Der "Die MI-ist-Scheisse-Sammelthread"

A

Anonymous

Guest
Die "CI" das ist die liebe Musik- und Filmindustrie [a.k.a. Contentmafia].
Die Heiseleser kennen sicher die zahlreichen Artikel, die in den Newsforen - meist Freitags - für Fuore sorgen.
Oft findet man in den zahlreichen [Schmäh]Postings interessante Links.
So sei dieser Thread die Sammelstelle.

Ich mache mal den Anfang:
about killers
 
A

Anonymous

Guest
Nat

Natürlich gibt es auch im Rahmen der CeBIT Klagen und Mahnwachen!
Fujitsu-Siemens hatten ja ein eigenes Download-Portal gebastelt - und nun ham se Ärger

Eine echte Kuriosität im Forum ist der sogenannte +++FAKETICKER+++
Hier sind Zynismus und Sarkasmus zu Hause, beide werden von der Wahrheit oft eingeholt. Es ist allerdings selten, dass es so schnell geht, wie in diesem Fall.

Hier die News zum Fujitsu-Onlineshop. Das war gestern morgen.
Hier der Faketicker dazu.
Nur einen Tag später durch obige News eingholt!
 
aktueller thread ausm heiseforum zum thema Mus

aktueller thread ausm heiseforum zum thema Musikindustrie geht gegen MP3-Downloads auf der CeBIT vor
Stopt die "Flat-Kiddies"!

heise, kann ich bei euch online auch chipse&bier bestellen ?

ps: vielleicht könnte die MI zumindest in D in die finanzierung
der maroden sozialsysteme eingebunden werden
<img src="{SMILIES_PATH}/amen.gif" alt=":amen:" title="Der "normale" Glaube.." /> :tataa:

und: CDs mit nem grossen aufkleber drauf:
DER BUNDESMINISTER FÜR GESUNDHEIT WARNT:
CHARTS GEFÄHRDEN IHRE GEISTIGE ENTWICKLUNG
 

EinTon

||||||||||||
[quote:352cec62e4=*Acidmoon*]Die *MI* das ist die liebe Musi

Acidmoon schrieb:
Die "MI" das ist die liebe Musikindustrie [a.k.a. Contentmafia].
Wir-und-Feindbilder erfreuen sich halt in Forumskreisen seit jeher großer Beliebtheit....
 
A

Anonymous

Guest
[quote:4b3ce4995d=*EinTon*]
Wir-und-Feindbilder erfreuen si


EinTon schrieb:
Wir-und-Feindbilder erfreuen sich halt in Forumskreisen seit jeher großer Beliebtheit....
Die Feindbilder aufrecht zu erhalten wird einem auch sehr leicht gemacht.

Aus 'nem Forum:

Wohlen ist eine kleine 5000 Seelen Gemeinde am Südhang des
Frienisbergs... ach ja, für den grösseren Teil der Heise
Leserschaft: das liegt irgendwo nördlich von Bern in der
Scheiz...also diese Wohlener vergeben alle Jahre Oskars an Personen
und Vereine die sich im Gemeindeleben positiv hervortaten. Da wird
jeweils eine kleine Zeremonie durchgeführt und das Ganze gipfelt
schlussendlich in einem gemütlichen Zusammensein.
Die machen das schon seit einigen Jahren so, aber damit ist jetzt
Schluss. Die Gemeinde Wohlen hat Post von der UI* erhalten, in welcher
wichtige Anwälte die Austragung unter dem Titel "Oskarverleihung"
untersagen. Um Ihrem Schreiben auch das nötige Gewicht angedeien zu
lassen, würzten die Verfasser das ganze mit der Androhung
gerichtlicher Schritte, denn diese Bezeichnung sei geschützt. Die
ganze Geschichte lässt sich nachlesen unter:

http://www.espace.ch/artikel_69686.html


*UI - Unterhaltungsindustrie - also "gemeinsamer Nenner" von Film- und Musikindustrie
M.a.F.I.A. wird auch gern genommen => Music and FilmIndustry Association
 
[quote:55369cad4e=*EinTon*]Wir-und-Feindbilder erfreuen sich

EinTon schrieb:
Wir-und-Feindbilder erfreuen sich halt in Forumskreisen seit jeher großer Beliebtheit....
andersrum: wer den schaden hat, braucht für den spott nicht zu sorgen
....ist der ruf erst ruiniert....
 
A

Anonymous

Guest
Fujitsu-Siemens hatten ja ein eigenes Down
Fujitsu-Siemens hatten ja ein eigenes Download-Portal gebastelt...
Hier mal 'ne Richtigstellung: Fujitsu-Siemens ist nur Kooperationspartner


Update:

Auf der Page http://www.mp3shop4you.de ist nun folgendes zu lesen:


"Liebe Kunden,

... aus rein rechtlichen Lizenzgründen stellen wir den
Downloadbetrieb ein und stellen von MP3 auf das sichere WMA-Format
um."




:harhar: "Das sichere WMA-Format!"

Die hätten noch "Denkt mal drüber nach!" dazu schreiben sollen!
 
Dies verdammten Exoten!! WMA ..
WINtage Insell


Dies verdammten Exoten!! WMA ..
WINtage Insellösung ist Scheissndreck..

wäre sie auch bei Apfel only.. sowas beklopptes, so wie bei midi2.. das bekommen die nicht mehr hin.. einheitliche Formate ,die eine mindestkompabtibelität herstellen.. zB für audio <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>
 
bei telepolis entdeckt: musikwoche.de :arrow: http://www.med

bei telepolis entdeckt: musikwoche.de :arrow: http://www.mediabiz.de/mu_index.afp

der link stammt aus diesem artikel

Das Küchenkartell rotiert

Die Musikbranche und die geplante Förderung des musikalischen Nachwucheses
Wie die Musikbranche tickt, erfährt man besonders gut in der Musikwoche, wo sich die Szene unbeobachtet fühlt - bzw. nur mit Ihresgleichen redet. Und daher Dinge sagt, die auf einer der zahlreichen Podiumsdiskussion über die Musikindustrie als Erbwalter musikalischer Kreativität nie wirklich gut rüberkommen.

Wie zum Beispiel hier: "Erst kürzlich sagte Stephan Hampe, Geschäftsführer und Programmdirektor des Berliner Privatsenders 94,3 r.s.2, im Gespräch mit musikwoche, dass es den Sendern nicht am Willen zur Unterstützung des musikalischen Nachwuchses mangele. Allerdings wies Hampe auch auf ein zentrales Problem hin: 'Jeder spielt etwas anderes. Dadurch kann kein Marketingdruck entstehen.'"

Das kann natürlich so nicht bleiben. Der Marketingdruck muss erhöht werden! Daher soll die Kölner kick-media AG "als Vermittler deutschen Nachwuchskünstlern landesweit Rotationsplätze sichern". Rotationsplätze - so nennt man es in der Branche, wenn irgendein Song von morgens bis abends so lange durchgenudelt wird, bis die Hörer brechen müssen. Entschuldigung, es muss natürlich heißen: bis die Hörer von der Qualität des Stückes überzeugt sind, in den Laden stürmen und die CD kaufen. So stellt sich die Musikindustrie das ja wohl vor.

quelle http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19700/1.html

motto bei mediabiz: alles wird becher....

aber es gibt ja noch http://rotationsverbot.de/rotationsverbot/ ;-)
 
Hmm, aber nicht bei Gema-Freie Musik?
Oder denkste ,die wer


Hmm, aber nicht bei Gema-Freie Musik?
Oder denkste ,die werden da durch Angst vertrieben?

In so einem Fall: MEhr Courage und mehr Piratensender..

Ehm: Liebe Regierung, dies ist kein Aufruf sondern nur ein frommer redlicher Wunsch nach mehr Freiheit in unserer kulturlosen Demokratur(tm), das findet nur in meiner Phantasie statt, denn wir haben ja schon lange eine Radiodiktatur und faktisch keine musikkulturelle Freiheit jenseits des Mainstreams und des Karl Moik Kulturauftrages im Sinne der GEZapo ;-)

Komisch nur: Seid ich Kind war hat sich faktisch nix daran geändert: Man muss Musik, wenn sie gefallen soll immernoch in Spezielläden kaufen oder von netten Leuten,die solche Musik machen und das Radio ignoriert es .. naja, manchmal hatte man glück in einer Stadt und man hat EINEN (1) Radiosender, der ein bisschen anderes freies programm senden kann.. Siehe Radiox.de aber vermutlich macht ihr den ja auch bald zu.

Nein, wir planen da nichts und sind so brav wie in den 70ern und 80ern auch schon.. also keine Angst, wie Deutschen sind sowas ja gewöhnt..


Jaja, offene Briefe werden eh nicht gelesen, daher kann ich doch jetzt noch ein paar Schimpfworte schicken und mir was wünschen oder?
Gibts ja auch im Radio: Da rufen leute an, ihr checkt ob ihr die PLatte habt und nachher darf das dann so aussehen, als habe man einen freien Wunsch auch umgesetzt..

Komisch: nie hat sich da einer sowas gesagt: "Ich grüsse meine Oma und alle die mich kennen und ich wünsche mit VX Gas Attack von Skinny Puppy.."
Tja, scheisse wenn man manche Platten nicht hat/kennt..

Immer schön machen ,was der Chef sacht..
Du hast eine Familie zu ernähren und so..
 
A

Anonymous

Guest
[quote:cf7f3e2b68=*Moogulator*]
Komisch: nie hat sich da ei


Moogulator schrieb:
Komisch: nie hat sich da einer sowas gesagt: "Ich grüsse meine Oma und alle die mich kennen und ich wünsche mit VX Gas Attack von Skinny Puppy.."
Tja, scheisse wenn man manche Platten nicht hat/kennt..
Ääähm, doch!

Wir hatten in HH mal einen Sender namens OK-Radio. Mag >10j. her sein. Die waren am Anfang gar nicht so übel.
Auf jeden Fall konnte man Hörerwünsche äußern und wenn sie den Song nicht auftreiben konnten, gewann man irgend so 'ne Chart-Maxi.
Ich hatte mir "First Aid" von Skinny Puppy gewünscht...

Naja... ich hab die Maxi nie abholt... :klemmgrins:
 
Das ist nen nettes System.. sollten mal alle so machen und d

Das ist nen nettes System.. sollten mal alle so machen und dann sollte man sich mal was wünschen,was so garnicht in den Charts ist ;-)
 
[quote:81ec82921c=*Moogulator*]Das ist nen nettes System.. s

Moogulator schrieb:
Das ist nen nettes System.. sollten mal alle so machen und dann sollte man sich mal was wünschen,was so garnicht in den Charts ist ;-)
In so einem Fall: MEhr Courage und mehr Piratensender..
WIR diskutieren HIER über das thema... jau....

ich hab das thema aber auch mal im opus eingebracht.
leider war da von des volkes(tm)stimme kaum was zu hören... außer der antwort
jammer nüscht, wenn dir dein radiosender nimmer gefällt, stellste dir halt nen anderen ein. ich hör nur noch swr3 und bin zufrieden....

würde die welt morgen untergehen... es würde kaum jemand bemerken
 

Jörg

*****
Da haben wir

Da haben wir´s mal wieder!
In diesem Lande wird einfach zu viel gejammert!
Da muss ein RUCK durchgehen! Ärmel hochkrempeln!
Und wenn alles nix hilft, dann kommt SUPER HORST !
 
*Acidmoon* schrieb:
*Acidmoon* schrieb:
Acidmoon schrieb:
geil is ja...bei wma/wmv haste erst richtig probleme...weil die codecs für den player nich funktionieren *rofl*

da kanns vorkommen dass du alle möglichen updates drauf hast und es läuft immer noch nicht...deswegen klick ich auf solche dateien auch nicht drauf...



greetz kemie...
 
A

Anonymous

Guest
Viel schlimmer find ich, dass die Contentmafia ma

Viel schlimmer find ich, dass die Contentmafia maßgeblich mitverantwortlich für diese Anti-Kommunikation-Politik ist.
Es wird immer mehr überwacht, also wird im Gegenzug immer mehr verschlüsselt. Die Technik dafür wird immer komplexer und umfangreicher.
Ein Translateprogramm, das z.B. Deutsch oder Englisch in Echtzeit in Russisch oder Chinesisch übersetzen kann [andere Schriftzeichen], daran hapert es. Selbst die "einfacheren" Translateprogramme sind noch auf dem Stand von 1999 - besonders was Redewendungen angeht.

Das Internet sollte immer für Kommunikation stehen, aber genau die wird geradezu im Keim errstickt, zumindest aber wird sie erschwert.
So fadenscheinige Gründe wie Terrorismus, Nazis und eben Raubkopierer müssen als Grund herhalten.
Terror entsteht erst durch den Mangel an Kommunikation und das 3. Reich funktionierte auch ohne Netz. Ich glaube kaum, dass noch jemand so dämlich ist und diese "Gründe" den Diktaturen abkauft.
Es ist wohl eher wie in Carpenters "Sie leben" => "Halt dein dummes Maul, maloche und kauf Krempel"

Dafür brauch ich aber kein Netz... und wenn ich's mir recht überlege, soviel Krempel gibt's gar nicht, den ich brauche [mich erreicht auch kaum noch Werbung, weil ich wegen zuviel Werbung jedes Medium das Werbung transportiert abgeschaltet oder modifiziert habe].
An Kommunikation bin ich weiterhin interessiert, aber die wird ja verboten.
Es vergeht kein Tag, an dem nicht eine neue Horrormeldung kommt, was das betrifft. Letztendlich bedeutet das, dass ich mich im Netz rumärgere. Und dafür noch zahlen?
Ich erwisch mich immer öfters bei dem Gedanken "was soll das alles - brauch ich den Scheiß wirklich?" Das "Ja, ist doch auch ganz nett" wird immer seltener.
 
A

Anonymous

Guest


[url=http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,druck-347346,00.html]Alles wird gut
, heißt's im Spiegel!

390.000 Platten hat die Hamburger Sängerin mit ihrer leichten Mischung aus Pop, Jazz, Chanson und ironisch-frechen Texten inzwischen verkauft. Wer hätte das vor einem halben Jahr erwartet, als ihr Album fast ohne Werbung veröffentlicht wurde? Die Plattenfirma Sony BMG jedenfalls nicht: Mit 30 000 Alben hatte der Musikkonzern allenfalls gerechnet - wenn es gut läuft.

Ich kenn die Musik zwar nicht, aber die Kritiken waren rundum wohlgesonnen und vielversprechend, sonst hätte ich mir den Namen - Annett Louisan - nicht gemerkt.


"Deutsche Popmusik ist derzeit das absolut große Ding", schwärmt der EMI-Deutschlandchef Niel van Hoff. Und Sony BMG-Europachef Maarten Steinkamp jubelt: "Da gibt es ein großes, unausgeschöpftes Potential."
Plötzlich gelingt sogar einstigen Indie-Bands, die bislang nur eher kleinen Musikszenekreisen bekannt waren, der Durchbruch: Gerade vergangene Woche stieg die Hamburger Band Kettcar auf Platz fünf in die Charts ein.

Sony BMG etwa verdiente im vergangenen Jahr rund 27 Millionen Euro, EMI rechnet zum nächste Woche endenden Geschäftsjahr mit einem Gewinn von über 10 Millionen Euro, und Universal erzielte bei einem Umsatz von rund 300 Millionen Euro eine Rendite von über zehn Prozent.

Für die Plattenbosse der großen Musikkonzerne liegt auf der Hand, wer den Aufschwung zu verantworten hat: sie selbst. "Es gibt fast überall ein neues Management mit einer neuen Philosophie", betont Sony-BMG-Chef Steinkamp. Universal-Deutschlandchef Briegmann ergänzt: "Die Branche wirtschaftet heute weitaus effizienter." Und für EMI-Chef van Hoff ist klar: "Die neue Führung denkt unternehmerischer und ökonomischer."

Tatsächlich haben in den vergangenen anderthalb Jahren neuangetretene Musikmanager die schwerfälligen Plattenriesen gnadenlos auf Wirtschaftlichkeit getrimmt: Standorte wurden geschlossen, Labels zusammengelegt, Mitarbeiter entlassen. "Streamlining" nennt van Hoff das.


Allerdings:
BMG etwa war das Album zur zweiten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" vorab 600.000 Euro wert. Die Platte floppte, das Geld war weg. Insgesamt hat sich BMG so heftig verkalkuliert, dass 2003 beim Geschäft mit deutscher Musik nur Verluste blieben: Acht Millionen Euro setzte die Plattenfirma ungeachtet eines Marktanteils von 20 Prozent trotz oder besser wegen der Castingstars in den Sand.

Noch viel mehr Zahlen in der Quelle.
 
mal schaun was f

mal schaun was für weitere meldungen kommen...ich bin immer noch der meinung dass das ganze gejammere...

is doch völlig unlogisch...wenn man das ganze so berechnet...

downgeloadete titel = verlorener umsatz...


wenn man sich die jugentlichen anschaut die in p2p 100te titel saugen...die können das in cds oder kaufmp3´s gar nicht bezahlen...


greetz kemie...
 
A

Anonymous

Guest
[quote:04f2b013a2=*KEMIE-TRAUMA*]mal schaun was f

KEMIE-TRAUMA schrieb:
mal schaun was für weitere meldungen kommen...
Da musst du nicht lange drauf warten. :D

http://www.heise.de/newsticker/meldung/57832
Musikhandel zieht in den USA wieder an

Das Niveau des Rekordjahres 1999 konnte allerdings nicht wieder erreicht werden, damals sei bei den Top100 mit 195 Millionen Exemplaren 20 Prozent mehr Umsatz gemacht worden, heißt es. Die Schuldigen seien schnell benannt: Dies sei ein erneutes Indiz für die Wirtschaftsschädlichkeit der Tauschbörsennutzer, wiederholt der Industrieverband oft geäußerte Vorwürfe.
________________________________________

http://www.heise.de/newsticker/meldung/57839
Die digitalen Online-Musikverkäufe seien in den Märkten USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland seit 2003 um das Zehnfache auf über 200 Millionen Einheiten gestiegen.

Alles in allem das übliche Geschafel, nä wahr...
 
schon...wenn so gut l

schon...wenn so gut läuft...warum dann der ganze abmahnwahn - könnt man sich fragen...

nunja...der gewinn muss sich schneller doppeln :P


bin gespannt wann der nächste abspielschutz kommt...man muss ja den neuen pop-trend schützen...


greetz kemie...
 
A

Anonymous

Guest
[quote:162f87a1f1=*KEMIE-TRAUMA*]
bin gespannt wann der n


KEMIE-TRAUMA schrieb:
bin gespannt wann der nächste abspielschutz kommt...man muss ja den neuen pop-trend schützen...
Für mich ist der Content Kopier- und Abspielschutz genug! :fawk:
 
lustig wirds ja dann, wenn aktuelle ger

lustig wirds ja dann, wenn aktuelle geräte den schutz nicht schaffen usw...

wär schon ma wieder schön zu lesen...


btw:

BMG etwa war das Album zur zweiten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" vorab 600.000 Euro wert. Die Platte floppte, das Geld war weg. Insgesamt hat sich BMG so heftig verkalkuliert, dass 2003 beim Geschäft mit deutscher Musik nur Verluste blieben: Acht Millionen Euro setzte die Plattenfirma ungeachtet eines Marktanteils von 20 Prozent trotz oder besser wegen der Castingstars in den Sand.
*rofl*



greetz kemie...
 
oh, so ROFL ist das nicht, denn das Fazit was die haben werd

oh, so ROFL ist das nicht, denn das Fazit was die haben werden ist: Musik aus D bringts nicht, wenn die Leute keine Superstars hören wollen ,dann wollen sie vielleicht Katzendarm oder Heino in englisch: gitbs ja schon lange, hiess früher (xxx) und heute ..


Die machen pleite,weil sie gegen kommerziellen Müll noch versuchen ihr eigenes Niveau unter den selbstfeierern zu unterbieten! Das ist wirklich schwer, noch weniger Hirn zu nutzen! Sie werden es schaffen!
 
[quote:6ffc4bdc0e=*KEMIE-TRAUMA*]schon...wenn so gut l

KEMIE-TRAUMA schrieb:
schon...wenn so gut läuft...warum dann der ganze abmahnwahn - könnt man sich fragen...

nunja...der gewinn muss sich schneller doppeln :P


bin gespannt wann der nächste abspielschutz kommt...man muss ja den neuen pop-trend schützen...


greetz kemie...
das ist klar: Ertragswinkel und schafft Arbeitsplätze ;-)

Abspielschutz und Co gibt es ja schon..
 
[quote:0786875a6c=*Moogulator*]
Die machen pleite,weil sie


Moogulator schrieb:
Die machen pleite,weil sie gegen kommerziellen Müll noch versuchen ihr eigenes Niveau unter den selbstfeierern zu unterbieten! Das ist wirklich schwer, noch weniger Hirn zu nutzen! Sie werden es schaffen!
genau deswegen find ichs ja lustig...



ich wär ja mal für nen neuen abspielschutz...so dass n haufen cds zurückgehen weils wirklich fast nirgends geht *gg*
 


News

Oben