E-Bass (Aufnahme, neue Elektronik, Beratung und Allgemeines)

Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Das stimmt, allerdings hatte ich die Gitarre falsch in Erinnerung. Dachte, es wäre weniger drin verbaut. :D
Freaky: Bloß 1 Pickup, dafür aber ganz viele Regler und Schalter ...


Und damit die LED's leuchten, ist eine Batterie eingebaut? :mrgreen: Ok, laut Beschreibung, ist der Pickup "aktiv", was auch immer das heißen mag und wozu auch immer das gut sein soll ... :agent:
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Jo, bei meiner Jackson ist der Humbucker passiv, und die Spulen sind wohl intern fest verdrahtet, ohne die Split-Möglichkeit zu bieten.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
SIEG!!!


Es war ein knappes Rennen, aber in letzter Kurve habe ich doch noch gegen die Harley gewonnen! Es brummt nichts mehr und die PUs verhalten sich normal!
Habe die Standard-PUs gegen die V-Mods getauscht, die Aussparungen abgeschirmt und geerdet und mit den Saiten mir die Zahnlücke geputzt.

Ich klopfe mir schon seit Minuten auf die Schulter.. Langsam krieg ich 'nen Krampf.. Kann jemand anderes für mich einspringen?

Danke an alle Beteiligten!
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje

ganje

Fiktiver User
Und weil es so schön war einen Blick unter die PUs zu werfen, hier noch ein paar Bilder:

66555-4770ac9047b3d5fe18b46f0405beb4c1.jpg

66556-f87b56e37850c2916565f910fb2cedab.jpg

66554-8de2e8b473efb091710e5e21db0f8fab.jpg

Die Widerstände der alten PUs waren 5,1 und 5,3.. Die Neuen sind bei 7 und 7,5 kOhm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
In dem Koffer kannste mit Deinem Bass ein nettes Löffelchen machen....
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Zwei Gitarren passen nicht rein
Doch, würden reinpassen, wenn man die Innereien entsprechend umbaut:

66667-7e41fafbf874a50bbcca000784e16475.jpg

:mrgreen:

Bedenkt, dass auf dem Foto die Gitarren hier nur aufliegen und nicht drin liegen. :cool:
Daneben liegt ein normaler Gitarrenkoffer, wo auch tatsächlich nur eine Gitarre reinpasst. ;-)
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
So, ich habe die Original-Formstücke rausgenommen und durch neue ersetzt ... Jetzt liegt mein Bass richtig in dem Koffer drin ...

66959-6051f6f5c48f460c2b6a72af4c6e9ad8.jpg

:cool: :)
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
So, ich habe die Original-Formstücke rausgenommen und durch neue ersetzt ... Jetzt liegt mein Bass richtig in dem Koffer drin ...

Anhang anzeigen 77402

:cool: :)
Ich hab den selben, nur das Original Modell von Cheri ;-) mit Flatwound-Saiten!
Was hat denn so einer (deiner) gekostet @Michael Burman ? Meiner meine ich damals so 700 - 800 DM.
Statt schrauben evt. noch ein
holen. Nur welchen davon? Naja der Preis lässt kaum Spielräume.
Chapman Stick wäre auch nett ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Was hat denn so einer (deiner) gekostet @Michael Burman ? Meiner meine ich damals so 700 - 800 DM.
Das war so: Ich habe im Jahr 2014 eine Stanley Clarke CD gehört und dachte mir danach dann, es wäre mal cool einen Shorty zu haben und darauf dünnere Saiten aufzuziehen ...
Darauf hin habe ich dann bei Thomann reingeschaut, was es so gibt ... Und diesen Warwick RB Corvette Basic Short Scale gab es damals für 555 €. Normalerweise sind sie teurer. Long Scale kostet aktuell z.B. über 800 €. Aber ich wollte damals sowieso einen Short Scale kaufen, also habe ich den für 555 € gekauft. Ein klein wenig habe ich ihn umgebaut. Das Griffbrett gekürzt und einen Regler nach hinten verlegt. Damit meine Schlaghand mehr Spielraum hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Ui 555€ ist fein. Ich hatte ihn Ende der 80'er gekauft, Preis bin ich mir nicht sicher, bestimmt eher weniger. Bier war mir damals wichtiger als ausgehender old Punk ... !!!
Meiner hat einen langen1!! Das hate ich nicht erkannt auf dem Bild, hatte keine Brille auf. :sad:
Einen kurzen wäre auch nett && bezahlbar
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ui 555€ ist fein. Ich hatte ihn Ende der 80'er gekauft, Preis bin ich mir nicht sicher, bestimmt eher weniger. Bier war mir damals wichtiger als ausgehender old Punk ... !!!
Meiner hat einen langen1!! Das hate ich nicht erkannt auf dem Bild, hatte keine Brille auf. :sad:
Naja, ist ja auch nicht leicht zu erkennen, außer man hätte den Thread aufmerksam mitverfolgt:

:arrow: https://www.sequencer.de/synthesize...ik-saiten-und-allgemeines.153430/post-2015532

:mrgreen:

Direkt bei Warwick kostet ein Short Scale in Schwarz aktuell 829 €. Aber direkte Warwick-Preise waren auch damals recht hoch.
Wobei, der für 829 € ist aktiv. Meiner ist passiv.

Ich habe einen Long Scale (Standard, 34") von Yamaha:

:arrow: https://www.sequencer.de/synthesize...ik-saiten-und-allgemeines.153430/post-2018698

Und der dritte Bass ist 32" (Medium Scale) geworden:

:arrow: https://www.sequencer.de/synthesize...ik-saiten-und-allgemeines.153430/post-2016087
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: khz
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Die Idee mit 2-Bass-Koffer verworfen?
Für zwei Gitarren?... Naja, könnte man machen, dann müsste man aber viel umbauen. Hier habe ich lediglich drei neue Inlays gemacht.
Außerdem wiegt der Koffer schon alleine um die 10 kg. Mit einem Instrument drinnen dann 13-14 kg. Mit zwei Gitarren wäre man schon bei ca. 17 kg. Der Music Store E-Gitarren-Koffer für 48 € ist viel leichter.
 
Soljanka

Soljanka

|||||||||||
Michael, dein 10kg-Riesenkoffer ist das absurdeste hier seit langem. :D
Warum tust du dir das an?
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich liebe Koffer.. Würde am liebsten für alles einen haben, aber entsprechend dimensioniert :)
 
Soljanka

Soljanka

|||||||||||
Das geilste Bass-Gigbag ever wird übrigens leider nicht mehr hergestelt.
Google: Incase Bass Bag
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich nehme immer ein gut gepolstertes Gigbag. Koffer finde ich doof.
Zur Aufbewahrung zuhause ist ein Gigbag voll doof, weil der Staub fängt. Ein Koffer aus Kunstleder ist viel besser abwischbar.
Außerdem ist ein rechteckiger Koffer viel besser abzustellen.
 
Horn

Horn

|||||||||||
Zur Aufbewahrung zuhause ist ein Gigbag voll doof, weil der Staub fängt. Ein Koffer aus Kunstleder ist viel besser abwischbar.
Außerdem ist ein rechteckiger Koffer viel besser abzustellen.
Zur Aufbewahrung zuhause stehen meine Instrumente in einem Ständer (ein Ständer für 5 Instrumente). Habe keine gute Erfahrungen mit der Lagerung im Koffer oder Gigbag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Noch besser als Koffer würde ich eine Aufbewahrung im Schrank / in Schränken finden. Aber dafür müsste ich mich von den bereits vorhandenen Möbelstücken verabschieden. Oder umbauen, ausräumen ... :agent:

Offen stehend ist jedenfalls voll doof. Oder Stoffe, die einstauben. Ich habe ganz viel Staub in der Wohnung. Oder Holzstaub, wenn ich werkele.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Zur Aufbewahrung zuhause stehen meine Instrumente in einem Ständer (ein Ständer für 5 Instrumente). Habe keine gute Erfahrungen mit der Lagerung im Koffer oder Gigbag.
Bei mir ist alles in Taschen, Aufbewahrungsboxen oder Koffern.. Kein Staub, kein Rauch, keine Katzenhaare, keine Musik.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben