4ms PEG

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von zoneotura, 26. Februar 2012.

  1. Mann, da hatte Schneiders das Teil doch am Freitag einfach wieder im Sortiment.
    Kurz die Freudentränen weggewischt und aufm Feierabend im Laden vorbeigeschaut. Cooles Teil!!! :phat:

    Hier mal der erste kurze Versuch mit gesyncten Hüllkurven und schlechter Handyvideoquali (sorry) :



    Ich find den PEG mal richtig geil, hat einen großen Funfaktor :verliebt: :verliebt: :verliebt:
     
  2. kl~ak

    kl~ak -

    tja _ würden wir wissen wie wir aussehen, hätten wir uns am freitag gegenseitig beim modulegucken nerven können - haben wir vielleicht auch gemacht ...

    naja _ schade hätte gerne mal jemand lebendig kennengelernt.

    habe das modul auch getestet - habe aber erstmal n maths mitgenommen - ist aber echt schick SYNC-LFO´s

    3HEeurorack lässt echt keine wünsche übrig ... wenn´s dir nicht mehr gefällt nehm ich es für die hälfte ...


    grüße und mach mal noch n längeres demo _ bildquali egal ;-)



    :mrgreen:
     
  3. das "pingable" an dem gerät ist der hammer- mit nem EOR/EOF gepatcht z.b. im
    phonogene oder math sofort alles sync-
    ganz nebenbei noch ein divider und multiplier in einem.
    also ne clock in den pingeingang kanal 1- dann dividen (auch 3,5,7!) und aus dem
    EOF in kanal 2- dann in kanal 2 und multiplien-
    clock durch 3 mal 5...
    hat mal wer sowas ausprobiert?
     
  4. Q960

    Q960 aktiviert

    die Funktionen an dem PEG finde ich auch geil, aber ich habe Augenkrebs bekommen.............
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    :waaas:


    viewtopic.php?f=36&t=46549&p=685675#p685493

    ;-)


    find ich sympatisch :mrgreen:
     
  6. Q960

    Q960 aktiviert

    nur zur weiteren Erklärung: Nachdem ich das PEG eingebaut hatte und den ersten Abend damit wie gewohnt bei schummriger Beleutung rum spielen wollte, habe ich gar nichts mehr gesehen. Die blauen und weissen Lampen des PEGs sind sowas von hell und flackern natürlicherweise....... Das hat mich total abgetörnt und ich habe es am nächsten Tag zurück nach Berlin geschickt. Vielleicht bin ich da etwas empfindlich, aber für mich ging das gar nicht. Die Antwort von 4ms war, dass ich ja andere LEDs einbauen könnte.........
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    habe das maths mit grünen led´s und leide ebenso :floet: habe kleine runde aufkleber draufgeklebt und jetzt sind es grüne ringe - ist viel besser zu sehen als normal !
     
  8. Eigentlich sollte es reichen den Vorschaltwiderstand auszutauschen (mit einem höheren Wert).

    Das Teil steht auch auf meiner Liste, anscheinend soll es aber irgendwann eine Selbstbauversion geben, daher bin ich noch unschlüssig, gerade wenn ich eh noch Widerstände oder LEDs austauschen muss.
     
  9. in meinem vulcan waren auch blaue laserpointer verbaut :laserschwert:
    bei den ganzen smd modulen ists vermutlich so eine sache mit dem mal-eben-eine-led-dazwischenfummeln...
     
  10. Da gibt's doch die Möglichkeit so'n weisses Nagellack zu benutzen. Kann leicht wieder abgekratzt werden, sorgt aber für diffuses Licht. Da braucht man dann nicht das komplette Modul zurückgeben wegen hellem Licht... :selfhammer:
     
  11. beim vulcan hatte ich die leds (rot mit vorwiderstand) getauscht. beim peg und beim maths sind die leds in diesen tastern verbaut, wahrscheinlich muesste man dann leiterbahnen aufkratzen, wenn man keinen nagellack (guter tip) benutzen moechte. apropos: mein maths ist zum glueck nicht sonderlich hell (alte variante mit roten leds) - ist das mittlerweile anders?
     
  12. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Kann es sein das Maths jetzt mit verschiedenfarbigen LED`s und neuen Poti(kappen)ausgeliefert wird?Find ich gut...Wenn nix dazwischen kommt hole ich meinen heut endlich bei der Schneiderei ab. :banane:

    [​IMG]
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    was ist das neben dem maths (nicht der woggle)
     
  14. kl~ak

    kl~ak -

    hast du von 4ms schon was gebaut - was - wie gut ist das dokumentiert - ist alles! dabei oder muss man noch auf teilejagt gehen ....
     
  15. a.xul

    a.xul -

    das wird ein vco sein. alles auf dem bild ist noch son beta krams.
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    jep - würde mich interessieren wo es soetwas schon zu kaufen gibt bzw was das taugt ...
     
  17. Crabman

    Crabman recht aktiv

    In dem Twitterpost,wo das Bild herstammt,haben sie geschrieben das das skiff so in der Form von Makenoise später im Jahr released werden soll.Wird wohl noch etwas dauern bis das Modul (was auch immer es ist)erhältlich ist.
     
  18. kl~ak

    kl~ak -

    denke das ist der buchla-clon ???


    dachte es wäre dein rack ...
     
  19. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Schön wärs :)

    Das habe ich aus dem Muff und war`ne Twittermeldung von Makenoise (kurz vor der Namm) selber.Soll man später so am Stück kaufen können.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    ist der buchla osc von make noise, ja... kann also auch nicht im tune spielen, aber das wäre auch nicht buchlaesque. ;-)
     
  21. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Nur für`s Protokoll:das da oben ist das neue"outfit"vom Maths.Potis respektive Kappen imo aufjedenfall besser als vorher und jetzt grüne LED`s,die ich auch definitiv nicht störend finde...so,bin dann mal weiterfiddeln.
     
  22. Q960

    Q960 aktiviert

    ich habe den RCD und SCM selbst aufgebaut und es war fast ein Kinderspiel. Alles bestens dokumentiert und sehr verständlich!
     
  23. kl~ak

    kl~ak -

    ok _ ich schreib mal an makenoize ob die schon wissen wan da was zu erwarten ist ... du willst sicher nicht mit bestellen ;-)
     
  24. Ja, nen RCD:
    viewtopic.php?p=684650#p684650

    Bei meinem waren falsche Teile dabei, da ich das vorher nicht geahnt habe, habe ich die natürlich erstmal eingelötet und erst beim testen gemerkt, dass was nicht stimmt und bin darauf auch nur gekommen, weil bei Muff auch einer falsche Teile im Kit hatte.
    Entlöten bei ner doppelseitigen Platine ist nicht wirklich was für Anfänger. Ich kann von dem ganzen DIY-Kram auch nur abraten, es lenkt nur vom Musik machen ab, weil es elendig viel Zeit frisst, wenn man sich mal darin verheddert und Kits gibt's nur wenige.
     
  25. hmm..
    Ich hab mir auch den rcd selbstgelötet. falsche teile hatte ich allerdings nicht dabei. war nicht soo viel arbeit und hat auf anhieb funktioniert, also ich würde das empfehlen. man sollte allerdings schonmal platinen gelötet haben.
    (was heißt bitte in diesem zusammenhang "doppelseitig"? ich hatte ne ganz normale platine mit lötaugen drin, also ganz normal von einer seite ran, war das bei dir anders??)
     
  26. a.xul

    a.xul -

    bei meinem rcd bausatz hat nach dem bauen auch alles funktioniert. bis ich dann allerdings gemerkt habe, dass im grunde der scm pic drin ist, vergingen bestimmt 10 minuten :D
    bin dann zu schneiders gelatscht und hab den eingetauscht.
     
  27. kl~ak

    kl~ak -

    [​IMG]

    [​IMG]

    hä wie ist das gemeint ?
     
  28. Morbid

    Morbid -

    So wie ich das verstande hab sind beide Module vom Aufbau gleich.
    Nur der Chip ist anders Programmiert, kann man also auswechseln und macht so aus einem RCD einen RCM.
    Oder natürlich andersrum.
     
  29. Doppelseitig heißt dass Du prinzipiell von beiden Seiten (ent)löten kannst, da sind auch sogenannte Durchkontaktierungen drin. Bei einseitigen Platinen sind die Lötaugen halt nur auf einer Seite, ebenso die die Leiterbahnen.

    Es ist diesselbe Platine und die meisten Bauteile sind gleich, es gibt aber ein paar Stellen die anders sind, z.B. wird beim RCD ein Widerstand gebrückt und ein zweiter gar nicht eingesetzt. Mitgeliefert werden die trotzdem, also aufpassen und Anleitung gut lesen (am besten vorher und die entsprechnden Stellen mit Textmarker markieren)!

    Wie sich das in der Praxis auswirkt weiß ich aber nicht.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Zu den LEDs gab's bei Muffs ne Antwort, man muss also nicht die LEDs austauschen, sondern kann auch Widerstände wechseln, was einfacher sein dürfte oder halt bei nem Bausatz den Kauf anderer LEDs spart.

     
  30. Sorry, aber ich kann nur zum DIY raten. Es ist nicht teuer, macht Spass und man bekommt ein besseres Gefühl bzw. Verständnis für die Innereien eines Moduls. Wer die Bauteile vor Einbau nicht kontrolliert, ist selber schuld... sorry, aber die erste Grundregel von Bausätzen ist sich mit den Bauteilen zuerstmal bekannt zu machen, damit man nachher nicht sein blaues Wunder erlebt. Auch die Gebrauchsanweisung vorher durchlesen. Dem das alles zu viel ist und der zwei linke Hände hat, zahlt mal lieber mehr und lässt die Hände davon. Dabei bin ich alles andere als ein Elelktonikhobbyist. Und die Typen von 4ms sind supernett. Ich hatte bei einem Bausatz die falsche Platine im Gepäck, kurz Email verschickt war das Teil 3 Tage später schon da.
     

Diese Seite empfehlen