Dave „Sequential“ Smith wird 70

Dave Smith Sequential 70 Jahre
Dave Smith wird 70 – Sequential Circuits

Eigentlich fehlt ja noch ein Nachfolger oder „Ersatz“ für den Platz des Prophet 12, also ein polyphoner aufwendiger Hybrid/Analoger – aber wir wünschen Dave ein tolles 70. Lebensjahr und hoffentlich noch ein langes Leben, denn er hält ja wie kein Zweiter die Analog-Synthesizer-Produktion hoch mit spannenden Teilen – Sampling (Prophet X), Monophon und Aufwendigkeit (Pro 3) oder hybrid mit mehr Digitalem (Pro 2, den ich ja echt super finde – mit Sequencer) oder klein und analog (Mopho und Tetra-Pack) und den einfacherem Rev2 (davor Prophet 08) mit vielen Stimmen. Es fehlen also ein kleiner und ein sehr großer im Programm beim Dave. Theoretisch und logisch müsste eine Art Pro 3 Poly-Synth folgen – aber es ginge auch anders. Prophet 6 und OB6 sind ja einfach, weil nur ein LFO – aber super für die „tägliche Arbeit“, ein bisschen von deren Bedienung aber mit den berühmten 4 LFOs wäre ja schon was, aber eben auch Polymod/FM und Ringmod und so oder Lin FM oder Wavetables – das wäre ja denkbar, um da weiter zu machen, wo der Prophet 12 aufhört – aber eigentlich passiert bestimmt was anderes, der Pro 3 war konzeptionell auch eine Überraschung – mehr analog und besserer Sound, dritter Digital-Oszillator und Wavetable und 32 Mod-Slots um FM auch mit den Analogen OSCs herzustellen – das kann ja auch der Prophet X mit Samples vs. Analog-OSCs – Tja – ich finde ja Samples ansich „besser“ als Wavetables wenn man sie nicht editieren kann und sie single Cycle sind, weil bestimmte additive Mischungen und Schwebungen kann so ein System nunmal nicht gut abbilden. Deshalb braucht man mind 2 OSCs für Waves – immer.

Tja, mal sehen, was kommt. Alles Gute Dave!! Emotional mag ich den OB6 sehr gut bzw auch den P6 und konzeptionell und zum Arbeiten fand ich den P12 als große Überraschung, gerade für Flächen mit viel Wunsch auf IDM, Dreck, Eigenheiten – das war super. Und den Pro 2 – wenn man ihn 4fach paraphon spielt – bietet er eine Menge und der P12 mit seiner Ring-FM-Anordnung. Super. Ebenso der Prophet X – er kam nur immer mit dem Quantum ins Gehege, ist aber, was ich mir früher gewünscht hätte – ein Samplesizer der auch würdig ist.. Sowas was mit Ensoniq Samplern ging aber nicht mit dem was heute so da ist und mit Knöpfen. Granular Modus wäre auch super – aber wer wird hier so viel träumen, hab ich Sequencer gesagt? Der vom Pro 2 war nicht übel.. Antwort auf den Radias oder MS2000 – da vielleicht sogar noch etwas einfacher zu bedienen (schneller) aber trotzdem gut.

Der ideale SCI wäre wohl ein kompakter 6-8 Stimmiger Synth mit Samples, Granular und hat 6 OSCs mit FM und AM linear und so wäre er auch ein bisschen „DX7“ — also Kernel zum Anfassen aber mit analog – aber Dave steht eher für das Traditionelle und mal sehen, was sich da ergibt, am wirtschaftlichsten wäre wohl eine Art Poly-Version des Pro 3, oder? Im August kommt’er…

Meinungen?

Mehr dazu..

Prophetenmusik 70

Danke für MIDI, ohne dich wäre das wohl nichts geworden, lieber Dave!