Foto-Thread

rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
morgens 7 uhr // brennweite 85 mm (crop) // blende 5.6 // verschluß 1/80 // iso 200 // autofokus

(mit meiner kleinen, alten nikon d60)
Eine sehr schöne Aufnahme und gleichzeitig Beweis dafür, dass man auch heute mit einer 13 Jahre alten Einsteigerkamera @ 10MP-DX-Sensor (APS-C) schöne Fotos machen kann.
Das hier verwendete Objektiv ist, wie ich sehe, die 18-55/3.5-5.6 Kit-Linse. Geschossen auf max. Brennweite = 55mm (entspr. dem Bildwinkel einer VF @ 82.5mm), 1/80, F5.6 (also offenblendig) und ISO200
Der alte Sensor der D60 rauscht natürlich selbst unter IS0200, klar (kenne das von meiner damaligen D70s auch). Das macht bei diesem Fotos aber nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
SPIELRAUSCH

SPIELRAUSCH

heimstromorgeln
jawohl, danke, das objektiv war damals mit im kit, das bild ist von 2016, grad aber nochmal frisch die raw bearbeitet (allerdings ausschließlich mit der capture NX-D software von nikon)

war in der uckermark im frühherbst, steilvorlage sozusagen, ich hatte noch weniger ahnung als heute vom fotofiern, aber die szene ansich war ja bereits perfekt
 
glider

glider

|||
2 * Rheingau, bei Fürst Metternich, leider zu hell, Blende war voll zu, Beleichtungszeit war schon kurz, aber ISO umzustellen auf die Idee kam ich nicht, habe eine alte Nikon D90 relativ neuDSC_0177.JPGDSC_0179.JPG
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Ostsee-Kühlungsborn-Morgensegler und Sonnenaufgang.
Schöne Bilder. Aber dass ein Sensor bei ISO 64 so übel in den Farben rauscht, hätte ich nicht gedacht. Wer nicht ins EXIF schauen mag, es ist eine Kodak Z5010 von 2011 mit einem CMOS-Sensor 1/2,3" 6,2 x 4,6 mm (Cropfaktor 5,6) und 14,5 Megapixel (physikalisch), 14,0 Megapixel (effektiv).
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
war in der uckermark im frühherbst, steilvorlage sozusagen, ich hatte noch weniger ahnung als heute vom fotofiern, aber die szene ansich war ja bereits perfekt
Das Bild hat was von den alten Meistern aus Holland. Da hast Du echt ein super Motiv erwischt. Sind die Farben "echt" oder mit einer LUT oder so erstellt?
 
SPIELRAUSCH

SPIELRAUSCH

heimstromorgeln
Das Bild hat was von den alten Meistern aus Holland. Da hast Du echt ein super Motiv erwischt. Sind die Farben "echt" oder mit einer LUT oder so erstellt?

danke, hab ich selbst gradiert mit der Nikon Sanftware Capture NX-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Cosso

Cosso

|||||||
Schöne Bilder. Aber dass ein Sensor bei ISO 64 so übel in den Farben rauscht, hätte ich nicht gedacht. Wer nicht ins EXIF schauen mag, es ist eine Kodak Z5010 von 2011 mit einem CMOS-Sensor 1/2,3" 6,2 x 4,6 mm (Cropfaktor 5,6) und 14,5 Megapixel (physikalisch), 14,0 Megapixel (effektiv).
Ja, die Bilder sind tatsächlich mit der Z5010 gemacht und ebenso ja, das Rauschen macht mich wahnsinnig.
Zumal ich die Bilder auch noch einmal in Phtoshop soweit gecleant habe ohne zu sehr aber das crispe zu verlieren- im Original sind die Bilder noch weit verrauschter.
Bin auch eher so der Touri-Schnappschuss Knipser und kein Profi, aber beginne mich tiefergehend für Fotografie zu interessieren.
Daher hab ich mir jetzt auch von @rauschwerk eine vernünftige Einsteiger-Nikon empfehlen lassen.
 
Cosso

Cosso

|||||||
Wie gesagt: für unter € 500,- neu (inkl. Zoom-Objektiv) leistet die D3500 sehr gute Arbeit.

Danke Dir nochmal übrigens für die Einstiegshilfe und Mühe.
Die D3500, bzw. mit ihr geschossene Bilder hatte ich mir am Sonntag lang angeschaut und muss sagen, dass die für meine Zwecke auch die Richtige zu sein scheint und mit einem super Preis/Leistungsverhältnis daherkommt.
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Habe inzwischen ein Prototyp von meinem Bildband hier. Das Buch ist noch nicht fertig - wollte den Druck testen.
Mehr dazu zu gg. Zeit.

40667097jf.jpg


40667099gr.jpg


40667100vm.jpg


40667101ww.jpg


40667102ta.jpg


40667103ax.jpg


40667104il.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc

swissdoc

back on duty
Er hat sich auch erst nach langem Hin & Her fotografieren lassen.
Wie genau hast Du das kompliant zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) abgewickelt? Die Frage ist ernst gemeint. Leute fotografieren war schon immer tricky, aber mit der DSGVO ist es kompliziert, oder?
 
Tommi

Tommi

||
Wie genau hast Du das kompliant zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) abgewickelt?
Gar nicht. Weil das nicht geht. Ich hole mir mündlich die Einverständnis ab, dass ich das Foto unter Umständen veröffentlichen darf. Sollte jemand nicht fotografiert werden wollen dann respektiere ich das. Straßenfotografie, also die Erstellung eines Kunstwerks, wäre unter einer strikten Einhaltung der DSGVO nicht möglich. Da steht dann im Zweifel Recht (Recht auf Kunst und Meinungsfreiheit) gegen Recht (am eigenen Bild, Privatsphäre, etc) und es kommt darauf an wer darüber entscheidet.

Straßenfotografie war in dieser Hinsicht aber schon immer schwierig. Ich denke, man sollte einfach mit dem nötigen Respekt an das Thema gehen und die Menschen nicht in herabwürdigender Weise abbilden. Zudem bin ich kein professioneller Fotograf und zeige meine Fotos eher selten einem breiten Publikum. Die 20 oder 30 Menschen die das hier im Forum sehen sind übrigens noch kein breites Publikum.

Aber prinzipiell war und ist das eine Grauzone mit vielen Fallstricken. Aber no Risk, no Fun. Sage ich mal so.
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Gar nicht. Weil das nicht geht. Ich hole mir mündlich die Einverständnis ab, dass ich das Foto unter Umständen veröffentlichen darf. Sollte jemand nicht fotografiert werden wollen dann respektiere ich das. Straßenfotografie, also die Erstellung eines Kunstwerks, wäre unter einer strikten Einhaltung der DSGVO nicht möglich. Da steht dann im Zweifel Recht (Recht auf Kunst und Meinungsfreiheit) gegen Recht (am eigenen Bild, Privatsphäre, etc) und es kommt darauf an wer darüber entscheidet.

Straßenfotografie war in dieser Hinsicht aber schon immer schwierig. Ich denke, man sollte einfach mit dem nötigen Respekt an das Thema gehen und die Menschen nicht in herabwürdigender Weise abbilden. Zudem bin ich kein professioneller Fotograf und zeige meine Fotos eher selten einem breiten Publikum. Die 20 oder 30 Menschen die das hier im Forum sehen sind übrigens noch kein breites Publikum.

Aber prinzipiell war und ist das eine Grauzone mit vielen Fallstricken. Aber no Risk, no Fun. Sage ich mal so.
Es ist schon etwas "komplizierter", bzw. muss z.B. unterschieden werden, ob innerhalb des "Öffentlich einsehbarer Raum" oder "Privater Raum (Hausrecht - auch im Bereich der Außenanlagen)" fotografiert wird.
Der s.g. "Öffentliche Raum" wird hier rechtlich durch §59 UrhG nicht als der "Öffentliche Raum" gem. Bau-/Planungsrecht - sondern, als der öffentlich "vom Fußgängerweg, Park, Strasse.." einsehbare Bereich definiert. Man spricht hierbei von der "Panoramafreiheit".

Bei Personen ist es bez. des Fokus (direktes (auch Ganzkörper-/) Portrait) zu unterscheiden. Streetphotography leidet (Gott sei dank) nicht so sehr an DSGVO - dennoch sind best. Kriterien neuerdings zu beachten, die früher noch viel mehr künstlerische Freiheit dem Fotografen erlaubten und heute etwas differenzierter zu beachten sind:


Unter Abschnitt : "Abbildung von Menschen in der street photography"

"...nunmehr seit 2018 – jedenfalls im Bereich der Digitalfotografie – insbesondere die Vorgaben der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu beachten. Die Verwertung von Personenfotografien bedarf danach stets einer Berechtigung (Art. 6 DSGVO). Neben der Einwilligung und der Vertragserfüllung kennt die DSGVO vor allem eine Rechtfertigung bei Vorliegen berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). "

Letztendendes : wo kein Kläger, da kein Richter. Informiert sollte man jedoch sein.

Auch hier themabezogen interessant:

 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Immer wenn ich auf Landstrassen quer durch Norddeutschland unterwegs bin, halte ich Ausschau nach solch' allein in der Landschaft stehenden Bäumen.
Manchmal findet man die, doch genau da kann man nirgend wo sein Auto abstellen und ist gezwungen doch weiter zu fahren :sad:
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Kamera: Sony A7.1 (die erste, alte ohne IBIS)
Objektiv: Nikkor 35-70/3.3-4.5 (mk.1, ca. 30 Jahre alt)
Foto: freihand, manuell fokussiert, unbeschnitten, verkleinert auf FullHD JPG

40658956zx.jpg
Übrigens:
Um einen Vergleich der Bildqualität ggü. einer µFT-Kamera zu erhalten, hier das Gleiche noch mal mit einer alten Olympus OM-D M1.1 aufgenommen:
Das erste Bild = Sony A7 Vollformat, 24MP (Objektiv: Nikkor VF)
Das Bild unten = µFT 16MP (Objektiv: Leica µFT)

Habt also keine Angst vor µFT hinsichtlich eventuell "zu geringen oder unzureichenden" Bildqualität ;-)
Die Farben sind viel neutraller ggü. dem alten Nikon-Glas, was natürlich jederzeit (dank RAW) nach eigenen Wünschen angepasst werden kann.

Bildausschnitt ist etwas anders, weil
Bild oben = 70mm VF
Bild unten = 42.5mm µFT -> 85mm (auf VF umgerechnet)

40687048lr.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

rauschwerk
Antworten
455
Aufrufe
14K
rauschwerk
rauschwerk
 


Neueste Beiträge

News

Oben