Frankfurt Trance - Anfänge und Höhepunkte?

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Rastkovic, 20. Juli 2014.

  1. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Moin,

    kann mir mal jemand Licht ins Dunkel bringen. Frankfurt Trance ist ja etwas was komplett an mir vorbeigegangen ist, wo waren die Anfänge und was waren die Highlights?
    Lässt sich alles ganz einfach auf Eye Q reduzieren ?
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der Link zu 'nem Artikel von 2011 wird hier leider nicht richtig dargestellt, vielleicht hilft er dir ja ein wenig weiter...

    [http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=7109158&_ffmpar[_id_inhalt]=7966486]

     
  3. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Ja, Sven Väth wäre mir jetzt auch zuerst eingefallen. Aber ich wollt den richtigen Experten lieber das Feld überlassen... Krass, dass der jetzt auch schon 50 ist...
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...es gab ja so etwas wie einen grenzenlos fliessenden Übergang zum Techno, ich habe HR3-Clubnight von '89 bis ca. '94 verfolgt, und es gab da sehr viel mischmasch bis ca. '91. Meistens haben wir Sven Väth, aber auch Thorsten Fenslau(wurde später doch sehr kommerziell) und DJ Dag, Sylvie, oder Marc Spoon gehört und auf Tape mitgeschnitten. Ich habe noch ca. 100 Tapes aus der Zeit.

    Dies hier ist eines meiner faves aus den Anfängen, das sind imho die Logic Boys(später Snap?).
    Auf jeden Fall ist dort die Snaredrum(ab min 3:02) von "If only i could" von Sydney Youngblood drin zu hören.
    Die tauchte ausser diesen beiden Songs nie wieder irgendwo auf.
    Deshalb bin ich irgendwie der Meinung das das Münzing/Anzillotti oder irgend jemand aus dem Logic-Umfeld war.
    Hatte probiert sie mit meinem Emax 1992 zu samplen und bin kläglich gescheitert.
    Mich würde immer noch der Metallo-Epiano-Sound ab min 5:56 interessieren, hab ich nie rausgefunden was das war, bitte das Ding mit Ruhe und bis zum Schluss durchhören!!!:





    PS: Mit dem originalen Song von Orbital hat das nix mehr zu tun, das Original interessiert mich garnicht.
     
  5. Zolo

    Zolo aktiviert

    Was heißt hier fliessender Übergang ?
    War öters alles auf einmal! Oft sogar innerhalb eines Sets.

    Selbst im Omen lief übles auf-die-Fresse-Techno während wenig später auch ne Trance Scheibe lief.

    Ich kenn noch die Zeit als Trance als Musikrichtung und Wort noch ohne Vorurteile war :opa:

    Sowas hier lief z.B. auch mal im Omen:

    src: https://youtu.be/GqIHVJX8HRU


    Wissen ja viele nicht weil sie eher nur die Endzeit vom Omen mitbekommen haben und da lief
    schon eher ziemlich harter Techno so...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Am Anfang war das doch alles eins, ob hartes bum bum, Trance, Rave, breakbeat, house
    Da war man noch aufgeschlossener
     
  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ?
    Also, das Ding ist aus meiner "Techno-Schluß-Phase", das habe ich auf diversen späteren tapes auch noch drauf.
    Ich meinte eher so von '89 an, und da war es wirklich noch ein starkes Gemisch aus EBM, Kommerz, Techno, Hiphouse, House, etc..

    "My House is your House and your House is mine!"(Casio RZ-1):

    :
    Phuture: "Rise from your grave(House, Acid, Techno und alles zusammen in einem Track)"
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert


    Danke, voll geil!! :supi:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...die Frage war ja nach den Höhepunkten etc..
    Dies war hier einer der absoluten Höhepunkte '93, und gleichzeitig der Beginn vom Ende, da der Kommerz einziehen wollte:

     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...dies ist eine 5teilige Dokumentation die die Zeit um 1990 sehr sehr gut beschreibt, besonders den frankfurter Part.
    Die berliner Sachen um Jankuhn etc. haben uns damals eher nicht bis überhaupt nicht interessiert, das war eher so "Kindergarten-Lustich-Tekkkkno".
    Hier der erste Teil:





     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

  14. Anonymous

    Anonymous Guest

  15. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Geil. Wann kam das raus? Laut Discogs 2002? Klingt irgendwie "älter"
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    '93 war der Anfang vom Ende, danach nur noch Abklatsch...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    nicht von frankfurt, aber zeugs welches in frankfurt sicher auch lief.

    trance den man sich auch heute noch anhören kann, da kein kommerz, war das hier


    neben laurent garnier, war auch er hier für acid eiffel verantwortlich


    und für mich und freunde war das zu der zeit auch trance (viele detroit künstler). lustigerweise sind die meisten künstler davon noch heute aktiv, was man von den ganzen trance ausverkauf projekten deutschlands nicht behaupten kann.
    http://www.discogs.com/Laurent-Garnier-X-Mix-2-Destination-Planet-Dream/release/2860
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

  20. Anonymous

    Anonymous Guest

  21. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ersteres eher nicht, aber beim zweiten kommen mir echt Tränen ey. Hab den Song Jahrzente nicht gehört...
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das beste Thema überhaupt Leute. :supi:
    Klasse das hier erleben zu dürfen.

    Ich zieh hier ein. ;-)



    Da geht mir echt einer flitzen. :lollo:
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ja, ja, Sven Väth, der olle Schranzer.
    :phat:
     
  24. Bernie

    Bernie Anfänger

    Da kam aber auch 10 Jahre später noch viel gutes Zeugs, gerade aus der Strahlenberger
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Irgendwie gabs damals auch noch dieses komische Frankfurt vs. Berlin ding
    Ich kann mich noch erinnern wie ich im Hardwax verlacht worden bin als ich nach irgendwas gefragt hab :lol:
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi: :supi: :supi:
    geiles Thema!!! :phat:
     
  27. danke für den lautfm link , super musik !
     
  28. Ich könnte mir vorstellen, dass das ein MKS-20 mit maximaler Velocity angespielt ist; aber auch in der Korg M1 gab es so ein relativ blechernes Piano, dass bei den House- und Trance-Techno-Leute gerne verwendet wurde.
     
  29. Bernie

    Bernie Anfänger

    Da gabs zwiscjen 2000 und 2007 auch mehrere "Frankfurt meets Köln" Dinger, Batterypark, Electro-Bunker, Electronic Kitchen...
     

Diese Seite empfehlen