JD 990, macht der heute noch Sinn?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von mysputnik, 26. April 2014.

  1. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Ich kenne ihn nur aus Youtube Videos. Finde den Sound generell sehr gut, weiß aber nicht wie wandelbar, editierbar der ist.
    Wie passt der JD 990 in einen modernen Kontext (Deep House)?
    Freu mich auf eure Meinungen.
     
  2. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Hallo, hier mal wenn Du Lust hast.
    Beim ersten Song macht der JD990 die tiefen Chords, die auch im Break hinten stehen. Beim Zweiten kommt das Beginn Thema aus dem JD800, welcher ja fast identisch ist zum JD990. Der JD990 kann aber mehr, weil er mehr Wellenformen hat und weitergehende Verschaltungen zulässt. Großartige Machinen. Die werden immer aktuell sein.

    src: http://soundcloud.com/guntersson/zombie-babe



    src: http://soundcloud.com/guntersson/the-808-girl
     
  3. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Gefällt mir in beiden Fällen sehr gut! Danke für die Beispiele. Der könnte echt noch was sein für mich.
     
  4. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ein großes :supi: für den Roland JD800/990! :)

    Hast du eigentlich mittlerweile den Sledge?
     
  5. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Im Synthesizer Magazin Nr. 30, findest Du einen ausführlichen Bericht.
     
  6. Kürzlich habe ich per zufällig entdeckt, dass man den JD990 mit dem Kiwi-Editor editieren kann (wohl recht weitgehend)..
     
  7. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Ja, das hab ich auch vor. Ohne Knöpfe hätte ich eigentlich keine Lust auf ein Rackgerät. Ich habe mir jetzt einen gekauft, mit der Vintage Synth Karte. Bin sehr gespannt drauf, auch auf die Steuerung durch den Kiwi.
     
  8. IM030109

    IM030109 Tach

    Re: AW: JD 990, macht der heute noch Sinn?

    wobei der jd990 danke des displays noch top zum programmieren ist. nicht so wie die "kleinen" jv modelle.
     
  9. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Re: AW: JD 990, macht der heute noch Sinn?

    Naja, top? Ich fand es schon mühselig, das ganze Geblättere auf den Pages. Ich hab bei Muray nach gefragt. Alle Funktionen deckt der Kiwi nicht ab, man kann das auch im Manual nach lesen. Ist aber schon interessant. Der beste Programmer für den 990 ist noch immer der JD800.
     
  10. Re: AW: JD 990, macht der heute noch Sinn?

    Traumhaft...also der JD800. Kann Ich nur jedem Empfehlen. Manche Sounds lassen unten rum so die Kalotte flattern...absolut underrated!
     
  11. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Der war gut! :)
     
  12. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Das war kein Scherz, das geht wirklich. Momentan kriegst Du Beide für ca. 850,00€ zusammen. Was ne Kombi!
     
  13. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Jetzt versuche ich es erst mal mit dem 990 und dem Kiwi als Programmer. Das würde doch ein bisschen Platz sparen. Wenn es noch ein bisschen hakt, dann muss halt noch ein JD800 her :?
     
  14. Die Fader des JD-800 sind aber sehr anfällig. Daher beim Kauf vorher testen... Ich würde wohl den Kiwi holen, da ich damit auch noch anderes steuern kann.
     
  15. TGM

    TGM Tach

    Ich frage hier mal aus Interesse nach, was denn den JD 800 bzw. JD 990 aus heutiger Sicht klanglich noch so speziell macht, dass man rund 20 Jahre alte Geräte gebraucht kaufen und umständlich in's Setup integrieren muss? Zum Hintergrund: Den JD 800 hätte ich fast mal gekauft, weil er mir klanglich so gut gefiel. Den JD 990 hatte ich im Studio für Songs benutzt. Aber aus heutiger Sicht??? Kriegt man denn klanglich ganz ähnliche bzw. bessere Ergebnisse nicht mit einem aktuellen Roland-Synth bzw. Software von z. B. Spectrasonics hin?
     
  16. Warum kaufen sich Menschen Oldtimer statt High Tech Autos?
    Mir gefällt die Möglichkeit der Parameter Editierung sowie der Sound. Da Midi vorhanden ist, auch ganz einfach ins Setup zu integrieren.
    Da frag Ich dann nicht, ob aktuellere Synthies das auch können.
    Klar, warum ein Oldtimer, der neue Golf X fährt doch viel besser von A nach B.
    Ich finde vergleiche unter Synthies schwer, jeder hat andere Bauteile oder Klangformungsstrukturen, also für mich klingt keiner gleich.
     
  17. TGM

    TGM Tach

    Verstehe das schon: Du magst den Sound und die Programmierung, kommst mit dem Teil klar und er passt in dein Setup. Prima. Ich gehe einfach mal vom Thread-Titel aus und frage, ob es aus heutiger Sicht keine Alternativen zum JD 800/JD 990 gibt? Oder sind beide so speziell, dass man einen von beiden haben muss? Könnte ja sein ...
     
  18. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Der Preis ist ja auch noch ein Argument. Einen 990er kriegt man ja schon ab 300€. Da gibt es dann nicht so viele aktuelle Alternativen mit der Qualität. PlugIns eventuell, aber das ist dann ja wieder eine ganz andere Baustelle.
     
  19. TGM

    TGM Tach

    Naja, bevor ich mir einen gebrauchten JD 990 hinstelle, für den ich Kanäle am Audio-Interface und ggf. noch eine Editior-Software benötige, würde ich schon drüber nachdenken, ob's nicht ein adäquates Plug-In tun würde. Gleiches würde ich auch bei zeitlich ähnlichen Instrumenten wie z. B. der Wavestation tun. Das Zeug ist einfach so alt, da würde ich schon sehr genau überlegen, ob ich das Risiko eines Gebrauchtkaufs eingehe. Gerade beim JD 800 ...
     
  20. Shunt

    Shunt aktiviert

    Ich sehe da kein Risiko, es sei, man muss auf jeden Euro achten und die kleinste Reparatur wäre inakzeptabel.
    Den 800er sehe ich als sehr zuverlässigen Synth an.
    Die 20 Jahre sind überhaupt kein Problem, man darf nur keinen abgerockten kaufen,
    dann ist die Technik meistens auch tiptop.

    Klanglich ist der schon noch sehr nice, möchte meinen nicht missen.
     
  21. TGM

    TGM Tach

    Ok, scheint dann anders zu sein, als ich das bisher auf dem Gebrauchtmarkt so wahrgenommen habe. Danke für die Einschätzungen soweit.
     
  22. Zolo

    Zolo Tach

    Keine Ahnung warum, aber die Kiste klingt besser als manches Plugin oder VA.
     
  23. BBC

    BBC Tach

    Sehe ich auch so.
    Für einen JD800 gibt es keinen wirklichen Ersatz. Ich habe hier einen XV5080, der klingt ähnlich, aber nicht gleich. Der JD800 und auch der JD990 haben etwas ganz spezielles im sound, besonders das Filter und die Effekte machen das Besondere aus. Der JD800 war für mich der genialste digitale Flächenleger überhaupt. Die Klänge machen sich im Mix einfach richtig geil.
    Plugins kommen da leider bei Weitem nicht an diesen sound. Das ist ne ganz andere Liga.
    Meine Meinung :).
     
  24. BBC

    BBC Tach

    die wavestation gibts ja auch als plugin. sie klingt in meinen Ohren sogar wie die Hardware, das hat korg gut hinbekommen. Aber für den Roland JD gibts keinen Software Ersatz.
    Was würde ich bezahlen, wenn Roland einen JD mit allen Erweiterungsboards und zusätzlich D50 Klangerzeugung als Software/Plugin herausbringen würde...lechz :verliebt:
     
  25. Zolo

    Zolo Tach

  26. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Also, ich habe jetzt den JD-990 seit 3 Wochen und bin echt begeistert. Super knackiger Sound, total wandelbar, gut zu programmieren. Geile Kiste! Wenn jetzt noch mein Kiwi Patch Editor kommt, werde ich sehr viel Freude mit dem Teil haben.
    Übrigens finde ich, dass er eine wahnsinns Kombi mit dem JX8P ist, wenn man die Sounds layert. Klingt immer gut!
    Also, thumbs up, auch heute noch für einen JD-990!
     
  27. Stue

    Stue bin angekommen

    Läuft wirklich gut zusammen mit dem Kiwi Patch Editor - ist kein Muss für den JD-990, da mit bekanntermaßen sehr gutem GUI fein am Gerät zu bedienen. Mit dem Kiwi geht das aber schön aus der Distanz, Sound schrauben geht unmittelbarer und schneller.

    Der JD-990 ist sicherlich kein absolutes Muss-Teil im Studio (Was ist das schon...?), hat aber Charakter und besitzt aus meiner Sicht immer noch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis - auch mit integrierter Synth-Expansion, die sehr zu empfehlen ist. Ich stehe einfach auf den Roland-Sound, vor allem bin ich ein Typ, der auf Pads steht. Für schöne Flächen ist er ein Monster... :adore:

    Kann mysputnik nur beipflichten: Kombiniere oder layer den im Übrigen ab und an mit dem P08 oder dem MKS-70, schöne Kombi mit analogem Gear.
     
  28. Zolo

    Zolo Tach

    Gut am Gerät editieren ? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Sagt das auch jemand der vorher ein JD800 hatte ?

    Minus finde ich persönlich das der Synth ziemlich Mono ist und für heutige verhätlnisse nicht breit genug im Stereopanorama.
     
  29. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Sicher ist er nicht so gut zu editieren wie ein Sub37 oder so. Aber für ein Rackteil mit nur ein paar Knöpfen haben die das wirklich gut gelöst. Ich will aber nicht sagen, dass ich das ewig so machen will. Aber der Kiwi ist immer noch mit dem Schiff irgendwo auf den 7 Weltmeeren unterwegs ;-)
     
  30. Shunt

    Shunt aktiviert

    Hatte ja beide gleichzeitig und der 990 blieb immer öfter aus, weil er beim Schrauben im Vergleich kein Spaß gemacht hat.
    Dazu noch der für meinen Geschmack kältere Klang und dann musste er gehen.

    Soll aber nicht heißen, dass er schlecht ist. Nur machte es für mich keinen Sinn beide zu haben.
     

Diese Seite empfehlen