Festfilterbank aus Moon / Neuer Modulhersteller SynthWerks..

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von LED-man, 15. Februar 2013.

  1. Synth-Werk sollte man sich merken, von dort kommen bald Nachbauten von Moog Modulen.
    Mehr kann ich noch nicht verraten.
     
  2. Re: Neue Module bei Moon Modular

    Wow, dass ist ja mal was richtig Neues. :selfhammer: :rofl:
     
  3. Re: Neue Module bei Moon Modular

    Ist es auch. Die Module werden mit absoluter Präzision gebaut wie z.B. der 901 a/b Oszillator oder das 914 Fixed Filter natürlich mit Spulen und ohne Operationsverstärker. Weltpremiere in Kürze auf synth-werk.com.
     
  4. serge

    serge ||

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    914 mit Spulen? Klasse!
     
  5. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Und was bring das :dunno:
     
  6. serge

    serge ||

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Zum einen das Gefühl, einen originalgetreuen Nachbau erwerben zu können – also reine Onanie meinerseits, nichts von Belang.

    Zum anderen bilde ich mir ein, dass meine SND FB-14S, die auch mit Spulen arbeitet, wahrnehmbar anders klingt meine anderen Filterbänke, die meines Wissens ohne Spulen aufgebaut sind (Serge RES, MAM AFB-8, MAM VF-11). Weder kann ich das nachmessen, noch beabsichtige ich, dazu Klangbeispiele zu erstellen, insofern ist es auch nicht von Belang. Aber ich gehe daher davon aus, dass wohl auch zwischem dem CotK-Nachbau ohne Spulen und dem neuen mit Spulen ein Unterschied bestehen könnte. Wunderglaube also.
     
  7. Re: Neue Module bei Moon Modular

    Das problem ist an die benötigten spulen für einen 914 clone zu kommen (bis zu 5H), deswegen werden meistens OP-amps verwendet. Klingt anders aber weder schlechter noch besser.
     
  8. serge

    serge ||

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Das Problem scheint der Hersteller ja gelöst zu haben.

    Was den "anderen" Klang betrifft: Genau darum dreht es sich bei diesen Instrumenten doch. Schtrinks aus'm Jupiter klingen "anders" als die aus'm Obernheim, beide haben ihre Berechtigung.
     
  9. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Aha, danke.
     
  10. Re: Neue Module bei Moon Modular

    Schön dass wir hier jetzt die neuen Moon Modular Module mit Spulen bequatschen. :lollo:
     
  11. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Hast ja recht :supi: Moogli splitten bitte :mrgreen:
     
  12. Re: Neue Module bei Moon Modular

    Die Module sind von SYNTH-WERK.COM und nicht von Moon Modular. Ein 914 Fixed Filter mit Spulen klingt signifikant anders als die Nachbauten mit Operationsverstärkern. Die Spulen sind übrigens auch Handarbeit.
     
  13. serge

    serge ||

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Klasse, dass sich jemand diese Mühe macht.
     
  14. Re: Neue Module bei Moon Modular

    Ich nehme an das hat changeling auch verstanden, er machte da wohl eher eine Andeutung wegen einem Moon Modular Thread hier ... :kaffee:

    PS: Danke, aber für die info !
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Club of the Knobs hat auch keine Spulen in der Filterbank, obwohl ja immer behauptet wird, das hier alle Module 100%ige Moog Clones sind.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Nun, signifikant anders heißt nicht signifikant besser. Da ist die Aussage von Serge weiter oben noch die ehrliche Variante von Wahrnehmung.
    Ist sowieso eine subjektive Angelegenheit.
    Wann können wir denn mal mit etwas Konkretem rechnen?

    [​IMG]

    Auch Handarbeit mit Herzblut.
    Gab es eigentlich Mitte bis Ende der 60er schon Operationsverstärker in der heutigen Form oder sind die Spulen die Speerspitze der damaligen Möglichkeiten gewesen?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Unter der Voraussetzung, dass ein Hersteller anstrebt, Moog Module möglichst authentisch nachzubauen, ist gerade bei der Fixed Filter Bank die Verwendung von Spulen klanglich endscheidend.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Bei DIESER Fixed Filter Bank oder bei Festfilterbänken im Allgemeinen?
    Letztendlich führen diverse Techniken zum Ziel.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Die Antwort ergibt sich aus meinem Text.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Mag sein, aber was genau trägt im Hinblick auf Festfilterbänke der Unterschied zwischen Operationsverstärkern und Spulen zum Klang bei?
    Da hast Du sicherlich Erfahrungen bis in die heutige Zeit.
    Ich frage nur, weil es mir persönlich egal ist, was hinter der Frontplatte steckt (außer wenn es heiße Luft ist), wichtig ist mir nur, dass das klangliche Ergebnis
    bei mir Gefallen auslöst.
    Ich kenne verschiedene FFB, mit Spulen, mit Operationsverstärkern, aber richtig gefallen haben mir nur vier: die alte Moog 907 aus meinem alten IC, die RS215 von
    Analogue Systems, die C907 und die C914B von Club Of The Knobs.
    Alle anderen mir bekannten rauschen zu stark oder scheinen mir zu steril zu sein. Ist subjektiv, ich weiß, aber eben meine klangliche Empfindung.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Es geht nicht um gefallen oder nicht bei der Argumentation, sondern lediglich darum, dass der CotK Nachbau anders klingt. Wer den originalen Moog Sound haben will, ist hierbei nicht gut bedient.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Wann hast Du einen Direktvergleich gemacht?

    Es mag sein, dass man auch aus der CotK C914B nicht den Originalklang einer Moog 914 FFB erhält. Ich möchte mich da nicht aus dem Fenster lehnen,
    da ich bisher keine Gelegenheit hatte, identische Audiosignale im Direktvergleich durch Moog und CotK zu schicken.
    Ein Original-Clone ist die CotK C914B sowieso nicht, wird sie doch serienmäßig schon mit Einzelausgängen geliefert.
     
  23. Re: Neue Module bei Moon Modular

    So isses. Wenn man schon so dermaßen intensiv Werbung macht, dann doch bitte in einem eigenen Thread. Aber manche Leute scheinen erhebliche Probleme damit zu haben den richtigen Knopf dafür im Forum zu finden.

    Zurück zu Moon Modular:
    Ich bin immer noch nicht ganz sicher für wenn der Dual OSC eigentlich design wurde. Der ist ja ziemlich abgespeckt allerdings gibt es dafür wiederum Expander, mit denen dann aber einige Funktionen doppelt vorliegen und die Platzersparnis wieder hin ist. Weiß nicht, mir sagen irgendwie die Mini-VCOs von SSL und Oakley mehr zu und mit zwei von denen hat man auch einen Doppel VCO in zwei Modulbreiten. Für eine günstige Einsteigerlösung ist der aber wiederum zu teuer. :dunno:
     
  24. Re: Neue Module bei Moon Modular

    So sieht es hiter der Frontplatte von COTK oder Mos-Lab nicht aus.........
     

    Anhänge:

    • 914F.png
      914F.png
      Dateigröße:
      342,4 KB
      Aufrufe:
      277
  25. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Du versuchst mal wieder von den Tatsachen abzulenken, wie so oft.
    Wie welches System am Ende klingt, ist völlig wurscht und spielt keine Rolle.
    Pferdefleisch schmeckt auch lecker, aber wenn ich 100% Rindfleisch kaufe, dann möchte ich auch nix anderes auf dem Teller haben.
    Dem Käufer wird von CotK vorgegaukelt, das er einen 100%igen Moog Clone erhält und dem ist nicht so.
    Wenn man es genau sieht, grenzt das sogar an Betrug, der Kunde wird beschissen.
    Das sind Fakten, da gibts auch nix schönzureden.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Das liest sich abr nicht schön für jemand der gerade ein model 15 bestellt hat
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Vor allem vor dem Hintergrund, dass man die Sachen quasi blind kaufen muss und keinen gescheiten Laden hat, wo man die Sachen in Ruhe ausprobieren kann (Phaedra mal außen vor, der u.U. bereit ist, in seinen Privaträumen etwas zu zeigen), ganz abgesehen von der Möglichkeit, die Nachbauten mit dem Original vergleichen zu können. Da muss man eben dem Anbieter glauben (können). In diesem Fall finde ich das grenzwertig.
     
  28. Re: Neue Module bei Moon Modular


    Aber mal zur Ehrenrettung der Kollegen von COTK und Mos-Lab. Das COTK Fixed Filter und auch Yusynth design das ja von Mos-Lab verwendet wird sind schon sehr gut, wenn man aber das Spulenfilter mal verwendet hat ist ein zurück sehr schwer. Die HK´s des SYNTH-WERK Spulenfilter sind allerdings auch um ein vielfaches höher als der Designs mit OpAmps. Ein Original moog clone ist es allerdings nicht, da gebe ich euch Recht. Besuche, Ausprobieren und Anfassen sind übrigens im SYNTH-WERK Studio kein Problem.
     
  29. tomk

    tomk eingearbeitet

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    :mrgreen:
     
  30. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Neue Module bei Moon Modular

    Das CotK Model 15 ist ganz sicher ein phantastischer Synthesizer zu einem fairen Preis. Es klingt ja auch fast genauso wie ein Vintage-Moog, die minimalen Unterschiede würde man wohl nur im direkten Vergleich hören. Selbst bei originalen Moogs gibt es noch klangliche Unterschiede. Dazu kommt noch die schlechte Stimmstabilität bei den Modulen aus den ersten Serien, denn die VCOs der Ic, IIc, IIIc und Ip, IIp, IIIp kann man alle in die Tonne treten, erst die späteren Systeme Model 10, 12, 15, 35, 55 verfügen über anständige Oscillatoren.

    Für die meisten Leute ist es auch ein großer Vorteil, das man bei CotK einen gängigen Voltage-Trigger verwendet und somit das gesamte System ganz wunderbar mit Modulen von anderen Herstellern verbinden kann. Altes originales Moog Zubehör läßt sich dann jedoch nicht mehr verwenden.
     

Diese Seite empfehlen