VA Synth, Amp Hüllkurve

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von tongenerator, 19. Oktober 2010.

  1. Hallo,

    weiss jemand ob und wie es möglich ist an den ganzen VA Synth die Amp Hüllkurve zu umgehen? Manchmal ist es mir beim schrauben lieber wenn nur ein Dauerhafter Ton vorhanden ist, Drone mässig. Ich setzte mir immer eine lange Note im Loop, allerdings nervt mich der Trigger, teilweise funkt mir dann der Trigger auch immer bei den LFO dazwischen weil er sie Neu startet. Oder geht das ecdht nur mit einem Modular Synth? Ich weiss auch gar nicht wie lange das ganze gehen soll, gerade wenn ich lange Modulationen machen möchte, kann ich ja in voraus noch gar nicht die Notenlänge wissen.
     
  2. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    das kommt auf den soft-synth drauf an ob er das kann oder nicht. scheint mir aber auch eher ein sequencing problem zu sein. was benutzt du dafuer? du kannst in den meisten DAWs ja auch einfach eine wirklich laaaaange note setzen, dann sollte das mit dem loop kein problem mehr sein?

    alternativ koenntest du auch controller 64 auf einen hoeheren wert (>64) setzen, das ist der controller fuer "sustain", also fusspedal um eine note unabhaengig vom note-off stehen zu lassen. diesen controller sollte eingentlich auch alle VAs und softsynths korrekt implementieren.
     
  3. Max

    Max aktiviert

  4. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    muhahaha, geilo!
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Es gibt VAs bei denen sich das Retrigger fuer Huellkurven und LFOs ausschalten laesst, die LFOs dann moeglichst auf synced stellen. One Shot Envelope Mode einiger VAs koennte dir unter Umstaenden auch weiterhelfen, wenn du die Zeiten entsprechend einstellst, wird die Huellkurve nach dem Anschlag komplett abgearbeitet...
     
  6. Wie lang muss denn dein "dauerhafter Ton" sein? Bei meinem VA-Synth kann ich die Release-Länge immerhin auf mehrere Minuten einstellen. Tja, und dann besteht ja noch die Möglichkeit, einfach den Note off-Befehl weghzumachen/rauszueditieren, und den Synth auf einem nahezu ewig langen Sustainton rumrödeln zu lassen.

    Müsste mal gucken, eigentlich müsste es noch einen Haufen weiterer Problemlösungen fürs Drone-Problem geben. :?
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das nennt sich initial Gain, wird selten geboten, aber wenn es eine Matrix oder sowas gibt, dann ließe sich da was basteln.
    Und ansonsten natürlich Sustain hoch und Release maximum, strukturell ist jedoch der "VCA" nicht zu umgehen in den meisten Fällen, sondern nur das "beste draus" zu machen.
     
  8. beim nord modular ist es ja kein problem aber z.B. beim Q... naja, man kommt schon zurecht, wäre halt cool weil man sich dann ein wenig freuer bewegen kann und mehr raum zum "freien" experimentieren hat
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denke ich hab' einiges genannt das auch beim Q geht...
     
  10. 7f_ff

    7f_ff aktiviert


    Bingo, so würde ich's auch machen!
    Darauf sollten eigentlich fast alle Klangerzeuger mit Midi reagieren.
    Früher hab ich immer mit 'ner Diskette eine Taste eingeklemmt...funktioniert auch.


    Grüße
     
  11. a.xul

    a.xul -

    das, oder man klemmt einfach ein kabel zwischen die taste und schraub vor sich hin. kabel liegen/haengen in der regel sowieso nutzlos rum... bei neutrik systemen koennte man ja auch socken aufhaengen um die nutzbarkeit flexibler zu gestalten...
     
  12. auf die idee bin ich noch nicht gekommen :mrgreen:

    das werde ich ausprobieren, vielen Dank für eure guten Tipps
     

Diese Seite empfehlen