Microsoft USB Audio 2.0 - funktioniert das gut?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Crossinger, 5. Oktober 2018.

  1. Crossinger

    Crossinger Dilettant™

    Hi,

    Vorweg: eigentlich bin ich auf der Apple Mac Seite. Nach über 6 Jahren ringe ich mit mir, ein neues Notebook anzuschaffen. Schneller und bessere Displayauflösung. Allerdings gefällt mir die Macbook Entwicklung der letzten Jahre gar nicht mehr. Preise, Verdongelung der Innereien, Tastaturprobleme - wurde auch hier im Forum unter eingeschworenen Fans alles schon diskutiert.

    Nachdem ich nun seit einiger Zeit beruflich auf einem Lenovo T580 unterwegs bin, kann ich mich zunehmend auch privat mit dem Gedanken anfreunden. Und auch Windows 10 tut gar nicht so weh!

    Einzige Problemzone bisher für mich: Ich bin plug-and-play ohne Treiber gewohnt. Device anstecken und los geht's. Unter Windows musste man bisher immer von Jahr zu Jahr um den Treibersupport des Herstellers zittern. Kenne ich zumindest von früher so.

    Nun gibt es offenbar (ein wenig recherchiert) seit W10 1703 einen generischen Treiber für USB Audio 2.0. Und mein Yamaha Mixer ist laut Spec damit auch kompatibel.

    Die Frage ist nun: wie gut funktioniert (generell) der Microsoft Treiber in der Praxis? Latenzen? Aussetzer? Oder alles sehr geschmeidig? Das wäre dann durchaus ein Pluspunkt auf meiner Liste zugunsten eines Windows-Rechners. :)
     
  2. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Ist normalerweise kein Problem.

    Die nativen USB-Treiber gibt es (zuverlässig/abwärts kompatibel) meines Wissens nach "schon" seit Win8.1

    Vorher gab es auch schon Plug&Play / class compliant USB, aber das war je nach verwendetem Chipset in der Hardware mal gerne anfällig.

    In den meisten Fällen empfiehlt es sich aber dennoch, die Hersteller-Treiber zu installieren da die z.B. auch oft mit einem eigenen Mini-Programm für die ASIO-Settings (Buffersize etc.) kommen und unter Umständen einige Extra-Funktionen der Geräte nur damit nutzbar sind.
     
    Crossinger gefällt das.
  3. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    @Crossinger :

    Noch ein Update, bzw. zusätzliche Infos:

    Für minimale Latenz empfiehlt es sich IMMER, den Hersteller-Treiber zu verwenden!

    Ich benutze schon immer Windows Rechner und hatte -mit Ausnahme einiger frühen Fehlkäufe- eigentlich nie Probleme.

    Aktuell nutze ich Win8.1 mit Reaper 5.x und einer MOTU Ultralite mk4 via USB2.0 (an einem USB3.0 Anschluss).

    Läuft alles vorbildlich.
     
  4. Crossinger

    Crossinger Dilettant™

    @xenosapien: Danke schon mal für die Antwort. Das mit dem "USB Audio 2.0" als Neu-Einführung habe ich explizit so gelesen. War wohl die "heißeste" News für Musiker im Update 1703.

    Und zur Treiberinstallation: Ich habe seit >10 Jahren keine Treiber mehr für irgendwas installiert. Auch nicht für Drucker o.ä. Anstecken, auto-detect, läuft! Und das wollte ich auch gerne so weiter halten. Daher meine Frage. Geräte, die schon von vorher darauf verweisen, dass *mit* Treiberinstallation alles besser läuft, kommen mir gar nicht erst ins Haus.

    Aber gut, das sind ja auch nur Anfangsüberlegungen meinerseits...
     
  5. kybernaut_01

    kybernaut_01 Cybernetic Organism

    So ist es. Im Gegensatz zum Mac gibt es unter Windows kein Low-Latency Audio ohne Drittanbieterlösungen (sprich: ASIO).
     
    Crossinger gefällt das.
  6. Crossinger

    Crossinger Dilettant™

    Ok, also ist das Microsoft WASAPI (heißt das so?) auch keine Lösung oder hat sich nicht durchgesetzt?
     
  7. kybernaut_01

    kybernaut_01 Cybernetic Organism

    Oh, gute Frage... im professionellen Zusammenhang habe ich davon jedenfalls nie was gehört. Vielleicht hat hier jemand Erfahrungen damit?
     
  8. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    hat sich nicht durchgesetzt im "Profi" (sprich: Hobbyisten) Bereich.

    ASIO ist das Zauberwort... der Rest geht sicher auch (WASAPI, DirectAudio, bla) aber dafür findet man schlicht keine Produkte die das nutzen.
     
  9. kybernaut_01

    kybernaut_01 Cybernetic Organism

    Sagen wir doch einfach: Leute die mit dem Computer Musik machen und virtuelle Instrumente spielen wollen :)
     
    xenosapien gefällt das.