise

|
Also jetzt wo Korg den ollen 700er neu aufgelegt hat sollte Roland doch eigentlich der Ehre wegen mal den Jupiter 4, ihren ersten Polyphonen nachbauen.
Vieleicht etwas kleiner, gerne in Boutique Größe und mit mehr Speicherplätzen und einen zusätzlichen Osc und Midi. Das wär doch mal was :)
Das wäre sicher etwas. Jedoch ist die allgemeine Meinung, dass der Versuch, den Jupiter 4 mit weiteren Funktionen zu verbessern, wohl zu einer Verschlimmbesserung führen würde. Das Ding ist so etwas Besonderes, dass jede Abweichung vom Original extrem gefährlich wäre.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
@Friendlynoise

och das glaube ich nicht. Was soll denn daran gefährlich sein einen dritten Vco zu integrieren? Oder daran daß mehr Speicherplätze zur verfügung stehen ,was bei
einer Maschine wie dem JP4 auf jeden Fall Sinn machen würde da man aus der Kiste ziemlich viel rausholen kann.
Vieleicht hat ja Korg mal lust den nachzubauen wenn Roland es als nicht nötig ansieht wer weiß? Oder meinetwegen Behringer :dunno:
Auf jeden Fall würde es absolut Sinn machen ein Gerät neu aufzulegen für das es weder als Hardware noch als Software richtige Alternativen gibt.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Als Plugout ist der ja polyphon spielbar.
Hm...jetzt muß ich doch nochmal nachhaken. In einem Kommentar zu einem YT Video zum Promars PlugOut fragte jemand
ob es Poly oder Mono ist, und es antwortete jemand daß es monophon sei.
Jetzt habe ich einen Test gelesen in dem es nicht konkret geschrieben wird was nun Sache ist.
Es wird zwar geschrieben daß man jederzeit auf die 4Stimmige interne Klangerzeugung des System -1 umschalten kann, aber
das klingt für mich so daß das dann nicht für den Promars Sound gilt.
Laut Test ist der Sounds sehr authentisch und es gibt sogar einen Bitcrusher und sogar 2 Subosc. Die beiden Hauptvco's kann man
nicht mit verschiedenen Wellenformen belegen und nicht in Oktaven verstimmen sondern nur fein detunen...Hm...naja. Immer noch besser als beim JP4
mit nur einem Vco.
Das einzige was als negativ beschrieben wird ist, daß die Einstellung in der Daw sehr ungenau sein soll was für mich egal ist, weil ich eh nur am System 1 selbst
schrauben würde.
Die Hüllkurven scheinen genauso zackig zu sein, aber von Chorus und unisono liest man nichts wobei gerade diese beiden Dinge den JP4 ja auch ausmachen.
 
Friendlynoise

Friendlynoise

|
@Friendlynoise

och das glaube ich nicht. Was soll denn daran gefährlich sein einen dritten Vco zu integrieren? Oder daran daß mehr Speicherplätze zur verfügung stehen ,was bei
einer Maschine wie dem JP4 auf jeden Fall Sinn machen würde da man aus der Kiste ziemlich viel rausholen kann.
Vieleicht hat ja Korg mal lust den nachzubauen wenn Roland es als nicht nötig ansieht wer weiß? Oder meinetwegen Behringer :dunno:
Auf jeden Fall würde es absolut Sinn machen ein Gerät neu aufzulegen für das es weder als Hardware noch als Software richtige Alternativen gibt.
Ich glaube, der Grund ist der intern erzeugte Schmutz, und zur Bestätigung muss ich dich auf meine Videos hinweisen, wo sehr oft der VCA Schieberegler hoch gefahren wird. So ein Schmutz geht nur mit einem Oszillator. Sobald du versuchst, zwei oder sogar drei per Stimme zu haben, werden die kleinsten Phaseunterschiede als unangenehm wahrgenommen. Deshalb klingt der Jupiter 8 viel ,,cleaner“. Natürlich kannst du den VCA am Juoiter 4 so stark herunterfahren, dass der Klang absolut sauber ist. Und dann hast du das Promars-Plug-in, dessen Klang nur das extrem saubere Seite des Jupiter 4 emulieren kann. Ich habe das Plugin und ich liebe es, aber es klingt bei weitem nicht so wie der Jupiter 4 in den Videos.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Ich habe das Plugin und ich liebe es, aber es klingt bei weitem nicht so wie der Jupiter 4 in den Videos.
Ja, das mag schon stimmen und das glaube ich dir auch wenn du beides direkt im Vergleich vor Ort hast.
1) Du meinst also daß quasi durch übersteuerung der besondere Schmutz kommt die der Plugout Mars nicht hinbekommt?
2) Einen 2. Vco kann man abschalten, wäre also nur ein Zusatzgoodie.
3) Was isser nun der Plug out Mars? Polyphon oder Monophon?
4
 
Friendlynoise

Friendlynoise

|
Ja, das mag schon stimmen und das glaube ich dir auch wenn du beides direkt im Vergleich vor Ort hast.
1) Du meinst also daß quasi durch übersteuerung der besondere Schmutz kommt die der Plugout Mars nicht hinbekommt?
2) Einen 2. Vco kann man abschalten, wäre also nur ein Zusatzgoodie.
3) Was isser nun der Plug out Mars? Polyphon oder Monophon?
4
Glaube nicht mir. Glaube deinen Ohren. Vergleich einfach den Klang in den Videos mit jedem Plugin-Video. Manche Leute (wollen) glauben, dass das Plugin auch so kling, nur weil es so aussieht. Na gut, viel Glück mit dem Selbstbetrug. Der ist ok, soweit er einem zufrieden stellt, hat aber weniger Wert als Beweis. Und is schreibe es wieder: Ich habe und liebe das Plugin, aber klanglich ist es nicht so nah am Original wie die SH-101 und SH-2 Plugins. Ich konnte alles vor Ort mit dem Hardware vergleichen. Das Promars Plugin ist ja super. Z.B. der ultraschnelle LFO ist sehr gut gelungen, aber das Plugin erinnert mich nicht besonders stark an das Vorbild wie die anderen Roland Plugins.

1) Ich meine es nicht. Ich behaupte es. Der VCA Schieberegler im Plugin steuert nur Lautstärke. Klang bleibt unverändert.
2) Richtig, aber man braucht ein wahres Design-Genie, um den Jupiter 4 noch ,,besser“ zu gestalten. Wer ist denn das?
3) Bei mir als Plug-in nur monophon spielbar.
:)
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Also ist der Plug Mars Mono. O.k. Danke! :nihao:

Mit Dreck anreichern könnte man evtl mit einem sachte eingesetzten Verzerrer.
Ich hab ja auch den Jp4 in Besitz und ich mag besonders daß der Sound schwingt als würde ein Lfo im Hintergrund mitschwingen.
Man hört das besonders gut im Ausklang mit langer Releasezeit.
Übrigens habe ich bis jetzt kein Plug Mars Video was mir nur ansatzweise gefallen hätte (deren Macher haben irgendwie alle keine Ahnung).
Im oben von mir verlinkten Bericht werden allerdings
schon gute Demosounds gezeigt. Leider alles monophon und ohne diesen tollen Chorus, von daher darf ich meinen JP4 noch behalten und warte
noch auf einen nachbau von Roland meinetwegen mit nur einem Vco und einem Sub. Aber bitte nicht so RIESIG!!!
 
Friendlynoise

Friendlynoise

|
Ja, extra Verzerrung kann helfen. Jedoch: Verzerrung nach.../vor.../in...? Die Verzerrung des Jupiter 4 -genau wie die Verzerrung des Minimoogs- wird intern und höchstwahrscheinlich gegen Herstellerwunsch erzeugt. Diese Entzerrung sollte mit externem Equipment nur schwer zu bekommen sein.

Also, trotz scheinbarer Negativität bin ich absoluter Roland-Fanboy und hoffe auf interessante Produkte von Roland in der Zukunft. ;-)
 
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Was den einen Leid ist ist den anderen Freut.
Der ju 06a usw klingt doch alles super.
Also könnte ein Jupiter 4 boutique oder so ja auch super klingen.
Daher braucht ja Roland auch nix Analoges mehr machen unbedingt.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Daher braucht ja Roland auch nix Analoges mehr machen unbedingt.
Die müssten halt mal ein Jupiter 4 Plug Out raushaun. Du hast recht, es muß gar nicht analog sein. Sehe ich auch so.
Wobei ich jetzt ehrlich nicht weiß wie sich das verhält mit einem VA Filter. Ist das nicht so daß die bei hoher Resonaz diese digitalen verzerrungen
machendie ein analoges Filter nicht macht? Jedenfalls war das früher mal so. Bei meinen Arturias (JP8V und Juno6V) ist mir jedenfalls nix aufgefallen diesbezüglich.
Und am System 8 hab ich auch schonmal rumgespielt im Laden und war einfach nur positiv überrascht vom Sound.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Ins System 8 kann man das nicht einladen?.... verfolge das nicht.
Doch das geht, aber der Plugmars ist nur monophon vorgesehen. Das System kann bis 8 Stimmen aber leider nicht beim
Plugmars. Gibt also auch kein Unisono was ja beim JP4 mit das wichtigste ist.
 

Similar threads

 


News

Oben