Wie bekomme ich diesen Sound hin?

S
sinuzz
.
Hallo zusammen,

heute Poste ich zum ersten Mal in diesem Board und möchte die Gelegenheit nutzen, mich zunächst einmal dafür zu bedanken, dass es eine solche Community wie diese hier gibt, in der man Fragen stellen kann und sich gegenseitig hilft. Das ist eine tolle Sache :)) Dankeschön!

Zu meiner Frage:
Aktuell bin ich dabei, den Song "Heart Attack" von Demi Lovato nachzubauen. Dabei arbeite ich mit Logic Pro X, vorwiegend mit der Standard-Soundbibliothek sowie Standard-VSTs.

Es geht um den Part ab 0:15, siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=WEJhJNWEsXc


Der "Nachbau" des Songs gelingt mir bisher recht gut, allerdings komme ich momentan an meine Grenzen, was den Synthesizer angeht. In der ersten Strophe (direkt nach dem Intro) wird in dem Song ein Synthesizer gespielt, den ich so nicht hinbekomme. Was ich weiß, ist, dass es sich um eine Saw-Wave handelt, die jeweils auf dem ersten Schlag des Taktes höhere Attack-Werte hat, also etwas "verzögert" klingt. Auf der "3 und" wird der Synthie dann ganz normal gespielt. Soweit so gut.

Was ich nicht verstehe sind die "Synth-Effekte" zwischendrin. Einmal das "hochziehende" Geräusch des Synths und auch der kurze Synth-Effekt, der im Klangbild von links nach rechts geht.

Für Vorschläge oder Ideen eurerseits, wie ich den Synthie so hinbekomme wie im Lied, wäre ich sehr dankbar.
 
Tom Noise
Tom Noise
||||||||||
Na dann mal Willkommen! :)
Da hast Du Dir was interessantes ausgesucht.

Das könnte man mit Pitchbends oder gezielt eingesetzten Portamento Effekten wahrscheinlich hinbekommen.
Ich vermute aber eher, dass das Effekte sind, die nachträglich in den Audio Regions gemacht wurden. Oder mit automatisierten Plugins, die diese Tape Stop/Start Effekte machen.
Präziser gesagt, mit der Fade In/Out Funktion der Audioregionen in Logic, wenn man sie auf Beschleunigen/Verlangsamen einstellt.
Wie gesagt, nur eine Vermutung - aber so würde ich das mal probieren. Synth bouncen und dann editieren.
Vielleicht sind die Techniken auch gemischt eingesetzt. Das "Hochziehen "mit einem Portamento/Glide und das nach hinten Abfallen mit der "Tape Stop" Technik.

Bildschirmfoto 2021-07-14 um 14.08.38.png
 
Zuletzt bearbeitet:
intercorni
intercorni
||||||||||||
Ich würde das mit einem extra Sound machen, der unter den normalen Chord-Sound gelegt ist und entsprechend gepicht wird.
 
G
Gisel1990
|||||
Ich habe ehrlich gesagt Schwierigkeiten, bei diesem Stück etwas anderes zu hören, als den Gesang, der den Mix an jeder Stelle, ob schnell oder ruhig, total platt haut. Ich finde auch, dass die Stimme übertrieben laut und bedeutungsschwanger daherkommt. Im Schauspiel würde man von Overacting sprechen. Ein echt gruseliger Song. Das war jetzt nicht der aller hilfreichste Beitrag, der je in diesem Forum gepostet wurde, weswegen ich mich schon mal prophylaktisch entschuldige ;-)
 
Cosso
Cosso
|||||||||
Oktavierter Saw-Bass Layer (oder auch Sample).
Das "Gepitchte" kannst du über mehrere Methoden realisieren.

1. Typische 80er Portabass-Technik .
Du kannst mit 1stimmigen Bässen (MONO-Mode...also kein polyphon spielbarer Bass) wie bei einer Orgel so richtig schön mit einem Finger über die Tastatur wischen und das Portamento, bzw. Gleiten von einer Note zur anderen, gezielt spielen. Typische Technik aus den 80er.
Hörst du simples Porta-Bass Beispiel:
Anhang anzeigen Cosso - Manuelller Mono Portabass.mp3

2. Über das Pitch-Bend Rädelchen (die Pitch-Range im Sound, zumeist üblicherweise auf +/- 2, kannst du sicherlich auch auf z.B. +/-12 erhöhen,) um die Bendings richtig tief/hoch zu bekommen).
Hier habe ich die begleitende Basslinie (auf der linken Seite) mit dem Pitch-Wheel gezogen:
https://www.youtube.com/watch?v=kB-bYcZ7WQk


3. Über Portamento/Glide. Viele Synths haben einen einstellbaren "Glide/Portamento" (in z.B. Tempo) und es ein automatisches Bending gibt, wenn du von einer Taste in tiefer Lage auf eine Hohe wechselst (und umgekehrt).
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
ich bräuchte das erst mal genau zeitangaben sonst ist mir das zu kryptisch.
 
S
sinuzz
.
Hallo allerseits,

vielen herzlichen Dank schon einmal für die hilfreichen und informativen Antworten. Die Portamento-Technik klingt ja genau so, wie es klingen soll, die probiere ich gleich mal aus!! Werde berichten, ob es geklappt hat ;-))

LG und einen schönen Abend!
 
S
sinuzz
.
Hallo zusammen,

ich würde das Ergebnis ja mal hier posten, allerdings bin ich mir unsicher, wie das rechtlich ist. Darf man denn ein Remake von einem Song in so einem privaten Rahmen wie hier posten ohne dabei Urheberrechte zu verletzen?

LG und einen schönen Tag!
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Hier wurden schon viele Coverversionen auf unterschiedlichen Niveau gepostet - auch ich habe schon 1-2 Covers hier eingestellt (allerdings bei Soundcloud auf privat gestellt). Bei Youtube wäre ich wohl vorsichtig, weil die auch automatischer Titel-Erkennung haben, aber mir wäre neu, wenn hier schon jemand Probleme wegen einer nichtkommerziellen Covers bekommen hätte.

Soweit ich gehört habe (selbstverständlich nicht rechtsverbindlich): sobald Dein Werk nicht als Bearbeitung sondern nur als Interpretation angesehen werden kann, hast Du hier eher keine Probleme. @fanwander z.B. dürfte aber mehr zu sagen können.
 
fanwander
fanwander
*****
ich würde das Ergebnis ja mal hier posten, allerdings bin ich mir unsicher, wie das rechtlich ist. Darf man denn ein Remake von einem Song in so einem privaten Rahmen wie hier posten ohne dabei Urheberrechte zu verletzen?!
Grundsätzlich darfst die Coverversion posten wenn Du die Komponisten/Textdichter nennst. Allerdings muss @Moogulator dann im Prinzip GEMA zahlen. Ich weiß nicht, ob er hier eh eine pauschale Abgeltung zahlt. Das müsste er beantworten.
 
fanwander
fanwander
*****
Achja: Der Sound besteht nicht nur aus dem Sägezahnbass sondern gleichzeitig aus einem Akustikgitarren-Sample bzw VST-Gitarrensimulation. Beim allerersten Akkord des Vers hört man es gut. danach fällt es kaum noch auf, ist aber da. Das ist meines Erachtens sehr wichtig.
 
S
sinuzz
.
Okay, da es sich um eine nichtkommerzielle Coverversion handelt, wird das wohl so sein, wie Du geschrieben hast, fanwander. Es ist ohnehin nur ein Link zu meinem Soundcloud-Profil von dem her ist ja der Boardbetreiber wahrscheinlich raus.

Hier der Link zum Cover:

https://soundcloud.com/user-513699667/heart-attack-cover/s-8NBv0p5dq9R


Mixing und Mastering lässt noch ein wenig zu wünschen übrig, da muss ich nochmal ran.

Freue mich auf euer Feedback!

LG
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben