Foto-Thread

rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Olympus PEN-F + Olympus 60/2.8
freihand, offenblendig

41452001cx.jpg


41452002ak.jpg
 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Wenn man auf Bokeh und Unschärfe bei 50mm steht, ist MFT echt keine gute Wahl. Ein 50mm 2.4 reisst bei Kleinbild ja niemanden vom Hocker. Aber es macht seinen Job sonst gut, keine Probleme mit der Unschärfe an sich, fiese Strukturen, Swirl oder Zwiebelringe.

Ich behaupte mal, es gibt kein besseres 25er für MFT als besagtes Oly.
Ich könnte ja mal ein paar Vergleichsfotos schießen, Oly 25 gegen ein paar 50er an VF.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ich behaupte mal, es gibt kein besseres 25er für MFT als besagtes Oly.
Ich könnte ja mal ein paar Vergleichsfotos schießen, Oly 25 gegen ein paar 50er an VF.
mach mal .. und obwohl die mFT-Sachen mit dem 50/1.2 entspr. aussehen werden .. und die via VF @ 2.8 .. wird man (ich denke, viele) für VF stimmen.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Übrigens..
das hier .. war das Geilste, was ich mit Abstand in diesem Fred je gesehen haben .. Hut ab !

Bez. mFT und VF..
so erinnert mich das an diesen Vergleich -> https://www.sequencer.de/synthesize...k-systeme-infos-co.149435/page-2#post-1853580
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ich behaupte mal, es gibt kein besseres 25er für MFT als besagtes Oly.
Das mag sein und war auch nicht mein Punkt. Mir ist auch MFT vs. Kleinbild egal. Es ist bei MFT halt bei der kleinsten Blende im Vergleich schneller Schluss. Die recht üblichen 50mm f/1.8 bei Kleinbild bekommt man bei MFT eher nicht, von f/1.4 oder gar f/1.2 gar nicht zu reden. Ob man das braucht, ist eine andere Sache.

Ich könnte ja mal ein paar Vergleichsfotos schießen, Oly 25 gegen ein paar 50er an VF.
Gerne doch, klingt spannend.
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Im Haus wohnt sicherlich keine Frau. Keine Frau hätte einen solchen Weg zugelassen. :ladyterror:
 
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
leute schickt das arbeitsamt...

ZUSAMMENGESETZTER DREISATZ
C. eos 5Ds 6400/125 f4.0 24-105
scheiße! mein 50mm is im arsch, jetzt wirds eng
_______________________________________

zusammengesetzter dreisatz8.jpg
einmal mit profis oder gar weltmeistern arbeiten …
 
Zuletzt bearbeitet:
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
WELLENMALUNG

bärenmäßig ringender freizeitpark ohne schmerzphone, dafür mit langzeitromantik durch japans canongerät eos 666

Anhang anzeigen 102648
das bild hat drei komponenten die, ähhhmmm..., die referenz sein könnten für jeweils einen stil was die formsprache betrifft ... klasse foto!!!

hast mal versucht die cam zu drehen und gegenläufig zu zoomen bei ner längeren zeit? mein beklopptestes experiment dahingehend war, dass ich während ein skateboarder nen speziellen trick gemacht hat, radschlagen einarmig um die achse der cam gemacht hab... bei gelegenheit schaue ich nach dem bild mal...
 
Zuletzt bearbeitet:
Shunt
Shunt
||||||||||
Ich behaupte mal, es gibt kein besseres 25er für MFT als besagtes Oly.
Ich könnte ja mal ein paar Vergleichsfotos schießen, Oly 25 gegen ein paar 50er an VF.

Du hast also MFT und VF zuhause.
Warum hast du dann nicht ein 50mm f1.8 für VF gekauft?

Kleiner, leichter, günstiger, weniger Rauschen, mehr Bokeh

Das meine ich jetzt echt nicht besserwisserisch, das interessiert mich echt. Was waren die Gründe für das Oly?
Was hast du damit vor? LowLight, Bokeh, was ist wichtig?
 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Größe, Gewicht, Haptik, universell, Lowlight, Bokeh, Standardoptik.

Und das Thema Rauschen ist sowieso ausgelutscht.
Das passt schon bei der kleinen Oly.
 
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
war auch mal n foto, sieht man sogar noch n bissl... zum thema kameratechnik hab ich leider nichts beizutragen ausser dass man sich auf alles einstellen kann, selbst auf die zu erwartende dynamik des jeweiligen raw bildes... manchmal tut das aber auch nix zur sache .. hab ich mit ner hasselblatt hd4 vor jahren erfahren dürfen . die 5ds reicht aber als ziel für mich.

toxixmweb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Rolo
Rolo
||||||||||||
Ich habe heute mal drei Fotos von meinem sogenannten Ringkernspeicher gemacht. Das ist ein Relikt aus den 70er Jahren. Ram Speicher für damalige Industriecomputer.
Diese Kupferdrähte wurden von Menschmaschinen, also damaligen Menschlichen Fabrikarbeitern per Hand gezogen. Eine ziemliche Fuddelarbeit. Muß unter einer guten Lupe geschenhen sein
und sehr Zeitaufwendig gewesen sein. Wie ich gestern im Digital Retropark in Offenbach von einem Computernerd erfahren habe ,ist eine Kreutzung der Drähte (Ein Ringkern) immer 1 Byte Arbeitsspeicher.
Waahnsinn ,dachte ich gestern ,als ich das hörte. Man kann sich in ungefähr denken wie wenig Kilobyte der ganze Riegel an Speicher hatte. Ein anderer Computerprogrammierer erklärte mir mal, daß
so ein Ringkernspeicherriegel damals so ca. 10-15000 Mark gekostet hat, was damals ziemlich viel Kohle war. Ich habe es mal gepostet weil ich's einfach interessant finde und mir deshalb mal die Mühe gemacht
habe mit der Nahaufnahme. Als nächstes werde ich mich mal informieren wie genau so ein Ringkernspeicher überhaupt funktioniert hat. Faszination Wissen ;-) Ach ich hab ja soviel Fragen :cool:P1040364.JPGP1040365.JPGP1040360.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

rauschwerk
Antworten
552
Aufrufe
18K
rauschwerk
rauschwerk
 


News

Oben