The Next Behringer Status (Neues, Wünsche, Kritik …)

Da es sehr viele Fotos und Updates gibt, die eher kleine Schritte sind - hier mal ein Thread dafür diese zu listen, zu kommentieren und Wünsche abzugeben und natürlich auch Kritik ..

Behringer Synths / Drummachines etc.

_

AKTUELLE LAGE https://www.sequencer.de/blog/behringer-clones-cat-ems-2600-tr808-linn-everything/33509

Ankündigng von Synths und Drummachines in Massen, Leak aber auch wieder löschen und Dementi..


HIER ALSO der Thread was gerade passiert - weil eben gerade viel passiert bei Behringer.
__


Behringers Konzept ist offensichtlich eine schon bekannte Basis zu nehmen und diese durch Erweiterungen zu ergänzen.
Sehr offensichtlich wird das eher auf analoger Ebene passieren, da die Analyse für "VA"-artige Geräte sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde und daher wohl digitale Synths unwarscheinlicher werden lässt.

Also - es geht um das alte Thema - welcher analoge Klassiker ist so, dass er wohl von Behringer aufgegriffen werden wird? Wir haben noch 18 Wünsche frei. Drummachines scheinen ja auch im Programm zu sein, den Anfang macht ja wohl eine 808/909 Kombination.

Ich selbst tippe mehr auf allgemein in diesen Mengen verkaufbare Konzepte, also weniger ARP2600, kein Korg weil die stets eher günstig waren und daher eher große Klassiker. Dran waren Moog und Roland bisher. Somit könnte eine Art Jupiter 8 plus denkbar sein, allerdings gibt es von Roland selbst ausreichend viele JP8-artige Angebote, aber es gibt auch den Juno und trotzdem gab es den Deep Mind 12, der auf Basis des Juno entwickelt wurde.

Welche Gerätschaften wären also wohl denkbar?
Ich tippe auf Dinge wie CS80, Oberheim OB X/a, OB8 - weniger Xpander/M12 obwohl die toll wären, aber die Bedienung ist ggf. nichts für 30000er Auflagen. Im Kleinen könnte es SH101 und Co treffen, da diese auch technisch kopierbar sind und von jedem verstanden werden können.

Wünsche können dabei sein aber gern auch einfach als Überlegung, was wahrscheinlich ist.
Aus meiner Sicht ist die Stärke Behringers klar beim Preis und der Produktion selbst und die macht sich bei analoger Technik am meisten bemerkbar. Ein DX200 von Behringer würde mich überraschen. Denkbar wäre es aber, es ist kein Hexenwerk. Auch technisch gesehen nicht.

Wie ist dein Tipp? Und weshalb?

Aktuell bestätigt:

Minimoog
ARP2600
OSCar

https://www.sequencer.de/blog/behringer ... nder/29739
ich mache dafür aber keinen extra-Beitrag, erst wenn's offizielle Bilder dazu gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Re: The next Uli…

PS: Neben der Liste - gibt es Leute die überhaupt keinen Bock haben auf diese Herangehensweise? Oder das Gegenteil?
Dies ist auch so gemeint, dass andere Threads um diese Diskussionen entlastet werden, da es sicher noch weitere Geräte mit diesem Konzept geben wird und daher…
 

darsho

...
Re: The next Behringer…

ich könnte wetten, dass eine 101 und eine 303 kommen. Im Volca Preisbereich. Das wird weggehen wie warme Semmeln.

Polyphoner Moog mit Sicherheit.

übrigens denke ich, dass auch Eigenentwicklungen kommen werden. Die brauchen halt länger, das wird noch was dauern, bis die vorgestellt werden.
 

Dark Walter

||||||||||||
Re: The next Behringer…

Hm... Oberheim SEM oder OB und vielleicht ein Prophet würden in das Schema passen und auf alle Fälle Jupiter 8 und SH 101. Ich erwarte da eher die wirklich begehrten Legenden die allerorts hoch im Kurs stehen. Korg Clones würde ich tendenziell ausschliessen. Korg hat gezeigt das sie gute bezahlbare Neuauflagen bauen können, hier wäre das Risiko zu groß das Behringer in ähnlichen Preisregionen mit dem Original im Wettbewerb steht. (Korg wird nach dem Erfolg ihrer Neuauflagen bestimmt weitere Produkte ins Rennen schicken)

Was das ganze wirklich interessant macht: Hersteller wie beispielsweise Roland müssen unbedingt nachlegen da hier ein gewisses Risiko besteht das ihre VA Clones in Zukunft in direkter Konkurenz zu analogen Clones stehen.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: The next Behringer…

Ich sage mal:

"NordRack 3 als mehrstimmiger Analog-Poly"



...aussen Clavia NR3, innen analog-Moog - das geht doch!


...das wär' fein!
 

Dark Walter

||||||||||||
Re: The next Behringer…

hairmetal_81 schrieb:
Ich sage mal:

"NordRack 3 als mehrstimmiger Analog-Poly"



...das wär' fein! :phat:
Wenn dann den Virus mit Supersaw, 8 fach mutitembral, 128 Stimmen und ANALOG, weil Roland bekommt das nicht hin und denen ist es egal was ALLE wollen (ANALOG) die wollen nur den Deppen das Geld aus der Tasche ziehen.

Oder ne MPC 60 aber ANALOG

:floet:
 

Alchemist

In Space
Re: The next Behringer…

Wie wäre es mit einer Behringer Version vom Schmidt Synthesizer?

Wenn schon, denn schon!

:) :) :D :) :)
 
Re: The next Behringer…

An eine 303 glaube ich eher nicht. Es gibt einfach zu viele, die das Ding bzw. etwas ähnliches zu einigermaßen erschwinglichen Preisen bauen. Da ist keine Kohle zu machen.
ist die 303 vllt. sogar der am meisten "geklonte" Synth?

Beim Minimoog ist das was anderes weil hier ein relativ teurer Synth nachgebaut wird der dann für fast jeden der ihn haben will erschwinglich sein wird.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: The next Behringer…

Dann sind wir wahrscheinlich wieder bei Mic's Startbeitrag-Vorschlägen...
...Oberheim, Prophet, CS80, Jupiter, vielleicht Memorymoog...


Meinem Bauchgefühl nach sind "beliebt" und "teuer" zwei sich eigentlich wiedersprechende Begriffe, findest du nicht? :)
 

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Re: The next Behringer…

hairmetal_81 schrieb:
score-lab schrieb:
weil hier ein relativ teurer Synth nachgebaut wird
Dann müssten sie eigentlich den Yamaha GX-1 nachbauen!

:shock: :rofl: :shock:

(...oder den FM-basierten, angeblich noch selteneren Yamaha FX-1...)

...aber wer hat schon den nötigen Stellplatz für so 'nen Trümmer... :lol:
Ach was. Behringer lässt einfach die Tasten weg, dann geht das schon :nihao:
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: The next Behringer…

Stimmt, so geht's auch! :D



Wäre mal spannend, vom "Gearporn" Thread (https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=47&t=117410) quasi eine Art Rangliste zu haben!



EDIT:
Suchfunktion im Einzelthema entdeckt! :)

Anzahl Treffer:
35+ "Jupiter" (als gefallenes Stichwort schon mal ganz weit vorne.)
35+ "PPG"
27x(ungefähr) - "Oberheim" (als genereller Begriff)
27x "EMS"
12x "Prophet"
10x "Wave"
9x "Memorymoog"
7x "CS80"
6x "2600"
5x "Schmidt"
5x "4-Voice", "Four-Voice"
3x SEM



...nur so... :)
 

Dark Walter

||||||||||||
Re: The next Behringer…

hairmetal_81 schrieb:
Dann sind wir wahrscheinlich wieder bei Mic's Startbeitrag-Vorschlägen...
...Oberheim, Prophet, CS80, Jupiter, vielleicht Memorymoog...


Meinem Bauchgefühl nach sind "beliebt" und "teuer" zwei sich eigentlich wiedersprechende Begriffe, findest du nicht? :)
Nicht unbedingt. Viele dieser Kandidaten sind aus Software, Hörbeispielen etc. bekannt bzw. geistern als Legende durch die Köpfe.
 

Neo

*****
Re: The next Behringer…

Jedenfalls wenn Behringer jetzt alles richtig macht können sie nicht nur den Synthmarkt aufmischen, sondern auch gleich noch das Firmenimage erheblich aufbessern. ich persönlich hätte natürlich am liebsten die Oberheimer und Yamaha CS Serie in neu. Was auch sehr cool wäre, die alten EMS Sachen in gut und günstig, oder zumindest Synths die in diese Richtung gehen.
 

rauschwerk

pure energy noise
Re: The next Behringer…

darsho schrieb:
ich könnte wetten, dass eine 101 und eine 303 kommen. Im Volca Preisbereich. Das wird weggehen wie warme Semmeln.
Weshalb sollte es so sein? Gibt es nicht genug 303er auf dem Markt? ..und 101 (neben dem D-Synth) wäre zusätzlich echt so sehr gewollt?

darsho schrieb:
Polyphoner Moog mit Sicherheit.
Hier meine Zustimmung. Eine Neuauflage eines Memorymoog+ habe ich schon immer befürwortet (auch wenn sie von Moog kommen mag).
Im Grunde ein DM12 jedoch mit Moog-Filter und grösserem Interface. Fertig.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: The next Behringer…

Ein preiswerter EMS im Koffer als Clone könnte ich mir vorstellen.
Eigentlich könnte alles erscheinen, womit sich ein guter Gewinn erwirtschaften lässt, wie bei den anderen Produkten von Behringer auch.
 
Re: The next Behringer…

Glaubt ihr, 30k Einheiten EMS lassen sich verkaufen? Glaube da nicht dran.
Übrigens liest Herr B. ja Foren, dh - hier ist ja auch die Chance was zu sagen, zu wünschen und so weiter. Aber ich schätze B so ein, dass bestimmte Gattungen und Komplexitäten nicht gemacht werden, zu nerdig für den B-Markt. Der vierstimmige EMS mit 4 OSCs und 2 Trapezoid-Generatoren ;-)
Cool, aber I don't believe it.
 

Golden-Moon

Irawadi
Re: The next Behringer…

Moogulator schrieb:
Welche Gerätschaften wären also wohl denkbar?
Ich tippe auf Dinge wie CS80, Oberheim OB X/a, OB8...

Oberheim wäre der oberkracher. Dafür würde ich sogar einige Kilometer zum testen in Kauf nehmen ... und bei gefallen meine ganze Einstellung bzgl. Behringer vergessen :mrgreen:
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: The next Behringer…

Ich habe noch das Wort fanwanders zum Thema "professioneller Musiker" im Ohr...

Es dürfte heute generell schwer sein, überhaupt von irgendeiner Hardware 30k abzusetzen.




Geistesblitz eben gerade:

Behringer Palindrometer-Klon! ...fünfzehn Euro Stückpreis! :idea:





^^
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Re: The next Behringer…

16-fach multitimbral ist das Minimum! Und mit 128-fachem Split-Mode pro Timbre und 8-fachem Layering pro Split, z.B. für Drum-Kits etc.
 

Dark Walter

||||||||||||
Re: The next Behringer…

Michael Burman schrieb:
16-fach multitimbral ist das Minimum! Und mit 128-fachem Split-Mode und 8-fachem Layering pro Timbre, z.B. für Drum-Kits etc.
Endlich mal einer der Ahnung davon hat wie ne moderne drei null drei zu sein hat.
 
Re: The next Behringer…

Alhambra schrieb:
Dieses in die zunkunft verlagerte wunschdenken was den konzern behringer (oder auch andere, mooog und so) betrifft ist aus meiner sicht eher partipazion an wirtschaftlichen, kommerziellen und am ende auch kapitalistischen vorgängen und mit musik hat das alles nichts mehr zu tun.

"ich will mehr, mehr, mehr.. hab schon viel.. will aber noch mehr.. träume sogar von mehr und wünsche mir viel viel mehr ,
neben mir steht moog, roland, korg, alles da...egal..ich will mehr, futurismus, zukunft, morgen, besser, mehr.. keine zeit für augenblick, keine nachhaltigkeit, mehr, mehr... immer mehr , musik megal, wachstum, zukunft... mehr mehr, ... " :D

Meine kreative energie spende ich doch lieber dem musizieren als dass ich gebetsmühlenartig betriebs oder volkswirtschaftliche schlussfolgerungen ziehe und überhaupt ist es garnicht so gut den lebensalltag in die zukunft zu verlagern... seit zufrieden mit dem was ihr habt... ich hab jedenfalls mehr als genug und brauch eigentlich nix und wenn ich mir was wünschen tät, dann natürlich gesundheit und glück. ;-)


schönes WE
alles gute Dir und ebenfalls schönes We
 


Neueste Beiträge

News

Oben