EMS Rehberg, Synthi AKS

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von theorist, 22. Januar 2008.

  1. Hallo,

    ein Freund von mir kauft sich einen alten AKS zu einem ziemlich stolzen Preis. Ich hab ihm dann gesagt, es gäbe sie bei EMS Rehberg mit Originalbauteilen. Hat da jemand schon bestellt und stimmt das tatsächlich, dass sie die original Bauteile verwenden?

    Gruss
    theo
     
  2. Ja, eben, die sind nicht gerade günstig. Aber wer hat schon Platz für einen Synthi 100 :)
     
  3. ja wenn ich nur den Platz haette, dann ...
     
  4. Bernie

    Bernie Anfänger

    Soweit mir bekannt ist, gibt es keine nagelneuen EMS AKS mehr, da einige Teile, wie z. B. die Koffer oder das Patchfeld, schon länger nicht mehr hergestellt werden.
    Die Synthies von Rehberg sind wahrscheinlich aus Rückkauf und kommen dann frisch aufbereitet und generalüberholt mit Garantie.
    Daher hat man auch mit recht langen Wartezeiten von mehreren Monaten zu rechnen.
    Die Preise sind zwar recht hoch, aber wer unbedingt einen EMS haben möchte, dem bleibt ja nix anderes übrig, als diese Schweinepreise zu bezahlen.
     
  5. Danke Bernie, sowas hab ich mir eben auch gedacht. Mein Freund will unbedingt genau diesen Synthi, er hat auch die nötige Asche dafür, dann scheint dieser kostspielige Deal anscheinend schon passend zu sein.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt keine neuen EMS, idR werden alte ausgeschlachtet oder fit gemacht und für besagte Preise verkauft, es gibt also keine Produktion und man nennt das "alte Bauteile suchen, weil das so exklusiv ist". Die extreme Hochpreispolitik ist nicht allein Schuld, es ist wirklich egal, ob du neu kaufst dabei. Die Sachen sind sowieso "gebraucht".

    Es wird auch quasi nur rück-refurbished. Daher ist es auch nicht ganz korrekt, dass es ein Verkauf ist und es dauert auch genau deshalb so lange, imgrunde ebayt man sich auch nur das alles zusammen und verkloppt es wieder..

    Ja, es gibt faktisch nur den Grauchtmarkt.
    Schade, aber es ist so.

    Auch wenn 4k€ nicht zu bezahlen sind. Man könnte auch einen Nachbau machen, also DIY. Man wird allerdings dabei sicher nicht unterstützt, aber man könnte auf diese Idee kommen.
     
  7. Mir wäre es das Geld ehrlich gesagt nicht wert. Er kennt ihn halt aus seinen alten Tagen und wollte wieder genau diesen Synthesizer. Es ist halt auch eine Rarität und wurde in so vielen Klassikern der elektronischen Musik verwendet, daher versteh ich diese Preise auch irgendwie.
     
  8. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Ich hätte schon sehr gerne einen EMS, weil es Geräte mit Charakter sind.
    Will heißen, es ist mit nichts anderem wirklich vergleichbar.

    Einen Synthi 100 habe ich neulich noch in Köln gesehen (aber leider nicht gehört). Finde ich schon äußerst beeindruckend, das Teil.

    Gruß,
    Markus
     
  9. Der Charakter war auch sein Argument :) Ich finde es schön, dass ich wenigstens einen in der Nähe hab. Da werd ich bestimmt mal ein paar Sounds drauf schrauben dürfen...
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Nun, man sollte den kleinen EMS AKS nicht unterschätzen!

    Schließlich steckt in dem pupsigen Köfferchen, ein ausgewachsener analoger Modularsynthie drin.
    Der AKS ist rundum komplett ausgestattet, mit 3 VCOs, Filter, Envelope, Ringmodulator, Federhall, Joystick, Digitalsequenzer, Keyboard, Abhörlautsprecher, freies Routing, usw., im Prinzip bietet ein ARP 2600 ja auch nicht mehr.
    Selbst wenn man alles mit preiswerten Dotcom-Modulen im Vinyl-Case zusammenstellen würde, käme ja auch schon ein hübsches Sümmchen zusammen.
     
  11. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass es mir, vor meinem finanziellen Hintergrund, nicht wert wäre. Dafür würde ich zuerst andere Investitionen tätigen. Ich freu mich aufjedenfall, dass ich überhaupt in die Nähe von so einem Synth komme.

    Die EMS sind halt schon irgendwie schräge Kisten, die meisten Sounds die ich kenne klingen irgendwie nach Raumstation Orion. Nimmt mich ja wunder wie darauf ein einfacher Bass so klingt.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die typische Anwendung ist natürlich eher Krach, insbesondere FM und Reverbkrach.

    Der <a href=http://www.sequencer.de/syns/ems>EMS</a> hat schon seinen eigenen Sound aber mit einer Hüllkurve und 3 VCOs ist er sicher kein aufwendiges System.
     
  13. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    aber shön isser schon auch! :)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der liebe Ludwig hat mal in den 70er Jahren einem Freund von mir eine aufgeschlüsselte Reparaturrechnung mit der Position "8 cm Lötzinn: xyz DM" zukommen lassen. Damals habe ich mir gedacht, dass er ein ganz großes Arschloch sei, inzwischen sehe ich das als große Aktionskunst. Häusle bauen.
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Tja, über 40 Euro für ein popeliges Netzkabel, ist auch kein Schnäppchen.
    Jetzt soll mir aber niemand erzählen, das der 3-polige englische Standard-Stecker schon alleine 36 Euro kostet...
     
  16. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

  17. hm.. diese kabel-esoterik habe ich nie verstanden. bis jetzt :)
    DIESE kabel sehen ja aus wie die nabelschnüre vom alien, direkt von hr gigers hirn in mein heimisches wohnzimmer. geil :cool:
     
  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das EMS Netzkabel ist nix besonderes, ein billiger Schukostecker und dieser 3-polige am anderen Ende. Ist auch nur 1,20 m kurz und reicht grad so vom Tisch bis auf den Fußboden.
    Das Keyboardkabel mit den Cinch-Jones-Steckern dran kostet fast 180 Steine. Als ich damals meine beiden Kabel bekam, da hats mich echt vom Hocker gehauen. In alter Währung sind das 800 Märker für zwei Strippen + Versand....
     
  19. 2 solche Strippen für 800 DM, der kann anscheinend sonst nichts anderes. Traurig, dass jemand seine Monopolstellung so knallhart ausnutzt, sowas sollte man eigentlich boykottieren. 2 solche Kabel für den Preis, ich denke das wäre schon fast was fürs Gericht, so in Sachen Unverhältnismässigkeit. Denke dem hättest du das wohl nicht zahlen müssen. Hoffe du hast die Kabel zurückgeschickt...
     
  20. Neo

    Neo aktiviert

    Hä ? Also hier in Deutschland geht das, da kann ich für sowas auch 12000 Euro nehmen, wenn es einer freiwillig bezahlt. Nennt sich freie Marktwirtschaft, du wirst ja nicht gezwungen einen Synth oder ein Kabel zu kaufen. Das der Preis ne Sauerei ist, ist dabei keine Frage, aber jeder muß selbst wissen was er tut.
     
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    Man weiß doch vorher, was es kostet. Man muß ja auch nicht dort kaufen. Heute würde ich mir die Strippen anfertigen lassen, das wäre billiger.
     
  22. Wenn der Käufer beim Abschluss des Vertrages nicht wusste, dass es sich um handelsübliche Kabel handelt, dann kann er die zumindest wieder zurückgeben. Es gab da schon ein paar Fälle, aber wie genau das jetzt war, weiss ich nicht mehr und ich bin jetzt zu faul um das rauszusuchen...mit Treu und Glaube hat das zumindest nicht viel zu tun, ein paar standard Kabel für den Preis an den Mann zu bringen...
     

Diese Seite empfehlen