Creamware Pro-12 ASB

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Infiltrator, 6. Januar 2006.

  1. Hallo!


    Hat den jemand bereits an diesem (noch recht) neuem Teil rumgeschraubt???
    Habe das soeben in der neuen Keyboards entdeckt und es klingt irgendwie ganz viel versprechend. Die mitgelieferten Demos sind jetzt zwar nicht so der Bringer weil wie gewöhnlich die Preset Sounds nicht wirklich von Interesse sind, aber trotzdem gar nicht übel. Natürlich nicht wie das Original das ist schon klar.... :roll:

    Naja, vielleicht hat ja schon jemand die Möglichkeit gehabt das Baby anzuchecken....


    gruss, Arne
     
  2. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Mein erster Eindruck (nur aufgrund der KB-Soundbeispiele): keine Eier.
     
  3. StefanH

    StefanH Tach

    Den ASB habe ich noch nicht gehört, gesehen oder getestet. Soweit ich das Prinzip von Creamware aber verstehe, ist das eigentlich "nur" die mit Hardware umbaute Version des Profit5, bzw. die von John Bowen in Zusammenarbeit mit WineCountry programmierte Prophet5 Emulation für die Creamware Pulsar Karten. Diese Versionen habe ich und finde sie gegenüber anderen Native Plugins recht gelungen. Soweit man das sagen kann, denn ich kann analoges mit digitalem nicht vergleichen. Der Sound ist gut und brauchbar in Productionen einzusetzen. Fertig.
    Wie gut Creamware nun dies Gehäuse um diese Soft/Hardware gemantelt hat, mußt Du am Besten selbst testen.
    Schnitzer können die sich kaum noch erlauben, von daher....
    Der Preis geht in Ordnung, 200 weniger wären besser...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist es, es ist das,was es schon im noah gab und vorher in pulsar ..

    ich hab den p12 noch nicht gehört, den minimax aber schon.. sogar mit direktvergleich..
    https://www.sequencer.de/blog/?p=352

    ich vermute einfach, es wird hier nicht soo viel anders sein..
     
  5. Ich finds einfach schade. Mit nem eigenständigen Synth-Konzept hätten die echt was interessantes basteln können und nun kommt nur so´n profilneurotisches VA-Emulations-Zeug :roll:
     
  6. haesslich

    haesslich Tach

    zustimmung!
    zumal es ja schon durchaus interessante synthesizermodelle für noah und scope gegeben hat! aber vielleicht kommt da ja noch was, wenn die beiden asb teile gut laufen?
     
  7. PDT

    PDT Tach

    Creamware ASB Transig 303 :idea:
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Hängt wohl alles von den Marktchancen ab, und da sollten wir uns keinen falschen Illusionen hingeben. :)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit dem richtigen Sequencer würde sich nen digitaler 303 Klon wahrscheinlich sogar wie geschnitten Brot verkaufen. :twisted:
     
  10. PDT

    PDT Tach

    Creamware Neuron ASB

    [​IMG] ??
     
  11. dest4b

    dest4b Tach

    hahahaha ... *heul* :cry:

    brbrrbrrrrr r hehe
     
  12. jupitersix

    jupitersix Tach

    den pro12 kann man sich getrost kaufen, ich hab den pro 12 für den pulsar, und isch sag euch der bläst alles weg ( es sei denn man hat einen echten ssm pro5 - aber wer hat das schon?)

    also ehrlich ich war von seinem klang begeistert. er ist meilenweit besser/authentischer als der pro53 von NI. er klingt sogar besser als korgs legacy collection.
    für mich sind das die besten emus die es zur zeit gibt. den minimax finde ich sehr schön. jetzt fehlt nur noch der prodessey (der soll ja die beste emu von allen sein).
    natürlich muss man sagen das das konzept nichts revolutionäres ist. wenn du was revolutionäres willst, dann muss schon ein neuron oder sowas ähnliches her.
    der pro12 ist halt eine akkurate emu des pro5
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sehr interessant, wenn man deine Postings zum Thema Creamware Synths vergleicht.... ;-)
     
  14. jupitersix

    jupitersix Tach

    wie meinst du das??
     
  15. @jupitersix:

    Hast Du schon eventuell irgendwo im Netz was zu dem erwähnten Prodessey
    gesehen???
    Links???

    Gruss und Danke,


    Arne
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Man bemerkt halt deine sehr positive Einstellung zu Creamware Produkten, ohne dass ich dabei irgendwelche Hintergedanken habe...
     
  17. jupitersix

    jupitersix Tach

    Also ich find creamware macht top produkte. wenn man sie hasst - ok.
    (entweder mag man halt bmw oder mercedes oder so)
    das update für die pulsar 2 ist aber der hammer für den preis,
    wenn man wie ich noch nie upgedatet hat und seine karten schon ne weile benutzt.

    der sound des profit und des minimax sind erhaben - sicherlich die orginale sind noch besser aber nicht was stabilität, polyphonie, speicherbarkeit, anschlagsdynamik, etc angeht.
    und ich weiss wie analog ist. habe hier nen matrix 6 und nen jupiter 6 mit europa (leider etwas defekt momentan - was schon ein hauptnachteil der alten analogen ist, mit asb passiert das nicht so schnell).

    wer die asb kauft macht nix falsch, das kann ich garantieren (weil sie einfach fett klingen und viel besser sind wie jede computer emu die es gibt, der timewarp 2600 kommt nah ran an die creamware teile aber nicht ganz was authentizität angeht),

    und wer ne pulsar 2 hat soll das update machen. es lohnt sich - auch der modular 3 klingt sehr gut, wesentlich besser wie der mod2 von creamware.
    auch die b3 emu b-2003 klingt wesentlich besser als b4 von ni.

    und ja den prodessey gibts nur für creamware scope (pulsar) und noah.
    aber creamware wäre gut beraten diesen synth auch als asb rauszubringen.
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ja, das meinte ich, hoert sich fuer mich stark nach Werbung an, also ob es nur ASB oder veraltete Hardware geben wuerde. Da hat meiner Meinung nach jemand maechtige Scheuklappen auf oder arbeitet eng mit der Firma zusammen...
    Es gibt eine so grosse Auswahl an Synthesizern, auch an Hardware, dass man da kaum von entweder oder sprechen kann...
     
  19. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    ohne jetzt den vergleich mit dem original anzustellen gefällt mir der ASBPro12 wesentlich besser als der MiniClone - was ich so an Demos gehört habe - Mein Eindruck ist das der ASB Pro12 noch weniger digitalen Charakter erzeugt. Kann aber auch sein das ich als Minimoog Fan von anfang an skeptisch war
     
  20. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich glaub' der Prophet 5 ist generell einfacher als ein Moog zu emulieren, ist sicher nicht der druckvollste analog Synth gewesen, von daher liegt Bluescreen vielleicht gar nicht so falsch...
     
  21. Ich@Work

    Ich@Work aktiviert

    Druck ist nicht alles

    Welche Polyphonen hatten richtig Druck ?

    Druck ist ja nicht die einzige zu erreichende Grösse bezüglich Analog-Simulation, wenn auch anscheinend die schwierigste.

    Ich find die Diskussion basierend auf "Na der klingt aber schon nicht ganz wie das Original" so langsam mühsig. (mein das generell und nicht persönlich)

    Es gibt schliesslich noch andere Gründe den Kompromiss der Simulation einzugehen und doch nicht das Original zu wählen. Und wenn sowohl das klanglich gebotene wie auch die Bescheidenheit der Synthesemöglichkeiten dem User ausreichen ist das absolut okay. Solang man sich dem Kompromiss bewusst ist.

    Und die bescheidenen Synthesemöglichkeiten gegenüber dem aktuellen Gebrauchtpreis spräche eigentlich ziemlich gegen das Original.

    Es gibt bestimmt Analog-Synthesizer die schlechter klingen als diese ASB Dinger und aus denen auch gute Musik erzeugt wurde (ist natürlich immer Geschmacksache wie die Anforderungen an einen Synthesizer auch).

    Was mich an den Teilen stört ist dass es trotz der Hardware immer noch die Software braucht um alle Parameter zu erreichen. Zumindest beim Minimax ASB, obs beim Prophet12ASB auch so ist weiss ich nicht (hab das Heft noch nicht).

    Nimmt mich wunder ob der ARP auch noch kommen wird.
     
  22. jupitersix

    jupitersix Tach

    das mit emu oder orginal, oder diese emu oder jene, ist fast so ähnlich wie wenn man sich über apple oder pc streitet - hey noch besser fat 32 formatierte festplatten klingen definitiv wärmer als welche auf denen ntfs drauf ist :lol:

    also nu mal im ernst, ich hab keine scheuklappen auf, und ich mache keine werbung für creamware, noch arbeite ich bei denen.
    die creamware asb teile sind gut - wer sie ausprobiert wirds es schon merken - ich habs sie auf meiner pulsar laufen und mich hauts immer noch aus den socken.
    falls jemand ne bessere emu kennt - nur zu.
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @Ich@Work

    Wenn das so waere koennten die jeweiligen Firmen auch einfach gute Synths machen, die keinen Klassiker als Kaufanreiz noetig haben...
    Die Frage mit den Polyfonen mit Druck kann dir wahrscheinlich Moogulator besser beantworten...

    @Jupiter

    Fuer meine Ohren klingen die Demos der ASB Teile immer noch nach VA und da gibts einfach besseres...

    Zum Thema Prophet 5 Emulation gab's schon einen Anwaerter...

    PLG150-ANX - The closest thing to a Sequential Circuits Prophet 5 you will ever hear from modeling synthesis is now available as a PLG board for your SW1000XG. You asked for it... so we built it. Roll back the clock to 1978, to the days when 'Wood was good!".

    http://www.xgfactory.com/html/plg/p150anx.htm
     
  24. Ich@Work

    Ich@Work aktiviert

    @Summa

    Dann liegts also an der Optik und dem eindeutigen Namensklau ? Wärs dann kein Problem wenn da nicht Prophet draufstünde und das Design anders wär ? Man würde dann halt munkeln "Huch der klingt ja aber fast wie ein Prophet".

    Ich finds deshalb nicht schlimm wenn es offensichtlich ist welches Klangbild man da erreichen wollte und man im Gegensatz zu den bisherigen Pseudo-VAs wirklich versucht hat den Analogen-Klang zu simulieren. Ob gelungen oder nicht.

    Okay, ja, mehr Modulationsmöglichkeiten wären noch nett gewesen, die Sache hätte man durchaus erweitern dürfen und okay von mir aus auch auf Kosten der Anlehnung an das Original.

    Doch es gibt Leute die haben mit nem Minimoog Spass und der ist ja auch kein wahnsinn Modulations-Tier, wenn er auch die gebotene sehr gut beherrscht.

    Und nochmals manchem reicht der simulierte Klang und einfache Synthesestruktur durchaus. Dass das bei Dir nicht der Fall ist verstehe ich durchaus und geht auch in Ordnung, bei anderen sieht die Welt aber wiederum anders aus. Entscheidend für mich ist dass man Spass hat und das kann man auch mit so nem ASB-Teil.

    Leute die das Original besitzen werden sich eh wohl kaum so ein Creamware Teil kaufen. Ausser vielleicht das alte Teil raucht ab (solls ja auch geben).

    Und manche wollen mit ihrer Musik auf die Bühne und ich versteh jeden der kein zig TEuro empfindliches Analog-Teil auf die Bühne schleppen möchte.

    Was ein guter Synthesizer ist entscheidet schlussendlich fast ausschliesslich der eigene Geschmack.

    Schlussendlich läufts darauf hinaus dass die Subtraktive-Synthese schon so oft abgehandelt wurde und wir nach neuen Synthese-Formen schreien welche aber wohl entweder kaum bedienbar sind oder kaum zu verstehen sind geschweige denn die Ergebisse zu wünschen übrig lassen und deshalb schon fast vorab zum scheitern verurteilt sind. Die Digitale Revolution wurden mit PPG, DX7 und Samplern auch erledigt. Was jetzt nicht heissen soll dass es auszuschliessen ist dass sich was neues durchsetzen könnte. Es wird auf jeden Fall schwierig und darauf lassen sich Gewinnorientierte Unternehmen nicht gern ein.
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Synths mit wenig Moeglichkeiten muessen einfach auf Anhieb und ohne viel Muehe gut klingen, ansonsten machen sie nicht viel Sinn, bei den Sounddemos hoere ich das noch nicht wirklich....
    Die Frage bleibt, wuerde ohne Name etc. noch ein Hahn nach den ASB Synths kraehen? Ich glaubs fast nicht, ausser die Demos sind grottenschlecht gemacht...
     
  26. FlouXooom

    FlouXooom Tach

    Von den Demos würd ich nicht immer unbedingt auf die Qualitäten des Synths schließen...die ASB-Demos sind allesamt totaler Müll. Hab aber auch schon von diversen Top-Synthies Demos gehört die unter aller Kanone waren. Von Sound-Demos halte ich daher nicht viel.

    Am besten ist es immer, wenn man sich mal ne Stunde im Equipmentstore seines Vertrauens mit dem Synthesizer beschäftigt. Dann hat man nen kleinen Eindruck und merkt auch, ob einem der Synthesizer liegt oder nicht. Ist bei mir zumindest immer so, dass es entweder "Klick" macht oder nicht...ist ähnlich wie bei Frauen: Entweder es funkt oder nicht ;-)

    Und die Vergleiche mit den Originalen find ich immer etwas nervig...verstehe nicht wieso alle unbedingt GENAU den gleichen Sound wie beim Original haben wollen. Wenn ein Synthie gut klingt, dann klingt er gut...basta. Und zumindest der Minimoog-Clone klingt schon recht vernünftig find ich...auch wenn ich mir für den Preis lieber nen gebrauchten VirusC holen würde :cool:
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab' auch schon viele schlechte Demos gehoert, aber selten von einem Synth der so einfach gestrickt ist, das sollte eigentlich zu schaffen sein...
     
  28. Ich@Work

    Ich@Work aktiviert

    @Summa

    Der Perfekte Synthesizer für Jedermann gibt es nicht da Anwendung und Geschmack sich zum Glück von Person zu Person unterscheiden.

    Nicht falsch verstehen ich will hier jetzt nicht den Prophet 12 ASB als Super-Synth hinstellen und manche Kritik-Punkte sind bestimmt angebracht.

    Doch die Anschaffung eines Synthesizer ist immer ein Abwägen aus Plus- und Minus und Ausrichtung an die Bedürfnisse.

    Und wer zwar den Klang eines Prophet 5 mag jedoch das teure und empfindliche Original nicht will oder den Sound einfach kompakter für die Bühne haben möchte findet da bestimmt einen passenden Kompromiss. Die Möglichkeiten sind auch beim Original nicht auf der Höhe der Zeit und selbst wenn man die Kompromisse im Sound eingehen kann umso besser denn die Emulation passt sich bestimmt besser in die aktuelle Arbeitsweise ein.

    Es gibt auch Leute die mit dem Minimoog Sound nichts anfangen können und in deren Augen der Minimoog schlecht klingt. Ein Minimoog macht aus Sicht der aktuellen Arbeitstechnik des ein oder anderen eben auch absolut keinen Sinn.

    Ich möcht eigentlich nur darlegen dass man zwar sehr wohl und auch unbedingt seinen persönlichen Standpunkt einbringen sollte jedoch finde ich es falsch den eigenen Standpunkt auf alle umwälzen zu wollen (so kommt es mir zumindest bei manchen Inhalten in solchen Diskussionen vor).

    Es gibt keine schlechte Musikinstrumente, nur schlechte Musik und das wiederum ist Geschmacksache.

    Die Hähne die am meisten kraehen sind die welche das Teil immer mit dem Original vergleichen wollen obwohl sie wissen dass man da Äpfel mit Birnen vergleicht. Welche aber gar nicht die an einem Kauf intressierten sind. Deshalb verwundert es diese dann dass die Teile dann doch gut verkauft werden.

    Sicherlich gibts immer wieder Leute die dann meinen mit einem Prophet 12 ASB muss dann alles so klingen wie beim Original, es gibt aber auch viele die sich der Kompromisse sehr wohl bewusst sind und sehr gut damit leben können. Selbst wenn das Teil aus theoretischer Sicht kein guter Synthesizer ist.

    Und okay die Namensgebung weckt bestimmt erst mal das Intresse aller Seiten was wohl nicht so gross wäre würde er da nicht stehen. Doch schlussendlich bleibt das was am Audio-Ausgang rauskommt selbst wenn dies ein Analoger wäre. Für den einen passt es dann für den anderen nicht.
     
  29. jupitersix

    jupitersix Tach

    no offense, aber ich denke du diskutierst aufgrund der sounddemos, und die sind nicht so toll das stimmt.
    also bevor man hier wunder und was erzählt - geh in einen laden probiere das teil aus.
    für mich bleiben die asbs die besten emus die es grad zur zeit gibt.
    und ob der yamaha besser ist? - hast du den summa?
    falls nicht - dann ist es nur polemik
     

Diese Seite empfehlen