Wie lange "heizt" ihr eure Synts vor??

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Booty, 8. Oktober 2007.

  1. Booty

    Booty -

    Hallo leute, hab da mal eine frage:

    Mich würde mal interessieren wie lang ihr eure (Analog)Synths vorheizt, bzw. wie geht ihr vor, wenn ihr Musik machen wollt...

    Einschalten, warten, tunen?


    grüße
     
  2. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    Also der Mono/Poly und der Andromeda brauchen schon ein 5 Min. ca., vorher nur gejaule :lol:

    Dann paßt es aber, den Andromeda tune ich vieleicht 1-3x im Jahr, Sommer Winter macht da den Unterschied.

    Beim Mono/Poly ist das ähnlich.

    Der JX-3P ist immer ok, durch die DCO´s gibt es da keine Probleme.

    Ich denke nur die VCO-Analogen sind davon mehr oder weniger betroffen.
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Unterschiedlich. Die ganz alten Moogs brauch so um die 10-12 Minuten, andere Kisten machens in 5 minuten. Ist teilweise auch abhängig davon, wie gepflegt ein Synthie ist.
    Wenn die Geräte optimal justiert sind, gehts schneller, z. B. brauchte mein Memorymoog manchmal 10 und mehr Versuche, bis alle 6 Oszis getunt waren, nach der Wartung und Justage klappte es fast jedes mal direkt auf Anhieb.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  5. Jörg

    Jörg |

    Mein A6 braucht etwa eine Viertelstunde.
    Beim Polivoks habe ich es noch nicht gemessen, aber eher länger.
    Die Yamahas sind quasi sofort startklar.
     
  6. kirdneh

    kirdneh aktiviert


    Dein A6 braucht 15 Min. :?: :shock:

    Hab eben nochmal Zeit genommen, meiner keine 5 Min.

    Das es da solche Unterschiede gibt :?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die sparen sich wie die frühen Korgs ja auch den Exponentialconverter, dank Hz/V Charakteristik. Und das is halt das Teil, was die Temperaturschwankungen verursacht.

    Gar nicht so doof die Japaner. :cool:
     
  8. EinTon

    EinTon -

    Du hast mein Mitgefühl! [​IMG]
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Da schau her. Des wusst´sch net.

    @kirdneh: Sagen wir mal so, mit 15 Minuten bin ich auf der sicheren Seite. Kann manchmal auch schneller gehen.
     
  10. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    ok Jörg, kann sein das es bei mir auch mal länger als 5 Min. dauert , denke mal im winter dauerts länger wenn ich net tune ;-)
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die meisten Synth brauchen kein "Vorheizen", idR fang ich sofort an..
    Gilt auch für die Modulars. Es kann aber sein, dass man nachtunen muss, wenn sich temperaturen verändern (deutlich)..
     
  12. mira

    mira aktiviert

    wie geht das "tunen" vor sich?

    Den Voyager (den ich übrigens 10min warm laufen lasse) habe ihn noch nie getuned.

    Beim LP gibt's da eine Möglichkeit über das OS, wie macht man das beim 'V'ger, falls nötig?
     
  13. Booty

    Booty -

    So buggy is er dann auch wieder nicht...
    Mit dem richtigen Sequencer geht das schon.

    Hab letztens damit sogar einen Live-Act absolviert...
     
  14. Booty

    Booty -

    Achja, und danke für die vielen Antworten...
     
  15. spookyman

    spookyman engagiert

    Ich schalte sie grundsätzlich immer am Morgen an. So sind sie am Abend schön warm, alle elektronische Komponenten sind aufgewärmt, und erzeugen super warmen Sound.

    An einem Konzert, meistens ist der Soundcheck eine oder 2 Stunden vor dem Konzertbeginn. So haben sie mehr als 2 Stunde Wärme und Aufwärmezeit !

    Ich brauche ebenfalls Aufwärmezeit. Kalt sind meine Finger unbrauchbar.
     
  16. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    Beim A6 ist das ganz einfach, nach dem Einschalten wie gesagt 5-10 Min. warten und dann 2x Autotune drücken, dann läuft das Tuning von VCO, Filter und VCA automatisch durch, kann man im Display schön beobachten :cool:

    Oder man kann auch VCO´s, VCA und die Filter einzeln tunen lassen, muß man dann aber im Display auswählen ;-)
     
  17. Neo

    Neo aktiviert

    Ich habe die Zeit nie gestoppt, wenn wir im Studio sind werden die Kisten angeschmissen die gebraucht werden sollen und dann wird erst mal kaffee getrunken. :)
    Ab und an muß mal einer nachgetuned werden, aber so wild ist das alles nicht. Zuhause schalte ich die Kisten an und so ca. 5-10 Minuten später, gehts dann los. Überigens brauche ich in meinem Zimmer wo die Synths stehen, nie die Heizung anmachen. :mrgreen:
    Irgendwo muß man ja sparen. :)
     

Diese Seite empfehlen