stromgenerator oder alternative?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von HUNDEHAUFEN, 6. Juli 2009.

  1. hey liebe forumkollegen!!

    jetzt da es warm ist, wollte ich mit ein paar freunden an öffentlichen plätzen ein wenig musik spielen. auf der suche nach einer stromquelle hab ich mal ein bisschen geforscht, gibt es eine alternative zu einem stromgenerator?
    der generator wäre ziemlich laut und schwer, vielleicht hat ja jemand eine idee oder ein paar tipps, was man alternativ verwenden könnte, vorerst
    müssten auch "nur" ein laptop, 2 controller und eine boombox mit strom versorgt werden..

    dank euch,

    michael
     
  2. bendeg

    bendeg -

  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    in passendere Kategorie verschoben und eine dringende Bitte: Banner rausnehmen.

    Bei den Teilen muss und sollte man für genug Saft sorgen, immer etwas mehr als benötigt wird, sonst wirds Probleme geben. Auch, dass der Strom da sauber ist, der rauskommt.
     
  4. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Wenn Aggregat, dann besser nicht vom Billichheimer, auch wenn das dann ne Ecke mehr kostet - die billigen Dinger sind nicht preiswert. Viele Aggregate benötigen übrigens eine ohmsche Grundlast, um andere Lasten sicher und stabil versorgen zu können. 100-200 Watt Glühfadenlicht reicht i.d.R. dafür aus.
     
  5. bendeg

    bendeg -

    wenn notstromer, dann setzen wir immer sowas dazwischen

    https://www.thomann.de/de/phonic_ppc_9000_e.htm oder gleich ne kleine aktive/online USV (also auch mit netzfilter, jedoch zusätzlich mit spannungsstabililierung gegenüber unter- und überspannung und für saubere 50Hz)
    wir verwenden sowas alljährlich auf unserem umzugswagen (bild1, bild2, bild3, bild4, bild5) oder bei wilden partys irgendwo im grünen ;-)
     
  6. es geht im prinzip vorranngig um eine stromquelle, rest ist vorhanden..und ob es eben eine alternative zu einem stromgenerator gibt, weil laut, schwer, teuer..
     
  7. @bendeg

    Zu dem Phonic Netzfiler. Den hatte ich mir auch schon angeschaut und mir überlegt, dass ich ja dann eigentlich das ganze Equipment darüber laufen lassen sollte, also Laptop, Synths etc. An dem Phonic Ding sind doch aber nur diese Kaltgerätestecker als Ausgänge dran. Die Schuko ("normalen") Stecker sind da doch da eigentlich nicht mehr erlaubt danach, oder? Wie bekomme ich nun mein Equipment da ran?

    Gruß

    Johan // Disko DNA
     
  8. bendeg

    bendeg -

    sowas wie mixer, aktive monitore, fx'e, mpc, synths usw mit kalgeräte bekommst du über solche kabel dran: bild
    für die geräte mit externen steckernetzteilen hab ich mir zwei 12er steckdosenleisten gekauft und an denen die schukos durch kaltgerätestecker ersetzt.
    das teil stabilisiert aber keine spannung! es schützt nur vor überspannung.
    der netzfilter sorgt dafür dass man kein brummen in die geräte bekommt.
    dumm find ich nur dass man es auf grund der rackbeleutung immer ganz oben im rack einbauen wird und somit die ganzen schweren netzkabel an denen man meist eh nie was ändert über alles andere drüber hängt. hab sie zur zugentlastung und für geringeres kabelgewirr mit klettbändern bissl zusammengefasst.
    dass die steckernetgeräte alle in ner 12er-leiste hängen ist relativ unproblematisch. man bekommt da eh meist nur 6-8 stück pro leiste rein und diese geräte sind eh nicht so masseempfindlich.
    bedenken hatte ich eher dass sich die trafos (durch enge bestückung in der leiste) gegenseitig beeinflussen, aber da gabs auch keine probleme.
    notfalls dann einfach mal die reihenfolge tauschen.

    du kannst dir auch auch noch ein zwei kabel wie vom bild oben nehmen und den endstecker (der ins eigentliche gerät kommt) durch ne normale schukosteckdose ersetzen. somit hast du n fixes reservedadapterkabel falls mal freunde kommen und du keine lust hast hinters rack zu kriechen.

    wenn ich n gerät raus- und mitnehme bleibt diese kaltgeräteverkabelung liegen und ich verwende die nun übrigen normalen netzkabel.
     
  9. agregat laut und schwer ??? na dann lass es direkt sein

    macht ihr musik oder kaffekraenzchen
    es gibt auch lange kabeltrommeln!

    wenn dir geschleppe und lautstaerken generell nicht gefallen dann steig entweder auf batteriebetrieb oder stromloses instrument um

    nicht boes gemeint aber aus meiner sicht klingt das ziemlich improvisiert ...wir haben 2 fette 10kw agregate une leihen sogar manchmal noch was dazu ...zur anlage muss ich ja jetzt nicht wirklich noch was sagen oder?

    ganz nebenbei gibts da noch was -> einkaufswagen -> 12v batterien drunterstricken (genug versteht sich) und dann am strasseneck mukke machen
     
  10. ich will nur netzunabhängig 2 stunden musik spielen, entschuldige bitte wenn das zu anspruchslos ist..wenn du mir einen tip geben kannst, wie ich das OHNE einen stromgenerator realisieren kann, dann würde ich den gern hören, sonst entschuldige bitte..
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Evtl reicht beim Gear auch ne Autobatterie. Für eine PA wird es allerdings idR nur reichen, wenn es nicht besonders laut ist.

    Hochtransformation von 12 auf 220 ist kein Problem dabei.

    (Danke fürs Signaturedit.)
     
  12. danke, weißt du wie man das zusammenbastelt und kannst es mir erklären? oder jemand anders?
     
  13. autobatterien
    such mal im netz da gibts leute die das schon gemacht haben und wenn ich mich recht errinnere dann sogar mit dem bauplan
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Autobatterie, Wechselrichter, fertig.
    BEISPIEL:
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=44 ... 05adcfa88c


    Ach ja Batterie mit z.B 55Ah * 12V macht 660Wh- das wird für 300W Last und 2 Stunden schon knapp. (Die Wirkungsgrade sind da alle deutlich unter 1...)
    (300W wäre für PA und erst recht Licht viel zu wenig, aber für ein paar Synths und "Wohnzimmerparty"-Lautstärke reicht das)
     
  15. danke, ein wechselrichter scheint genau das richtige zu sein..
    brauche wie gesagt nur saft für laptop controller boombox,
    das sollte mit einer autobatterie zu schaffen sein,
    jedenfalls werd ichs mal ausprobieren..
     
  16. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    nur mal als Hinweis nebenbei: Das musizieren auf öffentlichen Flächen mit Hilfe von Verstärkern ist vielerorts nicht erlaubt und es hagelt dann Bußgelder und Platzverweise. Tipp: erst mal bei der Kommunalverwaltung nachfragen OB und falls ja, WO man das darf und wie lange man an einem Ort musizieren darf bevor man den Platz wechseln muss.
     
  17. Neo

    Neo aktiviert

    Wirklich verboten, ist das nur an bestimmten Plätzen, wie Friedhöfen, besonderen öffentlichen Orten ect. . Aber es gibt in den meisten Städten Regeln wo und wie lange an welchem Platz. Mit mit oder ohne Verstärker hat das weniger zu tun, aber es geht meistens um Lautstärke und Verweildauer. Das ist alles bis ins kleinste Detail deutschlandtypisch geregelt, nur fragen sollte man vorher. In manchen deutschen Gegenden, werden Straßenmusiker auch schon mal in Handschellen abgeführt, denn wie wir alle wissen, sind Musiker an sich ein subversives hochverdächtiges Völkchen. :lol:
     
  18. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    Von Köln und München weiß ich genau, dass die Ordnungshüter sofort einschreiten wenn Verstärker benutzt werden. Das ist alles regional unterschiedlich geregelt, Nachfrage spart Stress (und Geld). Der übliche Vorwurf an die spezielle deutsche Adresse ist auch nicht richtig. Im Ausland wird z.B. eine richtige Anmeldung und Prüfung vorgeschrieben. Da werden dann Zeiten und genaue Orte eingetragen und an die muss man sich halten. Nicht nur bei uns gibt es Regeln ;-) (unbewertet)
     

Diese Seite empfehlen