Elektronische Musik von heute langweilt

Rolo
Rolo
||||||||||||
@ Rolo, bist Du Dir sicher, dass Du die alten Sachen alle schon kennst. Gibt es da nichts mehr zu entdecken?
Doch doch. Ich hab ja schon geschrieben daß ich auch immer auf der Suche bin nach alten Perlen. Viele kenne ich, viele bestimmt noch nicht.
Wir hatten ja schonmal so einen schönen Thread über die schönen alten Electro-funk Klassiker. Da gingen mir Glücklicherweise ein paar ,die ich noch nicht kannte und gleichzeitig
sehr gut finde ins Netz. Ich sage nur Noel Williams ;-) Das war glaube ich sogar dein Tip :) Ich höre seit 1985 solche sachen und bin bis heute ein Fan davon. Ich finde es immer
schade daß dieses Genre zwar von einigen Leuten noch weitergetragen wird, aber in gewissen Sinne ,was richtige Perlen betrifft eigentlich halb tot ist. Da frage ich mich immer was los ist.
Einerseits bewuindern so viele die alten Klassiker und anderseits gibt es nur ganz wenige die , die Tradition weiterpflegen mit Sachen wie scratching, Vocoder-rap, fetten Synthsweepsounds und
dezent eingesetzten Effekten wie delay und so sachen wie LFO Blubbersounds und zips und noisegezische ...etc...so wie es im Electro -funk üblich war. Tut mir leid aber ich finde da kaum mehr was ,was mich
nur annähernd mal für ne kurze Zeit wenigstens kickt geschweige denn Stücke die ich nach einer gewissen Zeit als echte evergreens betrachte die ich nicht oft genug hören kann.
 
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Stoiker
@Rolo, ich glaube, mit deiner Antwort hast Du den Zweck des Thread noch einmal gut beschrieben.
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Ich war damals nach 1984 und 1985 schon enttäuscht als es 1986 kaum mehr Elektro-funk gab ,sondern alles immer mehr zu Hip Hop wurde. Ich habe das bis heute irgendwie nicht überwunden ,
obwohl ich damals trotz allem noch ein großer Hip Hop fan war ,und der Hip Hop war damals wenigstens noch Elektrisch...sprich mit Synthesizereffekten und teilweise auch noch Vocodern vollgepackt
wie z.B. die Westküsten "Miamibase" Sachen. Ich sag nur Two live Crew!! Wo findest du heute noch solch lebendige Rap Musik mit so einem Flow ?
https://www.youtube.com/watch?v=-Msu6kRukDM
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||
ich höre mir inder woche hunderte von platten an. und das meiste ist echt schrott. wenn ich glück habe finde ich eine oder zwei platten die ich im club spielen würde. entweder harter düsterer techno oder deep house oder acid gebretter...alles schon unzählige male erschienen.
 
Ich@Work
Ich@Work
|||||||
Einerseits bewuindern so viele die alten Klassiker und anderseits gibt es nur ganz wenige die , die Tradition weiterpflegen mit Sachen wie scratching, Vocoder-rap, fetten Synthsweepsounds und
dezent eingesetzten Effekten wie delay und so sachen wie LFO Blubbersounds und zips und noisegezische ...etc...so wie es im Electro -funk üblich war. Tut mir leid aber ich finde da kaum mehr was ,was mich
nur annähernd mal für ne kurze Zeit wenigstens kickt geschweige denn Stücke die ich nach einer gewissen Zeit als echte evergreens betrachte die ich nicht oft genug hören kann.

Naja, auch Electro-Funk hatte im weiten Sinne seine Mainstream-Ausschlacht-Phase indem man die Vocoder-Stimme durch Gesang ersetzt hat.

Man erinnere sich nur mal an sowas :


Da wurde es wohl Zeit das Thema zu begraben.

Gab ja durchaus Versuche da wieder neu anzusetzen. Denke aber nicht, dass das für Dich gelungene Ansätze sind.
Beispiele von Bombfunk MC's, Music Instructor und die Flying Steps spar ich mir hier jetzt mal ;-) Trance-Hupen-Electro gibts durchwegs neues, aber eben....

Aber ja, ein moderner und gleichzeitig inspiriender neuer Ansatz des Electro-Vocoder-Funk Thema ist bestimmt spärlich gesät.

Doch aus dem ursprünglichen ist über die Zeit neues entstanden und wenn man sich dem Neuen annimmt kann man sich schon über entsprechende Perlen freuen, die Du ja durchaus findest. Klar, mit diesem Thema haben sie dann natürlich nicht mehr viel zu tun.

Rein unter diesem eng gesteckten Gesichtspunkt mag Dein Thread-Titel stimmen. Doch elektronische Musik ist weit mehr und ja, wenn man neues will muss man sich neuem auch öffnen. Sonst sucht man halt Retro was auch ganz toll ist denn auch in alten Zeit gibt es für sich neues zu entdecken. Deneben gibt es auch noch andere Musik die inspierieren kann. Ich tendiere immer wie mehr zum Jazz, Funk, Blues zur Zeit.

Der SUV-Eindruck ist meiner Meinung nach dem geschuldet, dass man wohl aktuell wieder in einer Phase ist wo viel Sound mit Effekten zu belegt sind. Daran sind wir Synthesizer-Fans teilweise nicht ganz unschuldig. Wie gefeiert wurde ein BigSky wie toll findet man ach so den Hall im Novation Peak/Summit usw sind heute die Pedale teilweise teurer als die Synhs ;-). So ist halt der aktuelle Zeitgeist. Wers trocken mag hats aktuell gewiss schwerer, das stimmt. Wobei es natürlich auch gute Musik mit Effekteinsatz gibt. Doch viele mögen es wohl aktuell opulent was Effekteinsatz betrifft.

Vielleicht teilst Du uns noch ein paar neu entdeckte Perlen mit uns, dann finden wir vielleicht auch noch mehr für Dich.
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Ich bin zwar kein Techno fan, aber es gab in den frühen 90ern noch Sachen die ich in dieser Richtung richtig beachtlich und genial fand. Und das sind sogar nicht wenige.
Hier mal ein Stück daß ich sehr sehr gelungen finde und heute noch gerne auflege. So etwas ...wie soll ich sagen "kräftiges" findet man doch heute gar nicht mehr.
https://www.youtube.com/watch?v=hoxqmuVU0H4
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Aber ja, ein moderner und gleichzeitig inspiriender neuer Ansatz des Electro-Vocoder-Funk Thema ist bestimmt spärlich gesät.

Auf jeden Fall, das ist so. Da sind wir auf einem Nenner. Das freut mich daß du das auch so siehst. Ich finde es wirklich schade daß da nicht mehr viel kommt, obwohl
es doch wirklich immer erweiterbar wäre, das Genre.
 
Ich@Work
Ich@Work
|||||||
Kennst Du aber Sachen die, sagen wir mal >2000'er Jahre sind die dieses Genre wirklich modernisiert hat ?


obwohl es doch wirklich immer erweiterbar wäre, das Genre.

Da möchte ich Dir aber eher widersprechen. Finde eher, dass es ziemlich eng abgesteckt ist.
Modernisierungsmöglichkeit, wohl im klanglichen audiophilen Sinne. Bezüglich Kreativität wird es schwieriger. Vocoder-Stimme klingt halt immer nach Vocoder-Stimme. Auch die Beat-Muster sind doch eher begrenzt. Lasse mich aber gerne von anderem überzeugen.
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Kennst Du aber Sachen die, sagen wir mal >2000'er Jahre sind die dieses Genre wirklich modernisiert hat ?




Da möchte ich Dir aber eher widersprechen. Finde eher, dass es ziemlich eng abgesteckt ist.
Modernisierungsmöglichkeit, wohl im klanglichen audiophilen Sinne. Bezüglich Kreativität wird es schwieriger. Vocoder-Stimme klingt halt immer nach Vocoder-Stimme. Auch die Beat-Muster sind doch eher begrenzt. Lasse mich aber gerne von anderem überzeugen.
Ja du hast schon recht. Es ist schwierig. Da gehört schon wirklich eine gehörige Portion Kreativität dazu um nicht als Abklatsch von damals wahrgenommen zu werden. Aber das ist ja genau der Reitz finde ich. Denn
technisch sollte es möglich sein. Klar klingt ein Vocoder immer wie ein Vocoder. Aber ihn so hinzubekommen daß man sich an ihm nicht satthören kann obwohl es einfach nur ein Vocoder ist,das ist ja gerade die Kunst.
Da kann man mit Hilfe von Effekten und modulation doch eigentlich unbegrenzt neues schaffen.
Was die Beatmuster betrifft denke ich daß man da noch ganz viel machen kann was überraschen kann. Beim Electro funk gibt es eigentlich keine vorgeschriebenen Beatmuster. Und klanglich muß es ja nicht
nur die 808 sein. Es gibt zig Drumcomputer an deren Sounds man sich bedienen kann. Es ist auch möglich Drumsounds zu layern ,so daß der Gesamtbeat schon innovativ klingen könnte, wenn man sich Mühe gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
utopia3000
utopia3000
||||
Funkmaster Ozone wollt ich auch grad vorschlagen.. den kann man für Tipps und Tricks auch auf Social Media anschreiben.. netter Typ.

Gibt auch die etwas poppigere Band Chromeo.. die macht im weitesten Sinn Pop / Elektro Funk
 
R
Rsdr
Guest
Ein paar schöne Tracks die ihr hier postet. Mir gefällt sowohl altes wie neues Zeug. Mit dem gleich klingen hat man damals auch viel gehabt. Was nicht bedeutet dass gleich klingen schlecht ist. Wer auf solche 808 Elektro/Breakdance Beats steht, der kann sich 10 Tracks davon anhöhren ohne dass es ihm langweilig wird. Wer das nicht mag bekommt schon noch zwei Cowbells die Krise.

Alles immer eine Sache des Geschmacks und darüber lässt sich bekanntlich schlecht streiten.
 
Ich@Work
Ich@Work
|||||||
Dieser Mann ist einer der letzten die noch richtig lebendigen Vocoder Electro-funk produzieren. Mal als erstes Beispiel.
https://www.youtube.com/watch?v=2Z7652XABPI

Gefällt mir. Man spürt, dass er Spass am Genre hat. Nur der Vocoder-Sound findet man halt in all den Trance-Hupen-Electro-Sachen und vermittelt mir deshalb ein kleiner Hauch von Kitsch. Aber geht noch durch.

Den hier habe ich soeben mal gefunden, finde ich recht gelungen.


Dynamic Bass System kennst Du, nimm ich an ? Sonst hier mal die Bandcamp-Seite von Robotmachine Recordings. Ist halt eher Tech-Sachen und weniger Funky.

https://robotmachine.bandcamp.com/
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
@Ich@Work
Der Vocoder ist schön knackig, das ist gut. Ab Minute 3 hätte ich allerdings Stringsounds oder sonstwelche Pads eingesetzt. Das fehlt mir bei diesem Track ,und deshalb bleibt der für mich dann zu linear.
Ich persönlich hätte genau an dieser Stelle noch einen draufgesetzt und dann wäre es ne runde Sache. Bei dieser Gelegenheit möchte ich überhaupt nochmal anmerken wie wichtig es ,für mich zumindest ist ,
daß bis zur letzten Minute immer nochmal einer draufgesetzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben