Kjaerhus Spectra (Synth!)

R

Rastkovic

Guest
Wenn der Synth den Qualit

Wenn der Synth den Qualitätsstandard der Effekte hält... :)



Spectra by Kjaerhus Audio - Release January 3, 2006

Spectra is a synthesizer plug-in which combines multistage additive synthesis with traditional subtractive synthesis giving you strong sound possibilities ranging from classic synthesizer sounds to re-synthesized instrument sounds and sound morphing. It features a 250 partial additive engine with up to 8 detune-able oscillators per Voice. Up to 100 harmonies can be made on a timeline for re-synthesis and harmony morphing. An audio analyzer is available to convert wave files into harmonies. The subtractive part includes 12 analog modeled filters with resonance, two of those to self-oscillation. Two LFOs are available for tremolo, vibrato and filter modulations. Five flexible multipoint envelopes with looping and time-stretch capabilities are available to control amplitude, filter cut-off, pitch and modulation level for each of the two LFOs. The effect section features Chorus / Flanger, Delay, Phaser and Reverb. A two bank preset system is available for easy program handling; you can for instance browse through one bank and easily save your favorite sounds to the other bank. There is no latency, which makes this the ideal instrument for real time performance in the studio or on stage.


Key Features

Multistage additive and subtractive synthesis
250 partials additive engine
8 detune-able oscillators per voice
Harmony morphing with looping and time-stretch
Analog modeled filters
Polyphonic portamento
Audio Analyzer
2 LFOs with 12 waveforms, sync and sample / hold
5 multipoint envelopes with looping and time-stretch
Waveform presets
Full pedal implementation
Midi Modulation
Midi Learn
Parameter Automation (VST)
256 Voices
Chorus / Flanger, Delay, Phaser and Reverb effects
Sample accurate processing
2 banks preset system for easy program handling
MIDI range filtering
Transpose
Zero Latency
 
tERMoBLUe

tERMoBLUe

.
na, da bin ik ja mal jespannt...wurde ja ooch schon *ewig* a

na, da bin ik ja mal jespannt...wurde ja ooch schon "ewig" angekündigt...
 
Urinstinkt

Urinstinkt

.
-Does not save any data with your project
-After a 14 day trial period, the sound will drop out every 30 seconds
-Limited number of presets

The version of Spectra does not save its data with your Host applicattions project or any external preset formats.
 
escii

escii

..
ah...habe ich wohl nicht gesehen danke...habe nurmal ein wenig mit der Trial herumgespielt und muss sagen:
Es ist der bisher performanteste und am bequemsten zu
bedienende additive Synth (vgl. Vertigo, Whitenoise audio ..., cube,
camelaudio,...)
und man kann ihn 14 Tage uneingeschräönkt nutzen. Cool!
 
Urinstinkt

Urinstinkt

.
Da geb ich dir absolut recht.
Finde den Synth auch ziemlich geil.
Der Sound ist trotz der geringen CPU Belastung doch sehr weich und geschmeidig. Die Effekte dagegen fallen etwas ab.
Hätte man vielleicht sogar besser ganz raus lassen können, wenn sie eh auf dem Niveau der Classic Serie sind und dafür den Preis dann etwas niedriger ;-)
200 € sind mir doch etwas zu teuer. Obwohl mir ja immer noch ein guter Additiver in der Sammlung fehlt.

Hat jemand mit dem Import von Wave Dateien was gescheítes hinbekommen ? Bei mir scheint es nur so, als wenn nur der Lautstärkeverlauf eines Samples analysiert wird. Mit der Ursprünglichen Klangfarbe hats auf jeden Fall so gar nichts zu tun. :?:
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Eigentlich halte ich es bei einen additiven Synth schon fuer ein K.O. Kriterium, wenn man das Spektrum nicht in Echtzeit editieren kann und ein Formant-Filter fehlt auch. Zudem sind die 8 Oszillatoren nur Unisono, das Teil ist imho kein Vergleich zum Cube...
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Kein Wunder, so ohne Morphing und Formant Filter...
 
Urinstinkt

Urinstinkt

.
Naja was genau verstehst du unter Morphing ?
Der Spectra kann ja schon die verschiedenen Klangfarben ineinander morphen. Auf jeden Fall ist es mehr als ein schnödes Überblenden der Gesamtlautstärke.

BTW :
Was hälst du eigentlich von dem Keyboards Zebralette ? Hast du den zufällig ?
Ist ja auch ein additiver. Lohnt es sich dafür die Keyboards zu kaufen ?
Ich lese die Zeitschreift schon ein paar Jahre nicht mehr und kann auch gut drauf verzichten. Für den Podolski aus der selben Schmiede habe ich mir extra eine Ausgabe gekauft, aber der hat mich überhaupt nicht überzeugt.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hmm... also dass was ich beim Spectra an Morphing gesehen hab' war nicht mehr als ein vorberechnetes Ueberblenden der der Spektren, also nix was man per Controller steuern koennte, aber du kannst mich gerne korrigieren. Sowas brauch praktisch keine Rechenleistung...

Die Zebralette hab' ich mir nur kurz angeschaut, sah' fuer mich auf den ersten Blick eher nach Wavetablesynthese aus. Podolski hab' ich erst gar nicht angetestet...
 
K

Kootsch

.
Bei mir läuft der Spectra leider nur sehr bockig (Bildaufbau stockt, Regler reagieren sehr spät etc.)! Na ja... aber das was ich gehört und probiert habe, überzeugte mich auch nicht so wirklich.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben