TAL-J-8 Jupiter-8 Plugin

monophonK

monophonK

|||
Hallo zusammen

Falls noch nicht mitbekommen, TAL hat mit dem J-8 ein Jupiter-8 Plugin veröffentlicht.

Da TAL ausserordnetlich gute Plugins macht und der Entwickler jederzeit freundlich und hilfbereit ist, denke ist es hier ein Post wert 👍

TAL macht selten Sales, darum wer Interesse hat kann vom "20% intro discount" profitieren.

So und jetzt wird das Teil ausprobiert :)
 
Zuletzt bearbeitet:
alexpen

alexpen

||
Bringt nach dem Start die Audio Engine von Bitwig 3.3 zum Absturz :sad:
MacOS Catalina
Ich hoffe, das wird zeitnah behoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Leider keine 32bit Win-Unterstützung mehr :sad:
Naja.. es sind ja tatsächlich nur noch sehr wenigen mit 32bit unterwegs. OK.
 
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
Leider keine 32bit Win-Unterstützung mehr
Sch...und ich wollte schon auf die Seite von Tal rüber surfen.
Na dann muß ich mich nach wie vor mit der vorigen Arturia Version zufrieden geben. Geht ja auch.


Naja.. es sind ja tatsächlich nur noch sehr wenigen mit 32bit unterwegs.
Ich glaub, langsam müßen wir umdenken...wenn wir neue Produkte haben wollen oder brauchen. Wenn ich die UAD-1 Plugins in 64 bit zum laufen bekomme, würde ich darüber nachdenken. Aber 64 bit gibts ja nurmehr ab UAD-2
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Geht möglicherweise mit JBridje (64bit->32bit OS/HOST) .. ich habe dies aber bis heute nicht testen können.
JBridge soll in beide Richtungen funzen = 32bit<->64bit
 
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
Ich werde die nächsten Tage mehr dazu in Erfahrung bringen...langsam reichts mir mit dem Ende von 32 bit von allen Seiten
 
Thomasch

Thomasch

MIDISynthianer
Tom Noise

Tom Noise

|||||
Nur Mac, das wusste ich gar nicht. Ich hab das vor einer gefühlten Ewigkeit gekauft und brauche es mittlerweile nicht mehr.
 
Tom Noise

Tom Noise

|||||
Ich hab das TAL Plugin mal ein bisschen getestet. Finde, das macht einen guten Job als Jupiter 8 Emulation. Aber das war von TAL auch nicht anders zu erwarten.
Denke mal, mittlerweile sind dann genug JP8 Variationen am Markt. Da sollte für jeden Geschmack was dabei sein.
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Pferdekutsche soll ja auch langsam out sein.
32bit ist keines falls langsamer als 64bit. Im Gegenteil. Es adressiert (im Normalfall) eben nur bis zu 4GB (in der Praxis oft max. 3,5GB) an RAM.
Im direkten Test auf dem selben Rechner mit 2GB RAM stelle ich fest, dass die 32bit-OS Verwaltung (eigentlich alles) schneller und weniger RAM-lastiger läuft, als 64bit. Des weiteren nutze ich nach wie vor 32bit-Treiber für ext. Gear (64bit gibt es dafür nicht).

Nur so am Rande.. auch den 4GB-RAM Limit bei 32bit win OS kann man umgehen:



Sorry für's OT.
 
P

PySeq

|||||
langsam reichts mir mit dem Ende von 32 bit von allen Seiten
Wird wohl nicht aufhören. :) Mich nervt es auch, hab' auch nur 32-Bit.
Aber es ist so, wie es immer ist: Verwendet man älteres Computer-Zeugs, muß man halt installieren und verwenden, was es in der Zeit gab.
Ich hab' z.B. Sonicprojects OP-X Pro II, von dem (trotz Oberheim-Emulation) gesagt wurde, daß er ggf. auch ziemlich jupiterhaft klingen können soll (32 Bit).
 
Zuletzt bearbeitet:
Perry Staltic

Perry Staltic

.....
Den gibt's wohl auch nur über dieses neumodische Internetz, aber nicht mehr auf Lochkarten...
 
A

aven

|||||
Wird wohl nicht aufhören. :) snip

Genau, es wird die gleichen Diskussionen in ein paar Jahren geben wenn das Ende von 64 Bit eingeleutet wird... und die meisten von uns werden es auch erleben das die 128 Bit PlugIns eines Tages nicht her laufen... ;-)

Aber nun zum TAL PlugIn...
Wie alle TAL PlugIns finde ich den Jupiter 8 sehr gelungen. Fast gekauft... ;-)
 
Horn

Horn

|||||||||||
Vielen, vielen Dank für den Hinweis! Die TAL-Plug-Ins sind alle toll. Ich freue mich sehr und habe das Plug-In natürlich sofort gekauft!
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||||
klingt ein JP8 echt so? Find das überraschend unspektakulär.

Ich habe mir ein paar der Demos angehört und finde das auch nicht besonders.

Aber ich finde auch den Sound des Originals auf eine gewisse Weise eher unspektakulär, allerdings nicht im negativen Sinn.

Der Jupiter 8 ist für mich eindeutig ein Produktionswerkzeug das eher erst mit Effekten und im Kontext von Mehrspuraufnahmen seinen Qualität zeigt.

Währende andere Synths die alleine schon super klingen dann bei ein paar Spuren klanglich anstrengend werden ist der Jupiter 8 da präzise, elegant und einfacher zu mischen.

Insofern ist er wenn man so will studiotechnisch schon ein deutlich professionelleres Gerät als zum Beispiel ein Juno 60.

Und obwohl ich weder ein Audioesoteriker noch eine Goldohr bin, verstehe ich bis dato den Kult um die Produkte von TAL nicht so ganz. Das sind schon gute Sachen aber die Qualität der Emulationen von Urs Heckmann haben die für mich nicht. Als ich noch Juno 6 und 60 hatte habe die Juno Emulation von TAL mehrmals getestet und dann doch nicht verwendet, obwohl es deutlich praktischer gewesen wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Horn

Horn

|||||||||||
klingt ein JP8 echt so? Find das überraschend unspektakulär.
Ja, ich denke schon. Angesichts all dessen, durch das wir heute verwöhnt sind, ist der Klang eines JP-8 eher unspektakulär. Andererseits ist das so ein Wohlfühl-Synth, der fast immer irgendwie angenehm klingt. Ähnlich wie der Juno. Aber - und jetzt kommt das, was manche überraschen wird - der Juno klingt tatsächlich in mancherlei Hinsicht "besser" oder "aufregender" als der Jupiter, trotz der nominell geringeren Möglichkeiten. Das liegt an der aggressiveren Filter-Resonanz, an dem phasenstarren Sub-OSC, an dem Chorus usw.
 
P

PySeq

|||||
klingt ein JP8 echt so? Find das überraschend unspektakulär.
Da war ja gerade dieses Demo-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Ro9bSmtzYC8


Dazu der alte Testbericht zum Juno 60 (vs. Jupiter 8):


Der Roland Juno-60 hat in meiner persönlichen Synthesizer-Geschichte ein etwas ungewöhnliches Kapitel eingenommen. Immerhin war dessen großer Bruder Jupiter-8 von jeher das Traumobjekt vieler schlafloser Nächte. Genau einen solchen sagenhaften Jupiter-8 hatte ich dann auch günstig bekommen, als ein guter Freund mir den Juno-60 lieh, welcher, so neben dem Jupiter stehend, doch eher zum Lächeln verleitete. David gegen Goliath, könnte man meinen. Ein Sound-Vergleich zwischen Jupiter-8 und Juno-60 sollte entscheiden. Und schon wich es, das Lächeln, gefolgt von Staunen, Sprachlosigkeit und Faszination. Woher hatte der Juno-60 nur diese Streicher? Und dieser spezielle Charme der musikalischen Arpeggio-Bässe? Kaum zu glauben! Schnell war die Sicherheit in punkto Jupiter-8 dahin. Oder besser gesagt einer neuen Gewissheit gewichen, nämlich der, daß der Jupiter 8 nicht unbedingt das Maß aller Dinge darstellt. Wenngleich selbiges Instrument optisch zu den schönsten Synthesizern aller Zeiten zählt, klanglich hervorragende Möglichkeiten bietet, und - vor allem im Dual-/Unisono-Modus - extreme Klangkraft hat: Was der Jupiter-8 interessanterweise nicht erreicht, ist der unwiderstehliche Charme eines Juno-60.

Von "extremer Klangkraft" ist beim Jupiter 8 die Rede, vor allem im Dual-/Unisono-Modus. Und das stimmt auch. Ich bin nicht sicher, ob die Plugins das reproduzieren könne.
Den grundsätzlichen Charakter der Klänge vielleicht, aber nicht immer diesen enormen Druck. Oder was das ist.
Ich finde, er hat oft auch eine "scharfe" "trompetenartige" Seite, die sich dann gut im Mix durchsetzt.
Z.B. der "rollende Bass" in Jan Hammers "Crockett's Theme" war Jupiter 8. Wer hätte das gedacht, einen Polysynth für den Bass einzusetzen, wenn man da auch einen Minimoog stehen hat? Ihm gefiel wohl der Arp. Aber der Sound packt es halt auch.
Ich glaub' auch nicht, daß man mein Lieblingssolo mit was Anderem spielen könnte. Bis heute nichts Vergleichbares gehört. :heyho:

Oder hier. Super, wenn man noch 'ne echte Bläsersektion dazutun kann:

https://www.youtube.com/watch?v=E6TSYy7ikcs

Wenn man bei einem Stück nahezu vom Stuhl kippt und man sich fragt "Was hat nur diesen genialen Sound gemacht?", dann bekommt man oft entweder "Minimoog" oder "Jupiter 8" zur Antwort.

Man kann ihn höchstens in analog nachbauen:

https://www.youtube.com/watch?v=EoXcSSAjjKg
 
Zuletzt bearbeitet:
Horn

Horn

|||||||||||
Das ist m.E. heute alles recht konventionell und nicht nur die spezialisierten Plug-Ins können das, sondern auch viele andere. Aber TAL macht es wie immer gut - preiswerter und besser als Roland und Arturia.
 
verstaerker

verstaerker

*****
grad mal das eine Video angehört.. das klingt schon anders als im plugin.
Besonders Unison.
Naja aber legt man mal selbst Hand an klingt das schon besser ... die presets waren etwas .. naja
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben