HyperSynth Xenophone - Analog Monophonic Synthesizer

Studiodragon

||||||||||||




Xenophone is an advanced analog mono-synth with 100% analog signal path. It has three oscillators, two subs, three ring modulators, one multimode VCF and analog distortion, all based on discrete analog circuits followed by a high quality stereo digital delay and reverb. The extensive modulation capabilities of the sound engine plus the warm and unique character of Xen's filter enriched by built-in analog distortion make it the best choice for creating deep basses, aggressive leads, transparent and crisp synth lines, acid sequences, complex arpeggios, punchy percussive sounds, extreme SFXs and more. Besides the synthesis capabilities, it can be used as a powerful audio processor to colorize an external input signal by analog filter, distortion and DFX.


Control and User Interface:

26 encoders and 27 buttons put all the major parameters easily reachable with no menu diving. The Encoders smoothly turn and provide you 96 steps per rotation that mimic pot's feeling and sweep range. The layout is designed in a way to be simple and intuitive. Using 88 LEDs and a free-angle OLED display, it is easy to get the idea of the current preset at a glance. Master Tempo and all LFOs have blinking LEDs that show the BPM and rates. The presets can be previewed without external keyboard using 3 buttons in 3-octave range or pre-defined notes. User interface is easy to learn and creative with no useless bells and whistles. You can get a huge sound out of the box only with a few tweaks and changes.
Enclosure and Connectivity:

Xenophone has a rigid Aluminum enclosure that comes with a pair of vintage style hand-made wooden side panel that made out of maple wood in two options: flat and tilted.

The box connects to the outside world using 2x balanced outputs (stereo), 1x headphone jack, 1x external input, 1x CV input, MIDI in/out, USB and DC power in.


MIDI and DAW Integration:

Xenophone can function as a standalone instrument or fully programmable synth. It responds to the standard MIDI messages plus dedicated CC and NRPNs. The maximum implemented resolution in NRPN mode is 12bit, 4096 steps for filter frequency that provides super smooth sweep over the frequency range in compare to 127 steps CC standard!
....
http://www.hypersynth.com/xenophone.html
 

dns370

|||||||||||
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Wollte ich gerade posten :supi:

sieht cool aus, mann könnte meinen ein Shruthi pur analog mit viel Knöppe
 

moroe

|||||
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

mit reverb und delay fx und lcd display !!
4x16 step sequencer

bin gespannt wie der klingt
 

Kalt

||||||||
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Sieht gut aus und macht was her.
Auf jeden Fall eine gute Oberfläche. Mal sehn, wie die inneren Werte sind, darauf kommt es an.
 
A

Anonymous

Guest
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Sieht auf jeden Fall schonmal sehr gut aus :supi:
Klangerzeugungstechnisch direkte Konkurrenz zum DomX - muss man dann mal hören
Integrierte FX - wenn sie tönen wie die vom A4 - klasse :supi:
Bedienoberfläche bei der Masse an Funktionen - ok
Wenn die den Preis < 1000€ halten können und es klingt, wird sich das sicher gut verkaufen...


Wir werden ja regelrecht überschwemmt mit geilen Teilen dieses Jahr... :phat:
 

serge

*****
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Nur eine Hüllkurve zu einer Zeit editierbar.
Die Hüllkurvenregler scheinen auch als Bedienelemente für das Display benutzt zu werden.
Die acht Modulationsbusse lassen sich nicht direkt anwählen, sondern müssen durchgeschaltet werden.
Ein Modulationsintensitätsregler für den angewählten Modulationsbus fehlt.
Verzerrung nur in vier Stufen schaltbar.

Das sieht in meinen Augen eher furchtbar aus.
 
A

Anonymous

Guest
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Die ganze FX Abteilung scheint zumindest Knopmässig eher schwach aufgestellt zu sein,
aber evtl. kann man da ja überall mit edit im Display noch einiges einstellen - vermute ich zumindest mal (anhand des Editors),
wenn nicht, dann kann man es tatsächlich ungehört vergessen...
 
A

Anonymous

Guest
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

moroe schrieb:
mit reverb und delay fx und lcd display !!
4x16 step sequencer

bin gespannt wie der klingt

schick schaut er aus, ich auf den preis :mrgreen:

mich erinnert der eher mehr an die Rozzbox, so die Oberflächenparameter ;-)
 
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Die Schrift ist ein bisschen zu fett und macht es etwas unübersichtlich. Bin gespannt wie er klingt, gefällt mir irgendwie ganz gut.
 
A

Anonymous

Guest
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Die FX vom A4 und der Klang der BS II - und das Ding ist gekauft :mrgreen:
 

Crabman

*****
Furchtbar unübersichtlich und viele wichtige Sachen nur hinter Menüs oder Doppelbelegungen versteckt.Weckt unangenehme Erinnerungen an die Virus Bedienung.Nix für mich.
 

Lothar Lammfromm

||||||||||||
1. Das Ding ist mit 33 x 17 cm eher klein und fummelig
2. Die Macher haben sich eine Reihe von Gedanken gemacht
3. Es gibt im Bereich OSC, Noise und Filterung einige nette Innovationen
4. Die Hüllkurven sind digital - und das könnte wegen der Umsetzung sogar ein großer Pluspunkt sein
5. Ende Oktober wollen sie Vorbestellungen aufnehmen, den Batch starten - und auch einen Preis nennen
6. Ich kapiere einige Details nicht, zum Beispiel, warum LFO2 nicht auch auf PW2 geroutet werden kann - doch jetzt kapiere ich: Eine Reihe von Einstellungen funktionieren nur über die Modultionsmatrix. Finde ich aber okay.

Ich finde es erst einmal sehr interessant und wünsche den Machern gute Gelingen!

P.S.
Etwas erstaunt bin ich, dass eine Firma bzw. ein Projekt, wo man jahrelang sich damit beschäftigt, Plugings auf Basis von Synthmaker, ähm, herzustellen: dann plötzlich so ein komplexes Projekt veranstalten. Misstrauisch stimmt mich, dass die handelnde(n) Person(en) sich nicht zeigen - sondern die Angelegenheit nach wie vor anonym durchgezogen werden soll. WTF??!

So ganz glaube ich diese Geschichte darum nicht.
 

dns370

|||||||||||
Schon das filter könnte vom shruthi 4pole stammen.

Sonst sieht er ja ganz nett aus, aber ohne sounddemos eine preorder?
 
A

Anonymous

Guest
Re: HyperSynth Xenophone - Analog Mono Synth

Trooper schrieb:
Die FX vom A4 und der Klang der BS II - und das Ding ist gekauft :mrgreen:
Hm...ist es nicht besser nen BSII zu nehmen und den durch nen A4 zu schicken und zu sequenzieren? Hat man mehr von als von dieser häßlichen Kiste, mit dem unausgegorenem Bedienkonzept. Und mal ehrlich....noch ein Monosynth? Und wozu drei Ringmodulatoren? Dann lieber Osc-FM und schnelle LFOs.

Mir gefällt die Büchse optisch und UI technisch auch nicht. Da haben andere Hersteller doch die Messlatte sehr hoch gelegt, und das hier fällt durch. Klang wird man sehen.
 
A

Anonymous

Guest
Ja sicher, wenn man grad nen A4 zur Hand hat.... :mrgreen:

Ich hatte einen, aber eigentlich wollte ich einen Drummie....na ja, wie auch immer, die super FX sind mir jedenfalls äusserst angenehm in Erinnerung geblieben ;-)

Und wenn ein Synth sowas schon integriert hätte, wär das für mich schonmal ein *dickes* Argument.
Zusätzlich wird er sicher nicht bei mir stehen, wenn dann müsste er was anderes auch völlig ersetzen können, das ist aber zu allererst vom Klang abhängig.
Das Bedienkonzept wäre für mich (so auf den ersten Blick) ausreichend, bin nicht so der Soundtüftler...

Muss man dann halt mal schauen, preordered wird der auf jeden Fall nicht (ausser der Sound haut mich sooo aus den Socken...).
Und daß da kein Impressum ist, ist bei ausländischen Firmen normal, aber zumindest ist dann irgendwo ne Anschrift versteckt, aber hier ist gar nix... :agent:
 

dns370

|||||||||||
Trooper schrieb:
Muss man dann halt mal schauen, preordered wird der auf jeden Fall nicht (ausser der Sound haut mich sooo aus den Socken...).Und daß da kein Impressum ist, ist bei ausländischen Firmen normal, aber zumindest ist dann irgendwo ne Anschrift versteckt, aber hier ist gar nix... :agent:

da gebe ich dir recht ...... ist ein wenig fragwürdig .... so vom Design kommt mir das Teil wirklich sympathisch rüber ... die Knöppe erinnern mich an das Akai MFC42-Filter
 
A

Anonymous

Guest
Also ehrlich gesagt, verspreche ich mir von dem Kistchen eine ganze Menge, bin zwar auch kein Encoder Fan, aber na ja, man gewöhnt sich dran, sie haben auch paar Vorteile.

Je mehr ich mir die ganzen Specs durchlese, umso schlüssiger wird für mich das ganze Konzept.
So ne schnelle Abzockaktion wird es wohl nicht sein, die gibt es schon so 3 Jahre lang und der Sound von deren Soft-Kram ist wirklich gut.
Hab sie jedenfalls mal angemailt und gefragt wer sie sind und wo sie herkommen...

Und hey, 26 Dreher und 27 Knöpfe ist nun nicht grad wenig und wenn man die Masse an Features sieht...
Vor allem auch vollständige VST Integration - für nen analogen!

Bin auf jeden Fall sehr gespannt.
 

dns370

|||||||||||
Trooper schrieb:
Also ehrlich gesagt, verspreche ich mir von dem Kistchen eine ganze Menge, bin zwar auch kein Encoder Fan, aber na ja, man gewöhnt sich dran, sie haben auch paar Vorteile.

Je mehr ich mir die ganzen Specs durchlese, umso schlüssiger wird für mich das ganze Konzept.
So ne schnelle Abzockaktion wird es wohl nicht sein, die gibt es schon so 3 Jahre lang und der Sound von deren Soft-Kram ist wirklich gut.
Hab sie jedenfalls mal angemailt und gefragt wer sie sind und wo sie herkommen...

Und hey, 26 Dreher und 27 Knöpfe ist nun nicht grad wenig und wenn man die Masse an Features sieht...
Vor allem auch vollständige VST Integration - für nen analogen!

Bin auf jeden Fall sehr gespannt.
ich auch, dennoch ... eine Preorder-Ankündigung und keinen Sound

schon interessant, nicht? Die Analogen werden auf den Markt geworfen wie Kleinvieh ...... Exotenhersteller tummeln sich ... spannende Zeit
 
A

Anonymous

Guest
man gibt laut

Thanks for your interest. The price will be under 700€ (if you don’t need an accurate price), we also offer pre-order discount.

We are based in Persia, "about page" will be added in website in the near future.

We will keep you informed.
 

ACA

||||||||||||
Persia = Iran

Ob da was faul dran ist?

Edit: Ist durchaus möglich. Habe ein bisschen Nachgeforscht. Wieso auch nicht.
 


News

Oben