Motu Audio Express Störgeräusche

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von andman, 8. Juli 2018.

Schlagworte:
  1. andman

    andman ..

    Hallo Leute,
    ich weiß es gibt bereits Themen die sich mit Störgeräuschen eines am Rechner angeschlossenen Firewire/USB Audiointerfaces befassen.

    Leider bin ich in diesen nicht fündig geworden.
    Die Motu bringt über die angeschlossenen Monitore ein störendes, gut hörbares Brummen. Bewegungen mit der Maus werden ebenfalls akustisch dargestellt in Form von helleren Geräuschen.
    Soweit so gut, nicht neu.

    Mittlerweile bin ich soweit, dass der Rechner mit gezogenem Netzstecker dasteht.
    Trotzdem brummt es aus den Monitoren. Sobald ich das Firewirekabel ziehe ist das brummen weg.
    Der Rechner ist stromlos und alle anderen USB-Komponenten sind nicht mehr angeschlossen.
    Alles an Instrumenten und Zeugs sind ausgeschaltet und vom Stromnetz entfernt.

    Nur das Audiointerface ist als einziges Gerät im Raum am Stromnetz.

    Für mich unerklärlich ist auch das auf der Kopfhörerbuchse des Interfaces kein Brummen liegt.
    Auch Audioaufnahmen in der DAW sind definitiv "brummfrei".

    Das Brummen gilt nur für alle vier analogen Ausgänge.
    Axo, über USB selbes Problem.

    Ich hatte bisher keine Möglichkeit die Soundkarte an einem anderen Rechner zu testen. (schwierig)

    Bevor ich das Interface jetzt als defekt deklariere... hat noch jemand eine Idee/Hilfe oder ähnliches evtl. behoben?
     
  2. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Was ist denn alles mit deinem PC noch verbunden, z.B. macht der Monitor (Display) manchmal Probeme oder wenn du den internen Sound des PCs noch irgendwo angeschlossen hast, eigentlich alles was irgendwie geerdet sein kann.
     
  3. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Die Monitore sind mit der selben Steckdosenleiste verbunden?
     
  4. andman

    andman ..

    Audiointerface hat mittlerweile eine eigene Steckdose.
    Allerdings kann ich die ja auch vom PC aus über Firewire mit Strom versorgen.
    Brummt trotzdem...

    Werde wohl iwie mal woanders testen müssen.
    Mich irritiert halt das die Kopfhörerbuchse nicht brummt.
    Und Aufnahmen sind auch brummfrei...
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Du hast eine Erdschleife, die sorgt für den Brum. Soweit ist es klar. Ich habe nun ein paar Fragen:

    Welche Geräte sind involviert (so dass man Details nachschlagen kann)? Wie erfolgt die Stromversorgung? Netzteil vom Motu?
    Wie ist verkabelt? Balanced/Unbalanced? Welche Eingänge/Ausgänge?
    Am besten eine Skizze machen und einscannen/fotografieren.

    Der Kopfhörer brummt nicht, weil der "single ended" ist und keine Erdschleife aufbaut.
     
  6. andman

    andman ..

    Ah, ok. Verstanden. Danke.

    Ich skizziere das Ganze auch gern aber derzeit habe ich das doch sehr weit runtergebrochen das ich nicht weiß was ich da noch zeichnen soll:

    Audiointerface -> Aktivmonitore -> XLR-L und XLR-R direkt verbunden
    Audiointerface -> Rechner -> Firewireverbindung (USB-Verbindung gleiches Problem)
    Windows-Rechner -> Maus, Tastatur, 1 Monitor

    Audiointerface und Monitore sind an zwei verschiedenen Steckerleisten angeschlossen allerdings sind die Wandsteckdosen ein Stromkreis.
    Der Rechner ist vom Stromnetz getrennt.

    Ansonsten ist nichts weiter angeschlossen... Keine Instrumente usw.
    Nicht mal mehr die Tischlampe...

    Die XLR Kabel der Monitore habe ich auch schon getauscht.
    Es ist zum verzweifeln...
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Also der Main-Out vom Motu mit zwei Stereo-Klinke auf XLR Kabeln?

    Welche Aktivmonitore sind das? Wie erfolgt die Stromversorgung des Motu? Über die 9-18 Volt DC Buchse? Welches Netzteil ist im Einsatz?

    Ist das ein Notebook mit Akku?

    Die Eingänge des Interfaces sind also offen? Versuche diese mal mit einem Kabel zu verbinden.
     
  8. andman

    andman ..

    Ja, der MainOut geht von Klinke (Motu) auf XLR (Monitore)
    Das Motu wird über das damals mitgelieferte Netzteil von Motu gespeist.

    Die Aktivmonitore sind etwas betagte ESI Near05.

    Der Rechner ist ein PC ohne Akku. Er bekommt auch keinen Strom.
    Habe ja testweise bereits alles abgeklemmt außer das Audiointerface.
    Das ist ja das was mich wundert.
    Was fließenden Strom und dessen Eigenschaften angeht bin ich aber eine ziemliche Niete...

    Die Eingänge des Interfaces mit Kabeln verbinden?
    Das mache ich später wenn ich zu Hause bin.

    Thx schon mal
     
  9. andman

    andman ..

    Hallo,
    ist etwas her ich weiß, nur war mir eine weitere Fehlersuche aus zeitlichen Gründen nicht möglich.
    Nun bin ich endlich wieder dazu gekommen und habe den Übeltäter aufgespürt.

    Die Idee mit der Skizze von swissdoc war ziemlich sinnvoll da ich ein bestimmtes Kabel in jedem Versuch geflissentlich ignoriert habe:
    Das LAN-Kabel zum heimischen Internetrouter.

    Sobald ich das abziehe ist das Brummen weg.
    Der Router steht in einem anderen Raum. Dieser erhält aus einem anderen Stromkreis seine Energie.
    Nachdem ich alle per LAN angeschlossenen Geräte durchprobiert habe, wurde der wahre Verursacher gefunden.
    Mein Blu ray-Player.
    Dieser steht im WZ an eigenem Stromkreis.

    Zum Einen benötige ich am PC Webzugang und zum Anderen wird der Player mit Internetzugang viel genutzt.
    Daher habe ich derzeit keine adäquate Lösung für mein Problem.

    Meine Vermutung des Fehlers liegt irgendwo in der Stromverkabelung des Hauses.
    Hier ist zwar alles saniert aber die Stromnetze sind dieselben wirklich Alten geblieben.
    Das haben wir beim Einzug bereits beim Lampen aufhängen gemerkt.

    Früher hat man doch in den Steckdosen einen Leiter auf den Nullleiter "gebrückt"... oder andersherum?
    Ich hab von Elektrik leider zu wenig Ahnung aber ich denke da liegt der Hund irgendwie begraben :sad:

    Lange Rede kurzer Sinn.
    Evtl. habe ich hiermit ja noch jemandem geholfen der auf Ursachensuche eines Brummens in den LSP oder Monitoren ist.
     
    vogel gefällt das.
  10. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    BluRay Player ist seltsam, die haben ja meist nur 'nen Euro Stecker als Stromanschluss, wird möglicherweise über den TV geerdet. Hat der TV Kabel/SAT-Anschluß z.B. Mehrfamilien-Antennenanlage?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2018
  11. andman

    andman ..

    Das TV Gerät bekommt sein Signal von Kabel Deutschland.
    BluRay und TV sind mittels HDMI verbunden.
    Am LAN hängt nur der BD-Player.
     
  12. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    HDMI testweise ausstecken ist zumindest ein Versuch Wert, unter Umständen lässt sich das Problem noch weiter eingrenzen.