HyperSynth Xenophone - Analog Monophonic Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Studiodragon, 17. Oktober 2013.

  1. [​IMG]

    [​IMG]

    http://www.hypersynth.com/xenophone.html
     
  2. dns370

    dns370 -

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Wollte ich gerade posten :supi:

    sieht cool aus, mann könnte meinen ein Shruthi pur analog mit viel Knöppe
     
  3. moroe

    moroe -

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    mit reverb und delay fx und lcd display !!
    4x16 step sequencer

    bin gespannt wie der klingt
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Ziemlich unübersichtlich das Benutzerinterface...
     
  5. Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Genau so schwer wie ein Moogerfooger ...1kg ...
     
  6. Kalt

    Kalt aktiviert

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Sieht gut aus und macht was her.
    Auf jeden Fall eine gute Oberfläche. Mal sehn, wie die inneren Werte sind, darauf kommt es an.
     
  7. Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Keinen direkten Zugriff auf OSC3? :?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Sieht auf jeden Fall schonmal sehr gut aus :supi:
    Klangerzeugungstechnisch direkte Konkurrenz zum DomX - muss man dann mal hören
    Integrierte FX - wenn sie tönen wie die vom A4 - klasse :supi:
    Bedienoberfläche bei der Masse an Funktionen - ok
    Wenn die den Preis < 1000€ halten können und es klingt, wird sich das sicher gut verkaufen...


    Wir werden ja regelrecht überschwemmt mit geilen Teilen dieses Jahr... :phat:
     
  9. serge

    serge ||

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Nur eine Hüllkurve zu einer Zeit editierbar.
    Die Hüllkurvenregler scheinen auch als Bedienelemente für das Display benutzt zu werden.
    Die acht Modulationsbusse lassen sich nicht direkt anwählen, sondern müssen durchgeschaltet werden.
    Ein Modulationsintensitätsregler für den angewählten Modulationsbus fehlt.
    Verzerrung nur in vier Stufen schaltbar.

    Das sieht in meinen Augen eher furchtbar aus.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Die ganze FX Abteilung scheint zumindest Knopmässig eher schwach aufgestellt zu sein,
    aber evtl. kann man da ja überall mit edit im Display noch einiges einstellen - vermute ich zumindest mal (anhand des Editors),
    wenn nicht, dann kann man es tatsächlich ungehört vergessen...
     
  11. Snitch

    Snitch -

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    4 x 16 Step Sequencer?
    Wo? ich seh da keinen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth


    schick schaut er aus, ich auf den preis :mrgreen:

    mich erinnert der eher mehr an die Rozzbox, so die Oberflächenparameter ;-)
     
  13. Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Die Schrift ist ein bisschen zu fett und macht es etwas unübersichtlich. Bin gespannt wie er klingt, gefällt mir irgendwie ganz gut.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Die FX vom A4 und der Klang der BS II - und das Ding ist gekauft :mrgreen:
     
  15. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Furchtbar unübersichtlich und viele wichtige Sachen nur hinter Menüs oder Doppelbelegungen versteckt.Weckt unangenehme Erinnerungen an die Virus Bedienung.Nix für mich.
     
  16. sehr stylisch :supi:
     
  17. 1. Das Ding ist mit 33 x 17 cm eher klein und fummelig
    2. Die Macher haben sich eine Reihe von Gedanken gemacht
    3. Es gibt im Bereich OSC, Noise und Filterung einige nette Innovationen
    4. Die Hüllkurven sind digital - und das könnte wegen der Umsetzung sogar ein großer Pluspunkt sein
    5. Ende Oktober wollen sie Vorbestellungen aufnehmen, den Batch starten - und auch einen Preis nennen
    6. Ich kapiere einige Details nicht, zum Beispiel, warum LFO2 nicht auch auf PW2 geroutet werden kann - doch jetzt kapiere ich: Eine Reihe von Einstellungen funktionieren nur über die Modultionsmatrix. Finde ich aber okay.

    Ich finde es erst einmal sehr interessant und wünsche den Machern gute Gelingen!

    P.S.
    Etwas erstaunt bin ich, dass eine Firma bzw. ein Projekt, wo man jahrelang sich damit beschäftigt, Plugings auf Basis von Synthmaker, ähm, herzustellen: dann plötzlich so ein komplexes Projekt veranstalten. Misstrauisch stimmt mich, dass die handelnde(n) Person(en) sich nicht zeigen - sondern die Angelegenheit nach wie vor anonym durchgezogen werden soll. WTF??!

    So ganz glaube ich diese Geschichte darum nicht.
     
  18. Nochmal nachgedacht:

    Das ist Verarsche
    . Die wollen einfach ihr Synthmaker-Plugin "Oresus" bewerben. Tolles Vorgehen, was?
     
  19. dns370

    dns370 -

    Schon das filter könnte vom shruthi 4pole stammen.

    Sonst sieht er ja ganz nett aus, aber ohne sounddemos eine preorder?
     
  20. Liest sich doch sehr nett von den specs her. Und aussehen tut er auch ned so schlecht...

    Wartma mal ab...
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

    Hm...ist es nicht besser nen BSII zu nehmen und den durch nen A4 zu schicken und zu sequenzieren? Hat man mehr von als von dieser häßlichen Kiste, mit dem unausgegorenem Bedienkonzept. Und mal ehrlich....noch ein Monosynth? Und wozu drei Ringmodulatoren? Dann lieber Osc-FM und schnelle LFOs.

    Mir gefällt die Büchse optisch und UI technisch auch nicht. Da haben andere Hersteller doch die Messlatte sehr hoch gelegt, und das hier fällt durch. Klang wird man sehen.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja sicher, wenn man grad nen A4 zur Hand hat.... :mrgreen:

    Ich hatte einen, aber eigentlich wollte ich einen Drummie....na ja, wie auch immer, die super FX sind mir jedenfalls äusserst angenehm in Erinnerung geblieben ;-)

    Und wenn ein Synth sowas schon integriert hätte, wär das für mich schonmal ein *dickes* Argument.
    Zusätzlich wird er sicher nicht bei mir stehen, wenn dann müsste er was anderes auch völlig ersetzen können, das ist aber zu allererst vom Klang abhängig.
    Das Bedienkonzept wäre für mich (so auf den ersten Blick) ausreichend, bin nicht so der Soundtüftler...

    Muss man dann halt mal schauen, preordered wird der auf jeden Fall nicht (ausser der Sound haut mich sooo aus den Socken...).
    Und daß da kein Impressum ist, ist bei ausländischen Firmen normal, aber zumindest ist dann irgendwo ne Anschrift versteckt, aber hier ist gar nix... :agent:
     
  23. dns370

    dns370 -


    da gebe ich dir recht ...... ist ein wenig fragwürdig .... so vom Design kommt mir das Teil wirklich sympathisch rüber ... die Knöppe erinnern mich an das Akai MFC42-Filter
     
  24. moroe

    moroe -

    super, sind ja alles endlosregler , somit keine parametersprünge beim presetwechsel
     
  25. dns370

    dns370 -

    na und?
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ehrlich gesagt, verspreche ich mir von dem Kistchen eine ganze Menge, bin zwar auch kein Encoder Fan, aber na ja, man gewöhnt sich dran, sie haben auch paar Vorteile.

    Je mehr ich mir die ganzen Specs durchlese, umso schlüssiger wird für mich das ganze Konzept.
    So ne schnelle Abzockaktion wird es wohl nicht sein, die gibt es schon so 3 Jahre lang und der Sound von deren Soft-Kram ist wirklich gut.
    Hab sie jedenfalls mal angemailt und gefragt wer sie sind und wo sie herkommen...

    Und hey, 26 Dreher und 27 Knöpfe ist nun nicht grad wenig und wenn man die Masse an Features sieht...
    Vor allem auch vollständige VST Integration - für nen analogen!

    Bin auf jeden Fall sehr gespannt.
     
  27. dns370

    dns370 -

    ich auch, dennoch ... eine Preorder-Ankündigung und keinen Sound

    schon interessant, nicht? Die Analogen werden auf den Markt geworfen wie Kleinvieh ...... Exotenhersteller tummeln sich ... spannende Zeit
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    man gibt laut

     
  29. Danke für Info, von dem Standort her hätte er vielleicht einen anderen Namen verdient ...
     
  30. ACA

    ACA engagiert

    Persia = Iran

    Ob da was faul dran ist?

    Edit: Ist durchaus möglich. Habe ein bisschen Nachgeforscht. Wieso auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen