Peter Forrest’s The A to Z of Analogue Synthesizers

B
Beta
..
Da es wohl eher selten noch zu finden ist, und wohl manche hier interessieren könnte. Auf dem österreichischen Gebrauchtwartenportal willhaben.at ist gestern Nachmittag das bekannte Buch von Peter Forrest mit dem Titel "The A-Z of Analogue Synthesizers" aufgetaucht. Wollte ich euch nur wissen lassen :)

 
Crabman
Crabman
||||||||||
Ein bischen Papier zum Preis eines (Behringer) Synth...not bad.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
VOOORSICHT: Peter Forrest hat auf Analogue Heaven eine Neuauflage angekündigt. Zum ganz normalen Preis. Keine Mondpreise für ein Buch mit veralteten Preisen zahlen!

Vor allem handelt es sich hier um die Erstauflage(n), die noch nicht erweitert und revidiert wurden.

280 Euro? Man kann es mal versuchen, schließlich steht jeden Tag irgendwo ein Depp auf.

Immerhin: Bei Amazona standen diese beiden Bücher vor noch nicht allzu langer Zeit für 500 Euro angepriesen. Wer da nicht zugegriffen hat, ist selbst schuld.

Stephen
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Vor allem handelt es sich hier um die Erstauflage(n), die noch nicht erweitert und revidiert wurden.

280 Euro? Man kann es mal versuchen, schließlich steht jeden Tag irgendwo ein Depp auf.

Immerhin: Bei Amazona standen diese beiden Bücher vor noch nicht allzu langer Zeit für 500 Euro angepriesen. Wer da nicht zugegriffen hat, ist selbst schuld.

Stephen
Die Erstauflagen sind eben historisch etwas besonderes und wurden aber schon länger zwischen 2-300 Eus verkauft.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Die Erstauflagen sind eben historisch etwas besonderes und wurden aber schon länger zwischen 2-300 Eus verkauft.

Ich sag's mal so: Anhand der Verblendung bzw. der Ahnungslosigkeit mancher Zeitgenossen eine Regel festmachen zu wollen, ist möglich, aber nicht sehr aussagekräftig:

Die letzten Exemplare der Erstauflage gingen neu in der VEMIA für um die 40 Euro pro Stück weg, und nachdem die vergriffen waren, brachten gelegentlich gelesene Exemplare um die 150 Euro im Doppelpack (146,05 Euro im November 2020).

Mehr? Klar, auf Amazon, aber das ist ja nun auch völlig dereguliert, da kann jeder verlangen, was er morgens am Pißbogen abgelesen hat. Verkauft hat er es deshalb noch lange nicht.

Stephen
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Ich sag's mal so: Anhand der Verblendung bzw. der Ahnungslosigkeit mancher Zeitgenossen eine Regel festmachen zu wollen, ist möglich, aber nicht sehr aussagekräftig:

Die letzten Exemplare der Erstauflage gingen neu in der VEMIA für um die 40 Euro pro Stück weg, und nachdem die vergriffen waren, brachten gelegentlich gelesene Exemplare um die 150 Euro im Doppelpack (146,05 Euro im November 2020).

Mehr? Klar, auf Amazon, aber das ist ja nun auch völlig dereguliert, da kann jeder verlangen, was er morgens am Pißbogen abgelesen hat. Verkauft hat er es deshalb noch lange nicht.

Stephen
Ich hatte meine beiden ersten Exmplare im letzten Jahr für € 168 bei ebay versteigert, ein weiteres Päärchen ist jetzt nochmal drin, hatte die Bücher doppelt.
Die Synthesizer von gestern gingen auch gut weg.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Ich hatte meine beiden ersten Exmplare im letzten Jahr für € 168 bei ebay versteigert, ein weiteres Päärchen ist jetzt nochmal drin, hatte die Bücher doppelt.
Die Synthesizer von gestern gingen auch gut weg.

168 Euro sind keine 280 und keine 500 Euro. Das weiß sogar ich, der ich im Abizeugnis eine glatte 5 in Mathe hatte.

Es gibt auch Spezialisten bei Amazon, die für das lustige Bilderbuch Bis ans Limit von Nick Mason 290 Euro haben wollen -- dabei kostete das Buch dereinst 10 Euro bei zweitausendeins.

Ich brauche nicht zu erwähnen, daß die Exemplare für 19,98 Euro auch keinen reißenden Absatz finden.

Stephen
 
ossi-lator
ossi-lator
|||||||||
Peter Forrest hatte mir bei einem VEMIA Kauf - Welsh Minimoog 204E - vor ca. 12-13 Jahren die 2 Bücher der 2. Auflage dazu geschenkt, weil beim Verpacken ein Kratzer auf die Mittelleiste kam.

Ich glaube für die 1. Auflagen hatte ich 50 D-Mark je Buch zahlen müssen.

Immer noch schöne Lesewerke.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Das N-Z sollte es noch bei Peter Forrest direkt geben. Hier die Info, die er mir am Rande meines Amazona Interviews mit ihm gegeben hat:

The price is 25GBP. It’s the revised (much bigger) edition. Shipping is unfortunately crazy-priced (the UK post office…) at 8.47GBP. But if they can pay in euros to our French bank, amazona.de people could buy it for 32 euros including shipping in mainland Europe. I guess the only way would be for buyers to email me under pforrest@vemia.co.uk and I would email them an invoice with the bank details.
 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Fun fact:
Mein allererstes Keyboard (geliehen 1985, gekauft ein paar Jahre später), das Yamaha SK10, ist das Instrument mit der niedrigsten vergebenen Punktzahl (16 von 100) in beiden Bänden.
Vermutlich günstiger zu haben als "A-Z" Band 1 und 2 zusammen in gutem Zustand.
Ich hab es trotzdem lieb.

Schöne Grüße,
Bert
 
siliconscientist
siliconscientist
||
So ein cooles Buch muss ordentlich abgegriffen sein und auch fliegende Blätter haben.
So sehen meine A-Z und Synthesizer-von-gestern-Bücher leider alle aus - gut, dass ich sie nicht als Wertanlage gekauft habe! 😅 Ich gehe zwar mit meinen Büchern pfleglich um, aber häufige Lektüre und mehrere Umzüge haben ihnen über die Jahre dann doch sehr zugesetzt...
 
VEB-Soundengine
VEB-Soundengine
||||||||||
Fun fact:
Mein allererstes Keyboard (geliehen 1985, gekauft ein paar Jahre später), das Yamaha SK10, ist das Instrument mit der niedrigsten vergebenen Punktzahl (16 von 100) in beiden Bänden.
Vermutlich günstiger zu haben als "A-Z" Band 1 und 2 zusammen in gutem Zustand.
Ich hab es trotzdem lieb.

Schöne Grüße,
Bert
ich glaube der Jupiter 6 hat auch nur einen Punkt mehr. Hatte diesbezüglich einen netten email Austausch mit Peter
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Fun Fact II: Ich hatte ja die Theiss Sachen drin und habe damals meinen ganzen HTML Bereich "Moogulatorium" genannt - dort waren halt die Preise und so drin und so hieß das in meiner Buch-Ausgabe auch so - Moogulatorium - statt TMSS und Theiss - hab ich dann zurück gemeldet, müsste in der Neuauflage dann richtig sein..
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Peter Forrest hatte mir bei einem VEMIA Kauf - Welsh Minimoog 204E - vor ca. 12-13 Jahren die 2 Bücher der 2. Auflage dazu geschenkt, weil beim Verpacken ein Kratzer auf die Mittelleiste kam.

Ich glaube für die 1. Auflagen hatte ich 50 D-Mark je Buch zahlen müssen.

Immer noch schöne Lesewerke.


Die damals teils recht hohen Preise waren irgendwie normal für Import Druckerzeugnisse, sogar Musikermagazine waren ohne Abo alles andere als billig und nur in wenigen Zeitschriftenläden zu haben. Manche musste ich mir bei Auslandsbesuchen kaufen, und das US Keyboard Magazine Porto nach Europa war glaube ich höher als das Heft selber :) Allerdings hat sich gerade bei den Büchern die Anschaffung gelohnt, denn so gut recherchierte Quellen findet man heute kaum noch. Oder einer der Autoren hatte sich in einem Detail geirrt, die korrekte Angabe findet sich dann in einem anderen Buch von damals. Internet Websites, seien sie teils auch noch so gut gemacht, sind fast immer fehlerhafter und nicht mit der gleichen Sorgfalt recherchiert. Kann daran liegen, dass man bei einem Buch schlecht Updates machen kann, ist kein CMS für schnelle Korrekturen, da ist man wohl akribischer. Forrest hatte Korrekturen Band A-M dem N-Z beigelegt. Ein gutes Bucharchiv für wasserdichte Querrecherche ist heute Gold wert.
 
Aleski Bourdaux
Aleski Bourdaux
||
Wozu brauche ich solche Bücher über alte Synthesizer, ich hab doch euch.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Internet Websites, seien sie teils auch noch so gut gemacht, sind fast immer fehlerhafter und nicht mit der gleichen Sorgfalt recherchiert.
Eine Ausnahme dürfte hier die leider eingemottete Seite Synrise/Synthdat von Stefan Dargel sein. Er hat lange gesammelt und im AME Magazin dann veröffentlicht. Später als Datenbank auf 2 Atari Disketten, final im Netz und dann beim Versuch, das alles zu monetarisieren, gescheitert. So meine Interpretation. Heute noch als CD zu beziehen.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Eine Ausnahme dürfte hier die leider eingemottete Seite Synrise/Synthdat von Stefan Dargel sein. Er hat lange gesammelt und im AME Magazin dann veröffentlicht. Später als Datenbank auf 2 Atari Disketten, final im Netz und dann beim Versuch, das alles zu monetarisieren, gescheitert. So meine Interpretation. Heute noch als CD zu beziehen.

Gibt noch ein paar andere recht passable, oft fliegen die sogar unterm Radar und das sind meist Seiten, die sich nur einem Instrument o.ä. widmen. Dargels Disketten habe ich hier noch, diese Version zu Atari Zeiten. Clever daran war der Aufbau als Datenbank, quasi Wiki des vergangenen Jahrhunderts.

Bei einem gescheiten Bucharchiv ist die Recherche manchmal sogar schneller durch als bei Netzseiten, wg. besserer Organisation und Leserführung. Oder wenn man mal wieder keine brottrockenen Nerdtexte lesen will, sondern wo der Autor Musiker ist und auch noch ein guter. Colbecks Keyfax Serie ist da Messlatte für Rocknroll Semantik. Er hatte mir mal gesagt, dass eine DVD in Arbeit ist, das war jedoch schon vor ein paar Jahren. Aber wir wissen ja, die Dinge dauern manchmal :)
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Peter Forrest hat auf Analogue Heaven eine Neuauflage angekündigt. Zum ganz normalen Preis.

Zur Info: Diese Auflage ist limitiert auf jeweils 6000 Exemplare.

Woher ich das weiß? Ganz einfach:
Bei "A-M" hab ich heute Nr. 4060/6000 erhalten, bei "N-Z" war die laufende Nummer nicht eingetragen.
Der Hinweis auf die Limitierung steht aber in beiden Bänden ganz vorn und unmissverständlich drin.

Bei Interesse also besser nicht zu lange zögern :D.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
@Bodo
ist das nun die Neuauflage oder noch der Rest der 2ten Auflage?
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Neuauflage
@Bodo
ist das nun die Neuauflage oder noch der Rest der 2ten Auflage?

Neuauflage. Peter Forrest höchstpersönlich schickte mir im Vorfeld sogar noch eine Mail, in der er sich für eine Verzögerung um ca. eine Woche entschuldigte, weil es bei einem Band drucktechnische Qualitätsprobleme gegeben hatte und die Bücher erst nachgedruckt werden mussten.

Hier habe ich sie bestellt: https://a-z-of-analogue.com/
"This website is the official place to buy new copies of the famous A-Z of Analogue Synthesisers books by Peter Forrest"
(Hervorhebung von mir)

Die o.g. 4060 als lfd. Nummer ist übrigens handschriftlich mit Kugelschreiber eingetragen, kein Faksimile-Print. Man spürt es beim Darüberstreichen mit der Fingerkuppe :D.
 
ossi-lator
ossi-lator
|||||||||
Meine 2 alten "revised" Bücher sehen auf der ersten Seite so aus:

IMG_20210624_094719.jpgIMG_20210624_094657.jpg
 
ossi-lator
ossi-lator
|||||||||
Neuauflage


Neuauflage. Peter Forrest höchstpersönlich schickte mir im Vorfeld sogar noch eine Mail, in der er sich für eine Verzögerung um ca. eine Woche entschuldigte, weil es bei einem Band drucktechnische Qualitätsprobleme gegeben hatte und die Bücher erst nachgedruckt werden mussten.

Hier habe ich sie bestellt: https://a-z-of-analogue.com/
"This website is the official place to buy new copies of the famous A-Z of Analogue Synthesisers books by Peter Forrest"
(Hervorhebung von mir)

Die o.g. 4060 als lfd. Nummer ist übrigens handschriftlich mit Kugelschreiber eingetragen, kein Faksimile-Print. Man spürt es beim Darüberstreichen mit der Fingerkuppe :D.

Sind in Deiner neuen Edition zumindest die Jahreszahlen geändert? Es gibt ja nun 2x 6000 limitierte Ausgaben von der "revised" Ausgabe. Ist das noch limitiert? :cool:
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Ist diese neue Auflage inhaltlich vergleichbar mit der zweiten, revised edition von 1998 bzw. 2003, oder sind die nochmal komplett überarbeitet und ergänzt worden (um neue Geräte, mehr Fakten und andere Bilder)?

Stephen
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben